Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.590 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3
Shred


Beiträge: 246

19.09.2010 12:07
#16 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Im Vorspann des Trickfilms "Die verrückten Abenteuer von Clever & Smart" wurden die Sprecher der beiden Hauptfiguren vertauscht. Angegeben sind da Karl Dall als Jeff Smart und Wolfgang Völz als Fred Clever.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

09.02.2011 11:59
#17 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Im ansonsten vorbildlichen Vorspann der russisch-indischen "Ali Baba"-Verfilmung taucht ein verhängnisvoller Fehler auf: als Sprecher von Ali Babas Vater wird Detlev Witte angegeben. Zwar ist er im Film zu hören, aber als Fatimas Vater! Ali Babas Vater wird von Hellmut Schellhardt gesprochen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.383

27.09.2011 19:02
#18 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

In der Erstauflage von Bräutigams Lexikon wird Paul Klinger als Peter Cushings Sprecher in "Dracula und seine Bräute" angegeben. Tatsächlich war es jedoch (nach übereinstimmenden Angaben diverser Listen, auch in diesem Forum) Wolfgang Eichberger.
In Bräutigams Literaturliste wird Karsten Prüßmanns Buch "Die Dracula-Filme" als eine der Quellen seiner Listen genannt. Dort findet sich die falsche Angabe auch. Da die beiden Sprecher ganz unterschiedlichen Typen waren, könnte ich mir den Fehler nur so erklären, dass Klinger ursprünglich vorgesehen war und diese Angabe in ein Programmheft gelangte, welches wiederum Prüßmann als Quelle diente.
Siehe hier:topic-threaded.php?forum=11775326&threaded=1&id=517274&message=7227900


berti


Beiträge: 13.383

24.08.2012 19:03
#19 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Die DVD von "Asterix - Sieg über Cäsar" enthält im Bonusmaterial einen kurzen zusätzlichen Abspann zur Dialektsynchro. Dort wird behauptet, die berlinernde Fassung wäre bei der FFS in München entstanden. Warum sollte man gerade hier den Auftrag nicht nach Berlin geben? Zumal die Besetzung sowohl in den hochdeutschen Dialogen als auch in denen mit Dialekt nur so vor Berlinern (Michael Pan, Andreas Mannkopff, David Nathan, Tom Deininger, Klaus-Dieter Klebsch etc.) strotzt.
Vielleicht entstand dieser Fehler, weil die Dialektsynchros der meisten anderen Asterix-Filme aus München sind?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

24.08.2012 19:22
#20 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Fehlerhaft dürfte nur sein, dass der Zusatz "/Berlin" fehlte, denn es gibt ja eine Zweigstelle der FFS in Berlin.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.383

24.08.2012 22:47
#21 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #20
Fehlerhaft dürfte nur sein, dass der Zusatz "/Berlin" fehlte, denn es gibt ja eine Zweigstelle der FFS in Berlin.

Schon klar. Allerdings vermute ich mal, dass in diesem Fall nur die Berliner Zweigstelle beteiligt war. Oder kann man in der Zweitsynchro auch Münchner hören?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.037

26.08.2012 15:05
#22 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Im alten Vorspann von "Vier für ein Ave Maria" stehen noch die Buch/Regie-Angaben der Kinofassung -> Vorkamp/Behnke. Zu hören sind dann aber Hess/Danneberg, also Elsholtz-Fassung.

smeagol



Beiträge: 3.018

27.08.2012 10:33
#23 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Bei "Jäger des verlorenen Schatzes" wurden auf SKY noch die Angaben aus der Kinofassung gelistet, obwohl wir ja die Neusynchro zu hören bekamen. Aber erst im Abspann - nicht im Vorspann, falls das für den Thread relevant ist ...


Lord Peter



Beiträge: 3.356

29.11.2012 18:33
#24 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Kein wirklicher Fehler, vermutlich hat man sich einfach vertippt (oder nach Gehör abgeschrieben):

Im deutschen Vorspann von "Asterix - Sieg über Cäsar" wird Christian Rode tatsächlich "Rhode" geschrieben.

Auch in den deutschen Abspännen der ARD-Fassung vom "Time Tunnel" finden sich ein paar Rechtschreibfehler und auch Falschzuordnungen. Im Abspann der ersten Staffel von "Agatha Christie's Poirot", die noch vom DFF eingedeutscht wurde, bleibt es bei ein paar falsch geschriebenen Namen.


"Den Nächsten, der mir 'Frohe Weihnachten' wünscht bring' ich um!"

Rosemarie Fendel in "Der dünne Mann"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 13.037

14.06.2013 16:05
#25 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Auch keine Falschangabe, sondern einfach nur falsch geschrieben:

Keine Ahnung mehr welche Serie das war, aber im Abspann dieser stand doch tatsächlich:
Dialogbuch: Roland Nitschke

Schoklibärtli


Beiträge: 6

14.06.2013 17:02
#26 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Moin!

Im Filmvorspann bei den Sprecherangaben von "Die rechte und die linke Hand des Teufels" sind auch ein paar Fehler:

Michael Cramer wird dort als Michael Craner genannt,

Mezcal wird dort von Steffen Zacharias anstatt von Remo Capitani gespielt, obwohl Zacharias den Jonathan verkörpert hatte,

und Bud Spencers Rolle wird schlicht als "Bud" benannt anstatt als Bambi, oder linke Hand des Teufels, mag aber auch daran liegen, das ihm in der deutschen Synchronisation auch kein Name zugeteilt wurde und die Creditschreiber nicht wussten, wie sie ihn nennen sollten


Torben


Beiträge: 912

14.06.2013 21:59
#27 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Vor einiger Zeit bin ich beim rumzappen auf Sky beim Abspann von Cleopatra (1963) stehen geblieben, dort wurde Wolfgang Lukschy als Sprecher für Roddy McDowall angegeben, was mich etwas irritiert hat da bei allen anderen Quellen von Sebastian Fischer die Rede ist. Entweder die Angabe ist falsch oder McDowall hatte beide Sprecher. Ich selber kann dazu nichts sagen da ich den Film zulange nicht mehr gesehen habe und auch kein Experte für Synchros aus den 60ern bin.



mfg

berti


Beiträge: 13.383

02.03.2014 12:13
#28 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #24
Kein wirklicher Fehler, vermutlich hat man sich einfach vertippt (oder nach Gehör abgeschrieben):

Im deutschen Vorspann von "Asterix - Sieg über Cäsar" wird Christian Rode tatsächlich "Rhode" geschrieben.

Auch in den deutschen Abspännen der ARD-Fassung vom "Time Tunnel" finden sich ein paar Rechtschreibfehler und auch Falschzuordnungen. Im Abspann der ersten Staffel von "Agatha Christie's Poirot", die noch vom DFF eingedeutscht wurde, bleibt es bei ein paar falsch geschriebenen Namen.

In der Folge "Besuch aus dem Jenseits" aus der Serie "Unheimliche Geschichten" hat Gottfried Kramer einen Auftritt als Schauspieler, wird im Abspann jedoch "Cramer" geschrieben.

Lammers


Beiträge: 3.390

03.03.2014 11:46
#29 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #28
Zitat von Lord Peter im Beitrag #24
Kein wirklicher Fehler, vermutlich hat man sich einfach vertippt (oder nach Gehör abgeschrieben):

Im deutschen Vorspann von "Asterix - Sieg über Cäsar" wird Christian Rode tatsächlich "Rhode" geschrieben.

Auch in den deutschen Abspännen der ARD-Fassung vom "Time Tunnel" finden sich ein paar Rechtschreibfehler und auch Falschzuordnungen. Im Abspann der ersten Staffel von "Agatha Christie's Poirot", die noch vom DFF eingedeutscht wurde, bleibt es bei ein paar falsch geschriebenen Namen.

In der Folge "Besuch aus dem Jenseits" aus der Serie "Unheimliche Geschichten" hat Gottfried Kramer einen Auftritt als Schauspieler, wird im Abspann jedoch "Cramer" geschrieben.


In den gleichen Serie wird Randolf Kronberg in der Folge "Zwei Augen im Dunkel" als Randolph Kronberg angegeben.

Mein Name ist Hase


Beiträge: 869

24.09.2014 18:21
#30 RE: Falsche Angaben in Filmvorspännen Zitat · antworten

Im Abspann der Folge "Der Angriff der Mongolen" aus der Reihe "The Time Tunnel" (ARD-Fassung) wird Eckart Dux zu Eckard Dux.


"Sie sind niedlich, weich wie samt und geben die herrlichsten Töne von sich!"
"Das tut eine mit Hermelin überzogene Geige auch, und trotzdem würde ich mir keine kaufen."

Manfred Schott und Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor