Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 5.708 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Uwe Huber


Beiträge: 318

28.01.2011 16:12
#16 RE: James Stewart Zitat · antworten

Zitat von lupoprezzo

Zitat von Jerry

Der geheimnisvolle Ehemann /
Abenteuer eines Pechvogels /
Rette mich, wer kann / Der Hauptgewinn (1950): Eckart Dux



Unter dem Titel "Abenteuer eines Pechvogels" lief der Film 1951 in synchronisierter Form in den Kinos. Die TV-Fassung ("Der Hauptgewinn") mit Dux ist - wie Havery schon schrieb - von 1980. Von "Tödlicher Strum" gibt's dagegen - wie Berti schon vermutet hat - nur eine Fassung.




Beides vollkommen korrekt! Jetzt müsste man nur noch die Liste entsprechend korrigieren.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.623

28.01.2011 16:19
#17 RE: James Stewart Zitat · antworten

Zitat von berti
Schneider hätte für dich also auch auf den jüngeren und Dux und Solbach auf den gealterten Stewart problemlos funktioniert, obwohl gerade Dux lange Zeit deutlich jünger klang, als er war?
Und inwiefern war er aus deiner Sicht "schwer zu besetzen"?


Schauspieler mit "glatter" Stimme passten nicht zu ihm (deswegen kann ich mir auch Hagen schwer vorstellen). Dux hätte für mich auch auf den älteren Stewart prima gepasst (seine Stimme war ja lange Zeit alterlos wie auch die von Schneider) - bei Solbach kommt's auf die Rolle an, da er bei ernsten Rollen für mich zu sehr chargiert.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 16:42
#18 RE: James Stewart Zitat · antworten

Dux hatte für dich also keine "glatte Stimme"? Und findest du, dass Schneider "rauh" klang?


smeagol



Beiträge: 3.420

28.01.2011 16:49
#19 RE: James Stewart Zitat · antworten

Ich finde auch, dass Schneider zu allen Altersstufen von Stewart wie die Faust aufs Auge gepasst hat - hätte es auch in "Ist das Leben nicht schön" oder "Harvey". Seine Stimme hatte schon etwas rauhes an sich - vielleicht verleihte dies ihr auch diese gefühlte Alterslosigkeit.

Es ist ja auch nicht "nur" der Klang der Stimme, sondern auch das Spiel an sich - und Schneider hat Stewarts Spiel meiner Meinung nach am besten "verstanden".


Lord Peter



Beiträge: 3.871

28.01.2011 17:27
#20 RE: James Stewart Zitat · antworten

Warum man ausgerechnet "Dr. Stefan Frank" zur Ersatzstimme machte, möchte ich auch mal wissen. Wenn schon aus München, hätte ich mir Fritz von Hardenberg gewünscht (wozu es jetzt ja leider nicht mehr kommen kann).

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 17:35
#21 RE: James Stewart Zitat · antworten

Komischer Zufall übrigens, dass James Stewart gerade in den Filmen, für die er Oscar-nominiert war ("Die Nacht vor der Hochzeit", "Ist das Leben nicht schön?", "Mein Freund Harvey" und "Anatomie eines Mordes") nicht Siegmar Schneider hatte.

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 18:12
#22 RE: James Stewart Zitat · antworten

Nachtrag: Speziell bei "Anatomie eines Mordes" finde ich es geradezu unverzeihlich, dass Schneider nicht auf Stewart, sondern auf einen Nebendarsteller besetzt wurde!


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.798

28.01.2011 18:20
#23 RE: James Stewart Zitat · antworten

Sehe ich nicht so tragisch, Hans Nielsen gefällt mir da sehr gut.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 18:47
#24 RE: James Stewart Zitat · antworten

Besser, als Schneider gewesen wäre?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.798

28.01.2011 18:52
#25 RE: James Stewart Zitat · antworten

Schwer zu sagen, in diesem Film vielleicht schon.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 18:55
#26 RE: James Stewart Zitat · antworten

Zitat von Silenzio
Schwer zu sagen, in diesem Film vielleicht schon.


Weil die Rolle des mit Tricks arbeitenden Anwalts nicht ganz so Stewart-typisch war?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.798

28.01.2011 18:59
#27 RE: James Stewart Zitat · antworten

Ja, so könnte man es sagen. ... Und dich stört die Besetzung von Hans Nielsen nur, weil Siegmar Schneider in einer Nebenrolle zu hören ist oder passte er gar nicht, deiner Meinung nach?


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 14.821

28.01.2011 19:04
#28 RE: James Stewart Zitat · antworten

Mir persönlich klingt Hans Nielsens Stimme aus der damaligen Zeit schon zu voll und zu schwer für den schlaksigen Jimmy Stewart.
Zusätzlich bot Stewart hier eine der besten Leistungen seiner Karriere, und wenn man ihn da nicht mit seinem Stammsprecher, und diesen dann auch noch in einer Nebenrolle hört, nervt es ziemlich.
Aber falls das ein Trost ist: Friedrich Schoenfelder und Wolfgang Lukschy fand ich noch schlimmer daneben, obwohl ich Letzteren (wie Mücke) nur szenenweise erlebt habe.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.798

28.01.2011 19:10
#29 RE: James Stewart Zitat · antworten

Friedrich Schoenfelder und Wolfgang Lukschy habe ich auch noch nicht erlebt. Aber allein letzerer hört sich schon kurios an.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

smeagol



Beiträge: 3.420

29.01.2011 13:39
#30 RE: James Stewart Zitat · antworten

Zitat
Mir persönlich klingt Hans Nielsens Stimme aus der damaligen Zeit schon zu voll und zu schwer für den schlaksigen Jimmy Stewart.


Dem pflichte ich bei - doppelt schlecht gelöst, da Nielsen nicht mehr passte und die perfekte Besetzung für eine Nebenrolle "verschwendet" wurde. Eigentlich alles genauso schlimm wie Ackermann für Leo Caroll in "Der unsichtbare Dritte" (obwohl Nielsen bei weitem, weitem, weitem nicht so übel war wie Ode für Grant - aber das ist ein anderes Thema). Nielsen fand' ich damals eigentlich ganz gut für Stewart in "Die Nacht vor der Hochzeit" - da klang er aber auch noch bedeutend "leichter".


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor