Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 4.504 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
weyn


Beiträge: 1.513

09.08.2010 23:54
Unstoppable - Ausser Kontrolle (2010) Zitat · antworten



Der neue Film von Tony Scott mit Denzel Washington und Chris Pine in den Hauptrollen soll noch Ende dieses Jahres in die US-Kinos kommen.

Inhalt: Ein unbemannter Zug mit extrem giftigen Chemikalien und über einer halben Meile Länge gerät ausser Kontrolle und rast mit einer gefährlich hohen Geschwindigkeit auf eine US-Grossstadt zu. Zu allem Überfluss droht auch noch eine Kollision mit einem anderen Zug, in dem sich eine Schulklasse auf einem Ausflug befindet. Eisenbahn-Ingenieur Frank Barnes (Washington) und der junge Zugführer Will Gordon (Pine) versuchen, der Gefahr Einhalt zu gebieten.

Original Trailer
Deutscher Trailer

[pre]
Denzel Washington - Leon Boden
Chris Pine - Nico Sablik
Rosario Dawson - Claudia Urbschat-Mingues
Kevin Dunn - Frank-Otto Schenk
Ethan Suplee - Michael Iwannek


ronnymiller


Beiträge: 2.392

10.08.2010 09:29
#2 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Der Chris Pine Sprecher müsste nach Star Trek eigentlich ebenfalls klar sein - ansonsten pack ich mir an den Kopf. Hat doch auch super gepasst, der Nico.

funkeule



Beiträge: 527

10.08.2010 12:01
#3 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Mir gefällt der Trailer sehr, und klar Denzels Sprecher ist absehbar...Leon Boden macht das Ding bestimmt.
Soll Kahnmeyer den Pine übernehmen...hat gut in Carriers gepasst...Sablik, ich weiß nicht...Foß, keine Ahnung...stell ich mir schwierig vor.
Florian Halm wäre wohl stimmlich bissl zu alt, würde aber meiner Meinung auch ganz gut passen.


ronnymiller


Beiträge: 2.392

10.08.2010 13:02
#4 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Warum zum Henker muss man nach Star Trek eigentlich über einen möglichen anderen Sprecher diskutieren?

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.260

10.08.2010 13:06
#5 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Zum Bleistift, weil es in CARRIERS Robin (for Kirk!) Kahnmeyer war und Nico Sablik den Gegenpart sprach. ;-)
Oder weil er acht Jahre jünger ist als Chris Pine.

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.068

10.08.2010 13:07
#6 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Ganz nach "Woher soll ich wissen was eine rhetorische Frage ist?" gebe ich dir mögliche Antworten:

a) Weil es vorher schon passende(re) Sprecher gab
b) Weil der Film Schrott ist
c) Weil es dem Oberbösewicht des Gewerbes (SuperV) gerade passt
d) Weil dann endlich mal wieder gesetzt werden könnte

Ich finde alle möglichen Antworten top


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.260

10.08.2010 13:09
#7 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

"DANKE!"
(Walter von Hauff in MAKING OF WASWEISSICH)


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.427

10.08.2010 15:45
#8 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Ich mochte Robin Kahnmeyer für Chris Pine und würde mich freuen, wenn er wieder besetzt werden würde.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Mücke
Beiträge:

10.08.2010 16:52
#9 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Zitat von weyn
weist auf den ersten Blick einige Parallelen zu "The Taking of Pelham 1 2 3" (auch von Scott) auf.


Irgendwie hat man das Gefühl, dass Denzel Washington versucht, Filme mehrmals zu spielen und dabei lediglich seine eigene Figur innerhalb des Geschehens, mal mehr, mal weniger, zu variieren. Man muss nämlich auch mal anmerken, dass "Pelham 1-2-3" bereits extremste Parallelen, nur in anderer Hinsicht als hier jetzt, zu "Inside Man" aufwies und Washington davor, beispielsweise in "Déjà Vu" und vermutlich auch "Mann unter Feuer" (den ich allerdings nicht kenne), schon ähnliche Geschichten gespielt hat.
Die Masche nervt mich langsam ein wenig, wobei dieses Problem bei manchen anderen Stars auch von elementarer Natur ist. Z.B. bei DiCaprio, der erst eine Reihe von historischen Figuren verkörperte, die nun für das Publikum alle so aussehen wie er, womit er wahrscheinlich immer noch nicht fertig ist und, damit noch nicht genug, daran erstmal zwei, gemessen daran, was man ansonsten alles hätte drehen können, nicht gerade wenig ähnlich geartete "Schein-und-Sein"-Filme namens "Shutter Island" und "Inception" anschloss...
Noch schlimmer könnte es bei Russell Crowe werden, der sich innerhalb dessen auch qualitativ langsam abwärts bewegt, allerdigns noch nicht so viel "Identisches" abgedreht hat, wie die anderen beiden.

Witzigerweise sind gerade Washington, DiCaprio und Crowe nun wirklich allerallererste Garde und schweben auf ner Wolke, sie selbst ein Jamie Foxx z.B. noch nicht erreicht hat.

Das sollte man nur mal erwähnen. In Zeiten, wo es immer heißt, Steven Seagal oder Chuck Norris würden ja immer nur ihre Maschen auswalzen...das tun auch ganz andere Kaliber.
Der Unterschied ist lediglich, dass die richtigen Stars relativ wenig drehen, während die Klopper am Fließband arbeiten. Am prozentualen Anteil des selben Stoffes innerhalb ihrer Filme ändert das allerdings relativ wenig.

Es ist eins, ob man als Star ein Image hat und ein anderes, ob man meist nur relativ ähnlich geartete Filme dreht.
Dass in der Superstar-Riege ausgerechnet "Prince Charming" George Clooney, verglichen mit besagten Leuten, z.B. mittlerweile ein Rollenspektrum aufweist, bei dem Lee Strasberg quasi vor Neid erblasst wäre, ist so bezeichend wie bemerkenswert.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich hab' mich nicht gegen mein Land gestellt, sondern mein Land sich gegen mich."
Joachim Tennstedt für Keith Carradine in 'Law & Order', Episode: "Geheime Dienste"

Acid


Beiträge: 2.044

10.08.2010 17:24
#10 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Also Nico Sablik geht gar nicht, klingt viel zu jugendlich auf Pine. Eine von diversen Fehlbesetzungen in der ansonsten guten Star Trek Synchro. Eine Idealbesetzung gab es mMn bisher noch nicht.

weyn


Beiträge: 1.513

10.08.2010 19:13
#11 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Am besten wäre natürlich ein Synchronsprecher zwischen 1976 und 1984, da Pine selbst 1980 geboren wurde. Gerade bei etwas jüngeren Schauspielern sollte der Altersunterschied zum Sprecher nicht allzu hoch sein.

Spontan fällt mir Ozan Ünal ein, der vielleicht passen könnte. Er klingt Robin Kahnmeyer recht ähnlich, welcher mMn bisher am besten zu Pine gepasst hat, aber keine Idealbesetzung ist.

Ünal müsste dann aber, so wie Pine im Original auch, seine Stimme ein wenig drücken und vermehrt slang-artig sprechen. Sonst kommt er zu brav rüber und das passt in diesem Film nicht so gut.


mooniz



Beiträge: 7.091

10.08.2010 20:49
#12 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

nico sablik wäre schon ok. finde nicht, daß er zu jung klingt. robin kahnmeyer wäre aber auch in ordnung.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

funkeule



Beiträge: 527

10.08.2010 22:50
#13 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

@ronnymiller: du musst dich ja mit deinem "zum henker" hier nicht gleich aufregen. es ist ein diskussionsforum und wie hier auch schon nach uns geschrieben wurde, gab es verschiedene besetzungen auf pine, also besteht auch die möglichkeit dass jetzt wieder eine der bisherigen Sprecher genommen wird oder dass sich Fox wieder mal einen anderen ans Mikro holt...im grunde genommen interessiert mich pine nicht so wirklich, aber nur wegen Star Trek muss es nicht unbedingt Sablik als Sprecher auf Pine werden.


weyn


Beiträge: 1.513

13.08.2010 12:26
#14 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten

Kinostart hierzulande wird allem Anschein nach der 11.11.2010 sein. Der komplette deutsche Titel lautet: Unstoppable - Ausser Kontrolle. Bin jetzt nicht sicher, ob ich mich damit anfreunden soll oder nicht. Einerseits passt es zwar gut zum Filmthema (Zug, der ausser Kontrolle geraten ist), andererseits gibts bereits einen Film mit dem alleinigen Namen "Ausser Kontrolle" mit Keanu Reeves und das könnte früher oder später zu Komplikationen führen.

Desweiteren soll das Ereignis, auf welchem der Film (unter anderem) basiert, ein Zugunglück im US-Bundesstaat Ohio nahe der Stadt Toledo sein, das 2001 stattgefunden hat (falls es Wayne interessiert).

EDIT: Nachzulesen hier (2000–2009 -> sechtstoberster Eintrag aller 2001 aufgeführten Unglücke). Eigentlich noch ganz interessant. Ich für meinen Teil hätte nicht gedacht, dass es so oder ähnlich tatsächlich passiert ist.


John Locke


Beiträge: 369

09.09.2010 11:32
#15 RE: Unstoppable (2010) Zitat · antworten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor