Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 6.845 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3
RGVEDA


Beiträge: 1.071

03.05.2024 19:25
#16 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Rest in Peace. Das ist echt krass. Ist ja auch echt kein Alter :(

Nyan-Kun


Beiträge: 4.934

03.05.2024 20:34
#17 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Selten hat mich eine Todesmeldung so sehr runtergezogen wie diese. Mir fehlen da echt die Worte, außer das mit Jörg Hensgtler sehr fehlen wird.

Möge er in Frieden ruhen.

Edit: Jetzt wo ich nun etwas gefasster bin möchte ich zu Hengstler doch noch etwas mehr sagen und schreibe hier nochmal in ausgebauter Form auf, was ich vorhin woanders niedergeschrieben habe. Für mich ist Hengstler einer der Sprecher, welcher nie wirklich fest auf irgendwelche Typen abonniert war. Nicht weil er so beliebig war. Im Gegenteil. Hengstler beherrschte eine recht große spielerische Palette. Er konnte viele Facetten Von häßlich bis edel klingend. kühl und warm. Todernst und tollpatschig. Den Schalk hatte er, wie man bei Kogoro Mori aus Detektiv Conan immer wieder sehen konnte, auch im Nacken. Ist für mich so ein Sprecher, der daher nie so wirklich direkt auf gewisse Typen festgenagelt war. Er konnte alles.
Dadurch war er auch für Rollen prädestiniert, die mehrere Seiten an sich hatten und diese auch absolut glaubhaft präsentieren konnte.

Ich kenne mehrere Rollen von Hensgtler, wo er mich hin und wieder überrascht hatte. Es ist daher auch schön, dass er diese Vielseitigkeit im Synchron so gut ausleben konnte.

WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.303

03.05.2024 22:42
#18 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

BoomClash


Beiträge: 76

03.05.2024 23:57
#19 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Eine unfassbar schockierende und absolut unbegreifliche Nachricht!

Jörg Hengstler war wirklich ein großartiger Sprecher, der zwar meistens eher im Hintergrund zu hören war, aber dennoch herausstach wie kein anderer.

Nach seinem Tod verliert der SpongeBob-Cast also wieder eine weitere legendäre Stimme, die schon seit Anfang dabei war. Jetzt sind ja nur noch Ziesmer, Gawlich, Winterfeldt, Geier sowie Michael Pan als Erzähler und Patchy übrig. Ich bin gespannt, wie man diese Lücke schließen wird. Hengstler hat diesen Hummer soviele Jahre lang begleitet und diesen Charakter wirklich gelebt.

In Erinnerung bleiben dürften wohl auch noch seine Rolle als Dr. Lewis Dogdson im ersten Jurassic Park („Dodgson! Wir haben Dogdson hier!“), als Mafiaboss Salvatore Maroni in der Serie Gotham und natürlich als Killer Croc in der Batman-Arkham-Reihe.

67 ist auch echt kein Alter... Ich hoffe, er hatte keine schlimmen Erkankungen. Möge er in Frieden ruhen!

Weiß denn jemand, wann er genau gestorben ist? Es ist überall nur von 2024 die Rede. Ist der Tod schon etwas länger her und wurde erst jetzt bekannt?

Pip


Beiträge: 364

04.05.2024 22:17
#20 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Ja, auch ich empfand es so, dass Jörg Hengstler wirklich "unterbesetzt" wurde und es wäre ihm sicherlich wesentlich mehr "Hauptrollen" und auch das synchronisieren von größeren Stars und mehr Kontinuität bei Schauspielern gegönnt gewesen (gerne hätte ich ihn z.B. noch öfters auf Avery Brooks gehört).

Das er es "drauf" hatte, bewieß Herr Hengstler spätestens in der Hauptrolle des "Benjamin Sisko" in DEEP SPACE 9, durch die ich überhaupt erst auf ihn Aufmerksam wurde, aber auch in den vielen, kleineren Nebenrollen, in denen man ihn immer wieder hörte.

Er war vielleicht nie einer der "ganz Großen" der Branche (was man auch immer darunter verstehe mag), aber ich mochte ihn sehr und hatte immer große Sympathien für seine Stimme - sein es nun als Fiesling oder als angenehmer Zeitgenosse.

DANKE für viele schöne, einprägsamen Momente, Herr Hengstler!

Koya-san



Beiträge: 816

05.05.2024 11:09
#21 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Hengstler war ein absolutes Multitalent. Die besten sterben bekanntlich zu früh, es ist einfach eine Tragödie.

AnimeGamer35


Beiträge: 1.362

05.05.2024 23:39
#22 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Laut Synchronkartei hatte Hengstler 2024 keine (neue) Rolle. Ging es ihm vielleicht schon länger gesundheitlich nicht so gut? 😥

Nyan-Kun


Beiträge: 4.934

05.05.2024 23:46
#23 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Im Spongebob Thread kam ja auch schon zutage, dass Larry wohl schon vor einigen Monaten mit Matti Klemm aufgenommen wurde. Deutet wohl wirklich darauf hin, dass es ihm schon eine Weile gesundheitlich nicht mehr gut ging.

watchbuddy


Beiträge: 79

06.05.2024 01:35
#24 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #23
Matti Klemm


Interessant das ist auch der neue Benjamin Blümchen Sprecher.

N8falke



Beiträge: 4.737

06.05.2024 09:50
#25 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Jörg Hengstler gehörte für mich zu den wenigen Stimmen, über die ich mich immer gefreut habe, wenn ich sie in einer Synchro wahrgenommen habe. Ähnlich wie ein Böll oder Völz, hat er für mich jede Synchro bloß durch seine Anwesenheit veredelt. Zudem war er für mich immer DIE perfekte Stimme für Bill Paxton. Dass er ihn in Big Love damals nochmal länger begleiten durfte, freute mich unheimlich. Er wird fehlen.

berti


Beiträge: 17.605

06.05.2024 10:45
#26 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

In erster Linie eingeprägt hat sich mir Jörg Hengstler als Stimme von Ivan Dixon in "Ein Käfig voller Helden".
Ansonsten ist er mir kaum in größeren Rollen untergekommen, was ich sehr schade finde. Ihn öfter zu hören wäre sicher eine willkommene Abwechslung vom Einheitsbrei gewesen!
Wenn er sich in den letzten Jahren tatsächlich eher rar gemacht haben sollte, spricht das natürlich dafür, dass gesundheitliche Probleme vorlagen.
Auch wieder jemand, der kein hohes Alter erreicht hat!

iron


Beiträge: 5.137

06.05.2024 23:21
#27 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Leider hatte sich mir seine Stimme nie so richtig eingeprägt. Zuletzt habe ihn auf plutoTV in einigen Folgen von "Alle hassen Chris" gehört, ich wollte versuchen, dass sie bei mir hängenbleibt". Aus dieserer Serie war mir Jörg Hengstler am meisten ein Begriff.
Es ist tragisch, dass er nicht einmal 70 wurde und es ihm damit nicht vergönnt war, besonders alt zu werden....:'(

UFKA8149



Beiträge: 9.545

12.05.2024 23:59
#28 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Die Gilde gibt im Nachruf nur den Monat Mai an. Die Nachricht von Flechtner am 3.5. war demnach nicht lange her.
https://www.synchronverband.de/2024/05/w...oerg-hengstler/

Sünkro


Beiträge: 944

23.05.2024 21:56
#29 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Gloria, möchtest du dich aufs Bett setzen und mit mir fernsehen?
Quentin Tarantino/Richie Gecko in From Dusk Till Dawn

tut mir leid dass Jörg Hengstler verstorben ist.
Er soll in Frieden ruhen

UFKA8149



Beiträge: 9.545

24.05.2024 14:19
#30 RE: Jörg Hengstler (1956-2024) Zitat · antworten

Jörg Modry, geb. Hengstler, ist bereits am 28.04.2024 verstorben.
Doch nicht im Mai wie die Gilde schrieb, sondern einen Tag vor Arianne Borbachs Ableben.
https://trauer.moz.de/traueranzeige/joerg-modry/anzeigen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz