Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 3.332 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3
berti


Beiträge: 14.300

13.09.2008 18:40
Informationen über Dialogregisseure und -autoren Zitat · antworten

Manche Synchronsprecher haben ja oft Synchronregie geführt, wie z. B. Arne Elsholtz, Hartmut Neugebauer, Frank Schaff oder Marius Clarén, oder in der "guten alten Zeit" Alexander Welbat, GGH oder Konrad Wagner.
Andere haben für Film oder Fernsehen Regie geführt, wie Alfred Vohrer (1914-1986).
Ansonsten finde ich es aber schwierig, Informationen wie Lebensdaten rauszufinden. Ich dachte mir, dass manche hier zuverlässige Informationen haben könnte.
Ich werfe mal folgende Namen in den Raum, in der Hoffnung, dass jemand was über den einen oder anderen weiß: Conrad von Molo, Josef Wolf, Dietmar Behnke, Klaus von Wahl, Lothar Michael Schitt, Thomas Keck, Joachim Kunzendorf.
Über den legendären Heinrich Riethmüller (1921-2006) gibt es ja auf Edigriegs Seite einige biographische Informationen.
Daneben gibt es auch bekannte Dialogautoren wie Marcel-Wolfgang Schnitzler-Valmy, Ursula Buschow, F. A. Koeniger, Erika Streithorst oder Lutz Ahrens.
Ein anderes Thema wäre, ob Dialogbuchautoren in der Regel eine bestimmte Ausbildung haben, und ob sie zuvor einen anderen Beruf hatten. Schnitzler-Valmy etwa schrieb auch Drehbücher und Romane.


E.v.G.



Beiträge: 2.108

13.09.2008 18:54
#2 RE: Inormationen über Dialogregisseure und -autoren Zitat · antworten

Hallo Berti,

da in den Medien der Jugendwahn herrscht, und oft junge hippe Leute älteren, erfahreneren und oftmals gebildeteren Autoren und Regisseuren von wiederum jungen Auftraggebern vorgezogen werden, erwarte nicht zu viel Kooperation bei der Preisgabe ihres Alters. Dieser Diskriminierung fallen heutzutage nicht mehr nur Frauen zum Opfer.
Sollte nicht so sein, ist aber so.

Viele Grüße
Elisabeth



http://www.die-silhouette.de/

berti


Beiträge: 14.300

13.09.2008 19:24
#3 RE: Informationen über Dialogregisseure und -autoren Zitat · antworten

Hallo Elisabeth,

Ich verstehe deinen Einwand nicht ganz. Unter den von mir Genannten befinden sich ettliche, die heute nicht mehr aktiv sind und in vielen Fällen sicher auch nicht mehr leben. Es würde mich einfach interessieren, weil man an Informationen über diese Leute meist ziemlich schwer rankommt.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.882

14.09.2008 19:34
#4 RE: Inormationen über Dialogregisseure und -autoren Zitat · antworten

Möchte an dieser Stelle auch ein paar der guten alten DEFA-Kräfte hinzufügen: Hasso Zorn, Wolfgang Thal, Hans-Robert Wille - alle drei sowohl Sprecher als auch Regisseure - Horst Schappo (Experte für Arbeit mit Kindern), Hella Graf, Dagmar Nawroth, Barbara Gambke.
Herausragende Dialogautoren: Wolfgang Woizick, Egon Sartorius, Wolfgang Krüger - und zwei, die einen ganz eigenen, unter hunderten erkennbaren Stil haben: Heinz Nitzsche ("Adolars phantastische Weltraumabenteuer") und Harald Thiemann - die beiden "Blödeler" der DEFA, die gern mal durch Wortspiele und lockere Sprüche auffielen, aber bei ernsten Themen sich prima am Riemen reißen konnten (Thiemanns Dialoge für "Im Morgengrauen ist es noch still").

Gruß
Stefan

Aristeides


Beiträge: 1.525

14.09.2008 19:44
#5 Erika Streithorst Zitat · antworten
...viel ist es nicht, was ich an Informationen habe, aber die kann ich dir gerne mitteilen...:

ERIKA STREITHORST

* 23. 04. 1908
† 30. 06. 1960 in Berlin-Lichterfelde

Bruder: Richard Streithorst, Schauspieler und Produktionsleiter
spielte in So ein Flegel, Musik im Blut, Sonntagskinder, Kapriolen, Petersburger Nächte, Der Ruf, Vom Teufel gejagt
Dialogbücher v.a. für Hamburger Synchronfassungen

Synchronrollen zB Irene Hervey (Der große Bluff, 1. Synchronfassung)

Dialogbuch und –regie u.a. für
Alle Sehnsucht dieser Welt (Full of Life, USA 1956) - Buch
Brennendes Indien (North West Frontier, UK 1959), Buch & Regie
Carmen Jones (USA 1955) - Buch
Das Appartment (The Appartment, USA 1960) - Buch
Das süße Leben (La dolce vita, It 1960) - Regie
Der große Fremde (The Tall Stranger, USA 1958) - Buch
Der schwarze Reiter (Angel and the Badman, USA 1947) - Buch
Die größte Schau der Welt (The Greatest Show on Earth, USA 1952) - Buch
Die ist nicht von gestern (Born Yesterday, USA 1950) - Buch (mit Helmut Käutner)
Die Liebesabenteuer des Don Juan (Adventures of Don Juan, USA 1948) - Buch
Duell in der Sonne (Duel in the Sun, USA 1946) - Buch
Hemmungslose Liebe (Possessed, USA 1947, DF 1950) - Buch
Krieg und Frieden (War and Peace, USA 1956) - Buch
Lasst mich leben! (I want to live!, USA 1955) - Buch
Mitten in der Nacht (Middle of the Night, USA 1959) - Buch
Pal Joey (USA 1957) - Buch
Robin Hood, König der Vagabunden (The Adventures of Robin Hood, USA 1938) - Buch
Sabrina (USA 1954) - Buch
Tag und Nacht denk’ ich an dich (Night and Day, USA 1946) - Buch
Treffpunkt Hongkong (Soldier of Fortune, USA 1955) - Buch
Unter Verdacht (The Suspect, UK 1944) - Buch
Vater wider Willen (Sous le ciel de Provence, F 1956) - Buch
Zeugin der Anklage (Witness for the Prosecution, USA 1957) - Buch
Aristeides


Beiträge: 1.525

14.09.2008 19:53
#6 Klaus von Wahl Zitat · antworten
auch hier ist es wieder nicht sehr viel, aber vielleicht besser als nichts...

Klaus von Wahl

* 1923 im Baltikum
† im Januar 1997 in Berlin

Dialogbuchautor und –regisseur bei zahlreichen Fernsehserien, u.a. Dallas,
Arbeit bei Berliner Synchron und Johannisthal Synchron

Die Welt schrieb am 19.01.1997 zum Tode Klaus von Wahls:
"Der Berliner Synchronregisseur Klaus von Wahl ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Er erlag während der Aufnahmen für eine australische Familienserie im Studio Johannisthal einem plötzlichen Herzversagen. Wahl war für die deutschen Dialoge vieler bekannter Filme verantwortlich, darunter "Arsen und Spitzenhäubchen", "Der Spion, der aus der Kälte kam"",Sein oder Nichtsein".

Dialogbuch und –regie u.a.
Abbott und Costello treffen Frankenstein (USA 1948) - Regie
Alles in einer Nacht (All in a Night’s Work, USA 1960) - Regie
An einem Tag wie jeder andere (The Desparate Hours, USA 1955) - Regie
Arsen und Spitzenhäubchen (Arsenic and Lod Lace, USA 1943) - Regie
Auf der Kugel stand kein Name (No Name on the Bullet, USA 1958) - Regie
Charade (USA 1963) - Regie
Chicago (Angels with dirty Faces, USA 1938) - Buch & Regie
Das Geheimnis der 5 Gräber (Backlash, USA 1956) - Buch & Regie
David & Lisa (USA 1962) - Buch & Regie
Der Berg der Versuchung (The Mountain, USA 1956) - Regie
Der Engel mit den blutigen Flügeln (Battle Hymn, USA 1956) - Regie
Der Gendarm vom Broadway (Le Gendarme a New York, F 1965) - Regie
Der Mann, der Liberty Valance erschoss (The Man who shot L.V., USA 1961) - Regie
Der Mann, der zuviel wußte (The Man who knew too much, USA 1956) - Regie
Der Spion, der aus der Kälte kam - Buch
Der Wildeste unter 1000 (Hud, USA 1962) - Buch & Regie
Die Kraft und die Herrlichkeit (The Power and the Glory, USA 1961) - Regie
Die Rache der Pharaonen (The Mummy, UK 1959) - Regie
Die Uhr ist abgelaufen (Night Passage, USA 1957) - Regie
Die Vögel (The Birds, USA 1962) - Buch & Regie
Die Wendeltreppe (The Spiral Staircase, USA 1945; DF 1964) - Regie
Dracula (UK 1958) - Regie
Duell in den Wolken (The Tarnished Angels, USA 1957) - Regie
Edipo Re (It 1967) - Buch & Regie
Ein Goldfisch an der Leine (Man’s favorite sports, USA 1963) - Regie
Ein Hauch von Nerz (That Touch of Mink, USA 1960) - Regie
Ekel (Repulsion, UK 1964) - Buch & Regie
Er kam nur nachts (The Night Walker, USA 1964) - Buch & Regie
Fahreinheit 451 (UK 196) - Regie
Happy-End im September (Come September, USA 1960) - Regie
Heinrich V. (Henry V., UK 1990) - Buch & Regie
Immer Ärger mit Harry (The Trouble with Harry, USA 1955; DF 1956) - Regie
Immer mit einem anderen (What a Way to go, USA 1964) - Regie
Metaluna IV antwortet nicht (The Island Earth, USA 1955) - Regie
Mr. & Mrs. Smith (USA 1941) - Buch & Regie
Padre Padrone (It 1977) - Regie
Rätsel der unheimlichen Maske (Phantom of the Opera, UK 1961) - Regie
Sein oder Nichtsein (To be or not to be, USA 1942) - Buch
Sieben gegen Chicago (Robin and the seven Hoods, USA 1963) - Regie
Sunday, Bloody Sunday (UK 1970) - Regie
Unternehmen Petticoat (Operation Petticoat, USA 1959) - Regie
Vor Hausfreunden wird gewarnt (The Grass is Greener, UK 1960) - Regie
Was der Himmel erlaubt (All that Heaven Allows, USA 1955) - Buch & Regie
Was diese Frau so alles treibt (The Thrille of It All, USA 1962) - Regie
Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte (Come blow your horn, USA 1962) - Regie
berti


Beiträge: 14.300

14.09.2008 21:45
#7 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten
@Aristeides: "Nicht sehr viel"? Keine falsche Bescheidenheit! Danke, dass du dir sogar die Mühe gemacht hast, Filmtitel aufzulisten!
Ich muss nochmal nachsehen, wannn genau Billy Wilders "Appartement" 1960 in die Kinos kam.
berti


Beiträge: 14.300

14.09.2008 21:49
#8 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten
Kinostart war am 16. September 1960. Wenn ihr Todesdatum stimmt, muss sie also kurz nach Fertigstellung des Dialogbuchs verstorben sein. Wirklich sehr schade, dass sie nicht älter geworden ist!

berti


Beiträge: 14.300

19.09.2008 20:06
#9 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Noch eine Frage zu Klaus von Wahl: Kennt jemand die Titel von Filmen, bei denen er in den 90ern die Synchronregie hatte? Dem Nachruf zufolge war er ja bis zuletzt aktiv.

Werner B.


Beiträge: 218

20.09.2008 14:18
#10 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Regie hat Klaus v. Wahl auch bei "Always" mit A.Hepburn geführt. War, glaub ich, 1989 0der 1990.

Gruß
Wener

berti


Beiträge: 14.300

20.09.2008 15:23
#11 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Zitat von Werner B.
Regie hat Klaus v. Wahl auch bei "Always" mit A.Hepburn geführt. War, glaub ich, 1989 0der 1990.



Danke!


berti


Beiträge: 14.300

07.01.2009 15:07
#12 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Alexander Löwe gilt bei vielen hier als einer der besten Dialogautoren seiner Generation. Erfreulicherweise hat er nicht nur eine eigene Seite (die allerdings "nur" eine Liste der mit seinen Dialogen bearbeiteten Filme enthält), sondern auch einen eigenen Wikipedia-Eintrag, der zumindest Angaben zur Geburt und seinem Studium enthält:http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_L%C3%B6we


berti


Beiträge: 14.300

12.03.2009 16:59
#13 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Laut den Angaben bei Wikipedia (und im Katalog der deutschen Bibliothek) war/ist Alexander Löwe neben seiner Tätigkeit als Dialogautor auch anderwertig als Übersetzer tätig.
Weiß jemand noch andere Dialogautor(inn)en, die auch im literarischen Bereich übersetzen? Mir ist schon klar, dass man in diesen beiden Bereichen mit unterschiedlichen Problemen zu tun hat und eine Begabung in der einen Hinsicht nicht zwangsläufig für eine in der anderen sprechen muss, trotzdem wollte ich es einfach mal fragen.

berti


Beiträge: 14.300

11.06.2009 18:03
#14 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Sind Dialogautoren eigentlich vertraglich an bestimmte Studios gebunden oder freischaffend?

berti


Beiträge: 14.300

18.09.2009 13:29
#15 RE: Klaus von Wahl Zitat · antworten

Inzwischen gibt es über Fritz A. Koeniger einen Wikipedia-Artikel, der sogar recht umfangreich ist:http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_A._Koeniger

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor