Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Zukünftige Filme
Samedi



Beiträge: 16.869

14.05.2024 19:04
F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Ein Film von Joseph Kosinski.

Besetzung:


Brad Pitt Sonny Hayes Tobias Meister / Tobias Meister
Shea Whigham Chip Hart Frank Röth
Damson Idris Joshua Pearce Kaze Uzumaki
Joseph Balderrama Rico Fazio Norman Matt
Callie Cooke Jodie Josephine Schmidt
Tobias Menzies ? Johannes Berenz
Kerry Condon ? Luise Helm
Javier Bardem ? Carlos Lobo
Sarah Niles ? Victoria Sturm
Lewis Hamilton ? René Dawn-Claude

Samedi



Beiträge: 16.869

07.07.2024 14:22
#2 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Trailer 1 - DE:

David_88


Beiträge: 1.738

07.07.2024 15:56
#3 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Brad Pitt: Tobias Meister

Kerry Condon: Britta Steffenhagen?

Chrono



Beiträge: 1.961

07.07.2024 23:31
#4 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Lontzek auf Hamilton?
Da hätte ich meilenweit lieber z.B. Tobias Nath. Wäre deutlich passender zum O-Ton.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

07.07.2024 23:42
#5 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Weiß nicht inwieweit Hamilton im Film auftaucht, aber Lontzek ist für mich auch ein merkwürdiger Vorschlag. Finde da auch das Nath Hamilton auch vom Typ her besser trifft.

Samedi



Beiträge: 16.869

09.07.2024 23:25
#6 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Zitat von Chrono im Beitrag #4
Lontzek auf Hamilton?
Da hätte ich meilenweit lieber z.B. Tobias Nath.


Nath stell ich mir unpassend vor, aber René Dawn-Claude könnte ich mir ganz gut vorstellen.

Jaden


Beiträge: 2.796

09.07.2024 23:35
#7 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Wenn Hamilton den Mund aufmacht höre ich aber auch Nath. Blende ich das aus würde ich Julien Haggège auf ihm sehen.
Lontzek und Dawn-Claude sehe ich da persönlich nicht.

Britta Steffenhagen stimmt.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

09.07.2024 23:37
#8 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Hätte ich fast noch vergessen zu sagen: Dachte zunächst Brat Pitt spielt den Teamchef. Das er nun selber den Rennfahrer spielt ist da etwas grenzwertig, aber gut. Gibt in der F1 ja auch noch ein paar alte Hasen wie Fernando Alonso, welche auch schon Anfang 40 sind. Problematisch könnte im deutschen Tobias Meister werden. Dem hört man seine Ende 60 an und macht Pitt dadurch auch älter. Normalerweise geht das noch gut, aber hier wird Pitt nochmal auf deutlich jünger getrimmt, um noch irgendwie als 40er durchzugehen (noch älter kann man nicht mehr Rennen in einem F1 Auto fahren. Die Belastungen hält der Körper da nicht mehr aus). Da will Meister nicht so richtig funktionieren.

Ich war letztes Wochenende dann auch noch in Silverstone vor Ort, wo auch noch die letzten Aufnahmen für den Film gemacht wurden. Brad Pitt war auch da und in der Startaufstellung vor dem F1 Rennen durften die beiden Autos des fiktiven Rennteams auch mit dabei sein. Man hatte schon letztes Jahr meine ich dieselben Aufnahmen gemacht, aber doppelt hält bekanntlich besser und man dürfte so genug Material für die Post Production haben, auch wenn es so mehr Geld und Aufwand kostet. Denke daher auch, dass die ganze Produktion recht hochwertig sein wird. Allein schon, dass man u.a. inmitten echter F1 GPs dreht und so auch die echten Fahrer und Teammitglieder mit im Bild hat ist Goldwert. Sorgen mache ich mir mehr um das inhaltliche. Fängt schon in den ersten Sekunden an. Wer auf die Sicherheit im Motorsport pfeift der kriegt es so richtig mit der FIA zu tun. Die sind aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte sehr kleinlich und das Reglement lässt da in der Hinsicht nicht wirklich Spielraum zu.

Chrono



Beiträge: 1.961

10.07.2024 08:08
#9 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Da hast dir aber glücklicherweise ein spannendes Rennen ausgesucht. :)
Hab das am TV nicht mitbekommen mit den Film-Autos.
Weil das ein "Männerfilm" ist, den die FIA/F1 selbst ordentlich pushed, sollten die Regeln kein allzu diskussionswürdiges Thema im Film sein. Man will ja keine schlechte Publicity. Was nicht heißt, dass da einer mal ne Zeit- oder Grid-Strafe auch im Film bekommt, weil der böse den Kontrahenten abschießt.

Also wenn Meister richtigerweise als zu alt gesehen würde, darf auch gerne wieder Keßler ran.
Wird aber natürlich nicht passieren, dass da ein anderer Sprecher Pitt mimt.

Zitat von Jaden im Beitrag #7
Wenn Hamilton den Mund aufmacht höre ich aber auch Nath. Blende ich das aus würde ich Julien Haggège auf ihm sehen.
Lontzek und Dawn-Claude sehe ich da persönlich nicht.


Haggege wäre irgendwie ulkig. Den hatte man doch in der Alternativsynchro zu Ferrari auf Enzo besetzt. Und wo fährt Hamilton nächstes Jahr...

Edit:
Kino- und wohl auch Disc-Auswertung (dann wohl leider erst 2026) via Warner, VOD via Apple, da "Original."

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

10.07.2024 13:56
#10 RE: F1 (USA, 2025) Zitat · antworten

Zitat von Chrono im Beitrag #9
Da hast dir aber glücklicherweise ein spannendes Rennen ausgesucht. :)
Hab das am TV nicht mitbekommen mit den Film-Autos.
Weil das ein "Männerfilm" ist, den die FIA/F1 selbst ordentlich pushed, sollten die Regeln kein allzu diskussionswürdiges Thema im Film sein. Man will ja keine schlechte Publicity. Was nicht heißt, dass da einer mal ne Zeit- oder Grid-Strafe auch im Film bekommt, weil der böse den Kontrahenten abschießt.

Ja war wirklich ein gutes Rennen gewesen. Nur der Regen war über das Wochenende nervig und kalt war es auch. Da haben selbst die Engländer etwas gefröstelt.

Was die Regeln betrifft wird es der Film natürlich nicht so genau nehmen. Kritisch sehe ich nur, dass so getan wird als wäre die F1 noch wie anno 1985 oder noch früher. Wenn es um die Sicherheit anbelangt ist die FIA sehr sensibel, was an diversen tödlichen Unfällen zurückzuführen ist, wo die Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitsstandards immer weiter nach oben geschraubt wurden. Wenn es mal etwas mehr regnet kommt mittlerweile gleich die rote Flagge. Da hab ich als jemand der den Sport schon seit Jahrzehnten verfolgt auch eine andere Sichtweise. Für die die nicht so im Bilde sind propagiert das aber etwas was die F1 eigentlich schlicht nicht (mehr) ist.

Zitat von Chrono im Beitrag #9

Also wenn Meister richtigerweise als zu alt gesehen würde, darf auch gerne wieder Keßler ran.
Wird aber natürlich nicht passieren, dass da ein anderer Sprecher Pitt mimt.

Wird am Ende natürlich bei Meister bleiben, auch wenn er auf den auf 15-20 Jahre jünger getrimmten Brad Pitt zu alt klingt. Keßler als Alternativbesetzung wäre für mich dann doch zu sehr drüber für Pitt. Eine Spur zu cool und tief. Da würde mir doch diese Lässigkeit fehlen, die es für diese Rolle denke ich braucht.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz