Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.666 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.476

07.11.2010 17:06
TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Die gestern ausgestrahlte ungekürzte Fassung wurde nicht komplett neu synchronisiert (angesichts der schwachen Qualität der Kinosynchro bin ich mir ausnahmsweise nicht sicher, ob ich erfreut sein soll oder nicht), sondern nur die geschnittenen Szenen eingepasst - soweit ich das bisher gesehen habe in sehr überzeugender Qualität.
Nach einer knappen halben Stunde konnte ich noch keine Sprecher identifizieren (anscheinend Hamburg).
Kann jemand mit Namen dienen?
Oder hat jemand Angaben zur Kinosynchro, was Regie und Studio betrifft? (Sprecher waren Klaus Hoehne, Klaus Kindler, Doris Gallart und Hartmut Becker).

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.728

07.11.2010 18:28
#2 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Der Film TÖTE AMIGO wurde damals nach monatelangen Widerspruchsverfahren (siehe zeitgenössische Fachzeitschriften, z.B. Filmdienst) ungekürzt (ca. 118 min) von der FSK freigegeben, lief dann aber - unbegreiflicherweise, nach all dem Wirbel! - doch nur gekürzt (ca. 100 min) in den Kinos.

Die Vermutung liegt aber nahe, daß damals bereits die ungekürzte Fassung synchronisiert wurde, die dann aber spurlos verschwunden ist.

Ich finde die Kinosynchro recht gut; Klaus Höhne für Volonte gar genial, die unidentifizierte emotionslose Stimme für Lou Castel auch sehr passend, Klaus Kindler für Kinski dagegen nicht so gut.

Hier die Angaben zur Kinofassung, die mir vorliegen:

El Chuncho - Gian Maria Volonte - Klaus Höhne (Bernd Stephan)
El Nino - Lou Castel - ?? [Hartmut Becker?? / Rüdiger Bahr??? / Jürgen Clausen????]
El Santo - Klaus Kinski - Klaus Kindler
General Elias - Jaime Fernandez - Wolf Ackva (Eberhard Haar)
Adelita - Martine Beswick - Charlotte Kerr?? / Doris Gallart??
Rosaria - Carla Gravina - ??
Tenente - Aldo Sanbrell - Niels Clausnitzer (Christian Stark??)
Eufemio - Spartaco Conversi - Eric Jelde
Don Felipe - Andrea Checchi - Ernst Konstantin (Henry König)
Picaro - Joaquin Parra - Otto Preuss
Raimundo - Jose Manuel Martin - Klaus W. Krause
Guapo - Santiago Santos - Hartmut Neugebauer
Pedrito - ?? - ??
Pepito - Guy Heron - Christian Wolff
Hotelier - Vicente Roca - ??
Chico - Antonio Ruiz - ??
Geschäftsmann bei General Elias - Damiano Damiani - kein Dialog
Buchhalter bei Gerneral Elias - Tomaso Blanco?? - Thomas Reiner
Capitan auf den Bahngleisen - Rufino Ingles - Klaus W. Krause
Revolutionär mit Brot - Luigi Antonio Guerra?? - ??
Offizier bei Zeremonie - ?? - Thomas Reiner

Wußte nicht, daß jetzt nachsynchronisiert wurde. Da bin ich generell skeptisch, wechselnde Stimmen innerhalb eines Films stören meiner Meinung nach mehr als untertitelte Sequenzen.
Welcher Sender hat denn das in Auftrag gegeben?

Der Film selbst gehört zu den TOP TEN Italo-Western, das ist mal sicher!

Gruß, kogenta


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.476

07.11.2010 18:34
#3 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Definitiv nachsynchronisierte Szenen - wenn auch wie gesagt sehr gut gemacht, die Wechsel dürfte kaum jemand mitbekommen haben, da die Stimmen stark auf Ähnlichkeit gewählt wurden und die Tonqualität (leider nicht die künstlerische) 1967 sehr gut war.
Lou Castel ist für mich Hartmut Becker (Rüdiger Bahr wäre auch möglich, aber dafür ist der Sprecher einfach zu schwach).

Gruß
Stefan

kogenta



Beiträge: 1.728

07.11.2010 18:55
#4 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Stefan, verrätst Du uns, warum Du die Kinofassung für 'künstlerisch' mißlungen hältst?

Ich bin wie gesagt nicht dieser Meinung.
Die Stimme für Lou Castel trifft den Charakter sehr gut!
Und die 'weiche' Stimme von Höhne für Volonte ist für diesen naiven, aber selbstsicheren Revolutionär geradezu genial!!

Gruß, kogenta


berti


Beiträge: 15.220

07.11.2010 19:02
#5 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Dazu hat Stefan vor einigen Jahren schon einiges zur Erläuterung geschrieben:topic-threaded.php?forum=11776730&threaded=1&id=509287&message=7085820

kogenta



Beiträge: 1.728

07.11.2010 19:19
#6 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Danke für den Link, berti, den Beitrag von Stefan kannte ich noch nicht.

In Sachen Kindler/Kinski stimme ich Stefan zu, ansonsten NICHT!

Der große Pluspunkt der Kinosynchro ist für mich vor allem, daß die 'Helden' NICHT von einem der üblichen selbstsicheren Sprecher gesprochen werden, das ist für die Stimmung des Films von entscheidender Bedeutung.

Stefan legt - wenn ich ihn richtig verstehe, das kam auch schon bei anderen Filmen zur Sprache - sehr starken Wert auf originalgetreue Übersetzung der Dialoge, wobei für mich die Stimmung und Atmosphäre der Synchro eine wesentlich höhere Priorität hat. Ich bin gewiß kein Rainer-Brandt-Fan, aber den relativ freien Umgang mit den Dialogen halte ich vom Ansatz her für richtig (Brandt übertreibt in seinen späteren Bearbeitungen halt maßlos).

Jedenfalls: Brandt oder Danneberg für Castel, Naumann oder Engelmann für Volonte: das wäre in diesem Fall total daneben. Dieser Film unterscheidet sich im Gestus von allen anderen Italo-Western, die alte Synchro findet dafür weitgehend eine angemessene Entsprechung. Ein paar Details kann man sicher kritisieren, insgesamt empfinde ich die Kinofassung als sehr gelungen und bin ganz zufrieden damit!

Gruß, kogenta


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.476

08.11.2010 11:39
#7 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Ich möchte aber klar differenzieren zwischen originalgetreu und wortwörtlich - ich habe wiederum was gegen wörtliche Übersetzung, die sich mehrfach im Munde rumdreht.
Positivbeispiel, das einen guten Mittelweg nimmt, wäre für mich "Hügel der Stiefel", in dem die Dialoge einen etwas lockereren Ton anschlagen als in der englischen Fassung (nur die kann ich beurteilen), weil man das 1983 eben von einem Spencer-Hill-Film erwartete, in denen aber immer der SINN des Originals erhalten blieb.

Übrigens denke ich nicht, dass bei einer Brandt-Neusynchro (die wohl um 1978 entstanden WÄRE) Danneberg oder Brandt gesprochen hätten - eher Joachim Tennstedt (und natürlich Bussinger für Volonte - nix mit Naumann oder Engelmann - warum eigentlich letzterer?, der sprach doch nie für Volonte)

Hoehne (habe ich ja schon geschrieben) finde ich schauspielerisch sehr gut, aber absolut unpassend für Volonte, auch wenn er eine ungewöhnliche Figur im Italowestern spielt. Und - wie auch schon geschrieben - der Rest der Sprecher nudelt die Texte herunter (bis auf Kindler, der aber stimmlich total daneben liegt, und Clausnitzer) und verwechselt Unterspannung mit Ruhe. Zudem stört mich eben, dass die Dialoge fast nix mehr mit dem Original zu tun haben und entsprechend auch der politische Aspekt dieses Films, der ja ausgesprochen wichtig ist, heftig verwässert wurde - weit...weit...weitaus heftiger als beim so oft für Kleinigkeiten kritisierten "Spiel mir das Lied vom Tod".
Das einzige, was die deutsche Fassung der englischen (und es wurde ja in englisch gedreht) voraus hat, ist die Anrede der Offiziere mit korrekten spanischen Begriffen ("Sergente" und "Official" statt "Sergeant" und "Officer") - das allerdings kann wiederum durch die italienische Fassung vorgegeben sein, die wohl eher der deutschen Synchro zugrunde lag.

Gruß
Stefan

P.S.: Eigentlich wollte ich ja was über die NEU SYNCHRONISIERTEN Szenen wissen - hat da keiner eine Idee?

kogenta



Beiträge: 1.728

08.11.2010 20:15
#8 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Über die nachsynchronisierten Szenen weiß ich leider nichts. Habe davon erst hier im Forum erfahren. Interessiert mich aber auch eher am Rande ...

Zur alten gekürzten Kinofassung möchte ich noch anmerken:

Viele Jahre kannte ich den Film nur in dieser 'stark verwässerten' Version, die zudem noch unpräzise übersetzt sein soll. Dennoch gehört der Film seit jeher zu meinen TOP Filmen aller Zeiten. Daraus folgere ich, daß selbst die entstellte Kinofassung dem Film nicht wirklich was anhaben konnte; der Kern des Films, der ihn von allen anderen Italo-Western abhebt, blieb offenbar erhalten.

Die ungekürzte Fassung potenziert die Bedeutung des Films sicher nochmal, keine Frage. Dennoch haben die damaligen Kürzungen den Film nicht wirklich ruiniert!

Bin zudem nicht der Meinung, daß dies ein primär politischer Film ist, vielmehr dominiert für mich das 'kammerspielartige Psycho-Drama' zwischen Volonte und Castel, die zunehmend voneinander fasziniert sind, obwohl sie sich oberflächlich gesehen nicht leiden können und auch das Handeln des anderen nicht verstehen. Das Fundament des Films sind jedenfalls die Charaktere, nicht die Politik.

Rainer Werner Fassbinder hat 1969 seinen ersten Film 'Liebe ist kälter als der Tod' den beiden Töte-Amigo-Protagonisten 'Nino & Chuncho' gewidmet, was ich sehr bezeichnent finde. Der hat den Film offenbar aus einer ähnlichen Perspektive gesehen wie ich; und diese Perspektive - die entscheidende, wie ich meine! - funktioniert auch bei der gekürzten Kinofassung prächtig.

Gruß, kogenta

PS: Seht den Film statt im Western-Kontext doch mal im Kontext von Damianis Mafia-Filmen, das ist in Bezug auf die 'politische' Dimension sehr erhellend. Die 2 Dutzend Mafia-Filme von Damiani gehören für mich zum Besten, was das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre vorzuweisen hat!!!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.476

08.11.2010 21:40
#9 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Zitat von kogenta
PS: Seht den Film statt im Western-Kontext doch mal im Kontext von Damianis Mafia-Filmen, das ist in Bezug auf die 'politische' Dimension sehr erhellend. Die 2 Dutzend Mafia-Filme von Damiani gehören für mich zum Besten, was das italienische Kino der 60er bis 80er Jahre vorzuweisen hat!!!


Genau das ist es, was mich an dieser Synchronisation stört - die meisten Damiani-Filme haben eine gute bis grandiose Synchronisation aufzuweisen, noch dazu ungekürzt. Dass dieser in der verfälschten Fassung noch so eine Wirkung hat, spricht für den Streifen, der auch zu meinen Top 20 gehört, ist aber kein Freibrief für die deutsche Fassung. Aber wir werden uns wahrscheinlich darüber nicht einig werden - vielleicht werde ich auch etwas nachsichtiger, wenn ich die nachsynchronisierte Fassung komplett gesehen habe.

Mailman


Beiträge: 447

08.11.2010 23:17
#10 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Ich war erstaunt, wie gut die Nachsynchro war. Einzig Volontes Sprecher war in meinen Ohren eine Fehlbesetzung.

Markus


Beiträge: 2.229

11.11.2010 13:30
#11 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Wers verpasst hat:
Wiederholung am Sa. 27.11.10 23.45 Uhr auf RBB

Gruß
Markus

kogenta



Beiträge: 1.728

13.11.2010 04:43
#12 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Stefan, Du erwähnst oben Doris Gallart. Ich habe in meiner Liste Charlotte Kerr (mit Fragezeichen).

Jetzt sah ich ein paar Big-Valley-Folgen mit Doris Gallart für Barbara Stanwyck, und ja: liegen zwar 20 Jahre dazwischen, aber das könnte sogar stimmen bei 'Töte Amigo'. Mit Charlotte Kerr war ich mir ohnehin nie ganz sicher.

Vielleicht kann das jemand bestätigen?

Gruß, kogenta


lupoprezzo


Beiträge: 2.578

13.11.2010 13:29
#13 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Stefan, Du erwähnst oben Doris Gallart. Ich habe in meiner Liste Charlotte Kerr (mit Fragezeichen).
Jetzt sah ich ein paar Big-Valley-Folgen mit Doris Gallart für Barbara Stanwyck, und ja: liegen zwar 20 Jahre dazwischen, aber das könnte sogar stimmen bei 'Töte Amigo'. Mit Charlotte Kerr war ich mir ohnehin nie ganz sicher.
Vielleicht kann das jemand bestätigen?



Hab den Film jetzt lange nicht gesehen, aber mein Gefühl sagt mir, dass Maria Landrock am wahrscheinlichsten ist.

edit: Andererseits klänge Landrock für Martine Beswick eher etwas zu alt, also trügt mich mein Gefühl wohl...


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.476

05.04.2012 10:06
#14 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Mittlerweile kann ich selbst einige wenige Angaben zur Nachsynchro machen:

El Chuncho - Gian Maria Volonte - Bernd Stephan
El Santo - Klaus Kinski - Sascha Draeger? (da bin ich mir nicht ganz sicher)
General Elias - Jaime Fernandez - Eberhard Haar
Tenente - Aldo Sanbrell - Christian Stark? (auch hier nicht ganz sicher)

Und eine Ergänzung zur Kinosynchro:
Guapo - Santiago Santos - Hartmut Neugebauer

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.418

14.09.2014 02:16
#15 RE: TÖTE AMIGO - neu synchronisierte Szenen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #14
El Santo - Klaus Kinski - Sascha Draeger? (da bin ich mir nicht ganz sicher)


Sascha Draeger war das auf keinen Fall. Mit dem Namen des richtigen Sprechers kann ich leider auch nicht dienen, aber er passte sehr gut zu Klaus Kinski (wesentlich besser als Klaus Kindler in der Kinosynchronisation).

Noch eine Ergänzung: Henry König sprach in der Nachsynchro Andrea Checchi als Don Felipe.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz