Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.756 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3
berti


Beiträge: 15.310

11.05.2011 15:09
#31 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Tja, es ist die Frage, ob Kontinuität wichtiger als Besetzung nach der Rolle ist.
Die einen könnten argumentieren, dass es im Original ja immer noch die selbe Stimme ist (es sei denn, der Schauspieler verstellt sie extrem). Die anderen werden sagen, dass ein Stammsprecher vielleicht nicht zu jeder Rolle gleich gut passen wird.
Mich hat es überrascht, weil Schult zu diesem Zeitpunkt eigentlich etabliert zu sein schien.
Witzig wäre es natürlich gewesen, wenn man Joachim Kerzel besetzt hätte: Denn bei der Frage, welcher Hollywood-Schauspieler Nixon ansonsten hätte spielen können, musste ich an Jack Nicholson denken!
Schults Besetzung hätte auf den Synchron-Interessierten natürlich auch ironisch gewirkt, da dieser bekanntlich auch Robert Redford als Bob Woodward gesprochen hatte...


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.724

19.09.2011 22:18
#32 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Ein paar Ergänzungen, inkl. einiger Samples:


Annabeth Gish - Julie Nixon - Maud Ackermann
James Karen - Bill Rogers - Hans-Helmut Müller
Brian Bedford - Clyde Tolson - Joachim Pukaß
Tom Bower - Frank Nixon - Henning Gissel
Michael Chiklis - TV Director - Uwe Karpa
Joanna Going - Studentin - Nana Spier
George Plimpton - Nixon's Anwalt - > Sample
John Bedford Lloyd - Kubaner - Jörg Döring
James Pickens Jr. - schwarzer Redner - Tobias Meister
Drew Snyder - Moderator - Gerd Holtenau
Lyndon B. Johnson - (archiv) - Erhard Köster


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Tom Bower.mp3
Michael Chiklis.mp3
Joanna Going.mp3
George Plimpton.mp3
Lyndon B. Johnson.mp3
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.724

20.09.2011 20:44
#33 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Ach so, hatte ich noch vergessen: Synchronfirma war die BSG.


"Der Herr da ist unser neuer Wirt. Wer nichts wird, wird Wirt!"
Heinz Petruo für Guido Lollobrigida in Django - Nur der Colt war sein Freund

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.724

26.06.2012 16:06
#34 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Joanna Going: Nana Spier (by Toby)

sowie noch Eigenergänzung:
Tom Bower.mp3 -> Henning Gissel
Lyndon B. Johnson.mp3 -> Erhard Köster

und als weiterer Nachrichtensprecher zu hören: Herbert-Günther Schmidtke


dlh


Beiträge: 12.128

24.03.2020 19:04
#35 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Anbei der dt. Kinotrailer, der in einigen großen Rollen noch überraschend anders besetzt war; u.a.:


https://www.youtube.com/watch?v=1NW-tjAtVR8

Anthony Hopkins    - Richard M. Nixon       - Joachim Kerzel
Joan Allen - Pat Nixon - Karin Buchholz
J.T. Walsh - John Ehrlichman - Helmut Gauß
James Woods - H.R. Haldeman - Joachim Tennstedt
Annabeth Gish - Julie Nixon - Daniela Hoffmann


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Dubber der Weiße


Beiträge: 4.472

28.03.2020 11:33
#36 RE: Nixon - Der Untergang eines Präsidenten (1995) Zitat · antworten

Interessant. Einer der wenigen Fälle, bei denen ich sagen würde, Kerzel liegt völlig neben der Figur. Zu schneidend, zu schurkisch, zu viel Orchester.

Hartmut Reck hat das meisterlich gemacht, für mich einer der großen Unterschätzten des Synchrongewerbes. Ich habe eine Schwäche für den Film "Meet Joe Black". Reck auf Hopkins als dem Tode naher Patriarch hat mich schon damals aus dem Kinosessel geblasen, und mir, wenn ich ehrlich bin, einige Tränchen in die Äuglein getrieben.


Mein Schauspielverständnis, gerade beim "nahen" Medium Film/Fernsehen, war immer: Mag das Gesicht auch lügen, die Stimme kann nicht trügen. Die sublimalen Töne, die Seelen-Funken, die man weder verbergen noch herstellen kann. Recks Spiel entsprang immer aus der Mitte der Figur. Nicht aus dem Schauspieler, nicht beeinflusst von Beiwerk. Gänzlich unaffektiert.

Unter den vielen Sprechern und Sprecherinnen, die schon weitergezogen sind, ist er einer derer, die mir wirklich fehlen. Bis heute.


Ein feiner Film auch. Habe ich in Anwesenheit Oliver Stones geguckt, danach Fragerunde. Toller Tag. Lange her.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz