Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.652 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3
N8falke



Beiträge: 4.774

11.05.2024 15:31
#31 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #30
Es hätte natürlich "Morricone-Ohrenschmaus" und "Gehörgangverstopfungs" Filme heißen müssen.


Ich habe das mal für dich korrigiert, geschätzter dlh.

kogenta



Beiträge: 2.026

11.05.2024 20:13
#32 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von Dennie03 im Beitrag #29
Was sind denn bitte "richtige" und "falsche" Filme? Filme, die nicht deinem Filmgeschmack entsprechen. Ach ja Geschmäcker gibt es da ja nicht. Hab ich vergessen.

Mit Filmgeschmack hat das nichts zu tun. "Falsche" Filme sind diejenigen, die nur gedreht worden sind, um damit Geld zu verdienen. Bei "richtigen" Filmen spielt dagegen auch eine andere Motivation eine große Rolle. Klar?

Gruß, kogenta

Ozymandias


Beiträge: 1.196

11.05.2024 20:48
#33 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #18
Sprache und Stimme sind in Kulturen verankert. Da zu mitteln wird es immer echter Menschen bedürfen. Ein Tom Cruise KANN nicht deutsch sprechen.)


Aber ist nicht eben das - wenn wir uns kurz über den synchronen Tellerrand erheben - das vielleicht ursächlichste Problem unserer Art? Unsere Welt heißt eigentlich Babylon. Acht Milliarden reden - vor allem fröhlich aneinander vorbei.

Nichtverständnis und Unverständnis sind Liebende. Ihre Kinder heißen Apathie. Parallelität. Konflikt. Die Zukunft unserer Art ist das eifrige Schüren eines ausgebrannten Aschehaufens.

Ein aus der KI erwachsendes Verstehen könnte viele Missstände beseitigen, oder zumindest eine der ersten Stufen eines solchen nötigen Aufstiegs darstellen. Und ist es nicht immer schon Aufgabe der Kunst, die Peripherie des Möglichen zu sein? Abzuklopfen, wo unsere Grenzen liegen?

Und sind Grenzen nicht dazu dazu, verschoben zu werden?

Dann würde ich sagen, dass der Synchronisation eine bemerkenswerte Rolle zuteil wird. Vorreiter des Möglichen. Spielwiese des technologischen Verschmelzens. Eine Welt- ein Verständnis. Eine echte Zukunft?

Blickt man hinter die Fassade von Schwund und Verlust, wartet dort ein weites Feld der neuen Möglichkeiten. Wachstum, äußeres wie inneres. Allzu viele Chancen, wirklich zu wachsen ... uns aus dem Tümpel des Heraufbeschworenen zu erheben, werden wir nicht mehr haben.

Ich sehe es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wobei diese Redewendung nicht richtig greift - ein Auge blickt mit mildem Weh. Im anderen blitzt ein neuer Morgen auf. Eine neue Welt.

Edigrieg



Beiträge: 3.051

12.05.2024 06:34
#34 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

--->"Ein aus der KI erwachsendes Verstehen könnte viele Missstände beseitigen, oder zumindest eine der ersten Stufen eines solchen nötigen Aufstiegs darstellen."

-----> Nenne mir nur EIN Beispiel, wo die Entwicklung einer Idee (sozial, wirtschaftlich, politisch, kulturell) primär dafür genutzt wurde, die Menschheit im Guten voran zu bringen....

Ozymandias


Beiträge: 1.196

12.05.2024 06:41
#35 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Das hängt sicherlich von deiner Definition ab. Aus meiner Sicht gibt es enorm viele menschliche Ideen, die auf die eine oder andere Weise Frucht getragen haben. Schönheit geschaffen haben. Entwicklung. Bewusstsein. Nur ... nicht genug. Noch nicht. Und die Zeit wird knapp.

Worauf aber möchtest du hinaus? Dass das Entwickeln von Ideen eingestellt werden sollte? Wenn du dich umblickst, was siehst du dann - eine homogene Art, die auch nur entfernt eine Zukunftsfähigkeit in sich trägt? Dann wäre für mich die Frage, auf welcher Welt du dich gerade befindest.

Ich möchte das Thema aber gar nicht in diese persönlichen Deutungs- und Empfindungsräume abqualifizieren. Schlichtweg, weil es um hier um etwas geht, das es in dieser Form noch nie gab. Insofern greift ein Vergleich mit gewesenenen Konzepten auch nicht.

Dies ist die Zeit, kühn zu denken. Türen aufzustoßen, wo vorher nur Wände waren. Groß zu träumen - denn sonst endet die Zeit der Träumer.

Looney fan


Beiträge: 909

12.05.2024 10:46
#36 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Mit verlaub aber es tut einfach weh sooo viel Stuss auf einmal zu hören und sich diesen KI Sympathisanten anzuhören.
Jede einzelne verstorbene Synchron Legende dreht sich bei deinen Worten im Grab Rum Ozymandias.
Das musste mal gesagt werden.

UFKA8149



Beiträge: 9.576

12.05.2024 21:16
#37 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias im Beitrag #13
Variety bringt gerade (hinter der Paywall) einen Artikel mit dem Titel "Lip-Sync Dubbing Beta Tests Begin in Hollywood".

Die US-Studios arbeiten also mit großer Geschwindigkeit daran, ihre internationalen Dubbing-Sparten via KI-gesteuerter In-House-Produktion nicht mehr auszulagern.

Tom Cruise in allen Sprachen. Per KI mit angepassten Lippenbewegungen, oder eher: komplett angepasstem Gesichtsschauspiel inklusive Lippen. In Perfektion.

Da kann man sich schon fragen, ob es das Synchrongewerbe im Jahr 2030 noch nennenswert geben wird.

Die Zeiten ändern sich.


Den Artikel konnte ich ohne Probleme lesen.
Je nachdem wann ihr den Artikel gelesen habt, habt ihr eine andere Version des letzten Absatzes gelesen.

Vorher:

Zitat
Furthermore, studios will need to secure consent from actors for their faces to be altered with these tools, a step that hasn’t previously been required in dubbing workflows.


Nachher:

Zitat
While studios need to secure consent from actors for some kinds of digital alteration with AI, consent isn't required for lip-sync dubbing, per an exception in the 2023 SAG-AFTRA agreement.



Der Text erwähnt nie, die Punkte die du hier als gesicherte Ziele nennst. Eher das Gegenteil. Im zweiten und dritten Absatz heißt es hingegen:

Zitat
In contrast to AI dubbing, which handles the creation of speech tracks, localizing content with lip-syncing applies only to the visuals — specifically using deep learning models to realistically alter screen actors’ mouth and facial movements to synchronize with the dubbed audio.

While synthetic voices could be used for the dub, so far companies have tended to use human actor voice performances, in collaboration with localization networks. Capabilities can even extend beyond faces to visually translate text depicted in scenes, such as a street sign or TV news ticker.



Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass Produktion irgendwann nur in-house verbleibt, aber das Ziel dieser Tests ist erstmal Lippensynchronität des Bildes, was nicht neu ist.
Auf der Website des Anbieters LipDub AI gibt es verschiedene Beispiele. "Oppenheimer" Lippensynchronität basierend auf der italienischer Menschen-Synchro, aber MKBHD (YT Tech Review) und Ryan Reynolds (Werbevideo) Videos mit KI-Synchros und schlechter Lippensynchronität. Lip-synching AI hatten wir vor einigen Monaten hier schon mal von einem anderen Anbieter besprochen, der es bei einem Netflix-Film verwendete.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.040

28.05.2024 02:16
#38 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Das hat zwar mit Lippensynchronität nichts zu tun, ist aber ansonsten erschreckend gut.

https://www.youtube.com/watch?v=1c1aUWql...annel=Snicklink

Ozymandias


Beiträge: 1.196

28.05.2024 02:38
#39 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von Looney fan im Beitrag #36
Mit verlaub aber es tut einfach weh sooo viel Stuss auf einmal zu hören und sich diesen KI Sympathisanten anzuhören.
Jede einzelne verstorbene Synchron Legende dreht sich bei deinen Worten im Grab Rum Ozymandias.
Das musste mal gesagt werden.


Bitte verzeih, Looney fan, dass ich das erst jetzt sehe. Danke für deinen Wortbeitrag!

Ozymandias


Beiträge: 1.196

28.05.2024 02:40
#40 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von UFKA8149 im Beitrag #37
Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass Produktion irgendwann nur in-house verbleibt, aber das Ziel dieser Tests ist erstmal Lippensynchronität des Bildes, was nicht neu ist.
Auf der Website des Anbieters LipDub AI gibt es verschiedene Beispiele. "Oppenheimer" Lippensynchronität basierend auf der italienischer Menschen-Synchro, aber MKBHD (YT Tech Review) und Ryan Reynolds (Werbevideo) Videos mit KI-Synchros und schlechter Lippensynchronität. Lip-synching AI hatten wir vor einigen Monaten hier schon mal von einem anderen Anbieter besprochen, der es bei einem Netflix-Film verwendete.


Ich halte es für empfehlenswert, sich schon jetzt Gedanken über die Zukunft zu machen. Sie hat die Angewohnheit, sich rasch einzufinden. Mitunter anders, als man dachte. Nicht zwangsläufig immer positiv. Ich möchte aber niemandem meine Sicht aufdrängen. Wer es entspannter sieht, soll es so sehen. Ich wohne diesem Forum schon seit einer Weile bei, und ich habe noch nie solche Veränderungen der Rahmenbedingungen erlebt. Das durch natürliche Umständen bedingte Auslichten der älteren Talentschichten macht sich eh schon bemerkbar. Wenn die zur Verfügung stehende Qualität schwindet, liefert man jungen, veränderungswilligen Redakteuren wenig Argumente, am alten Weg festzuhalten.

Ich mag das Synchrongewerbe. Es fasziniert mich als Schwelle des Kulturübertrags, die in dieser ausgeprägten Form eigentlich nur hier in Deutschland existiert. Mit vielen Vorteilen, aber auch Nachteilen (das Englisch-Verständnis ist in den skandinavischen Ländern nicht zufällig weit ausgeprägter). Ich möchte sie nicht verblassen sehen. Darum: Zur gelungenen Transformation gehört, dass man sich auf die Transformation einstellen kann. Menschen sind für harte Schnitte nicht gemacht.

berti


Beiträge: 17.643

28.05.2024 08:43
#41 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias im Beitrag #40
Es fasziniert mich als Schwelle des Kulturübertrags, die in dieser ausgeprägten Form eigentlich nur hier in Deutschland existiert. Mit vielen Vorteilen, aber auch Nachteilen (das Englisch-Verständnis ist in den skandinavischen Ländern nicht zufällig weit ausgeprägter).

Da wäre ich vorsichtig, hier einen unmittelbaren Zusammenhang zu sehen: In früheren Zeit (vor Tonfilm und Fernsehen) waren die Fremdprachenkenntnisse im skandinavischen Raum (oder den Niederlanden) auch relativ verbreitet, nur betrafen sie dort eher die deutsche als die englische Sprache. Durch Seefahrt geprägte Nationen kommen nicht so leicht um Kontakte zu anderen Sprachräumen herum. Und wenn die Bevölkerungszahl und -dichte insgesamt niedriger ist, kommen junge Leute eher in Versuchung, ins Ausland zu gehen, um sich ausbilden zu lassen oder zu studieren.
Dass man durch Filme und Serien im O-Ton viel stärker mit authentischen Aussprachen konfrontiert wird, ist natürlich korrekt.

HalexD


Beiträge: 1.814

28.05.2024 09:20
#42 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #38
Das hat zwar mit Lippensynchronität nichts zu tun, ist aber ansonsten erschreckend gut.

https://www.youtube.com/watch?v=1c1aUWql...annel=Snicklink

Hier noch eines, genial gemacht.

Ludo


Beiträge: 1.207

28.05.2024 09:40
#43 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #41
Da wäre ich vorsichtig, hier einen unmittelbaren Zusammenhang zu sehen: In früheren Zeit (vor Tonfilm und Fernsehen) waren die Fremdprachenkenntnisse im skandinavischen Raum (oder den Niederlanden) auch relativ verbreitet, nur betrafen sie dort eher die deutsche als die englische Sprache. Durch Seefahrt geprägte Nationen kommen nicht so leicht um Kontakte zu anderen Sprachräumen herum. Und wenn die Bevölkerungszahl und -dichte insgesamt niedriger ist, kommen junge Leute eher in Versuchung, ins Ausland zu gehen, um sich ausbilden zu lassen oder zu studieren.


Hinzu kommt die immer noch relativ große Ähnlichkeit des Englischen mit dem Niederländischen und den festlandskandinavischen Sprachen, insbesondere was die grammatische Struktur und den Satzbau anbelangt. Auch wenn Deutsch ebenfalls eine germanische Sprache ist, so hat sie sich im Vergleich zum NL und den nordischen Sprachen eher weniger verändert, während die gennanten Sprachen im Laufe der Jahrhunderte quasi ihr gesamtes Kasus- und Flexionssystem losgeworden sind. Dänisch bspw. kennt überhaupt keine Flexion mehr in den Verben, da ist alles immer gleich. Das Englische hat ja immer noch das obligatorische "s" in der 3ten Person Sg.

HalexD


Beiträge: 1.814

30.05.2024 17:28
#44 RE: KI - Die Büchse der Pandora? Zitat · antworten

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz