Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.461 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3
hudemx


Beiträge: 4.839

12.07.2010 22:25
#16 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Der Film wird am 8. Oktober auch im deutschen Raum auf SingleDVD, Two-Disk DVD Edition und Blu-Ray erscheinen!

Ich hoffe sehr das erneut Haar und Albrecht in den Hauptrollen glänzen, aber Roger Thornhill Post lässt mich zweifeln... für beide Rollen...

Acid


Beiträge: 2.044

24.09.2010 13:13
#17 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Habe gerade erst mitbekommen, dass Wonder Woman auch im Film auftritt und im Original wieder wie in Justice League von Susan Eisenberg gesprochen wird. Da rechne ich in der deutschen Fassung mal stark mit Arianne Borbach.


hudemx


Beiträge: 4.839

04.10.2010 00:00
#18 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten


Superman / Clark Kent / Kal-El Tim Daly Sascha Rotermund
Batman / Clark Kent Kevin Conroy David Nathan
Wonder Woman / Diana Prince Susan Eisenberg Arianne Borbach
Supergirl / Kara Zor-El Summer Glau Julia Ziffer
Darkseid Andre Braugher Oliver Siebeck
Granny Goodness Edward Asner Reinhard Kuhnert


Das wären mal die Hauptrollen der dt. Fassung. Der Film war solala und die Synchro hat mir zum Teil gar nicht gefallen. Kaspar Eichel als Goodness ist schrecklich, sry, das selbe gilt für Siebeck als Darkseid - der so tief gepitch wurde das er stellenweise zwar wie Helmut Krauss klingt, aber schon im nächsten Moment wieder auf seine Stimme zurückfällt.
Nathan bringt hier nicht den Nolan Batman, sondern den Vampir Spike aus Buffy, ganz OK, ist aber eben kein Haar...
Supermans neuer Sprecher (habe ihn jetzt nicht erkannt, kommt mir aber bekannt vor) finde ich recht gut, allerdings muss ich sagen das er sich manchmal wie ein sehr junger Eberhard Haar anhört und evtl besser für die Rolle als Batman gepasst hätte als Nathan.

Alles in allem bin ich enttäuscht, dass bei diesem Film auf Haar und Albrecht verzichtet wurde; da er eine direkte Fortsetzung zu Public Enemies ist wäre Kontinuität Pflicht gewesen. Der Typ der dafür zuständig war die alte Riege auszutauschen gehört gesteinigt!

Sollten weitere DC Animated Filme nach Deutschland kommen, warte ich diesesmal mit der Leih-DVD bis hier jemand im Forum ne Liste gepostet hat...


Dateianlage:
Superman_SBA.mp3
Brian Drummond


Beiträge: 2.329

04.10.2010 00:41
#19 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Es ist wirklich - wie spekuliert - Sascha Rotermund.

Netter Ersatz, aber eben ein Ersatz. Klingt auch VIEL zu jung.

Ich mochte die DC Animated Synchros noch nich sonderlich. Aber das hier ist ein Witz. Kein Albrecht, kein Haar = Kein Kauf. Schiebt euch den Film dorthin wo die Sonne nicht scheint.


Acid


Beiträge: 2.044

04.10.2010 18:08
#20 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond
Schiebt euch den Film dorthin wo die Sonne nicht scheint.



Man kann es auch übertreiben. Wem die deutsche Besetzung nicht passt, der kann sich ja auch noch den (bisher immer besseren) Originalton geben. Der Film wird wohl kaum zu komplex sein, um ihn mal auf Englisch zu schauen.
Ansonsten bin ja absolut dafür, dass man wie im Original für verschiendene Interpretationen auch verschiedene Sprecher besetzt, um die stilistischen Unterschiede zu betonen und etwas Abwechslung zu bringen. Allerdings wären gerade hier aus Kontiniuitätsgründen Haar und Albrecht Pflicht gewesen, da es die Fortsetzung von Public Enemies ist und auch im Original wieder der Animated-Seriencast zu hören ist. Arianne Borbach ist es ja auch wieder auf Wonder Woman. In einem Film wie "Crisis On Two Earths" hätte man Leute wie Nathan oder Rotermund eigentlich problemlos besetzen können, aber warum gerade HIER? Das Argument, Rotermund klänge "VIEL zu jung" finde ich allerdings auch etwas überzogen. Superman wirkt auf mich wie Mitte 30 und genauso alt ist und klingt der Sprecher für mich auch.


Knew-King



Beiträge: 5.068

04.10.2010 18:21
#21 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Oweia, das sieht ja finster aus.
Klar, beides tolle Sprecher, aber die Frage nach dem "Warum?" ist doch sehr angebracht.
Nein nein, Nathan ist Nolan-Bats und sonst nix. Sascha passt, aber Albrecht ist eben wie Haar DIE Stimme für seinen Helden.
Gut das mich der Film wenig juckt, aber echte Fans werden enttäuscht sein. Sehr enttäuscht.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Brian Drummond


Beiträge: 2.329

04.10.2010 18:38
#22 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Zitat von Acid

Zitat von Brian Drummond
Schiebt euch den Film dorthin wo die Sonne nicht scheint.


Man kann es auch übertreiben. Wem die deutsche Besetzung nicht passt, der kann sich ja auch noch den (bisher immer besseren) Originalton geben. Der Film wird wohl kaum zu komplex sein, um ihn mal auf Englisch zu schauen.




Eigentlich hast du Recht, aber mir geht es ums Prinzip. Haar IST BATMAN! Albrecht IST SUPERMAN! Wenn ich diese Figuren sehe, habe ich die entsprechenden Stimmen im Kopf.
Immer jemand anderen zu besetzen, je nachdem wer es im O-Ton ist, halte ich gar nicht für sooo schlecht. Aber bisher war es (fast) immer Haar für Batman und immer Albrecht für Superman.


Acid


Beiträge: 2.044

04.10.2010 18:54
#23 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Also auf Conroy und Daly gehören auf jeden Fall Haar und Albrecht, da stimme ich zu. Generell hat Apocalypse für einen DTV-Zeichentrickfilm einen wirklich schönen Sprechercast, nur halt teilweise auf den falschen Charakteren.

Metro


Beiträge: 1.063

05.10.2010 14:49
#24 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
Oweia, das sieht ja finster aus.
Klar, beides tolle Sprecher, aber die Frage nach dem "Warum?" ist doch sehr angebracht.
Nein nein, Nathan ist Nolan-Bats und sonst nix. Sascha passt, aber Albrecht ist eben wie Haar DIE Stimme für seinen Helden.
Gut das mich der Film wenig juckt, aber echte Fans werden enttäuscht sein. Sehr enttäuscht.



Hmmm, kam die Synchro von Public Enemies vielleicht allgemein schlecht an? Sonst hätte man sich die "Verjüngungskur" auch für den nächsten Film aufsparen können...

Vielleicht waren beide Sprecher auch einfach nur terminlich anders beschäftigt, z.B. Haar für "Arkham City"?

Knew-King



Beiträge: 5.068

05.10.2010 17:39
#25 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Warum Haar in Arkham City? Da ist es doch (leider) auch Nathan. Und da glaub ich nicht dran. So nen Film hat man in wenigen Stündchen runtergesprochen.
Ich glaub nicht daran das es schlecht ankam. Wahrscheinlich hat Albrecht abgesagt (aus welchem Grund auch immer) und die Verantwortlichen sahen ihre Chance darin den Charakteren eine Verjüngerungskur zu verpassen. Mit der Besetzung von Rotermund hätte Haar nicht mehr in die stimmliche Komposition gepasst.
Regie/Verleih: "Mh, wer hat Batman denn nochmal in diesem DARK NIGHT Dings gesprochen?"
AL: "Ick glob dit war doch der Nathan, wa?"
Regie/Verleih: "Jut, dann nehm wa den doch. Kost' zwar mehr, aber dafür sparen wir woanders ein"


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

AMK


Beiträge: 1.027

09.10.2010 15:53
#26 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Bis zu einer "endgültigen" Bewertung muss ich natürlich warten, bis ich mir den Film angesehen habe (falls ich das je tue ...).
Spontan ist´s für mich allerdings ein doppelter Schlag ins Gesicht (oder wohin auch immer):
("subjektiv":) weil David Nathan für mich derjenige ist, den ich - wenn man Ingo Albrecht nicht mehr haben kann - als "Superman" (oder DC´s "Captain Marvel") hören will (hat also die "falsche" Rolle);
("objektiv":) weil man neben "Superman" Rotermund (lt. Wikipedia: geb. 1974) und "Batman" Nathan (lt. Wikipedia: geb. 1971) doch nicht Arianne Borbach (lt. Wikipedia: geb. 1962) als "Wonder Woman" auftreten bzw. -sprechen lassen kann! (Das "Realalter" ist dabei relativ egal, und ich lasse mich gern positiv überraschen; aber wenn Borbach klingt wie in der JLU-Serie, dann dürfte das eher nichts werden. Wenn schon Verjüngung, dann bitte konsequent! Statt "Wonder Woman" bestenfalls wie ihre Mutter [und "Supermans" und "Batmans" ältere Tante] klingen zu lassen ...)


Gruß - Andreas

anderto-krox


Beiträge: 1.361

09.10.2010 22:36
#27 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Kevin Conroy ohne Eberhard Haar möchte ich nicht hören, allerdings sind das eh nicht mehr die Batman-Animationsfilme, die mir gefallen.

Metro


Beiträge: 1.063

11.10.2010 23:43
#28 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Objektiv gesehen, war die Synchro ganz gut gelungen. Wirkte insgesamt etwas runder als "Under the Red Hood". Als Totalausfall ist mir nur Herr Siebeck aufgefallen, der hat schon in "The Mist" nicht auf Andre Braugher passte.

Commander



Beiträge: 2.260

13.10.2010 17:03
#29 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Rotermund auf Superman fand ich eigentlich gar nicht so übel. Ging IMO teilweise auch in Richtung Albrecht. Nathan fand ich hier sehr unpassend auf Batman. Vorallem, da er nicht tief genug und "knurrig" gesprochen hat. Er klang irgendwie so wie in seinen "normalen" Rollen. Siebeck auf Darkseid klang mir auch irgendwie teilweise nicht tief genug.

Alles in allem ist es aber wirklich Schade, dasss man auf Haar und Albrecht verzichtet hat (besonders, da ja dann auch noch Wonder Woman und Supergirl wie in der Justice League Serie von Ariane Borbach und Julia Ziffer gesprochen wurden [Na gut, Julia Ziffer war hier auch irgendwie doppelte Kontinuität. Einmal zu Supergirl und einmal zu Summer Glau]).

Ach ja und Granny Goodness wurde nicht von Kaspar Eichel sondern Reinhard Kuhnert gesprochen.

Weitere Ergänzungen:


Julianne Grossman Big Barda Anke Reitzenstein
Rachel Quaintance Lyla Dascha Lehmann
Salli Saffioti Gilotina Katrin Zimmermann

hudemx


Beiträge: 4.839

13.10.2010 20:05
#30 RE: Superman/Batman: Apocalypse [2010] Zitat · antworten

Zitat von Commander
Rotermund auf Superman fand ich eigentlich gar nicht so übel. Ging IMO teilweise auch in Richtung Albrecht. Nathan fand ich hier sehr unpassend auf Batman. Vorallem, da er nicht tief genug und "knurrig" gesprochen hat. Er klang irgendwie so wie in seinen "normalen" Rollen. Siebeck auf Darkseid klang mir auch irgendwie teilweise nicht tief genug.
Alles in allem ist es aber wirklich Schade, dasss man auf Haar und Albrecht verzichtet hat (besonders, da ja dann auch noch Wonder Woman und Supergirl wie in der Justice League Serie von Ariane Borbach und Julia Ziffer gesprochen wurden [Na gut, Julia Ziffer war hier auch irgendwie doppelte Kontinuität. Einmal zu Supergirl und einmal zu Summer Glau]).
Ach ja und Granny Goodness wurde nicht von Kaspar Eichel sondern Reinhard Kuhnert gesprochen.
Weitere Ergänzungen:

Julianne Grossman Big Barda Anke Reitzenstein
Rachel Quaintance Lyla Dascha Lehmann
Salli Saffioti Gilotina Katrin Zimmermann


Dank dir ;)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor