Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 2.856 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

22.05.2019 08:53
#31 RE: König der Könige Zitat · antworten

Ich war schon kurz davor, prophylaktisch zu schreiben: Quadflieg ist es nicht.
Die anderen Vorschläge muss ich auch leider verneinen.

Gruß
Stefan

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.009

25.05.2019 20:34
#32 RE: König der Könige Zitat · antworten

Hab ins Bühnenjahrbuch 1962 geguckt und hätte noch Stefan Wigger, Klaus Kammer, Jörg Cossardt und Hans Krull
anzubieten. Thomas Holtzmann von BARLOG und Helmut Ahner sind es wohl nicht.
Hab ganz West-Berlin durchgelesen (von Ost-Berlin sind ja nur die Theater genannt und noch einige Infos dazu;
der Osten hatte ja seine eigenen Theaterbücher)
Gruß.hans.

Bodo


Beiträge: 1.387

25.05.2019 21:12
#33 RE: König der Könige Zitat · antworten

Wigger, Kammer, Cossardt, Holtzmann und Ahner kann ich ausschließen. Hans Krulls Stimme kenn ich nicht.
Vielleicht hast du ja auch die Bühnenjahrbücher 1960 und 1961...?
Jedenfalls lieben Dank fürs Durchlesen!
Viele Grüße
B o d o

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.009

26.05.2019 06:57
#34 RE: König der Könige Zitat · antworten

Hallo Bodo ! Es freut mich, daß du zu denen gehörst, die in Sachen KENNEN und ERKENNEN von Synchronstimmen richtig
was drauf haben. Ich hab das die letzten Wochen mit Interesse und Anerkennung verfolgt. Ich gehöre, wie schon mehrfach
geäußert, nicht dazu, helfe aber halt gern mit Unterlagen, soweit ich sie besitze.
Offensichtlich hast du jetzt wieder etwas mehr Zeit für´s Synchronhobby, prima.
Die Bühnenjahrbücher 1960 und 61 besitze ich nicht. Ich hab nicht alle Jahrgänge.
HANS KRULL hat in den 50ern auch im Osten synchronisiert, sogar 1x ne Hauptrolle, und 1x war er der Erzähler in einem sowj.
Naturfilm. Gefilmt hat er im osten, wenn ich es richtig im Kopf habe, nur 1x, und zwar im KALTEN HERZEN (Verhoeven,1950)
eine kleinere Rolle als Anwerber (Shanghaien) von Soldaten in einer Szene mit Lutz Moik, der da schon das kalte Herz in
seiner Brust hat.
Viele Grüße. hans.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

27.05.2019 10:41
#35 RE: König der Könige Zitat · antworten

Es hat Klick gemacht - ein Hoch auf Durbridge.
Das dürfte "Hänschen" Quest sein, der sich zu dem Zeitpunkt aus der Synchronszene verabschiedet hatte, aber in den frühen Tagen einige Male für MGM sprach.

Gruß
Stefan

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

27.05.2019 10:54
#36 RE: König der Könige Zitat · antworten

Hans Quest wurde mir für eine Rolle in RAUMSCHIFF ENTERPRISE damals von RoTa (Jürgen) genannt, den wir leider nicht mehr fragen können. Anbei die Rolle zum Vergleich (Synchro: München 1984/85).


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
TOS_1x21_Hacom = Hans Quest.mp3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

27.05.2019 11:33
#37 RE: König der Könige Zitat · antworten

Viel Zeit vergangen dazwischen - könnte sein, aber ... Mein Vergleich lag zeitlich erheblich näher: "Die Schlüssel" von 1965.

Gruß
Stefan

hitchcock


Beiträge: 786

27.05.2019 12:38
#38 RE: König der Könige Zitat · antworten

Echt schwer zu sagen. Da könnte nur ein Sample aus den 60ern helfen. In VanTobys Sample klingen die S-Laute ganz anders (Vielleicht durch ein Gebiss?).

Viele Grüße
hitch

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.053

27.05.2019 13:54
#39 RE: König der Könige Zitat · antworten

Gerade die s-/sch-Läute in Bodos Sample haben mich eher an Günter Lüdke denken lassen (was natürlich unwahrscheinlich ist). Quest kenne ich nicht gut genug, nur aus dem Moby-Dick-Hörspiel, aber den kann ich hier nicht unbedingt heraushören.

Gruß
Hase


„Machen Sie hier ’n Arbeiterdenkmal?“

Gerd Martienzen in „Balduin, das Nachtgespenst“

Lars


Beiträge: 462

27.05.2019 14:05
#40 RE: König der Könige Zitat · antworten

Ich bin mir auch nicht sicher mit Quest, da ich ihn meist als zart und brüchig in der Stimme wahrgenommen habe, selbst wenn er energisch spielte. Eine Ähnlichkeit ist aber jedenfalls da.

Gruß

Lars

P.S. Hier ein YouTube-Link zu "Draußen vor der Tür", in dem er zu hören ist:

https://www.youtube.com/watch?v=yKbJf6coyZw

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

27.05.2019 14:29
#41 RE: König der Könige Zitat · antworten

Beide Samples sind jeweils Jahrzehnte entfernt, deshalb eins, das zeitlich näher liegt.

Gruß
Stefan

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Hans Quest 1965.MP3
Bodo


Beiträge: 1.387

27.05.2019 14:39
#42 RE: König der Könige Zitat · antworten

In beiden Quest-Samples höre ich ganz eindeutig den 1. Grauen Herrn aus dem "Momo"-Hörspiel von 1975, egal, wieviel Zeit dazwischen liegt. Auch ich finde die s/sch-Laute von Quest unverkennbar, sehr scharf und glasklar. Beim Teufel sind das für mich völlig andere s/sch-Laute, eher schwerfällig und gedehnt ("...so chprich zu dem Chtein...").
Hans Quest schließe ich für den Teufel aus.
Gruß
B o d o


hitchcock


Beiträge: 786

27.05.2019 17:44
#43 RE: König der Könige Zitat · antworten

Mit dem neuen Sample von 1965 kann ich Hans Quest auch ausschließen.

Viele Grüße
hitch

Lars


Beiträge: 462

27.05.2019 18:16
#44 RE: König der Könige Zitat · antworten

Könnte das nicht Peter Lühr sein? Ich finde, Lühr und Quest ähneln sich ein bisschen, aber Lühr konnte auch sehr energisch klingen. Zudem war Lühr, der ja nicht so viel synchronisiert haben dürfte, 1962 auch in "Die Verdammten der Meere" zu hören.

Gruß

Lars

Anbei ein YouTube-Link zu einem Gedichtvortrag von Lühr: https://youtu.be/B3-Pe6jqW9A

http://www.bluesmissiles.de


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.009

28.05.2019 08:41
#45 RE: König der Könige Zitat · antworten

Hallo STEFAN! Ich kenne die Stimme von HANS QUEST sehr gut, durch seinen DEFA-Film DIE BLAUEN SCHWERTER (1949), auch wenn dazwischen
mehr als 10 Jahre liegen. Der Teufel hier wird nicht von Quest gesprochen, da würde ich fast meine Hand für ins Feuer legen.
Am Anfang des Ausschnittes von BODO hier auf Seite 2 hatten wir uns wohl auf Hans-Dieter Zeidler "geeinigt", danach spricht der Teufel.

LARS, Peter LÜHR, unvergessen als HAMLET-Sprecher 1948/49, ja, einen Vergleich wert. Er hat ja mal einen Teufel gespielt, in der Neuver-
filmung von DR. HIOB PRAETORIUS (1964,Rühmann) als Prof. Speiter, und ich finde, er hat im Gesicht teuflische Züge. Aber man hat
gesehen: selbst mit einem SATAN-Antlitz kann man ein ganz hervorragender Künstler sein, und das ist Lühr gewesen.
Eine auch nur kleine Ähnlichkeit in der Stimme mit Hans Quest kann ich nicht feststellen.
Gruß.hans.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz