Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.482 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3
Slartibartfast



Beiträge: 5.511

12.08.2013 15:05
#16 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #15
Ihr liegt allesamt falsch. Es gibt nur einen richtigen Jesus-Darsteller und nur einen, mit dem es eine irgendwie geartete musikalische Bearbeitung geben darf:
http://www.youtube.com/watch?v=xdBKUMheLis !

Tut mir leid, aber das ist einfach nicht der offizielle Kirchen-Jesus...


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.08.2013 15:22
#17 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Witzig, daß sich durch den ganz und gar unbliblischen Koloß von Rhodos eine Debatte über die Darstellungen von good old Jesus entwickelt hat.

Einer meiner, wenn man so will, Jesus-Topfilme stammt auch aus Italien. Luigi Comencinis liebenswerte Satire "Keine Zeit für Wunder" mit Beppe Grillo und Fernando Rey.
Und wir Austriaken haben 1976 "Der Jesus von Ottakring" geliefert-eine pechschwarze Satire, in der der von allen als Jesus bezeichnete Mensch bereits am Filmanfang gelyncht ist und kaleidoskopisch viele Leute ihre Eindrücke vermitteln.
War ein echter Skandal-vor allem weil der bieder, brave Heimat- und K.u.K.-Filmstar Rudolf Prack eine untypische Rolle spielte. Der liebenswerte, in Pantoffeln und alter Strickweste herumschlurfende Opa, der sein Enkerl abgöttisch liebt, ist nämlich ein widerlicher, alter Nazi und hat deftig-heftige Dialoge!!!


"Was ist mit der Gelantine, die wir an dem Pfahl gefunden haben?"

G. G. Hoffmann in "Dracula jagt Frankenstein"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.605

12.08.2013 15:22
#18 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #16
Zitat von VanToby im Beitrag #15
Ihr liegt allesamt falsch. Es gibt nur einen richtigen Jesus-Darsteller und nur einen, mit dem es eine irgendwie geartete musikalische Bearbeitung geben darf:
http://www.youtube.com/watch?v=xdBKUMheLis !

Tut mir leid, aber das ist einfach nicht der offizielle Kirchen-Jesus...


Das ist übrigens ein Punkt, der mir an KÖNIG DER KÖNIGE so gut gefällt. Das ist vielleicht nicht das beste Kriterium, aber mir hat der Film damals als Kind ziemlich gut gefallen und wirkte auf mich spannender oder lebendiger als ein paar andere mitunter auch populärere Standardwerke, die zu Festen immer dazugehörten. Er ist nicht so unglaublich auf Jesus fokussiert, sondern lässt viel Raum für weltenfüllendes Drumherum und war mir vor allem niemals als irgendwie dogmatisierte typische Christ-Verfilmung im Kopf, sondern als spannender Teil meiner filmunterstützten Kindheit.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

berti


Beiträge: 13.999

12.08.2013 17:30
#19 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #17
Witzig, daß sich durch den ganz und gar unbliblischen Koloß von Rhodos eine Debatte über die Darstellungen von good old Jesus entwickelt hat.

Zumal es mal einen zumindest "verwandten" Thread gab:Gott

Slartibartfast



Beiträge: 5.511

12.08.2013 19:15
#20 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #18

Das ist übrigens ein Punkt, der mir an KÖNIG DER KÖNIGE so gut gefällt. Das ist vielleicht nicht das beste Kriterium, aber mir hat der Film damals als Kind ziemlich gut gefallen und wirkte auf mich spannender oder lebendiger als ein paar andere mitunter auch populärere Standardwerke, die zu Festen immer dazugehörten. Er ist nicht so unglaublich auf Jesus fokussiert, sondern lässt viel Raum für weltenfüllendes Drumherum und war mir vor allem niemals als irgendwie dogmatisierte typische Christ-Verfilmung im Kopf, sondern als spannender Teil meiner filmunterstützten Kindheit.

Wie gesagt, "Captain Pike" war als Jesus einfach viel zu gut frisiert.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich bin noch ziemlich oben von dem Heu.“ (Eckart Dux [1968] in "Der Trip")
„Ich hab ein Schloss!“ (Eberhard Prüter [1990] in "Total Recall")
„Mach mir davon eine feste Kopie“ (Wolfgang Pampel [1982] in "Der Blade Runner")

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.605

12.08.2013 19:31
#21 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Ich hab mal ein Autogrammfoto von Jesus bekommen, auf dem er aber tatsächlich ganz gut frisiert war.

Für mich als Kind war "Captain Pike" damals in der Tat der Hauptgrund, diesen Film sehen zu wollen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

S.T.O.F.F.E.L. ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2013 10:39
#22 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Hallo fortinbras (bist noch immer nicht entwischt?),

hast mir noch gar nie erzählt, dass der Kurt Jaggberg auch synchron gesprochen hat. Ein unsympathischer Schauspieler, aber mein Daddy mag ihn auch bei den alten Tatort-Folgen.
Hat er mal wen BEDEUTENDEN synchronisiert?


ICH bin immer auf der Höhe, Inspektor! Miss Marple

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2013 17:19
#23 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

@S.T.O.F.F.E.L.:

Hab ich dir sicher schon erzählt, aber du hast es vergessen. Ich kenne nur wenige Synchronrollen von ihm, aber hat des öfteren tatsächlich synchronisiert. Er lebte und arbeitete sehr oft in Hamburg, aber auch Berlin. Er stand gut mit Jürgen Roland. Er hatte reges Interesse an der Synchronisation, da Wien aber doch der Hauptort seiner Tätigkeit war, hat er es nicht wirklich weit gebracht darin. Er sagte, es wären etwa zwei dutzend meist kleinerer Synchronparts gewesen.
Unsympathisch ist relativ. Meist spielte er etwas grantige Leute, aber vielen hat genau das gefallen. Ob er mal wen "Bedeutenden" synchronisiert hat, kann ich dir nicht sagen. Darauf kommt es auch gar nicht an!!!


Ich bin froh, wenn ich wieder festen Boden unter den Füssen habe!
Sie werden lachen-hier ist nur Eis!
G. G. Hoffmann und Ilse Steppat "OHMSS"

S.T.O.F.F.E.L. ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2013 17:20
#24 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Danke für die Informationen. Vielleicht hab ichs ja echt vergessen.


ICH bin immer auf der Höhe, Inspektor! Miss Marple

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2014 17:32
#25 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Nachtrag: die ominöse Rühmann-Stimme, die für einen Mann am Markt zu hören ist, stammt von Werner Schwier, wie mir Kinofilmfan in einem anderen Thread mitteilte. Ist nun ergänzt, nur der Schauspieler dazu läßt sich nicht finden.


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

29.08.2016 10:14
#26 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Auch Georges Marchal und Conrado Sanmartin haben neu synchronisierte Szenen - bei beiden war es Bernd Rumpf. Mäßig passend bei Sanmartin (Bierstedt wäre hier besser gewesen), aber verblüffend bei Marchal - um Längen besser als Dittmann für Lancaster in "Der Leopard" (auch da war Raddatz ja der Originalsprecher).
Wer Lea Massari sprach, kann ich leider nicht sagen - Sabine Arnhold?

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 13.999

29.08.2016 10:24
#27 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

gelöscht


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.599

12.02.2017 07:50
#28 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zwar dürfte es sich hier um Riebauers größte Synchronrolle (im Westen) überhaupt handeln, also kein Cameo, aber trotzdem glaube ich (da er in "Degenduell" - ebenfalls ein italienischer Film im MGM-Verleih - mit einer Mini-mini-Rolle zu hören ist, also wahrscheinlich für die Regie zuständig war), dass er federführend an der Synchro beteiligt war, entweder als Autor oder als Regisseur, zusammen wahrscheinlich mit Werner Schwier.
(Als Präzedenzfall dienen mir diverse Synchros der Cine-Adaption, in denen Michael Brennicke in Kleinstrollen zu hören war, obwohl er "nur" die Dialoge schrieb.)

Gruß
Stefan

lupoprezzo


Beiträge: 2.170

12.02.2017 17:57
#29 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #28
Zwar dürfte es sich hier um Riebauers größte Synchronrolle (im Westen) überhaupt handeln, ...


In "Tolle Nächte in Las Vegas" (auch MGM) spricht er Cesare Danova - das ist die größte Rolle, die ich von ihm kenne.


Gruß
Horst

Slartibartfast



Beiträge: 5.511

12.02.2017 18:24
#30 RE: Der Koloss von Rhodos (1960) Zitat · antworten

Grade erst gemerkt: Von wann ist denn diese Nachsynchro und wo ist sie zu hören?


Gruß
Martin
___________________________________
"Ich will vollständige Tiere - und 'ne Cola!" (Rainer Basedow in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor