Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 5.823 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Nyan-Kun


Beiträge: 715

08.02.2018 21:35
#46 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Glaube das liegt vor allem an Nickelodeon bzw. deren Redaktion. Die haben verglichen zu der Konkurrenz sich nie wirklich groß um die Bearbeitung der Synchronisationen gekümmert und haben vor allem auf die Kohle geschaut anstatt auf eine entsprechende Kontinuität. Das war früher mal anders gewesen, aber die Zeiten sind lange vorbei. Das kann man gut bei der "Spongebob"-Synchro sehen, die sukzessiv enorm an Qualität eingebüßt hat, seit Nickelodeon dafür verantwortlich ist.

Am meisten stößt mich aber auf, dass sich Nick mittlerweile noch nicht einmal mehr die Mühe macht die Titelkarten zu übersetzen. Die werden einfach so auf englisch gelassen und der deutsche Titel wird darüber gequatscht. Ist es denn wirklich so teuer Titelkarten zu übersetzen?

websconan


Beiträge: 57

Gestern 13:32
#47 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Mich hat an der Synchronisation von Korra hat mir deutlich schlechter gefallen. Das lag aber hauptsächlich daran, dass man so schlecht mit Kontinuität umgehen konnte. Wieso wird Iroh von einem anderen Sprecher gesprochen, obwohl Hans Teuscher mehrmals in der Serie bei allen möglich "unwichtigen Statistenrollen" zum Einsatz gekommen ist? Wieso ist die Aussprache so anders als in der originalen Serie? Außerdem ist auch hier das Problem mit dem scheinbar "kleinen Sprecherpoool" bzw. niedrigen Budget vorhanden, aber sogar Schlimmer als Avatar, finde ich. Liegt scheinbar an Nickelodeon die aufgrund schlechter Quoten das so gemacht haben, obwohl die Quoten am Anfang sogar super gewesen sein sollen, bis Nickelodeon plötzlich die Serie in der zweiten Staffel auf Mittags mitten in der Woche gelegt hat.

Nyan-Kun


Beiträge: 715

Gestern 13:48
#48 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Finde das niedrige Synchronbuget von Korra auch sehr bedauerlich. Avatar und Korra waren so ziemlich die besten Serien der neueren Zeit, die Nickelodeon rausgebracht hat und haben auch eine große Fangemeinde und dann wird so sehr geknausert bei der Synchronisation. Aber wie gesagt Nickelodeon investiert größtenteils einfach kaum in eine wirklich gute Synchro. Da lobe ich mir dann doch die RTL Sender, u.a. auch Super RTL. Die Synchros, die von denen in Auftrag gegeben wurden hatten mich qualitativ nie enttäuscht. Da bin ich echt froh, dass Spongebob und Cosmo & Wanda zunächst bei Super RTL gelandet waren.

websconan


Beiträge: 57

Gestern 15:19
#49 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Im Grunde hängt die Qualität auch stark mit dem Budget zusammen. Selbst bei VSI kann eine Synchro schlechter werden, wenn am Budget gespart wird. Bei TV+ Synchron hören sich die Netflix/Amazon Synchros meist deutlich besser an, als das was von KAZÉ da bearbeitet wird. Es wird wohl am Budget liegen. Auch viele Viacom Synchros hören sich trotz VSI/Eurosync einfach schlechter an, die Abmischung und der Sprecherpool eben. Viele gleiche Sprecherbesetzungen, wenig Abwechslung. Da lobe ich wirklich die RTL/ProSiebenSat.1 Bearbeitungen, und mittlerweile sogar Netflix, die einfach vom Hören her höhere Budgets haben.

8149


Beiträge: 2.163

Gestern 16:34
#50 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Woher wollt ihr wissen, dass das Budget niedrig(er) war? Diese Serie ist voller Topbesetzungen und weniger Umbesetzungen als bei Avatar.
Michaelis, Münchow, TNW, Geisler, Albrecht, Stürzbecher, Matthias, von Medvey, Löwenberg uvm. die ich nie in (dieser) Animationsserie(n) erwartet hätte, treten auf. Wie Nickelodeon/Paramount mit der Serie umging (wenig Recherche, keine Postproduktion) ist mehr auf ihre Faulheit und ihrer Wenig-Mach-Politik geschuldet. Das Budget wurde gut in der Synchro verwendet, drumherum leider etwas wenig.
Korra hatte bessere Kontinuität innerhalb der Serie als Avatar, dass sie zur Vorgängerserie nicht alles optimal umsetzte (Iroh), macht die Synchro für mich nicht viel schlimmer.


Commander



Beiträge: 2.283

Gestern 19:07
#51 RE: Die Legende von Korra (USA, 2012-) Zitat · antworten

Ich würde mich da 8149 anschließen. Bei Korra waren sehr viele Top-Sprecher im Einsatz, es gab größtenteils Kontinuität bei den meisten Nebenrollen und nur wenige Mehrfachbesetzungen in kleineren Rollen. Bis auf die ärgerliche Umbesetzung von Iroh, empfinde ich die Korra Synchronisation persönlich doch etwas runder als die von Avatar. Bei Avatar gab es mir einfach zu viele Wechsel bei den Nebenrollen und Sprecher die in zu vielen Nebenrollen zu hören waren.


Gemäßigter Kontinuitäts-Freund

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor