Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 4.515 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.785

11.12.2023 00:54
#16 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Der Film und die deutsche Fassung waren einfach nur toll. Ich saß mit der gleichen Begeisterung im Kino, wie damals bei dem Film mit Johnny Depp.

Heute mal leider nicht barrierefrei, weil es zum Abtippen gerade viel ist:

Wonka 1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Wonka 2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Wonka 3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Prinzipal


Beiträge: 194

12.12.2023 22:19
#17 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Die Lieder sind halt so ausgerichtet, dass es über Sprechgesang nicht hinausgeht. Chalamet ist halt kein Sänger. Verglichen zu The Greatest Showman ist Wonka in puncto Gesang eine Lachnummer.

Prinzipal


Beiträge: 194

12.12.2023 22:26
#18 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Tobias Müller hätte seine Parts auch selbst singen können. Was soll der Mist? Dafür hätte es auch nicht einen Amper oder JamzoneStudio gebraucht...

Nyan-Kun


Beiträge: 4.918

12.12.2023 23:01
#19 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Zitat von Prinzipal im Beitrag #18
Tobias Müller hätte seine Parts auch selbst singen können. Was soll der Mist? Dafür hätte es auch nicht einen Amper oder JamzoneStudio gebraucht...

Tobias Müller kann zwar Sprechgesang in Form von Rap, aber richtiges Singen ist nicht seine Stärke. Ich meine mich da zu erinnern, dass er das in einem Interview auch mal erwähnte.

Koya-san



Beiträge: 805

12.12.2023 23:12
#20 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Vielleicht wollte Müller es ja auch gar nicht selbst singen.

Prinzipal


Beiträge: 194

12.12.2023 23:24
#21 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Sprechgesang. Es ist nur Sprechgesang...

jjbgood



Beiträge: 614

13.12.2023 08:56
#22 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Wie funktioniert denn Amper als Gesangstimme zu Müller? Das stelle ich mir als eigentlich recht großen Bruch vor...

AZ3oS


Beiträge: 877

13.12.2023 10:34
#23 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Wenn ich mich richtig erinnere, passiert kein plötzlicher Wechsel von Müller zu Amper, weil erst jemand anderes singt. Dadurch geht es halbwegs auch wenn die beiden wirklich weit auseinander liegen.

HalexD


Beiträge: 1.736

13.12.2023 20:59
#24 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Sie hätten den Kalkofe sprechen und singen lassen können, der kann alles. #inmeinerhosewohnteiniltis

Prinzipal


Beiträge: 194

19.12.2023 22:06
#25 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Bedauerlicherweise konnte Marco Eßer nicht einmal dem Sprechgesang gerecht werden. Ein Auto-Tune Massaker. Die Dialoge hat er unbeschreiblich schön eingefangen, aber der Gesang war...

(Andere Möglichkeit wäre noch, dass Amper oder die Supervision den Auto-Tune zusätzlich wollten. Vielleicht kann Marco Eßer doch singen und es liegt nur am Auto-Tune.)

Looney fan


Beiträge: 884

29.12.2023 19:44
#26 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Ich fand es echt toll synchronisiert aber ja Kalkofe hätte ich gerne lieber gehört

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.133

04.01.2024 21:15
#27 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Toller Film, deutsches Bildmaster und tolle Synchro. Auch der Gesang war mehr als ordentlich. Von den Unkenrufen hier nicht abschrecken lassen.

BlinderPassagier


Beiträge: 136

08.01.2024 14:33
#28 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Würde ich so unterschreiben. Schöne Übersetzugen (auch, dass man wie im Buch Namen teilweise eingedeutscht hat, damit die Gags auch für die (noch) nicht englischsprachigen Jungzuschauer funktionieren, find ich schön, ist ja heute wahrlich keine Selbstverständlichkeit mehr) und die Lieder-Synchros/Gesänge waren IMO auch gelungen, insoweit es die Vorlage hergab. Da habe ich schon DEUTLICH schlimmeres in diversen Disney und co. Filmen zu hören bekommen. Auch, dass der Film gänzlich auf irgendwelche Holzhammermoralereien verzichtet, ist mal ganz ungewohnt nice. Eßer auf Wonka wirkte im ersten Momment ungewohnt jung (er spricht halt auch oft noch viel eTeenie-Rollen), das legte sich dann mit der Zeit aber bzw. hab mich dran gewöhnt. Patrick Winczewski klang für meine Ohren teilweise - vor allem während der Gesangseinlagen - irgendwie sehr nach Bernd Rumpf - seltsam das.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.723

14.03.2024 22:25
#29 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Jemand hier im Forum hatte mal angemerkt, dass Patrick Winczewski als heutiges Double für Friedrich Schoenfelder durchgehen könnte. Das klingt im ersten Moment befremdlich, wenn man ihn in seiner normalen Tonlage kennt, aber WONKA beweist, dass es stimmt: https://voca.ro/146Fmri7jJ17

Looney fan


Beiträge: 884

15.03.2024 00:53
#30 RE: Wonka (USA, 2023) Zitat · antworten

Da gebe ich recht er klingt wie Schönfelder

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz