Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 603 mal aufgerufen
 Games
Lacront


Beiträge: 37

28.04.2020 16:53
Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Hallo zusammen

Wie so viele mit aktuell zu viel Zeit am Hals möchte ich einem lange aufgeschobenen Projekt mal wieder zu neuem Schub verhelfen: Informationen zur deutschen Version des Spieleklassikers Titanic - Adventure out of Time von Cyberflix aus dem Jahr 1996 zusammen zu tragen, zu der man im Netz bislang noch absolut nichts Substantielles findet. Ich hab das Spiel damals rauf und runter gespielt, und so ziemlich alle möglichen Szenarien, Varianten sowie alle acht möglichen Enden durchprobiert, da es halt genau in die Zeitspanne eines ohnehin vorherrschenden Titanic-Hypes durch James Camerons Blockbuster von 1997 und den TV-Zweiteiler mit Catherine Zeta-Jones von 1996 fiel.

Wie in diesem Thread nachzulesen, könnte man zur Annahme gelangen, dass Stephan Schwartz bei der deutschen Bearbeitung möglicherweise irgendwie involviert war. Allerdings könnte damit genauso gut die Lokalisierung des Spiels Raumschiff Titanic gemeint sein, das etwa in derselben Zeitspanne herauskam. Leider kann man das entsprechende Interview beim Adventure-Treff nicht mehr aufrufen, um dies zu verifizieren. Was allerdings unbestreitbar auch für Titanic - Wettlauf gegen die Zeit gilt: damals ist man bei Lokalisierungen von PC-Spielen einfach noch nicht so professionell vorgegangen wie bei Filmsynchronisationen, und das merkt man leider an diversen Stellen in der deutschen Version. Es gibt in Bezug auf die Stimmen und Sprecher einige doch sehr bemerkenswerte und bizarre Unterschiede zur Originalversion, die sich nicht immer mit Übersetzungs-Ungenauigkeit rechtfertigen lassen:

- Generell fehlen in der deutschen Fassung sehr viele Animationen der "Puppet Actors" (so wurde damals glaube ich die Technologie von Cyberflix bezeichnet), die über das Dialog-Darstellen hinausgehen, wie z.B. Türgeräusche beim Hinzutreten von anderen Figuren, Lady Georgias Trinken des Gegengifts, Übergabe von Gegenständen, einzelne Gesichtsbewegungen nach links und rechts, Lacher etc. Gerade bei Pastor Troutts Geständnis in der letzten Sinksequenz geht da eine der charmantesten Szenen des Spiels leider komplett verloren, ohne allzu viel spoilern zu wollen.
- Bei Close-up-Screens von Gegenständen, die im Dialog zum Zeigen überreicht werden, wird in der OV manchmal noch sehr viel mehr erläutert, während es in der deutschen Fassung fast immer bei einem "Schauen Sie das mal an." bleibt.
- Diverse Satzpassagen verschiedener Figuren wurden beim Übersetzen wohl schlicht vergessen (spontan fallen mir einzelne Sätze von Penny Pringle, Daisy Cashmore und Beatrix Conkling ein) und sind in den einblendbaren Untertiteln leider auch nur teilweise übersetzt.
- Die Tonaufnahmequalität ist nur bei einzelnen Figuren einigermassen "klar", aber auch das nicht ganz konsequent. Penny Pringle hat z.B. für den Grossteil des Spiels sehr klaren deutschen Dialog, einzelne Passagen und auch sämtliche Dialoge nach der Kollision mit dem Eisberg sind aber in der gewohnt "gefilterten Qualität" der anderen Sprecher. Was am Ende fast so klingt, als ob da vielleicht tatsächlich zwei Sprecherinnen zum Einsatz kamen?
- Mehrmals wurden Dialogpassagen und Antworten auf die angewählten Dialogoptionen komplett vertauscht. So sind z.B. das Gespräch mit Willi und dem Oberst im Café Parisien oder das Gespräch mit Shailagh vor ihrer Kabine komplett sinnentstellt, da Antworten auf komplett andere Fragen gegeben werden oder auch ganz wegfallen. Hier muss man tatsächlich die OV spielen um zu verstehen, was eigentlich gemeint war. Zudem haben die immer nur im Doppelpack auftretenden Gorse-Joneses teilweise ihre Dialogpassagen getauscht, kurioserweise aber trotzdem passende Animationen dazu.
- An einer Stelle im Spiel kann man ein Gespräch zwischen Sasha Barbicon und Oberst Zeitel belauschen, das in der OV je nachdem, ob man einen oder beide der zu erlangenden Gegenstände schon hat oder nicht, auch erheblich im Inhalt ändert. In der deutschen Fassung fehlen Zeitels Gesprächsfetzen komplett und die von Sasha bleiben immer gleich, egal welche Gegenstände man nun hat oder nicht. Und sie werden einfach zweimal hintereinander identisch eingespielt.
- Natürlich wurden für die deutsche Fassung auch verschiedene Nazi-Anspielungen zensiert, z.B. wurde bei der Zeitung zu Spielbeginn auf dem Bett das kleine Inserat oben links gleich darunter einfach nochmals dupliziert, so dass aus "Nazi Bombers Attack City" nur "Bombers Attack City" wurde. Auch das Konterfei von Adolf Hitler wurde im "idealen Spielende" aus dem Fotoalbum getilgt - allerdings wird der zugehörige Monolog gleich zweimal eingespielt, was bei den dann folgenden Fotos teilweise zu einer holperigen Übereinstimmung führt.
- Manche Interpretationen der Sprecher sind wahrlich eigenwillig... Ich habe jedenfalls nicht schlecht gestaunt, als ich Leyland Trask zum ersten Mal in der Originalfassung gehört habe.
- Der Vermieter zum Spielbeginn ist in der OV eine Vermieterin. Und höchstwahrscheinlich ist es derselbe Sprecher wie Carlson selbst und auch sein Vorgesetzter in der Rückblende, wenn man die Taschenuhr anklickt. Überhaupt haben wohl sehr viele Figuren dieselben deutschen Stimmen.

Und diese Liste lässt sich noch beliebig fortsetzen. Dennoch finde ich die deutsche Fassung insgesamt betrachtet dennoch gelungen, da sie vielerorts zumindest sehr gut geschauspielert ist und der Text summa summarum recht genau übersetzt wurde - auch wenn man das dann teilweise an der Lippensynchronität merkt.

Für den deutschen Vertrieb zeigte sich Bomico verantwortlich, damals in Dreieich bei Frankfurt angesiedelt, was damit auf eine Offenbacher Bearbeitung schliessen lässt. Ich erkenne leider niemanden im Sprecherensemble eindeutig, und wäre hier um jede Mithilfe beim Identifizieren dankbar. Die Cast-Reihenfolge habe ich mal vom IMDB-Eintrag des Spiels übernommen, obwohl da weder nach Appearance-Order oder gar nach Wichtigkeit geordnet wurde. Ausserdem habe ich nur die Schauspieler gelistet, da die meist US-amerikanischen "Puppet-Actors" teilweise auch in der OV von Voice Actors mit britischem Akzent übersprochen wurden, so nehme ich anhand des IMDB-Casts an.

Kevin Garrett: Sasha Barbicon - Stephan Schwartz
Erik S. Quist: Eric Burns (& Stephanie)
Lona Livingston: Daisy Cashmore
Michael Prescott: Andrew Conkling - Stephan Schwartz
Jennifer Coffin: Beatrix Conkling
Tom Appleton: Vlad Demonic - Johannes Steck
Stefano Magaddino: Henry & Ribeena Gorse-Jones - Wolff von Lindenau/Peter Heusch?
Judy D. Haston: "
Jay Staub: Jack Hacker
Michelle Papa: Shailagh Hacker
Sean M. Allen: Willi von Haderlitz
Joe Loesch: Lord Charles Lambeth - Joachim Pütz
Biz Lyon: Lady Georgia Lambeth
Eric Whited: Liftboy
Stacey Heinecke: Claris Limehouse
John Mayer: Offizier Morrow - Peter Heusch
Pamela Hurley: Penny Pringle - Sonngard Dressler?
James Richardson: Zahlmeister - Claus-Peter Damitz/Joachim Pütz?
Rand Cabus: Buick Riviera - Joachim Pütz
Alex Tschetter: Seemann 1 - Stephan Schwartz
Michael Kennedy: Seemann 2
Bob Clouse: Seemann 3
Tom Parkhill: Max Seidelmann - Walter Gontermann/Michael Lucke?
Terry Sneed: Steward Smethells - Michael Lucke
Douglas C. Rocket: Heizer
Phil Campbell: Leyland Trask - Michael Lucke
Ed Wright: Pastor Troutt - Peter Heusch
William Benson: Oberst Zeitel - Johannes Steck

Weitere "Voice Only"-Rollen:
Frank Carlson selbst - Helmut Winkelmann/Nick Benjamin?
Nachrichtensprecherin
Vermieter - Helmut Winkelmann
Carlsons Vorgesetzter - Helmut Winkelmann
Stimme auf Grammophon im Schiffskoffer

Ich vermute, folgende Figuren haben dieselben Sprecher:
- Frank Carlson, der Vermieter und Carlsons Vorgesetzter
- Henry Gorse-Jones und Pastor Troutt
- Shailagh Hacker und Claris Limehouse
- Ribeena Gorse-Jones und Daisy Cashmore
- Lord Charles Lambeth und Buick Riviera
- Sasha Barbicon und Seemann 1
- Nachrichtensprecherin und Lady Georgia Lambeth


So! Dann hoffe ich, irgendjemand kann hier irgendetwas in jedweder Form beisteuern - und seien es auch nur weitere Unterschiede der diversen Fassungen.

Cheerio!


dlh


Beiträge: 12.389

28.04.2020 17:08
#2 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Kevin Garrett: Sasha Barbicon -> Stephan Schwartz
Michael Prescott: Andrew Conkling -> Stephan Schwartz
Alex Tschetter: Seemann 1 -> Stephan Schwartz
Stefano Magaddino & Judy D. Haston: Henry & Ribeena Gorse-Jones -> Henry: Wolff von Lindenau (oder Peter Heusch?)
Tom Parkhill: Max Seidelmann -> Walter Gontermann (?)
Ed Wright: Pastor Troutt -> Peter Heusch
Frank Carlson selbst -> Nick Benjamin (?)

Der Vermieter und Carlsons Vorgesetzter haben denselben Sprecher, bin aber gerade nicht sicher, ob das auch N. Benjamin ist. Offenbacher Bearbeitung dürfte jedenfalls stimmen.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Nur ein Fan


Beiträge: 354

28.04.2020 17:13
#3 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Andrew Conkling → Stephan Schwartz
Penny Pringle → Sonngard Dressler?
Max Seidelmann → Michael Luke
Frank Carlson → Helmut Winkelmann
Vermieter → Helmut Winkelmann
Carlsons Vorgesetzter → Helmut Winkelmann


Begas


Beiträge: 1.799

28.04.2020 17:17
#4 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

James Richardson: Zahlmeister -> Claus-Peter Damitz


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

Nur ein Fan


Beiträge: 354

29.04.2020 09:10
#5 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Zitat von Lacront im Beitrag #1
Was allerdings unbestreitbar auch für Titanic - Wettlauf gegen die Zeit gilt: damals ist man bei Lokalisierungen von PC-Spielen einfach noch nicht so professionell vorgegangen wie bei Filmsynchronisationen, und das merkt man leider an diversen Stellen in der deutschen Version. Es gibt in Bezug auf die Stimmen und Sprecher einige doch sehr bemerkenswerte und bizarre Unterschiede zur Originalversion, die sich nicht immer mit Übersetzungs-Ungenauigkeit rechtfertigen lassen:

Ich glaube nicht, dass man dies so allgemein behaupten kann. Ich glaube viel mehr, dass es sich bei dem Spiel einfach um eine Billigsynchro bzw. um eine billige Bearbeitung handelt, wie man sie – leider – bis zur heutigen Zeit immer wieder erlebt. Es gibt andere Beispiele von guten Bearbeitungen und Vertonungen, welche zur gleichen Zeit herauskamen. So wären beispielsweise Bathomets Fluch 1 (1996) und Toonstruck (1996) zu nennen. Oder auch Monkey Island 3 (1997) und Blade Runner (1997). Nicht zuvergessen The Dig (1995)!
Der einzige Fluch seinerzeit war die Komprimierung der Audiodateien. Hier wurden teils nicht standardisierte Verfahren verwendet, welche zu grausigen Ergebnissen führten – aber Hauptsache vertont und es passt auf die CD bzw. der 90er PC mit der SoundBlaser 16 schafft es auch.


Kirk20



Beiträge: 2.184

29.04.2020 10:54
#6 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Zu erwähnen sei auch noch als Positiv-Beispiel aus Offenbach: Simon the Sorcerer 1 (1994) und 2 (1995). Wobei der zweite Teil ja leider auch das von dir erwähnte Komprimierungsproblem hat.


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

Lacront


Beiträge: 37

29.04.2020 11:13
#7 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Wow, danke schon mal für die ersten Ergänzungen! Gerade Stephan Schwartz auf drei (!) Rollen überrascht mich doch sehr, auch in punkto Wandelbarkeit. Ich habe da wohl schlicht zu sehr seinen eher hellen Tom-Cruise-Modus der 80er im Ohr gehabt.

Und natürlich darf man die Aussage wegen der eher billig geratenen deutschen Bearbeitungen solcher PC-Spiele damals nicht als absolute Aussage ansehen, weder von mir noch von Stephan Schwartz in diesem ominösen Interview. Wie von euch aufgezeigt gibt es ja genügend hervorragende Gegenbeispiele und meistens lag es wohl - wie auch richtig angemerkt - schlicht am damals halt noch etwas eingeschränkteren "technischen Korsett" solcher Bearbeitungen.

Gastan


Beiträge: 18

29.04.2020 12:35
#8 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Vlad Demonic - Johannes Steck
Lord Charles Lambeth - Joachim Pütz
Oberst Zeitel - Johannes Steck
Henry - Peter Heusch
Offizier Morrow - Peter Heusch
Zahlmeister - Joachim Pütz
Buick Riviera - Joachim Pütz
Max Seidelmann - Michael Lucke
Steward Smethells - Michael Lucke
Leyland Trask - Michael Lucke
Frank Carlson - Helmut Winkelmann

Lacront


Beiträge: 37

30.04.2020 15:05
#9 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Vielen Dank für die weiteren Ergänzungen, Gastan.

Zitat von Nur ein Fan
Penny Pringle → Sonngard Dressler?


Hier würde mich interessieren: Hörst du auch zwei verschiedene Sprecherinnen im Sample oder täuscht da einfach die Aufnahmequalität in der zweiten Hälfte des Spiels?

Abed Nadir



Beiträge: 56

01.05.2020 15:11
#10 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Zitat von Begas im Beitrag #4
James Richardson: Zahlmeister -> Claus-Peter Damitz


Nicht Damitz.

Begas


Beiträge: 1.799

02.05.2020 17:01
#11 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Wer dann?


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

Avenger


Beiträge: 1.442

30.05.2020 14:14
#12 RE: Titanic - Wettlauf gegen die Zeit (1996) Zitat · antworten

Der Zahlmeister ist Joachim Pütz. Die Rolle wurde schon so identifiziert. Ja eine entfernte Ähnlichkeit mit Damitz kann ich durchaus nachvollziehen.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz