Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 2.368 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3
Fierstein


Beiträge: 651

03.07.2010 12:57
#31 Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

neben dem schlechten bildmaterial, mit dem gearbeitet werden muss (am schlimmsten das oben erwähnte verfahren, bei dem man nur münder oder gesichter sieht) gibt es seit dem internet-zeitalter ein weiteres problem, dass die bearbeitung schwieriger gestaltet: wurden früher noch filmkopien aus amerika geschickt (weswegen deutsche kinostarts meist monate nach dem amerikanischen stattfanden) wird heute alles hochgeladen. So kommt es, dass die synchronstudios nicht mit dem "final"-material arbeiten, sondern oft mit einer "P" version (vorläufig). Das kann von P1 -P10 gehen, dann gibt es auch die pseudo-final variante, bis es dann endlich final gibt. Das hört sich erst einmal nicht so schlimm an, ist aber mit einer menge arbeit unter zeitdruck verbunden. P1 muss mit P2 verglichen werden, P2 mit P3 etc.. Meist kann es von den Cutterinnen nur anhand des Tons verglichen werden, manchmal gibt es auch schon eine Conti. Oft sind die unterschiede minimal: da ein atmer, da ein "Hi", da eine satzumstellung (zumal in usa das meiste auch mittlerweile nachsynchronisiert wird)Doch es muss in der jeweiligen fassung, die kommt, immer alles bearbeitet werden. Das bedeutet für alle beteiligten bei einem blockbuster einen enormen zeit und arbeitsaufwand. Und in USA wird mittlerweile auch bis kurz vor dem weltweiten start an den filmen gearbeitet. Und dann muss man sich noch vorstellen, dass weltweit die synchronstudios ähnliche probleme haben, denn viele filme werden fast zeitgleich in vielen ländern bearbeitet, auch in sprachen, die wir uns gar nicht vorstellen können und bei denen wir denken, da läuft eh alles mit untertiteln. (katalanisch, kanadisches französisch, finnisch, estisch, hindi, mandarin, brasilianisches portugisisch etc.) Das ist für die Synchronbranche auf jeden fall der fluch des internets.


Grüße
Fierstein

Fierstein


Beiträge: 651

03.07.2010 13:00
#32 Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

und noch eine weitere anmerkung: jede kopie, die ein synchronstudio auf dvd brennt, ist mit dem namen des jeweiligen studios versehen bzw, wenn es an den regisseur/übersetzer geht mit dessen namen. Da könnte man also schwachstellen sehr leicht identifizieren


Grüße
Fierstein

Avenger


Beiträge: 1.435

03.07.2010 13:16
#33 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Dann stellt sich aber erst recht die Frage, warum sich ausgerechnet die Synchronfirmen mit diesen Einschränkungen herumschlagen müssen. Welchen Sinn/Zweck haben dann solche Maßnahmen? Und was mich interessieren würde, seit wann und mit welchen Filmen diese Einschränkungen begonnen haben? (Kann man evtl. einen etwas genaueren Zeitpunkt als "Seit einigen Jahren" ausmachen?)


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

berti


Beiträge: 13.377

06.07.2012 16:04
#34 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Durch den Link in einem anderen Thread bin ich vorhin auf diesen offenen Brief des Synchronverbands gestoßen, in dem das Rotoskop-Verfahren kritisiert wird:
http://www.synchronverband.de/wp-content...hren_220412.pdf

smeagol



Beiträge: 3.017

06.07.2012 16:11
#35 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Ohne es zu wissen könnte ich mir vorstellen, dass einige der Dialoge von Iron Man, schwebend neben dem Gleiter aufgrund dieser Thematik so ... unpassend betont wurden.

Mit unpassend meine ich hier eine in dieser Situation als unpassend empfundene Betonung. Es klang so, als säße Tony Stark auf dem Sofa und nicht, als wäre er im Iron Man Anzug gerade neben dem SHIELD-Gleiter im Einsatz. Ohne entsprechendes Bild könnte ich mir sowas leicht vorstellen - wie soll er es auch anders anlegen?

Anmerkung: Bie dieser Szene sieht man Stark quasi in der Innenansicht des Iron-Man Anzuges - ist also keine der CGI-Szenen "von außen". Das ist mir im Kino damals stark aufgefallen.


Knew-King



Beiträge: 5.065

06.07.2012 16:41
#36 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Zitat von smeagol im Beitrag #35
Mit unpassend meine ich hier eine in dieser Situation als unpassend empfundene Betonung. Es klang so, als säße Tony Stark auf dem Sofa und nicht, als wäre er im Iron Man Anzug gerade neben dem SHIELD-Gleiter im Einsatz. Ohne entsprechendes Bild könnte ich mir sowas leicht vorstellen - wie soll er es auch anders anlegen?

Da meinst du was anderes als Betonung. Die kann nämlich nur richtig oder falsch sein ("Wow, DAS ist ein Apfel"/"Wow, das ist ein APFEL" etc), hat aber mit der Stimmung oder Dynamik etc. nichts zu tun.


smeagol



Beiträge: 3.017

07.07.2012 10:43
#37 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Dann die in dieser Situation fehlende Dynamik, ja.

marakundnougat


Beiträge: 3.995

25.07.2012 13:57
#38 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Inwiefern ändert sich denn eigentlich etwas, wenn (wie in dem Brief, der von Berti gepostet wurde, beschrieben) Rotoskop-Verfahren ab 1.1. abgelehnt werden? Werden einfach andere Firmen beauftragt, die weiterhin mit Rotoskop arbeiten (ähnlich wie bei einer Umbesetzung eines Sprechers) oder ist das übergreifend für alle Firmen, so dass es in Zukunft keinerlei Rotoskop-Verfahren mehr geben wird?


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Roger Thornhill
Beiträge:

26.07.2012 11:47
#39 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Zitat von marakundnougat im Beitrag #38
Inwiefern ändert sich denn eigentlich etwas, wenn (wie in dem Brief, der von Berti gepostet wurde, beschrieben) Rotoskop-Verfahren ab 1.1. abgelehnt werden? Werden einfach andere Firmen beauftragt, die weiterhin mit Rotoskop arbeiten (ähnlich wie bei einer Umbesetzung eines Sprechers) oder ist das übergreifend für alle Firmen, so dass es in Zukunft keinerlei Rotoskop-Verfahren mehr geben wird?


Gute Frage... Es sind zwar bei Weitem nicht alle Synchronfirmen bei der Gilde involviert, aber es darf doch stark bezweifelt werden, dass ein Major-Verleih plötzlich den Auftrag der Bearbeitung eines Blockbuster-Kinofilms an irgendeine kleine Synchronfirma vergibt, die mit dem deutlich komplizierteren Arbeitsaufwand wahrscheinlich logistisch überfordert wäre, weil man damit keine hinreichende Erfahrung hat, nur weil diese Firma den lukrativen Auftrag selbst mit Rotoskop-Verfahren wohl mit Kusshand entgegen nehmen würde. Vielleicht bewirkt die Gilde so tatsächlich etwas... Man darf gespannt sein.


Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

26.07.2012 11:53
#40 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Sind denn die Major Player auf dem Kinobereich wie FFS und Interopa beteiligt? Nur wenn die sich dem anschließen, hat das Chancen.


Knew-King



Beiträge: 5.065

26.07.2012 12:48
#41 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten
Dubber der Weiße


Beiträge: 2.302

26.07.2012 13:17
#42 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

FFS hat halt Eier.

Interopa???


marakundnougat


Beiträge: 3.995

02.03.2013 11:34
#43 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

So, der 1. Januar ist vorbeigezogen und die Frage ist: Hat die Gilde ihre Ankündigung wahr gemacht und hatte es bisher schon irgendwelche Auswirkungen auf Filme? Der nächste richtig große Blockbuster, der mir jetzt einfällt ist "Man of Steel". Bei "Star Trek Into Darkness" ist die Geheimhaltung auch sehr wichtig. Das wären also vermutlich Kandidaten, die in Gefahr wären, unter erschwerten Bedingungen aufgenommen zu werden.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

berti


Beiträge: 13.377

20.05.2013 23:16
#44 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

Zitat von marakundnougat im Beitrag #43
So, der 1. Januar ist vorbeigezogen und die Frage ist: Hat die Gilde ihre Ankündigung wahr gemacht und hatte es bisher schon irgendwelche Auswirkungen auf Filme?

Das würde mich auch interessieren. Ich hoffe nicht, dass alle Bemühungen des Verbands im Sande verlaufen sind.

Lammers


Beiträge: 3.390

21.05.2013 17:29
#45 RE: Synchronaufnahmen ohne klares Bild Zitat · antworten

In der Sendung "Südwild" im BR wurde 2012, als Annina Braunmiller zu Gast war, mal demonstriert, wie sowas im Endeffekt in der Praxis aussieht: http://www.youtube.com/watch?v=o7RYO_0sNZ0 (ab 5:51).


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor