Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 496 Antworten
und wurde 43.637 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 34
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.10.2008 19:49
Illuminati (2009) Zitat · antworten

Der erste Trailer ist draußen, netterweise auch gleich die deutsche Version:

http://www.angelsanddemons.com/index.php?id=de

Meine Soundkarte hakt, deshalb die Frage: Ist das Bernd Rumpf als Erzähler? Wenn ja, interessante Wahl, da er in "Sakrileg" schon auf Alfred Molina dabei war.
Und Hanks wird selbst in seinem minimalen Off-Text nicht von Elsholtz gesprochen.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 19:52
#2 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Ja, das ist Bernd Rumpf und im Original ist es m.E. auch Alfred Molina - klingt zumindest so. Passt vom Text her ja auch auf seine Rolle im "Da Vinci Code", obwohl Molina im Film selbst jetzt wohl nicht dabei ist.

Ich hatte mich ja im Zuge vom "Da Vinci Code" schon als einer der ersten für Joachim Tennstedt ausgesprochen bzw., dass man diesen Teil schon mit ihm hätte machen sollen. Ist natürlich ein zweischneidiges Schwert, dass es nun tatsächlich so gekommen ist, dass Tennstedt hier zumindest das Prequel machen wird, wie's aussieht.
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.10.2008 19:56
#3 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

Jetzt geht's wieder. Ja, Rumpf und im Original Molina. Ob der vielleicht ein Cameo hat? Der Film muss ja nicht zwangsläufig - wie der Roman - ein Prequel sein.

Tennstedt ersetzt Elsholtz immerhin erstklassig, ja. Ich freue mich.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:08
#4 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Komisch finde ich nur, dass hier auf den Akzent verzichtet wurde, obwohl man Bernd Rumpf sicher nicht rein zufällig, sondern eben wegen der Rolle aus dem letzten Film besetzt hat bzw. im Wissen, dass Molina den Trailer spricht. Bernd Rumpf hat im ersten Film ja auf jeden Fall mit Akzent gesprochen und das sogar ziemlich massiv. Bei Molina bin ich mir nicht mehr ganz sicher...ich glaube er sprach genauso, wie jetzt im Trailer - wäre auch das einzig Logische.
Muss aber sagen, dass ich das eher angenehm, als störend finde, da ich den Akzent unnötig und überzogen fand. Ein glatter Rumpf auf Molina kommt wesentlich geiler!
Fierstein


Beiträge: 654

30.10.2008 20:11
#5 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

und sogar andreas fröhlich ist einfach nur so zu hören. Das allein ist schon ein genuss.
Obwohl der trailer anfangs doch ein wenig an diesen bierwerbespot mit der semperoper erinnert , doch dafür kann ja niemand.



DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.10.2008 20:11
#6 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Ja, Rumpf klang einen Tick zu sehr nach Hütchenspieler. Die "Sakrileg"-Synchro stand wohl aber eh unter dem Motto "weg vom Original". Auch Malzacher tat sich mit dem kommenden und gehenden Silas-Akzent erstaunlich schwer und Höppner übertrieb noch hemmungsloser als der offensichtlich gelangweilte McKellen.

War insgesamt auch kein guter Film. Echter Langweiler. Hoffe, der hier kickt mehr. Immerhin bekommen wir McGregor mal wieder in einer coolen Rolle.

Zum Trailer: Eventuell hat man hier auf Rumpfs Akzent verzichtet, da keiner weiß, ob dessen Bischof wieder auftaucht oder nicht.

Und ein Hütchenspieler als Narrator klingt doch tendenziell uncool
Knew-King



Beiträge: 6.467

30.10.2008 20:12
#7 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

Schön das man direkt mit anderen Ländern vergleichen kann. Auch wenn Rumpf immer toll ist, am ehesten kriegt noch der Franzose das Gänsehaut-Feeling hin.
Apropros Fröhlich, ob der wohl Regie geführt hat? Weil sonst...

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.10.2008 20:16
#8 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Kein Witz, Fierstein, als der anfing, war mein erster Gedanke: "Unfassbar, diese Arschgeigen haben vor den Trailer doch tatsächlich 'nen Werbespot gepackt".



Fröhlich hätte damals mal die Ratzinger-Ernennung moderieren sollen. Habemus Coolness!
Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:16
#9 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

Schicker Trailer, bin schon auf die filmische Umsetzung gespannt, denn - ohne jetzt groß zu spoilern - das Ende des Romans war ja schon recht... ähm... ungewöhnlich spektakulär.

Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass man nicht mal für diesen einen Mini-Take aus dem Off Elsholtz zu hören bekommt, was wohl wirklich nichts Gutes ob seiner Zukunft in der Synchronbranche zu verheissen scheint. Zumal ich anscheinend zu den Wenigen gehöre, die seine Leistung im DAVINCI CODE auch immer noch sehr gut fanden.
Dennoch: Tennstedt ist die beste Alternative, die man sich vorstellen kann. Bei DER KRIEG DES CHARLIE WILSON passte er schon so gut rauf, dass es fast so wirkte, als wäre er (auf Tom Hanks) nie weg gewesen (seit 1988 in BIG)! Und auch hier im Trailer, obwohl die Rolle ja schon durch Elsholtz geprägt wurde, ist er wieder wirklich erstklassig.
Wird der Trailer im Original wirklich von Molina gesprochen? Dann ist Rumpf natürlich nur konsequent, dennoch ist es wegen des Vorgängers merkwürdig, zumal er hier auch nicht mit italienischem Akzent spricht, was Bischof Aringarosa ja tat. Ein Cameo wäre natürlich vorstellbar, doch wegen des Trailers wirkt es eher so, als sei seine Rolle von zentraler Bedeutung für die ILLUMINATI. Naja, wäre ja nicht die erste Literatur-Verfilmung, die sich ein paar Freiheiten herausnimmt - muss ja trotzdem nicht schlecht sein, bin da sehr zuversichtlich. Vielen hatte der Vorgänger ja nicht gefallen (zu langweilig und unspektakulär, zu wenig Action, hat es geheissen), mir hingegen sehr gut.

Ich hoffe, dass aber ansonsten hinter den Kulissen alles beim Alten bleibt und Axel Malzacher wieder Buch und Regie machen wird.

Ansonsten bleibt beim Trailer noch anzumerken, dass Andreas Fröhlich offenbar einen TV/Radio-Reporter gesprochen hat.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:20
#10 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

Zitat von Roger Thornhill
Zumal ich anscheinend zu den Wenigen gehöre, die seine Leistung im DAVINCI CODE auch immer noch sehr gut fanden.

Ich persönlich sage auch nicht, dass Arne Elsholtz im ersten Teil schlecht gespielt hat. Das Problem war einzig der Klang seiner Stimme. Hier hieß es mal: "Ein Tom Hanks, der klingt wie ein alter Opa geht nicht." und genau das war das Ding. Ich habe letztens mal direkt O-Ton mit Synchro verglichen. Es ist durchaus ein krasser Unterschied.

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.10.2008 20:23
#11 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Roger, wahre Worte, so ein ganz klein wenig hatte ich doch gehofft, dass Elsholtz die Kurve noch kriegt. AM ist ein anständiger Kerl, er wird also alles versucht haben. Es wird wohl wirklich Zeit, sich an den Gedanken zu gewöhnen, Abschied vom - und das meine ich so - genialen, genialen Arne Elsholtz zu nehmen. Ein solches Multitalent (Buch, Regie, Sprechspieler) ist singulär. Manche mögen sich ähnlich entwickeln, aber AE wird singulär bleiben.
Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:25
#12 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Ich habe letztens mal direkt O-Ton mit Synchro verglichen. Es ist durchaus ein krasser Unterschied.


Ähm... hast Du mal FORREST GUMP im O-Ton gesehen? Auch das war damals ein superkrasser Unterschied.
So krass, dass ich nach einem Drittel des Filmes wieder auf die deutsche Tonspur geschaltet hab, weil ich Arne Elsholtz auf Hanks so vermisst habe. Ich finde, Hanks im Original geht gar nicht. Er mag ein toller Schauspieler sein, aber seine Stimme finde ich im Original sowas von nichtssagend und langweilig. Einzig EMAIL FÜR DICH konnte ich mir mal komplett im Original ansehen. Aber sonst... Hanks/Elsholtz, das war schon immer ein großer stimmlicher Unterschied. Aber das war auch immer eines der Beispiele dafür, dass eine gute Synchronbesetzung nicht zwangsläufig eine 1:1-Umsetzung der Originalstimmlage sein muss.
Auch Tennstedt kommt nicht wirklich dicht an die Stimme von Hanks heran, aber es passt trotzdem wunderbar.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:28
#13 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
Ich meinte das auf's Alter bezogen. Hanks wirkte mit Elsholtz in diesem Film wesentlich älter. Im Sinne zu von wesentlich ZU alt.
Bezüglich des Alters war das bei weitem nicht immer SO extrem!

Dass ich hier nicht damit argumentiere, dass sie grundsätzlich unterschiedlich klingen und mich daran an sich nicht störe dürfte logisch sein...
Fierstein


Beiträge: 654

30.10.2008 20:34
#14 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Auch Tennstedt kommt nicht wirklich dicht an die Stimme von Hanks heran, aber es passt trotzdem wunderbar


es ging ja auch eher darum, jmd zu finden, der an die stimme von arne passt,
Knew-King



Beiträge: 6.467

30.10.2008 20:36
#15 RE: Illuminati (2009) Zitat · antworten

In Antwort auf:
es ging ja auch eher darum, jmd zu finden, der an die stimme von arne passt,


Glaub ich nicht, vorallem ähneln sich die beiden nich wirklich. Dafür sind beide zu sehr auf eigene Art und weise markant.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 34
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz