Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 138 Antworten
und wurde 12.799 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
Pete


Beiträge: 2.799

25.05.2006 15:12
Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Hallo!

Wäre nur mal neugierig, welcher TV-Schauspieler bzw. welche Schauspielerin wohl nie synchronisiert hat? Ich weiß, das wird wohl ziemlich jeder haben, da sie das allem Anschein nach wohl auch alle können und die Synchrontätigkeit einfach als Nebenbeschäftigung dazugehört. Aber fallen euch Ausnahmen ein? Gibt es auch bekennende Schauspieler, die schon gesagt haben, sie können es nicht? Dankeschön! Gruß, Pete!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.170

25.05.2006 22:29
#2 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Na, Rolf Hoppe hat maximal sich selbst synchronisiert, offenbar unter Qualen, denn die Aufnahmen passen nie so recht mit den Bildern zusammen. Mir wäre auch nicht präsent, daß Bruno Ganz jemals eine Synchronrolle übernommen hätte.
Besonderer Fall ist Klaus Kinski, der vor seiner großen Karriere durch Edgar Wallace als Synchronsprecher in "Iwan der Schreckliche II" zu hören war (unverkennbar), sich aber nach 1964 sogar weigerte, sich selbst zu synchronisieren (einzige Ausnahme meines Wissens: "Fitzcarraldo"; über "Nosferatu" streiten sich die Geister, ob synchronisiert oder O-Ton - interessiert mich zwar irgendwo, trotzdem werde ich meine Zeit nicht an einen Werner-Herzog-Film verschwenden).

Gruß
Stefan


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.312

25.05.2006 22:46
#3 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

AFAIK war er's in WINNETOU 2 auch selber.

BB

__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"



Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.170

26.05.2006 17:58
#4 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Das war ja auch 1964.

Gruß
Stefan


Pete


Beiträge: 2.799

26.05.2006 18:38
#5 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Danke für eure Beiträge! Wie ist es eigentlich mit Claus Theo Gärtner, Rainer Hunold, Rolf Schimpf und Pierre-Sanouissi Bliss? Haben die je synchronisiert? Ich finde Gärtners Stimme beispielsweise auch ganz angenehm-"synchronwürdig"; klingt so ähnlich wie die von Volker Lechtenbrink; schön dunkel! Gruß, Pete!


Slartibartfast



Beiträge: 6.140

26.05.2006 20:22
#6 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Gärtner war in Dinosaurier zu hören.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."


kinofilmfan


Beiträge: 2.342

26.05.2006 20:35
#7 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Hallo,

grundsätzlich muß man hier unterscheiden, ob man sich selbst synchronisiert hat (das haben früher praktisch alle gemusst und ist auch heute noch mitunter vonnöten) oder ob man seine Stimme einem anderen Darsteller "geliehen" hat.

Fritz Kortner lehnte die Arbeit in der "Dunkelkammer" ab. Andere wie Hans Albers oder Hans Moser taten sich schwer im Synchronstudio. Von Hans Moser gibt es die (vermutlich schon bekannte) Anekdote, daß er seinen Text in einem Take einfach nicht hinbekommen hat. Also schickte man Moser erstmal in die Kantine. Kollege Gunther Philipp, der Moser imitieren konnte, übernahm dann seinen Part. Als der gute Hans dann vom Essen zurückkam, erzählte man ihm, daß der Text jetzt doch zu gebrauchen sei. Und Moser war dann ganz stolz auf seine Leistung...

Zum "fremd leihen". Bekannte Schauspieler/innen, die m.W. nur sich selbst gesprochen haben, aber keine anderen Darsteller:
Peter Alexander, Willy Birgel, Karlheinz Böhm, Heinz Erhardt, O.W. Fischer, Willy Fritsch, Götz George, Walter Giller, Paul Hörbiger, Liselotte Pulver, Maria Schell...

Gruß

Peter
http://www.deutsche-synchronsprecher.de


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 31.370

26.05.2006 20:43
#8 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten
** Das Geständnis des Monats **

Ich habe früher mal, als ich noch gar keine Verbindung zu irgendwas hatte, eine Weile ernsthaft in Erwägung gezogen, Walter Giller könnte "der" Synchronsprecher von Louie de Funès gewesen sein... Jahre später stellte sich das - natürlich - als Gerd Martienzen heraus.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


kinofilmfan


Beiträge: 2.342

26.05.2006 21:31
#9 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich habe früher mal, als ich noch gar keine Verbindung zu irgendwas hatte, eine Weile ernsthaft in Erwägung gezogen, Walter Giller könnte "der" Synchronsprecher von Louie de Funès gewesen sein... Jahre später stellte sich das - natürlich - als Gerd Martienzen heraus.

Ich habe früher mal gedacht, Pinkas Braun wäre de Funès' Stimme. Wie konnte ich auch wissen, daß Pinkas Braun in PERRY RHODAN- SOS AUS DEM WELTALL nicht selbst gesprochen hat, sondern von Gerd Martienzen gesprochen wurde...

Gruß

Peter
http://www.deutsche-synchronsprecher.de


Pete


Beiträge: 2.799

26.05.2006 21:44
#10 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Danke für die Antworten! Man kann also sagen, dass praktisch jeder, der nicht stottert, mehr oder weniger gut synchronisieren kann. Natürlich muß man auch den Willen haben und schauspielern können. Hat Bruno Ganz sich nicht auch schon selbst synchronisiert? (z. B. in "Brot und Tulpen") Gruß, Pete!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 31.370

26.05.2006 21:56
#11 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten
Man kann also sagen, dass praktisch jeder, der nicht stottert, mehr oder weniger gut synchronisieren kann.

Nein, das kann man mit Sicherheit nicht sagen. Oder nur für hinreichend große Werte für "mehr" und "weniger". Wie oben schon angedeutet wurde, gibt es Schauspieler, die sind auf der Bühne oder in der reinen Präsenz im Film klasse, kriegen aber nichts natürlich synchrongesprochen, weil sie das Timing nicht hinkriegen oder zum für das große Theater durchaus verlangte Overacting neigen. Umgekehrt gibt es auch sehr gute Synchronsprecher, die du seltenst im Theater oder im Fernsehen siehst. Teils - so komisch das bei der Berufswahl des Schauspielers auch sein mag - weil einige recht öffentlichkeitsscheu sind.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Pete


Beiträge: 2.799

26.05.2006 22:44
#12 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

Also heißt das wohl, dass einige TV-Schauspieler doch noch nicht mal sich selber synchronisiert haben, weil sie es einfach nicht können, selbst wenn es verlangt wäre (Und es ist doch wohl auch keine Schande, wenn es einer nicht kann, oder?). Mal eine Beifrage: Was ist "Overacting" eigentlich genau? Nie gehört. Gruß; Pete!



Scooby Doo


Beiträge: 2.153

27.05.2006 00:30
#13 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten
In Antwort auf:
Zum "fremd leihen". Bekannte Schauspieler/innen, die m.W. nur sich selbst gesprochen haben, aber keine anderen Darsteller:
Peter Alexander, Willy Birgel, Karlheinz Böhm, Heinz Erhardt, O.W. Fischer, Willy Fritsch, Götz George, Walter Giller, Paul Hörbiger, Liselotte Pulver, Maria Schell...

Götz George hat in "Aus einem deutschen Leben" den jungen Kai Taschner synchronisiert. Dieser spielte Georges Rolle in jungen Jahren ...!

MfG

Nico
http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.domenico-online.de.vu
http://www.nico-kiessling.de.vu

"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?" Kai Taschner in Strangeland



AMK


Beiträge: 1.027

27.05.2006 07:07
#14 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wie ist es eigentlich mit Claus Theo Gärtner, Rainer Hunold, Rolf Schimpf und Pierre-Sanouissi Bliss? Haben die je synchronisiert?
-> Rolf Schimpf hatte eine kleine Sprechrolle in "Falcon Crest".

Gruß - Andreas


kinofilmfan


Beiträge: 2.342

27.05.2006 10:59
#15 RE: Welcher Schauspieler synchronisierte nie? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Götz George hat in "Aus einem deutschen Leben" den jungen Kai Taschner synchronisiert. Dieser spielte Georges Rolle in jungen Jahren ...!

Stimmt! Hab ich glaube ich selbst mal irgendwo geschrieben...würde ich aber auch als "Sonderfall" einstufen.

Gruß

Peter
http://www.deutsche-synchronsprecher.de


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor