Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 5.555 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.910

10.01.2014 17:11
#46 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Da der andere Sprecher bisher nicht bekannt ist und Biederstaedt damals kaum synchronisierte, nehme ich eher an, dass Biederstaedt der Ersatz war für den anderen Sprecher, der aus unbekannten Gründen (Krankheit?) ausfiel.

Ein Beispiel ist mir auf jeden Fall bekannt: "Lockruf des Goldes" - Emmerich Schäffer wurde abwechselnd von Hans-Werner Bussinger und Rolf Schult synchronisiert - innerhalb eines Teils und ohne erkennbare Motivation.

edit: "Innerhalb eines Teiles" stimmt nur nach der späteren Schnittfassung, wie ich fest gestellt habe - in der ursprünglichen Fassung war Bussinger in Teil 2 und Schult in Teil 3 zu hören, da die Aufteilung an einer anderen Stelle saß.


Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 17.549

10.01.2014 17:53
#47 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Zitat von John Connor im Beitrag #45
Einen Sprecherwechsel beim Hauptdarsteller innerhalb eines Films kenne ich eigentlich nur aus einem Redford-Film, wo in einer Szene Rolf Schult anstelle des eigentlichen Sprechers Christian Brückner zu hören war; ich komme im Moment aber nicht drauf, welcher Film das war - ich glaube JEREMIAH JOHNSON...?

Tatsächlich? Da Brückner Redford nur in München sprach, müsste man Schult dann für eine Szene geholt oder diese extra in Berlin mit ihm aufgenommen haben. Und da wäre es eigentlich sinnvoller gewesen, ihn gleich "komplett" zu besetzen.

berti


Beiträge: 17.549

10.01.2014 17:55
#48 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #46
Da der andere Sprecher bisher nicht bekannt ist und Biederstaedt damals kaum synchronisierte, nehme ich eher an, dass Biederstaedt der Ersatz war für den anderen Sprecher, der aus unbekannten Gründen (Krankheit?) ausfiel.

Aber bei einem Top-Star wie Brando wäre der andere Sprecher doch sicher kein Unbekannter gewesen, sondern eher jemand, dessen Stimme zu dieser Zeit öfter verwendet wurde und daher einigen Klassik-Experten (sofern sie den Film kennen sollten) bereits aufgefallen wäre.

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2014 18:03
#49 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Dramaturgische Gründe für wechselnde Sprecher gibt es keine. Auch neusynchronisierte Szenen würde man merken. Ich vermute, daß hier ein krankheitsbezogene Lösung gesucht wurde. Die Stimme ist der Biederstaedts sehr ähnlich und hat nach meinem Eindruck den größeren "Anteil".

berti


Beiträge: 17.549

10.01.2014 18:07
#50 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #49
Die Stimme ist der Biederstaedts sehr ähnlich und hat nach meinem Eindruck den größeren "Anteil".

Wenn der "Anteil" größer ist, wundert es mich allerdings, dass in allen bisher zugänglichen Sprecherlisten nur Biederstaedt genannt wird.
Zumal Brandos übrige Sprecher aus dieser Zeit (Harald Juhnke, GGH, Peer Schmidt) wohl alle nicht in Frage kommen, da sie erkannt worden wären.
Kennt den Film sonst niemand hier auf Deutsch?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.910

23.09.2019 22:00
#51 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

„Der Mann in der Schlangenhaut“ (DDR): Rolf Römer

Gruß
Stefan

dlh


Beiträge: 14.960

21.11.2020 15:29
#52 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Der Pate - Das Werk (1977 / DF: ca. 1991) -> Gottfried Kramer + Peter Heinrich [neue Szenen]

Zur Erläuterung: "Der Pate - Das Werk" ist im Endeffekt eine Variation des chronologischen Zusammenschnitts der Teile 1 und 2, "Der Pate - Die Saga", ohne Gewaltzensuren (und ggf. mit weiteren kleinen Abweichungen). Diese Fassung wurde lediglich von CIC auf VHS veröffentlicht und basiert synchrontechnisch auf den damaligen Kinosynchronfassungen von "Der Pate 1 & 2", wobei die neuen Szenen offenbar (CIC-typisch) in Hamburg nachsynchronisiert worden sind.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.910

19.04.2023 19:09
#53 RE: Marlon Brando Zitat · antworten

Sowohl in der SK als auch bei Arne wird eine Zweitsynchro von "Viva Zapata" geführt - angeblich mit Juhnke für Brando und Martini für Quinn, also der damaligen Stammbesetzung für beide. Angeblich eine ARD-Fassung von 1958 (viel später wäre aufgrund Martinis frühem Tod nicht möglich), nur wurde der Film erst 1974 ausgestrahlt. Und auf DVD befindet sich die Kinosynchro mit Marquis und Pasetti.
Kurz gesagt: Ich halte die Angabe wieder mal für horrenden Blödsinn - da hat mal wieder jemand eine Wunschbesetzung als Fakt ausgegeben. Wer bei wem abgeschrieben hat, will ich nicht spekulieren, aber ich kann's mir denken ...

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« M.C. Gainey
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz