Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.119 mal aufgerufen
 Serien: Archiv
Seiten 1 | 2
Norbert


Beiträge: 1.493

27.07.2007 20:14
#16 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

5.1-Ton ist so ziemlich das überflüssigste, was es gibt. Wenn man nicht über eine entsprechende Anlage verfügt, hört sich dieser aufgeblasene Ton einfach furchtbar an. Bei den neueren Trek-Serien beispielsweise klingen die Stereo- bzw. Monospuren der französischen, italienischen und spanischen Fassungen tausendmal besser als der 5.1-Mist der deutschen oder Originalfassung.

Metro


Beiträge: 1.619

27.07.2007 22:40
#17 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Zitat von Norbert
5.1-Ton ist so ziemlich das überflüssigste, was es gibt.


Das sagt man natürlich nicht, wenn man eine entsprechende Anlage hat. Bei einigen Filmen bekommt man dadurch eine Atmosphäre, die ich teilweise nicht mehr missen möchte.

Jan S.


Beiträge: 27

28.07.2007 03:30
#18 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Was bei den neuen Serien ist, kann ich nicht beurteilen, eine generelle 5.1-Diskussion gehört hier auch kaum her, aber der überarbeitete und sogar von Tonfehlern befreite amerikanische TOS-Ton klingt einfach (mit oder ohne surround - ich hab selbst nur stereo) deutlich besser als 70er Jahre fernseh-mono mit eingefügten Synchro-Korrekturen, sorry. Das müsste doch auch klar sein, auch wenn ich's jetzt zum dritten Mal sage. Bei SF-Serien ist stereo schon wichtig, weil ein Teil der Atmosphäre darüber kommt.

Übrigens hat die HD Fassung "Dolby TrueHD".

derDivisor47



Beiträge: 2.087

28.07.2007 19:21
#19 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Zitat von Norbert
Bei den neueren Trek-Serien beispielsweise klingen die Stereo- bzw. Monospuren der französischen, italienischen und spanischen Fassungen tausendmal besser als der 5.1-Mist der deutschen oder Originalfassung.


was daran liegt, dass die Macher über das Ziel hinausgeschossen sind. Ab der 4. Staffel DS9 änderten sie die Art und Wiese des Upmixes.
Tng klingt zu deutsch in allen Abmischungen gut. Nur die Tonhhenkorrektur stört (vor allem bei den Monospuren).

Er ( gelöscht )
Beiträge:

01.08.2007 20:37
#20 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

.


Lammers


Beiträge: 3.918

02.08.2007 14:12
#21 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

In Antwort auf:
5.1-Ton ist so ziemlich das überflüssigste, was es gibt. Wenn man nicht über eine entsprechende Anlage verfügt, hört sich dieser aufgeblasene Ton einfach furchtbar an. Bei den neueren Trek-Serien beispielsweise klingen die Stereo- bzw. Monospuren der französischen, italienischen und spanischen Fassungen tausendmal besser als der 5.1-Mist der deutschen oder Originalfassung.


Mein Fernseher kann 5.1-Ton simulieren und das Ergebnis hörte sich bis jetzt noch nie verzerrt, sondern immer gut an.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

02.08.2007 17:26
#22 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Zitat von Jan S.
Bei SF-Serien ist stereo schon wichtig, weil ein Teil der Atmosphäre darüber kommt.

Dann sollte man sich - statt in alten Serien herumzubasteln, wo der Surround-Effekt meiner Meinung nach nur aufgesetzt kommt - doch mal lieber "Star Trek - The Next Generation" vornehmen. Die ist im Original ja nun wirklich in stereo, aber die deutsche Fassung (wie übrigens auch die anderen ausländischen Fassungen!) nach wie vor im verrauschten mono - obwohl eine Neuabmischung in stereo (mit Sicherheit im Gegensatz zur TOS) ziemlich einfach wäre (ich habe es selbst beim Pilotfilm und bei "Best Of Both Worlds" ausprobiert und ein - so denke ich - recht überzeugendes Ergebnis herausbekommen, obwohl mir nur die Soundtrack-CDs und die Geräusche von der "Generations"-CD zur Verfügung standen und nicht die originalen ITs).

Gruß
Stefan

derDivisor47



Beiträge: 2.087

03.08.2007 14:05
#23 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Star Trek TNG war in Staffel 5 zu Deutsch Mono. Für die DVDs wurde das zu Stereo hochgemischt. Das klang sehr gut. Leider wurde die Tonspur als Dolby Sourround ausgezeichnet, aber Dolby Sourround macht den Effekt wieder kaputt.

Ab Staffel 6 war TNG zu Deutsch in Dolby Sourround und wurde dann zu 5.1 hochgemischt. Das klingt imho immer ganz gut.

Manko an allen deutschen DVD-Tonspuren von TNG ist die teilweise durchgeführte Tonhöhenkorrektur (dort wo gesprochen wird)

Metro


Beiträge: 1.619

08.09.2007 20:26
#24 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten

Die (HD-)DVD wurde jetzt übrigens offiziell mit einer deutschen Mono-Tonspur angekündigt.

Round hammer



Beiträge: 321

28.10.2007 19:35
#25 RE: Star Trek TOS Über-Überarbeitung Zitat · antworten


Hi, wie ich höre, kommt die überarbeitete Version "The Menagerie" im November in Deutschland in ausgewählte Kinos. Weiss jemand, ob es sich hierbei um eine synchronisierte Fassung handelt oder OmU?

Gruß

Metro


Beiträge: 1.619

17.11.2007 12:49
#26 RE: Star Trek TOS Über-Überarbeitung Zitat · antworten

Wird wohl die deutsche Fassung werden.

Ich frage mich übrigens gerade, ob man den Prolog neu aufnimmt. Wenn man die Musik neu eingespielt hat, lassen sich die alten Aufnahmen schwer darüber legen.

pewiha


Beiträge: 3.352

01.12.2008 15:07
#27 RE: Star Trek TOS Über-Überarbeitung Zitat · antworten

Sorry, falls ich jetzt den falschen Thread erwische, aber einen für TOS habe ich nach mehrminütiger Suche nicht gefunden.
Was jemand, wann die Folge(n) Patterns of Force, mit dem Nazi-Planeten synchronsiert wurden? Die Nebenrollen haben alle Berliner Sprecher Raimund Krone, Martin Kessler, Klaus Lochthove, Patrick Schröder sowie Klaus Teuscher.
Die anderen haben soweit ich mitbekomme, alle die alten Sprecher, wobei die Synchro dazu ja zumindest Mitte der 90er entstanden sein müsste, weil der Sprecher von Shatner, der seelige G.G.Hoffmann ja 1997 verstorben ist, wie der Sprecher von Spock und Mitte der 90er ist ja noch jemand verstorben.

Nochmal sorry.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 38.865

01.12.2008 16:25
#28 RE: Star Trek TOS Über-Überarbeitung Zitat · antworten
Macht doch nichts.

"Schablonen der Gewalt" wurde im Frühjahr 1995 synchronisiert, nur ganz kurz nach K.E. Ludwigs Tod.

(Patrick Schröder ist übrigens Münchner und nennt sich in Berlin andersklingend Frank, Klaus Teuscher ist auch besser bekannt als Hans Teuscher. )

Gruß,
Tobias

PS: Für Antiquare und Forumsarchivare, hier der andere TOS-Thread:
http://215072.homepagemodules.de/t499068...se-DVD-Box.html

Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

pewiha


Beiträge: 3.352

01.12.2008 20:20
#29 RE: Star Trek TOS Über-Überarbeitung Zitat · antworten

Upps, sorry. War gedanklich wohl woanders. Aber danke für die Info.

Kirk20



Beiträge: 2.300

27.02.2009 23:29
#30 RE: Star Trek ReüberSFXtSpecialMegaEditionZeugs Zitat · antworten
Hab mir die Remastered-Version mal angetan. Ganz gut mal etwa "neues" zu sehen.
Aber wer um Himmels willen war für die deutsche Tonspur verantwortlich? Sie ist fast immer nur A-Synchron (vermutlich weil die Schwarzblenden und Spezialeffekte minimal länger gehen als beim Original). Das bemerkt besonders beim Intro, entweder fängt die Musik zu früh an oder zu spät. Hat mich schon bei der DVD-Version von "Ein Käfig voller Helden" genervt. Sowas schlampiges!
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz