Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.379 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3
John Connor



Beiträge: 4.883

21.10.2010 16:42
#16 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Zitat von Eifelfilmfreak
Die Vermutung mit der Erkältung rührte (auch bei mir) daher, da die anderen Sprecher wie
z. B. GGH, Christian Rohde oder Eric Vaessen "normal" klangen...



So betrachtet läge auch die alternative Vermutung nahe, dass Pampels Aufnahmen in einem anderen Studio gemacht wurden. Lebte Pampel denn bereits damals in Österreich?

Grüße,
Fehmi

Kelbe


Beiträge: 364

23.10.2010 23:04
#17 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Man muss beachten, dass auf einer DVD wegen des PAL-Speedups der gesamte Ton etwas höher ist. Ich glaube kaum, dass Paramount da was ausgemerzt hat, sondern, dass der PAL-Speedup die falsch abgemischte Stimme etwas wettmacht.

Slartibartfast



Beiträge: 6.151

24.10.2010 10:47
#18 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

DVDs laufen aber auch nicht schneller als VHS-Kassetten. Dazwischen hätte es also nach deiner Theorie keinen Unterschied geben dürfen.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Kelbe


Beiträge: 364

24.10.2010 16:21
#19 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Hm, ich dachte immer, VHS würden mit 24 Bildern pro Sekunde laufen.
Na gut, die im Fernsehen ausgestrahlte Version und meine VHS-Version müssten dann also in der gleichen Tonhöhe sein, richtig?
Dann werde ich mal einen Vergleich zwischen Pampels Stimme in der SAT1-Ausstrahlung letzte Woche (habs aufgenommen) und meiner VHS-Version machen. Zudem werde ich die Tonhöhe des Soundtracks mit der Musik im Film vergleichen, um festzustellen, ob wirklich beide Versionen beschleunigt sind.
Werde mal in ein paar Tagen die Ergebnisse präsentieren.

Eifelfilmfreak


Beiträge: 317

24.10.2010 17:01
#20 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Das wäre echt super!! Wenn es ein Abmischungsfehler war und dieser behoben wurde könnte man ja auch den ärgerlichen Fehler im 3. Teil von Stirb langsam mal beheben, wo der Chef von Bruce Willis für 2 Sätze wie Mickey Mouse klingt!

Slartibartfast



Beiträge: 6.151

24.10.2010 18:13
#21 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Zitat
Hm, ich dachte immer, VHS würden mit 24 Bildern pro Sekunde laufen.


Ist beides PAL, also 25 fps.
(Es gibt allerdings die Möglichkeit beim Konvertieren die 24 Bilder der Kinokopie ohne Beschleunigung auf 25 Bilder zu verteilen, so wie es bei manchen TV-Serien gemacht wird. Ist bei Indy aaber sicher nicht so gewesen.)

PS:
Kaann bitte der Autor des Threads mal den Filmtitel im Thread korrigieren? Es gibt keinen Film "Der letzte Kreuzzug".


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Commander



Beiträge: 2.300

25.10.2010 17:05
#22 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Zitat von Eifelfilmfreak
Das wäre echt super!! Wenn es ein Abmischungsfehler war und dieser behoben wurde könnte man ja auch den ärgerlichen Fehler im 3. Teil von Stirb langsam mal beheben, wo der Chef von Bruce Willis für 2 Sätze wie Mickey Mouse klingt!



Oder den ärgerlichen Fehler im selben Film, wo Bruce Willis wie Arnold Schwarzenegger klingt...


Gemäßigter Kontinuitäts-Freund

smeagol



Beiträge: 3.526

25.10.2010 18:56
#23 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Zitat
Oder den ärgerlichen Fehler im selben Film, wo Bruce Willis wie Arnold Schwarzenegger klingt...


Ein Neusynchro-Traum ... leider wird es wohl einer bleiben.

Slartibartfast



Beiträge: 6.151

26.10.2010 16:56
#24 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Es gibt sooooooooo viele Filme, wo die Standardstimme fehlt. Warum muss als Beispiel immer "SL3" zitiert werden? Genau wie "Arielle" bei den Neusynchros?


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

berti


Beiträge: 15.144

26.10.2010 17:03
#25 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Vielleicht, weil Bruce Willis besonders stark mit Manfred Lehmann assoziiert wird und so die Umbesetzung innerhalb einer Filmreihe besonders unangenehm auffällt?
Bei "Arielle" spielen sicher bei einigen Kindheitserinnerungen und die Tatsache mit, dass zwischen den beiden Synchros hier nur wenige Jahre lagen.

smeagol



Beiträge: 3.526

26.10.2010 19:53
#26 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast

Es gibt sooooooooo viele Filme, wo die Standardstimme fehlt. Warum muss als Beispiel immer "SL3" zitiert werden? Genau wie "Arielle" bei den Neusynchros?


Eben, gerade die Umbesetzung mitten in einer (zudem sehr, sehr populären) Filmreihe lässt einen schnell an dieses Beispiel denken. Und zudem ist es für mich neben dem von mir ebenso schon 1000x angeführten Beispiel "Der unsichtbare Dritte" DAS Beispiel, wie mir durch eine Umbesetzung (notgedrungen oder nicht) eben der ganze Film versaut wird.

Back to Topic: Also in der neusten HD 5.1 Abmischung kann ich keinen Unterschied in der Stimme von Pampel ausmachen. Beides sind 25fps Quellen (1x DVD, 1x Sky-HD Ausstrahlung 1080i50). Und für mich hört sich das quasi genauso an, wie bei meiner Kinovorführung des Films. Die ist allerdings schon ein paar Jahre her - ich bin aber ziemlich sicher, dass es mir aufgefallen wäre. Bin auf die Samples gespannt!


Kelbe


Beiträge: 364

27.10.2010 22:10
#27 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Sooo, ich habe den Vergleich nun gemacht.
Zur Erinnerung, der Vergleich ist zwischen der SAT-1-Ausstrahlung, bei der einige das Problem mit Pampels tiefer Stimme ausgemerzt glaubten, und meiner VHS-Version.

Um zu überprüfen, ob beide Versionen beschleunigt sind oder ob der Ton meiner VHS-Version nicht etwa zu tief ist, hab ich die Musik im Film mit dem Soundtrack verglichen.
So. Der Soundtrack ist genauso hoch wie in meiner VHS-Version, folglich habe ich eine Version mit korrekter Tonhöhe.
Die Musik in der SAT-1-Ausstrahlung ist höher, die Version ist also beschleunigt.

Was mich betrifft, der ich bisher nur die Version in korrekter Tonhöhe kannte, macht die PAL-Beschleunigung schon einiges wett.

Wie ich gelesen habe, sind Samples erwünscht. Die werde ich machen.
Außerdem kann ich mit einem Musikprogramm mal ein paar Stellen der korrekten VHS-Version erhöhen, als wüde es für PAL beschleunigt (74 % eines Halbtons, richtig?). Falls sich Pampel dann noch immer nicht so hoch anhört wie in der SAT-1-Ausstrahlung, wurde der Fehler entweder tatsächlich ausgemerzt oder die gesamte Tonspur wurde von SAT-1 noch mehr angehoben. Das kann ich ja wieder anhand des Soundtracks feststellen.
Samples kommen demnächst. . .

Slartibartfast



Beiträge: 6.151

28.10.2010 17:01
#28 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Mich würde in dem fall auch interessieren, wieso die VHS-Version unbeschleunigt war. Das leuchteet nur ein, wenn es eine miese Konvertierung von NTSC gewesen ist ODER wenn Paramount tatsächlich die Tonhöhe trotz 25 fps-Pal-Version auf Kinoniveau korrigiert hatte.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.325

28.10.2010 17:26
#29 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Oder wenn die BSG von vornherein auf 25 Bildern pro Sekunde synchronisierte - durchaus möglich.
Die Ultra München hat das offenbar ja schon in den 70ern gemacht, die Beta Technik sogar schon in den 60ern.

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 6.151

28.10.2010 19:35
#30 RE: RE:Der letzte Kreuzzug Zitat · antworten

Dann hätte man ja die Kinokopien mit 25 fps abspielen müssen. Das konnten aber nur wenigen Projektoren.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor