Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 7.606 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.134

29.01.2005 16:54
SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten


Ich kenne den Eishocky-Film SLAP SHOT von 1977 bislang überhaupt nicht; bin aber neugierig geworden, da unser allseits geschätzter G.G. Hoffmann (für Paul Newman) in der Erstsynchro angeblich die versautesten Sprüche vom Leder ziehen soll. Deswegen ließ die ARD 1987 fürs Fernsehen eine keusche Synchro unter dem geänderten Titel SCHLAGSCHUSS erstellen. Die DVD von 2002 hat wieder einen versauten Dialog (der allerdings nicht dem von 1977 entsprechen soll). Wie ist denn der Film so ? Wird GGH in der Erstsynchro wirklich so richtig ordinär ? Sprach GGH auch in der braven ARD-Synchro ? Hat jemand die unterschiedlichen Besetzungen zur Hand ? Leider habe ich nichts Ausführliches dazu im Netz gefunden. Der Film ist natürlich von Universal.

Gruß, Christoph


SCHLAPPSCHUSS (Deutsche Originalversion)
Deutsche Erstaufführung: 29.09.1977, Kino

SCHLAGSCHUSS (2. Synchro, ARD)
Deutsche Erstaufführung: 21.11.1987, ARD

SCHLAPPSCHUSS (3. Synchro, DVD)
Deutsche Erstaufführung: 19.09.2002, DVD

-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


kinofilmfan


Beiträge: 2.216

30.01.2005 17:53
#2 RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Hallo Christoph,

SCHLAPPSCHUSS habe ich vor 25 Jahren gesehen (also Jubiläum!). Leider kann ich mich an GGH's Sprüche nicht mehr erinnern. Ich glaube, das Ganze war im Stile von Brunnemann & Brandt.
G.G. Hoffmann hat Paul Newman aber auch in der ARD-Synchro gesprochen.

Die DVD-Synchro ist mir nicht bekannt.

Der Film lief vor kurzem auch auf Premiere. Leider hab ich ihn nicht gesehen, kann also auch nicht sagen, welche Fassung dort lief.

Gruß

Peter


John Connor



Beiträge: 4.709

01.05.2005 19:16
#3 RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Gerade läuft die 1987er Fassung auf Premiere. Hier spricht ebenfalls GGH Paul Newman.
Der Film hat ganz offensichtlich eine Münchner Synchro (mit den üblichen Verdächtigen Dagmar Heller, Sigmar Solbach, Ivar Combrinck, Reinhard Glemnitz etc.).

Grüße, Fehmi


Heiko


Beiträge: 237

18.08.2007 10:52
#4 RE: RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Hi,

in den nächsten Tagen setze ich mal eine Liste der Sprecherinnen und Sprecher für die ultimative 77er-Version hier ein. Abgesehen von der nicht nachvollziehbaren Doppelbesetzung Ontkeans (Brückner; Gressieker) war diese Synchro die einzig Wahre. Ein paar von GGHs-Sprüchen werde ich hier dann auch mal reinsetzen.

In der 87er Version (Schlagschuss), die übrigens um fast 15 Minuten gekürzt wurde, klingt zum einen GGH schon etwas zu alt für Newman, zum anderen geht hier vieles an Charme durch die eher durchwachsene Synchro verloren.

Die 02er Version, Newman wird von Glaubrecht gesprochen(!!), wurde wiederum der 77er Version angepasst, aber die Synchro ist so etwas von grottig, dass man sich dann doch lieber die Originalfassung antut.

Fälschlicherweise hat irgendwer mal hier behauptet, die 77er-Version gehöre zu den Blödelsynchros. Meine Empfehlung - erst anschauen und dann urteilen!
Die Synchro kommt zwar mit vielen vulgären Sprüchen rüber, aber was hat das bitteschön mit den Blödelsynchros zu tun, die den ganzen Sinn des Filmes verfälschen??

Jörn


Beiträge: 350

29.09.2007 21:19
SCHLAPPSCHUß auf Das Vierte Zitat · antworten

Hallo.

Grade läuft SCHLAPPSCHUß auf dem Sender Das Vierte in einer 111 Min Fassung.

Ist es die Kinosynchro, die ARD-Synchro oder die schreckliche Neusynchro die da läuf?

Danke und Gruß,

Jörn

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

29.09.2007 21:25
#6 RE: SCHLAPPSCHUß auf Das Vierte Zitat · antworten

Es ist die Münchner ARD-Synchro aus den 80ern.

Gruß,
Tobias


--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

29.09.2007 22:36
#7 RE: SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten
SCHLAPPSCHUSS (DF2, 1987)
(SLAP SHOT, USA 1977)


Reggie "Reg" Dunlop (Paul Newman) Gert Günther Hoffmann
Joe McGrath (Strother Martin) Horst Naumann
Ned Braden (Michael Ontkean) Sigmar Solbach?
Francine Dunlop (Jennifer Warren) Dagmar Heller
Lily Braden (Lindsay Crouse) Uschi Wolff
Dave 'Killer' Carlson (Jerry Houser) Ivar Combrinck
Jim Carr (Andrew Duncan) Reinhard Glemnitz
Jeff Hanson (Jeff Carlson)
Steve Hanson (Steve Carlson) Hans-Georg Panczak
Jack Hanson (David Hanson)
Denis Lemieux (Yvon Barrette) ? [native]
Johnny Upton (Allan F. Nicholls) [als Allan Nicholls]
Morris "Mo" Wanchuk (Brad Sullivan) Peter Thom
Anita McCambridge (Kathryn Walker) Viktoria Brams
Dickie Dunn (M. Emmet Walsh)
Shirley Upton (Swoosie Kurtz) Inge Solbrig
Tim 'Dr. Hook' McCracken (Paul D'Amato) Jochen Striebeck
Tommy Hanrahan (Christopher Murney) Fred Klaus
Endspielschiedsrichter (Myron Odegaard) Michael Rüth

Nicht zuordnen konnte ich:
Ankündiger: Leon Rainer
Älterer Zuschauer: Peter Musäus
Mandschftslakai: Kai Taschner
Spieler Nr. 12 (= Johnny Upton?): Thomas Rauscher [Thomas Otto]
Mann in Bar: Walter von Hauff
Barkeeper: Peter Musäus
TV-Gewinnshow-Moderator/Gewinner: Ulrich Frank
Einer der Hanson-Brüder: Thomas Darchinger
Kranker Mann Alex im TV: Leon Rainer
Gegnerischer Spieler Nr. 9: Michael Rüth
Stadionsprecher: Leon Rainer
Stadionsprecher: Gerd Potyka
Spielerfrau (= Suzanne Hanrahan (Melinda Dillon)?): Susanne von Medvey
Angestellte: Madeleine Stolze
Kundin Mrs. Wins: Inge Schulz
Spieler im Endspiel: Peter Musäus
Zuschauer beim Endspiel: Peter Musäus


Gruß,
Tobias

--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2008 22:11
#8 RE: SCHLAPPSCHUß auf Das Vierte Zitat · antworten
Als der Film am Wochenende auf RTL 2 lief, stand im Vorspann aber komischerweise "Schlappschuss", obwohl es die 80er-Synchro war. Kann man verwechseln, die Titel, aber ich glaub', es war "in echt" der Fall.
Ist das schon immer so gewesen oder läuft jetzt die Zweitsynchro über das Bild der ersten?!

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Angst!? Was ist das?"
Thomas Danneberg für Terence Hill in "Duell vor Sonnenuntergang"

E.v.G.



Beiträge: 2.086

12.02.2008 22:36
#9 RE: SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten
Für die DVD-Fassung klaue ich doch mal VanTobys Liste
(SLAP SHOT, USA 1977)

Reggie "Reg" Dunlop (Paul Newman) Frank Glaubrecht *
Joe McGrath (Strother Martin) F.G Beckhaus
Ned Braden (Michael Ontkean) Charles Rettinghaus
Francine Dunlop (Jennifer Warren)
Lily Braden (Lindsay Crouse)
Dave 'Killer' Carlson (Jerry Houser)
Jim Carr (Andrew Duncan)
Jeff Hanson (Jeff Carlson)
Steve Hanson (Steve Carlson)
Jack Hanson (David Hanson)
Denis Lemieux (Yvon Barrette)
Johnny Upton (Allan F. Nicholls) Stefan Krause [mit franz. Akzent]
Morris "Mo" Wanchuk (Brad Sullivan)
Anita McCambridge (Kathryn Walker)
Dickie Dunn (M. Emmet Walsh)
Shirley Upton (Swoosie Kurtz)
Tim 'Dr. Hook' McCracken (Paul D'Amato)
Tommy Hanrahan (Christopher Murney)
Endspielschiedsrichter (Myron Odegaard)


* wenn's nie GGH gegeben hätte, nicht schlecht, zumal er ihn "schnodderig" spricht, hört man bei Synchros auch nicht alle Tage, ergibt gegenüber Rettinghaus und Beckhaus allerdings einen seltsamen Kontrast

Die Damenwelt ist eine völlige Fehlanzeige, mehr fällt mir gerade nicht ein.
Markus


Beiträge: 2.096

29.07.2008 17:17
#10 RE: SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten
Ich weiß nicht, ob ihrs wusstet, aber:
Die ursprüngliche Synchronfassung mit GGH ist auf der alten Verleihkassette aus den 80ern noch zu finden!

Leider wissen das anscheinend auch die Besitzer, sodass diese meist zu Preisen um die 30 Euro und jenseits angeboten wird.

Gruß
Markus
E.v.G.



Beiträge: 2.086

29.07.2008 17:21
#11 RE: SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

So grottig wie der Film ist, braucht man ihn wirklich ??????




http://www.die-silhouette.de/

Schatzhauser


Beiträge: 1

11.06.2009 13:16
#12 RE: RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Zitat von Heiko
Hi,
Fälschlicherweise hat irgendwer mal hier behauptet, die 77er-Version gehöre zu den Blödelsynchros. Meine Empfehlung - erst anschauen und dann urteilen!



Es ist Fakt, dass die 77er Fassung sich in der Synchronisation nicht an das Original hält. Das vermittelt schon der Titel "Schlappschuss". Kleines Beispiel aus dem Film: Newman sagt "Sex Scenes" (gemeint ist das, was im Roman unterstrichen wurde), in der 77er Fassung auf Deutsch "Bums-Szenen", was dann in der ARD-Fassung, wie die ganzen Dialoge, dem Original ("Sex-Szenen")wieder angepasst wurde.

marginal


Beiträge: 253

11.06.2009 16:51
#13 RE: RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Was ist denn da nun der große unterschied???

Heiko


Beiträge: 237

15.06.2009 16:38
#14 RE: RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

DAS frage ich mich auch gerade
Bitte konkretere Beispiele, die Deine These bestätigen, schatzhauser.

Ich ziehe die 77er Fassung auf jeden Fall der geschnittenen 87er Fassung (Schlagschuss) vor, da

a.) radikal geschnitten
b.) lustlos synchronisiert

Mehr irritierend als störend empfinde ich dagegen die Tatsache, dass bei zwei Darstellern der 77er Fassung jeweils zwei Synchronsprecher zum Einsatz gekommen sind.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein... ;-)

berti


Beiträge: 13.985

16.06.2009 11:59
#15 RE: RE:SCHLAPPSCHUSS (1977), SCHLAGSCHUSS (1987) und SCHLAPPSCHUSS (2002) Zitat · antworten

Kann denn jemand bestätigen, dass GGH in der 77er-Fassung viele Obszönitäten von sich gibt? Und wenn ja, weichen diese vom Original ab, oder sind die Dialoge der ARD-Synchro diejenigen, die vom O-Ton abweichen?


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor