Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 2.628 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3
8149



Beiträge: 5.446

18.05.2020 20:01
#16 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Zitat von websconan im Beitrag #14
Kann sich mittlerweile ja geändert haben. Das Studio hat viele Netflix Aufträge und vielleicht ein besseres Ansehen als vor ein paar Jahren. Da kommen vielleicht Sprecher zurück die das Studio eher gemieden haben.

Für sowas genügt nicht Ansehen. Das braucht Rekonziliation, was ich bezweifle, dass einer von beiden Seiten angeregt haben wird.

Begas


Beiträge: 1.799

19.05.2020 05:36
#17 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Eine sehr mittelprächtige Serie: unrealistische Rollenbilder, löchrige Story und alles etwas lahm: ein schwarzer Schwuler, der im Hollywood der 40er Jahre beruflich und menschlich Erfolg hat, eine sehr kuriose Darstellung von Rock Hudson, langatmige Folgen mit gestelzt klingenden Dialogen... Ob ich nicht so enttäuscht gewesen wäre, wenn ich zuvor einmal 'Glee' gesehen hätte? Wer weiß...


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

WB2017



Beiträge: 5.590

21.05.2020 10:56
#18 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Trailer 1 - DE:

Nur auf NETFLIX

u.a.
Peter Flechtner, Gerrit Schmidt-Foss, Bernd Vollbrecht, Heike Schroetter

Begas


Beiträge: 1.799

21.05.2020 12:07
#19 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Holland Taylor - Katharina Lopinski...


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.364

21.05.2020 13:03
#20 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Ich habe mir den Trailer nun angesehen und auch wenn es 1-2 Kontinuitäten gibt, klingt das ganze Ding nicht gut. Auch spielerisch klingt vieles im Trailer wirklich schlecht und einige Besetzungen sind sehr...meh.


websconan



Beiträge: 278

21.05.2020 13:04
#21 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Wow, der Synchrotrailer klingt meiner Meinung nach recht gut. Hätte ich Daniel Anderson garnicht zugetraut. Kontinuitäten werden auch hier und da eingehalten und es klingt auch recht gut. Bin gespannt auf die fertige synchro. Auch wenn selbst unter TV+ mit einer anderen Regie bestimmt hier und da im Spiel mehr drin gewesen wäre. Kann aber auch am Zeitdruck von Netflix hier liegen.

Chat Noir


Beiträge: 6.677

21.05.2020 13:05
#22 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Mir gefällt's auch gar nicht. Mit Ausnahme von Peter Flechtner finde ich alle Männer im Trailer fehlbesetzt. Lichtblicke sind für mich Jill Böttcher und Julia Meynen; aber auch nur, weil ich die so selten höre.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.613

21.05.2020 13:11
#23 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Pöah, ist diese Serie wieder so überzogen edgy, dem Trailer nach zu gehen. Jim Parsons Rolle nervt mich besonders.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

CrimeFan



Beiträge: 1.495

21.05.2020 13:24
#24 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Bis auf Peter Flechtner und Gerrit Schmidt-Foß ist der Trailer nur so lala. Es klingt irgenwie alles Komisch.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.613

21.05.2020 13:34
#25 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Könnte das an der Vorlage liegen?


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

websconan



Beiträge: 278

21.05.2020 13:39
#26 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Sollten wir nicht langsam wissen, dass die Trailer Abmischungen Bei Netflix immer „schlechter“ klingen wie das Finale Produkt? Lassen wir uns überraschen. Die Synchro ist aufjedenfall kein Totalausfall, wie man bei der Regie sonst so bekommt...

Chat Noir


Beiträge: 6.677

23.05.2020 14:13
#27 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Rolle                    (Darsteller)               Synchronsprecher
Jack Castello (David Corenswet) Henning Nöhren
Raymond Ainsley (Darren Criss) Nicolás Artajo
Camille Washington (Laura Harrier) Jannika Jira
Richard "Dick" Samuels (Joe Mantello) Bernd Vollbrecht
Ernest "Ernie" West (Dylan McDermott) Peter Flechtner
Roy Fitzgerald (Jake Picking) Oliver Bender
Archie Coleman (Jeremy Pope) Fabian Kluckert
Ellen Kincaid (Holland Taylor) Katharina Lopinski
Claire Wood (Samara Weaving) Jill Böttcher
Henry Wilson (Jim Parsons) Gerrit Schmidt-Foß
Avis Amberg (Patti LuPone) Heike Schroetter
Henrietta Castello (Maude Apatow) Julia Meynen

Studio: TV+Synchron Berlin – A KEYWORDS STUDIO
Übersetzung: Erich Sooter
Dialogbuch: Detlef Klein, Daniel Anderson
Dialogregie: Detlef Klein, Daniel Anderson
Aufnahme: David Grundmann, Alexander Ott
Schnitt: Anne Fischer, Sandra Ziegenbalg
Mischung: Christian Riegel
Aufnahmeleitung: Christiane Linde
Produktionsleitung: Mandy Lindner
Betriebsleitung: Thomas Wolfert


"We all take the gift of life for granted, if only we could slow things down because before you knew it, the gift is gone."

websconan



Beiträge: 278

24.05.2020 15:15
#28 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Was ich gut finde, das hier zwei Autoren/Regisseure am Werk sind/waren und nicht nur eine Person. Vielleicht gut für die Qualität.

Psilocybin


Beiträge: 385

24.05.2020 16:41
#29 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Eigentlich ist es schöner, wenn nur ein Regisseur an einem Film oder Serie arbeitet. Am besten schreibt derjenige auch das Dialogbuch.
Der Grund ist ganz einfach: Führung, Stil und Vision. Wenn zwei Leute daran arbeiten, kann es passieren, dass das Endergebnis nicht wie aus einem (Er) Guss klingt.

CrimeFan



Beiträge: 1.495

24.05.2020 18:37
#30 RE: Hollywood (USA, 2020-) Zitat · antworten

Finde auch die Mischung aus Klein und Anderson ziemlich "Absurd". Das könnte zu Emanzen Qualitätsunterschieden führen.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz