Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 4.208 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2
Jaden


Beiträge: 1.798

09.08.2020 17:00
Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Hyouka
氷菓 Hyouka



"Hotaro ist ein eher passiver Junge, weshalb es auch dem Druck seiner älteren Schwester bedarf, dass er dem Klub für klassische Literatur an seiner Schule beitritt. Während der Klubaktivitäten stoßen er und die drei anderen Mitglieder auf einen seltsamen Vorfall, der bereits 33 Jahre zurückliegt und mit dem Onkel eines der Mädchen im Klub zu tun hat. Die den Vorfall betreffenden Hinweise sind dabei in einer Sammlung an Geschichten mit dem Titel „Hyouka“ zu finden, welche vor langer Zeit im Klub entstand."


Figur (japanischer Sprecher) deutscher Sprecher

Hotaro Oreki (Yuuichi Nakamura) Jan Makino Julius Jellinek, Max Felder, Ricardo Richter, (Nico Sablik)
Eru Chitanda (Satomi Satou) Saskia Glück Julia Fölster, Linda Fölster
Satoshi Fukube (Daisuke Sakaguchi) Constantin von Jascheroff Dirk Petrick, Sebastian Fitzner
Mayaka Ibara (Ai Kayano) Laura Elßel Laura Elßel, Jodie Blank

Tomoe Oreki (Satsuki Yukino) Peggy Polow Sonja Spuhl, Giuliana Jakobeit
Yoko Itoigawa (Mami Koyama) Arianne Borbach Marina Krogull, Denise Gorzelanny
Masashi Tougaito (Ryoutarou Okiayu) Konrad Bösherz Jannik Endemann, Amadeus Strobl
Kurako Eba (Aoi Yuuki) Jennifer Weiß Alice Bauer, Patrizia Carlucci
Takeo Kaito (Katsuyuki Konishi) Benno Lehmann Amadeus Strobl
Takeo Katsuta (Yuuki Tai) Jonas Frenz Henning Nöhren, Marcel Mann
Yuri Kounosu (Minori Chihara) Peggy Polow Sarah Alles, Maximiliane Häcke
Junya Nakajou (Takayuki Kondou) Stefan Bräuler Peter Lontzek, Nick Forsberg
Mamiko Senoue (Ryou Hirohashi) Bettina Kenney Léa Mariage, Sarah Tkotsch
Jirou Sugimura (Miyu Irino) Carlos Fanselow Vincent Borko, Marco Eßer
Midori Yamanishi (Ami Koshimizu) Jana Kozewa Josphine Schmidt
Misaki Sawakiguchi (Mariya Ise) Rieke Werner Samira Jakobs, Marie Hinze
Tomohiro Haba (Atsushi Abe) Marcel Mann Michael Ernst, Fabian Hollwitz
Fuyumi Irisu (Yukana) Esra Vural Lea Kalbhenn, Leonie Dubuc
Ayako Kouchi (Masumi Asano) ? Kristina Tietz
Shouko Yuasa (Naomi Shindou) Ann Vielhaben Jill Schulz
Jirou Tanabe (Jun Fukuyama) Sebastian Kluckert Michael Baral, Bastian Sierich
Muneyoshi Kugayama (Toshiyuki Morikawa) ? Konrad Bösherz, Niclas Lutz
Koreyuki Tani (Yoshihisa Kawahara) ? Sebastian Kluckert
Kaho Juumonji (Saori Hayami) ? Arlette Stanschus, Birte Baumgardt

Synchronstudio: Think Global Media GmbH, Berlin
Dialogbuch: Philip Süß, Julia Bautz (15, 16, 21 & 22), Tom Sielemann (2, 9-11, 13-14)
Dialogregie: Philip Süß


Figur                    (japanischer Sprecher)      deutscher Sprecher
Hotaro Oreki (Yuuichi Nakamura) Julius Jellinek Max Felder, Ricardo Richter, (Nico Sablik)
Eru Chitanda (Satomi Satou) Julia Fölster Linda Fölster
Satoshi Fukube (Daisuke Sakaguchi) Dirk Petrick Sebastian Fitzner
Mayaka Ibara (Ai Kayano) Laura Elßel Jodie Blank

Tomoe Oreki (Satsuki Yukino) Sonja Spuhl Giuliana Jakobeit
Yoko Itoigawa (Mami Koyama) Marina Krogull Denise Gorzelanny
Masashi Tougaito (Ryoutarou Okiayu) Jannik Endemann Amadeus Strobl
Kurako Eba (Aoi Yuuki) Alice Bauer Patrizia Carlucci
Takeo Kaito (Katsuyuki Konishi) Amadeus Strobl
Takeo Katsuta (Yuuki Tai) Henning Nöhren Marcel Mann
Yuri Kounosu (Minori Chihara) Sarah Alles Maximiliane Häcke
Junya Nakajou (Takayuki Kondou) Peter Lontzek Nick Forsberg
Mamiko Senoue (Ryou Hirohashi) Léa Mariage Sarah Tkotsch
Jirou Sugimura (Miyu Irino) Vincent Borko Marco Eßer
Midori Yamanishi (Ami Koshimizu) Josphine Schmidt
Misaki Sawakiguchi (Mariya Ise) Samira Jakobs Marie Hinze
Tomohiro Haba (Atsushi Abe) Michael Ernst Fabian Hollwitz
Fuyumi Irisu (Yukana) Lea Kalbhenn Leonie Dubuc
Ayako Kouchi (Masumi Asano) Kristina Tietz
Shouko Yuasa (Naomi Shindou) Jill Schulz
Jirou Tanabe (Jun Fukuyama) Michael Baral Bastian Sierich
Muneyoshi Kugayama (Toshiyuki Morikawa) Konrad Bösherz Niclas Lutz
Koreyuki Tani (Yoshihisa Kawahara) Sebastian Kluckert
Kaho Juumonji (Saori Hayami) Arlette Stanschus Birte Baumgardt

Synchronstudio: EuroSync GmbH, Berlin / Oxygen Sound Studios, Berlin / TNT Media GmbH, Berlin / VSI Synchron GmbH, Berlin / SDI Media Germany GmbH
Dialogbuch: Ulrike Lau / Stefan Wellner / Christian Zeiger / Charlotte Uhlig / Rieke Werner / Birte Baumgardt / Nicole Hise / Patrick Keller / Frank Preissler / David Turba
Dialogregie: Petra Barthel / Stefan Wellner / Christian Zeiger / René Dawn-Claude / Rieke Werner / Birte Baumgardt / Velin Marcone / Patrick Keller / Frank Preissler / David Turba

Der Titel scheint in Deutschland beliebter zu sein als gedacht. Könnte mir deshalb gut vorstellen, dass der irgendwann doch noch hier erscheinen wird. Würde ich persönlich jedenfalls sehr begrüßen. Meiner Meinung nach der beste Titel aus dem Hause Kyoto Animation.
- Bei dem Nebencast könnte man Abstriche machen. Das Hauptrollenquartett sollte jedoch sitzen.
- Hotaro Oreki ließ anfangs recht schnell an Sablik denken. Der klingt mir mittlerweile allerdings schon eine Spur zu reif. Jellinek, ähnlich angelegt wie in Terror in Tokio, würde ich super finden. Felder würde aber auch sehr gut draufliegen.
- Eru schreit förmlich nach Fölster. Vielleicht ist Hamburg kein Hindernis.
- Elßel hört man aktuell relativ oft, möchte sie dennoch hier nicht missen müssen.





Deutscher Trailer:

Chat Noir


Beiträge: 7.846

10.08.2020 20:42
#2 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Schöne Spekulation, wenngleich mir Julius Jellinek für Houtarou zu "aufgeregt" wäre. 😊 In Hamburg fände ich Timo Kinzel ganz cool.

Jaden


Beiträge: 1.798

15.08.2020 16:30
#3 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Echt? Ich finde eigentlich, dass Jellinek, sofern er sich ähnlich wie in Terror in Tokio oder zuletzt bei Golden Kamuy zurücknimmt, ganz gut vom Gesicht kommen würde. Felder müsste sich für die Rolle wohl am wenigsten verbiegen, dürfte auch super funktionieren, allerdings genießt Jellinek den Status, dass er in diesem Genre nahezu unverbraucht ist.
Wer schwebt dir denn im Berliner Raum für Oreki vor?

Timo Kinzel ist toll, der darf ruhig öfters in der ersten Reihe spielen. Sollte im Falle einer Lizenzierung die deutsche Fassung in Hamburg entstehen, darf er gerne die männliche Hauptrolle übernehmen. Alternativ könnte ich mir Johannes Semm ganz gut vorstellen. Fölster dann wie gehabt auf Eru und Satoshi Fukube schreit förmlich nach einer Kreuer/Strüven Besetzung.

Chat Noir


Beiträge: 7.846

16.08.2020 18:21
#4 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Ich habe eben nochmal in die Serie reingeguckt und traue ich mich fast nicht, meine Ideen zu verschriftlichen. Bei Oreki kam mir nämlich The Original Timo Kinzel, Ozan Ünal, in den Sinn. Er klingt für mich weiterhin vergleichsweise jugendlich und wäre zudem im Animebereich eine erfrischende Abwechslung nach seinem Toradora-Gastspiel. Die Originalsprecher sind und klingen auch alle echt verflucht alt, weswegen ich Ünal, Neusser, Jascheroff oder Möller auch heute noch in einer deutschen Adaption begrüßen würde.

Anbei meine Vorschläge, ich habe sie mal in eine 2012er und 2020er Spekulationsliste getrennt, dann erscheinen manche Ideen nicht ganz so abwegig. Deine Spekulationen sind gewohnt premium und es wäre ja langweilig, diese einfach nur zu kopieren.

Figur                    (japanischer Sprecher)      [BERLIN 2012]                BERLIN 2020
Houtarou Oreki (Yuuichi Nakamura) [Ozan Ünal] Karim El Kammouchi, Jannik Endemann
Eru Chitanda (Satomi Satou) [Kathrin Neusser] Lisa May-Mitsching, Kristina Tietz
Satoshi Fukube (Daisuke Sakaguchi) [Constantin v. Jascheroff] Henning Nöhren, Till Völger, N. Lutz
Mayaka Ibara (Ai Kayano) [Kaya Marie Möller] Laura Elßel, Inken Baxmeier

Tomoe Oreki (Satsuki Yukino) [Dascha Lehmann] Isabelle Schmidt, Wicki Kalaitzi
Youko Itoigawa (Mami Koyama) [Ulrike Möckel] Nina Herting, Ilona Schulz
Masashi Tougaito (Ryoutarou Okiayu) [Marcel Collé] Adam Nümm
Kurako Eba (Aoi Yuuki) [Julia Stoepel] Rieke Werner
Takeo Kaitou (Katsuyuki Konishi) [Robin Kahnmeyer] Oliver Bender
Takeo Katsuta (Yuuki Tai) [Konrad Bösherz] Konrad Bösherz
Yuri Kounosu (Minori Chihara) [Franca Orlia] Betty Förster, Josefin Hagen
Jun’ya Nakajou (Takayuki Kondou) [Peter Lontzek] Bernd Egger
Mamiko Senoue (Ryou Hirohashi) [Angelina Geisler] Yamuna Kemmerling
Jirou Sugimura (Miyu Irino) [Benjamin Stöwe] Paul-Lino Krenz, Hannes Maurer
Midori Yamanishi (Ami Koshimizu) [Tanya Kahana] Lina Rabea Mohr, Alice Bauer
Misaki Sawakiguchi (Mariya Ise) [Julia Meynen] Friedel Morgenstern
Tomohiro Haba (Atsushi Abe) [Rainer Fritzsche] Michael Wiesner
Fuyumi Irisu (Yukana Nogami) [Sarah Riedel] Laurine Betz
Ayako Kouchi (Masumi Asano) [Marie-Luise Schramm] Giovanna Winterfeldt
Shouko Yuasa (Naomi Shindou) [Anita Hopt] Daniela Molina
Jirou Tanabe (Jun Fukuyama) [Nico Sablik] Wilhelm Garth
Muneyoshi Kugayama (Toshiyuki Morikawa) [Wanja Gerick] Jeremias Koschorz
Koreyuki Tani (Yoshihisa Kawahara) [Jan Makino] Dirk Petrick
Kaho Juumonji (Saori Hayami) [Marie Bierstedt] Nicole Hannak

Synchronstudio: EuroSync, VSI Berlin (2012) / Oxygen Sound Studios, TNT Media (2020)
Dialogbuch & -regie: Petra Barthel, Ulrike Lau, Detlef Klein / René Dawn-Claude, Rieke Werner, Velin Marcone


"We all take the gift of life for granted, if only we could slow things down because before you knew it, the gift is gone."

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 1.039

07.12.2020 02:59
#5 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Ich habe die Serie mal vor langer Zeit gesehen. Damals musste ich bei der Darstellung des Charakters Oreki immer an Julien Haggège denken, der ähnlich wie L in Death Note angelegt war. Mit dieser Monotonie im Duktus. Auch optisch hätte das meiner Meinung nach gut harmoniert.
Vielleicht würde Haggège sogar heute noch funktionieren.

Aus heutiger Sicht kann ich mir Julius Jellinek oder Nico Sablik ganz gut vorstellen. Persönlich finde ich auch nicht, dass Sablik zu tief für ihn wäre.
Auf dem Kumpel von ihm hatte ich damals auch Dirk Petrick gesehen.

Jaden


Beiträge: 1.798

12.12.2020 18:29
#6 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Ich bin weiterhin pro Jellinek oder Felder für den Protagonisten. Allerdings sollte der Titel erst einmal lizenziert werden. In der Regie darf dann gerne Christian Zeiger, René Dawn-Claude, Rieke Werner oder Birte Baumgardt Platz nehmen.

Jaden


Beiträge: 1.798

10.06.2021 12:30
#7 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Aktuell schwappen immer mehr ältere Titel nach Deutschland. Als nächstes bitte der hier. Es herrscht reges Interesse!

Jaden


Beiträge: 1.798

01.11.2021 20:24
#8 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Da man bei Animoon jetzt wohl offenbar auch noch EuroSync beauftragt, wünsche ich mir fast schon, dass Hyouka, im Falle einer Lizenzierung, bei Animoon landet.
Hier möchte ich unbedingt eine Berliner Fassung haben. Mit EuroSync und Oxygen gäbe es dann auch zwei überaus schöne Optionen.

Jaden


Beiträge: 1.798

24.12.2021 20:05
#9 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Erscheint hierzulande nun endlich doch noch, Publisher ist KSM Anime.
DE-Release: 19.05.2022

Zudem:
Think Global Media GmbH, Berlin

CrimeFan



Beiträge: 4.056

24.12.2021 20:29
#10 RE: SPEKULATION: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Manchmal frage ich mich schon, was Think Global machen würde, wenn sie nicht Koch als Partner hätten Aber ehrlich, seit dem sind sie von einen mittelprächtigen Studio zu einen der besten geworden. Bin für ihre Arbeiten gerade im Asiabereich immer sehr dankbar.

Jaden


Beiträge: 1.798

28.12.2021 12:00
#11 Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Think Global Media macht zwar recht viel für Koch Media, kamen in deren Anime Sparte bislang jedoch nur sehr selten zum Zuge. Umso erfreulicher, dass man sich gerade bei diesem Titel für sie entschieden hat. Berlin gab es zuletzt kaum bei Animes mit Schulsetting.

Der Titel macht audiovisuell auch ganz schön was her, ich hoffe, das spiegelt sich dann auch in der deutschen Synchronfassung wieder, insbesondere da die Serie teils sehr dialoglastig daherkommt. Dürfte auch recht interessant werden, wer dann in der Regie Platz nehmen wird.

Jaden


Beiträge: 1.798

09.02.2022 20:15
#12 RE: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Da mit Think Global Media nun das bearbeitende Studio feststeht, gibt es von mir an der Stelle nochmals eine Gegenüberstellung meiner Wünsche und den Spekulationen, welche speziell auf Think Global Media zugeschnitten sind.

Figur                  (japanischer Sprecher)      Wunschbesetzung         Spekulation (Think Global Media GmbH)
Hotaro Oreki (Yuuichi Nakamura) Julius Jellinek Max Felder
Eru Chitanda (Satomi Satou) Julia Fölster Daniela Molina, Rieke Werner
Satoshi Fukube (Daisuke Sakaguchi) Dirk Petrick Sebastian Fitzner, Sebastian Kluckert
Mayaka Ibara (Ai Kayano) Laura Elßel Laura Elßel

Ich könnte mit beiden Versionen sehr gut leben :)

Koya-san



Beiträge: 218

09.02.2022 20:18
#13 RE: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Nette Vorschläge. Werner würde ich mir nicht auf chitanda wünschen. Wäre einfach nicht optimal für mich, Molina klingt aber nett. Oder Jodie Blank.
Bin gespannt wer sich in die regie setzt und hoffe auch auf Max Felder oder Nico Sablik für Hotaro Oreki

TheBeron


Beiträge: 14

25.02.2022 08:43
#14 RE: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Koch Media listet auf ihrer Website folgende Hauptsprecher:
Jan Makino
Saskia Glück
Constantin von Jascheroff
Laura Oettel


Chat Noir


Beiträge: 7.846

25.02.2022 18:37
#15 RE: Hyouka (J, 2012) Zitat · antworten

Das werden in der Reihenfolge wohl Oreki, Eru, Satoshi und Mayaka sein. Schöner Cast, wenngleich Saskia Glück im Vergleich zu den anderen altersmäßig etwas jünger daherkommt.

Regie: Philip Süß

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz