Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.599 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
kinofilmfan


Beiträge: 2.324

17.06.2004 20:33
John Wayne IV: Marihuana Zitat · antworten

Hallo,

Film Nr. 4:

              Jim McLain             JOHN WAYNE         Heinz Engelmann
Nancy Vallon NANCY OLSON ?
Mal Baxter JAMES ARNESS Peter Petersz
Sturak ALAN NAPIER Curt Ackermann
Madge VEDA ANN BORG ?
Robert Henreid HANS CONRIED Erich Fiedler
Poke HAL BAYLOR Heinz Giese
Dr. Gelster GAYNE WHITMAN Ernst von Klipstein
Olaf GORDON JONES Wolf Martini
Edwin White ROBERT KEYS Klaus Schwarzkopf
Dan Liu, Polizeichef DAN LIU Erich Poremski
Phil Briggs RED MC QUEEN Horst Beck
Mr. Lexiter PAUL HURST Alfred Balthoff
Black PETER WHITNEY Claus Holm
Erzähler (HARRY MORGAN) Paul Edwin Roth

Dt. Fassung: Deutsche Mondial Film

Weißt jemand mehr?

Anmerkungen zum Film:
Es wurde schon in einem anderen Beitrag erwähnt; in der Originalfassung ging es nicht um Rauschgift, sondern um die Bedrohung durch allgegenwärtige Kommunisten. Ein Produkt der McCarthy-Ära, sicherlich so Recht nach dem Geschmack des "Duke"...Die deutsche Fassung macht aus den Kommunisten Marihuanahändler (Marihuana= Kommunist), das Ganze wirkt aus heutiger Sicht teilweise fast lächerlich (z.B. wenn Drogenboss Sturak die US-Marine mit seine Drogenzigaretten beglücken will).

Gruß

Peter


berti


Beiträge: 14.997

22.03.2019 15:15
#2 RE: John Wayne IV: Marihuana Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #1
Es wurde schon in einem anderen Beitrag erwähnt; in der Originalfassung ging es nicht um Rauschgift, sondern um die Bedrohung durch allgegenwärtige Kommunisten. Ein Produkt der McCarthy-Ära, sicherlich so Recht nach dem Geschmack des "Duke"...Die deutsche Fassung macht aus den Kommunisten Marihuanahändler (Marihuana= Kommunist), das Ganze wirkt aus heutiger Sicht teilweise fast lächerlich (z.B. wenn Drogenboss Sturak die US-Marine mit seine Drogenzigaretten beglücken will).

In "John Wayne und seine Filme" von Mark Ricci sowie Boris und Sieve Zmijewsky wird dieser Film knapp als "schamlose Selbstverherrlichung in einem ultrareaktionären Hetzfilm auf dem Höhepunkt des McCarthyismus" bezeichnet (S. 164).
Interessanterweise hat man den Streifen laut IMDB zumindest in Italien ebenfalls entpolitisiert und zu einem Rauschgift-Krimi umgearbeitet.
Als sich vor einigen Jahren ein Mitglied nach einem möglichen Thema für eine Bachelor-Arbeit erkundigte, die mit Synchronisation zu tun hatte, wurde ihm dieses Beispiel genannt und ein Vergleich einer Szene gepostet:Bachelorarbeit - Thema: Synchron
Mücke schrieb vor einigen Jahren, dass ihm der Film in der deutschen Fassung unterkam, er ihn ohne Vorkenntnisse sah und für einen "nett gemachten" Polizeifilm hielt. Als er später erfuhr, was für eine Haltung im Original propagiert würde, sei er ins Grübeln gekommen, da die Synchro (anders als z. B. bei "Notorious") nicht einfach den McGuffin ändere, sondern dazu führe, dass einem ein Film gefalle, den man normalerweise (aufgrund seiner Gesinnung) "niemals gut finden" würde und so "Stilmittel" der Spannungssteigerung dienten, die im Original "die reinste Propaganda" seien:Alfred Hitchcock - Filme (35)
Inzwischen gibt es eine ausführliche Besprechung des Films, die anhand einiger Beispiele auch genauer auf die Veränderungen im Dialog eingeht:https://dienachtderlebendentexte.wordpre...big-jim-mclain/

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor