Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 3.996 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
Klaus



Beiträge: 713

01.01.2006 19:35
Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Der obige Film lief vorhin auf Kabel1 in der zweiten Synchronfassung, die witzigerweise ebenfalls in München erstellt wurde und mit Hartmut Reck, Kurt E. Ludwig sowie Peter Thom (in einigen Nebenrollen) auch Sprecher aus der früheren ZDF-Fassung aufweist. Habe noch folgende Sprecher im Gedächtnis:

Raymond Burr (Estes Hill) Günter Sauer
William Shatner (Stuart Peters) Randolf Kronberg
Lloyd Bridges (Al Mitchell) Klaus Kindler
E.G. Marshall (Roy Snyder) Hartmut Reck
Paul L. Smith (Victor Prescott) Fred Maire

sowie Norbert Gastell als Jefferson, Rüdiger Bahr (1. Synchro Reinhard Glemnitz) als Assistent von Raymond Burr, Kurt E. Ludwig als Lokführer und Helga Trümper als Frau des Vizepräsidenten.

Gruß
Klaus


d-udo ( gelöscht )
Beiträge:

01.01.2006 20:39
#2 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

hab den film auch geguckt. War ganz lustig.
Wer waren denn die Sprecher der ersten Synchro ?

Udo


Jensheyroth


Beiträge: 1.161

01.01.2006 23:35
#3 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten
Raymond Burr - Herbert Weicker
William Shatner - G.G. Hoffmann
Lloyd Bridges - Hartmut Reck

Wobei ich sagen muss, dass ich bei Lloyd Bridges immer an Edgar Ott denken muss.


Klaus



Beiträge: 713

02.01.2006 17:32
#4 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Nachstehend noch weitere Sprecher aus der 1. Synchro, die bereits vor gut einem Jahr von Frank gepostet wurden:

Die Weiche steht auf Tod
OT: Disaster on the Coastliner.
USA 1979
R: Richard Sarafian.
Buch+Dialog-R: K.E. Ludwig.
D: Yvette Mimieux (Paula Harvey) [Gerlinde Locker]
Raymond Burr (Estes Hill) [Herbert Weicker]
William Shatner (Stuart Peters) [Gert Günther Hoffmann]
Robert Fuller (Matthew "Matt" Leigh) [K.E. Ludwig]
Lloyd Bridges (Al Mitchell) [Hartmut Reck]
E.G. Marshall (Roy Snyder) [Klaus Guth]
Pat Hingle (John Marsh) [Harry Kalenberg]
Paul L. Smith (Victor "Vic" Prescott) [Wolfgang Hess]
Jason Ronard (Helikopterpilot) [Michael Rüth]

sowie [Tommi Piper] als "Jeff" Jefferson, [Peter Thom] als Vorarbeiter, [Eckart Dux] als Don, [Horst Sachtleben] als Simpson, [Bruno W. Pantel] als Barkeeper in Zug #3



John Connor



Beiträge: 4.883

02.01.2006 19:11
#5 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Zur 2. Synchro kann ich noch ergänzen:

Norman Alexander Gibbs (Schaffner) [Donald Arthur]
Robert Fuller (Matthew "Matt" Leigh) [Michael Schwarzmaier]

... und Michael Cramer sprach jemanden, der Mr. Simpson oder so ähnlich hieß, zu dem ich in der imdb-Liste aber keinen passenden Eintrag gefunden habe (er trat in der ersten Szene von Pat Hingle auf - den Schauspieler kenn ich irgendwoher, keine Ahnnung aber woher).

Grüße, Fehmi

"Wo ist hier die Raymond Burr-Abteilung?"
(Eckart Dux in KING OF QUEENS)


d-udo ( gelöscht )
Beiträge:

03.01.2006 10:49
#6 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten
Das klingt ja alles ziemlich schön.
Kann mir mal jemand verraten, warum 2 Synchros gemacht wurden ?
Rechtegeschichte oder sowas ?

Holzwurm


Beiträge: 1

03.01.2006 19:19
#7 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Hallo Leute,

der Film hätte mich auch interessiert, hab Ihn aber verschlafen (Silvester)

Hat ihn vielleicht jemand zufällig aufgenommen??? Würde die Kassette oder DVD auch kaufen oder die Kopie bezahlen.

Bin für jede Hilfe dankbar, suche schon lange nach dem Film....

Gruß

Matthias (Holzwurm)


Arne


Beiträge: 617

04.01.2006 11:00
#8 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Hallo Fehmi,

Du hast Recht mit der Rolle "Simpson". Die Rolle hieß genau Hennessey Simpson, gespielt von Sandy McPeak,
gesprochen von Michael Cramer (1. Fassung Horst Sachtleben, wie schon ein paar Einträge früher erwähnt.
Ich hätte die Neufassung gerne auch nochmal gesehen -> verpasst. Die alte Fassung besitze ich auf Video.

Die 1. Fassung wurde ja 1987 für das ZDF gemacht, die 2. Fassung 1990 für PRO 7.

Gruß,

Arne


John Connor



Beiträge: 4.883

04.01.2006 14:56
#9 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Hallo Arne!

Sandy McPeak - genau den hab ich gesucht, danke!

Ich finde es übrigens sehr amüsant, dass so ein eher kleiner TV-Film so viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ich guck den ja auch jedes Mal, wenn er im TV kommt.

Grüße, Fehmi


dlh


Beiträge: 13.707

14.03.2008 21:53
#10 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Der Film kommt am 24.3. übrigens um 13:25 wieder auf Kabel 1.


"Mir geht's gut, mir geht's gut...."
"Das kann ich nicht glauben. Wir haben gerade unsere Freundin mit einer Kettensäge zerstückelt, findest du das etwa gut?"
(Christian Tramitz und Christian Tramitz in "Tanz der Teufel 2")

Klaus



Beiträge: 713

16.03.2008 16:49
#11 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten
Danke für die Info, auch wenn dann wieder "nur" die 2. Synchro zu hören sein wird (Kronberg auf Shatner sowie Kindler auf Bridges passen aus meiner Sicht irgendwie nicht). Die ZDF-Fassung dieses Films dürfte dagegen wegen der verlagerten Senderechte vermutlich für immer in den Archiven verstauben...

Gruß
Klaus
Pete


Beiträge: 2.799

16.03.2008 19:03
#12 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Die beiden Fassungen liefen früher mal dicht aufeinander im ZDF und dann auf Pro 7; d. h. dass womöglich das "Zweite" die Rechte der Erstsynchro für sich beanspruchte, denn selbst bei einer Kürzung hätte ich diese einbehalten, wenn man G. G. Hoffmann schon nur für Version 1 bekommen konnte! Erstaunt mich auch, dass die Pro 7-Fassung tatsächlich sogar neuer ist! Ist wirklich schade, dass GGH dann für die zweite Version wohl gerade nicht mehr greifbar war, obwohl auch aus München und trotz Randolf Kronberg, der für mich auch passend ist, Kindler jedoch ebenso weniger! Seltsam, dass man den deutschen Titel beibehalten durfte!

Vielleicht sollte man mal beim ZDF anfragen, ob man sich eine Kopie ihrer Synchro machen lassen kann, was allerdings wenn überhaupt wieder sehr viel kosten wird! Gruß, Pete!

Nasenbär


Beiträge: 103

24.03.2008 14:04
#13 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten
Lustig ist folgende Anspielung von E.G. Marshall (Hartmut Reck) in Richtung Lloyd Bridges (Klaus Kindler), als dieser wild mit dem Revolver rumfuchtelt: "Kümmern Sie sich nicht um Clint Eastwood!"
Pete


Beiträge: 2.799

30.03.2008 18:01
#14 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Lief neulich also die ZDF-Synchro, weil Reck war es ja in der Pro 7-Synchro, oder? Hab´s leider nicht gesehen!Gruß, Pete!

Nasenbär


Beiträge: 103

30.03.2008 18:35
#15 RE: Die Weiche steht auf Tod (USA 1979) Zitat · antworten

Nein, aber Reck wurde ja anscheinend von Bridges auf Marshall (also quasi von einer Hauptrolle auf die andere) umbesetzt.

Kann es übrigens sein, dass zwischen Hartmut Reck und Klaus Kindler eine gewisse stimmliche Ähnlichkeit bestanden hat? Ist mir hier nur aufgefallen, weil beide so viele gemeinsame Szenen haben.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz