Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 5.804 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Edigrieg



Beiträge: 2.910

02.01.2022 11:55
#31 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Die Frage ist, ob heutzutage an manchen Stellen zwischen Supervisor und Regisseur überhaupt noch eine Besetzungs-Diskussion statt findet oder ob letzterer mit einem bereits entschiedenen Cast zu leben hat.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.737

02.01.2022 14:45
#32 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von CrimeFan im Beitrag #29
Off, Kröger, Al-Akel

Off?? Weil er nachträglich mehr Geld für eine Rolle verlangt hat, als er vorher vertraglich bestätigte? Für eine Rolle, die er einem anderen Kollegen abgenommen hat, statt sich solidarisch zu verhalten? Das ist für mich das genaue Gegenteil von Engagement, solche Aktionen blockieren wirklich geordnete und notwendige Maßnahmen, für die sich Andere wirklich engagieren.
So, das musste ich mal kurz loswerden. Wenn sich daraus Diskussionen entspinnen sollten wie so häufig - ich werde mich weder daran beteiligen noch sie verfolgen.

Ludo


Beiträge: 749

02.01.2022 15:10
#33 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg im Beitrag #31
Die Frage ist, ob heutzutage an manchen Stellen zwischen Supervisor und Regisseur überhaupt noch eine Besetzungs-Diskussion statt findet oder ob letzterer mit einem bereits entschiedenen Cast zu leben hat.


Da bei den meisten Blockbustern meist immer ein recht eingefahrenes Rollenmuster (quasi Klischeebesetzungen) mit doch immer den gleichen Leuten zu erkennen ist, glaube ich auch dass der Regisseur bei diesen Werken eig. garnicht mehr so viel zu sagen hat, der Entscheider will da wahrscheinlich keine Wagnisse haben, ob bei Besetzungsstunts oder 'unangenehmen Leuten'. Könnte ja schlecht für's Geschäft sein und ein Münchner hat immer diese blöden Reisekosten dabei. Daher glaube ich auch, dass der Regisseur da eigentlich nix mehr zu sagen hat, bzw. 'ausgefallenes' schnell verworfen wird. Manch ein Regisseur wäre bei freier Hand wahrscheinlich kreativer

Die neuen Star Wars-Filme waren da ne willkommene Abwechslung

Samedi



Beiträge: 14.558

02.01.2022 15:33
#34 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Unsolidarisch verhält sich meiner Meinung nach vor allem Tobias Kluckert, der anderen Kollegen (Böll, Kröger, etc.) am laufenden Band Rollen bzw. Schauspieler abnimmt und diese dann auch noch über Jahre behält.

producer


Beiträge: 220

02.01.2022 18:38
#35 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Ich wusste gar nicht, dass sich Schauspieler neuerdings selbst auf Synchronrollen besetzen...

Samedi



Beiträge: 14.558

02.01.2022 18:45
#36 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von producer im Beitrag #35
Ich wusste gar nicht, dass sich Schauspieler neuerdings selbst auf Synchronrollen besetzen.


Gängige Praxis ist aber, sich zu erkundigen, ob der bisherige Stammsprecher (falls vorhanden) bereits angefragt wurde und sich mit diesem abzusprechen. Das klingt auch immer wieder in den Interviews der Media-Paten durch.

Phönix


Beiträge: 483

04.01.2022 00:38
#37 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #34
Unsolidarisch verhält sich meiner Meinung nach vor allem Tobias Kluckert, der anderen Kollegen (Böll, Kröger, etc.) am laufenden Band Rollen bzw. Schauspieler abnimmt und diese dann auch noch über Jahre behält.

Äh ... ich glaube, Rollen abzulehnen ist weder gut für die Karriere noch fürs Portmonee. Nicht falsch verstehen, ich bin ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, Nicolas Böll häufiger und Tobias Kluckert (indirekt) weniger zu besetzen. Im Fall Joker bzw. Joaquin Phoenix im Allgemeinen bin ich immer noch enttäuscht.
Aber auf die Synchronschauspieler zu schießen halte ich für unangemessen und von diesen zu erwarten, sie sollen bestimmte Rollen, die man ihnen anbietet, ablehnen ist realitätsfern.
Ist aber nur meine bescheidene Meinung als Außenstehender, die auch falsch sein kann, denn Einblicke in die Branche hab ich nicht.

Samedi



Beiträge: 14.558

04.01.2022 13:16
#38 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Es geht mir gar nicht darum, Rollen direkt abzulehnen, aber man kann sich schon beim bisherigen Sprecher erkundigen und das Thema mit ihm (oder ihr) abklären.

Und bei den kritischen Fällen (Tobi Kluckert und DSF) sehe ich nicht, dass deren Karriere darunter leiden würde, wenn sie die eine oder andere Rolle mal nicht annehmen. Die haben auch dann noch genug zu tun.

Die Kollegen, die wirklich richtige Probleme mit ihrer Karriere haben, bei denen stellt sich das Thema sowieso nicht, denn die werden auch nicht auf Liev Schreiber oder Joaquin Phoenix besetzt.

Ludo


Beiträge: 749

04.01.2022 15:48
#39 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von Phönix im Beitrag #37
Im Fall Joker bzw. Joaquin Phoenix im Allgemeinen bin ich immer noch enttäuscht.


Ich leider auch. Tobias Kluckert hat zwar alles gegeben was drin war und war auch oft überzeugend - dass will ich auch mal lobend erwähnen!
Aber durch seine jahrelange Präsenz im Rollenprofil "nicer amerikanischer Sonnyboy" klang er mir streckenweise leider zu entspannt-cool, wie der relaxte Typ, der das Leben eher auf die leichte Schulter nimmt und trotzdem immer in allen Sachen Erfolg und wenig Sorgen hat; der Geld hat, gut aussieht und jedes Mädel im Club nur mit einem augenzwinkernden "Hey" klarmacht.

Zitat von Samedi im Beitrag #38
Und bei den kritischen Fällen (Tobi Kluckert und DSF) sehe ich nicht, dass deren Karriere darunter leiden würde, wenn sie die eine oder andere Rolle mal nicht annehmen. Die haben auch dann noch genug zu tun.


Glaube ich auch nicht, bei der Völz/Duchovny-Sache wurden ja auch Rettinghaus und (mutmaßlich, hab's nur gehört) Sense befragt und die arbeiten ja auch noch recht fleißig. Schuldiger ist hier wiedermal der Verleih, wobei ich es hier zusätzlich perfide finde, dass Böll sich ja auch indirekt für dessen Wertschätzung einsetzt. Aber der schöne Mammon gewinnt nunmal jede Schlacht.

Psilocybin


Beiträge: 973

05.01.2022 16:56
#40 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #32
Zitat von CrimeFan im Beitrag #29
Off, Kröger, Al-Akel

Off?? Weil er nachträglich mehr Geld für eine Rolle verlangt hat, als er vorher vertraglich bestätigte? Für eine Rolle, die er einem anderen Kollegen abgenommen hat, statt sich solidarisch zu verhalten? Das ist für mich das genaue Gegenteil von Engagement, solche Aktionen blockieren wirklich geordnete und notwendige Maßnahmen, für die sich Andere wirklich engagieren.
So, das musste ich mal kurz loswerden. Wenn sich daraus Diskussionen entspinnen sollten wie so häufig - ich werde mich weder daran beteiligen noch sie verfolgen.


Off hat sich doch nicht unsolidarisch verhalten. Er ist quasi eingesprungen, weil es zwischen Nathan und dem Disney-Supervisor kreative Differenzen gab. Nathan wollte es ein zweites Mal nicht einsprechen und dann musste ein anderer es machen.
Ist was anders, als einfach jemanden auszubuhen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.280

05.01.2022 17:00
#41 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Stefan hat doch eh schon angekündigt, dass er die Diskussion nicht weiterverfolgen wird.

Also die beste Gelegenheit, mal so richtig schön über ihn her und ihn in den Dreck zu ziehen. Ich fange an:

*räusper*

Stefan kommt gar nicht aus der ehemaligen DDR, sondern dem Saarland!

Psilocybin


Beiträge: 973

05.01.2022 17:18
#42 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Ist schön dort. Bin über Weihnachten in Winterberg gewesen.

iron


Beiträge: 4.530

05.01.2022 18:12
#43 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Ich habe vom Hörensagen nur das Winterberg in NRW (mit der Bobbahn) gekannt...
@VanToby: Aus dem Saarland? Dann heißt er -anders als aus seinem Profil hervorgeht - gar nicht "Senf", sondern "Honecker"!

Psilocybin


Beiträge: 973

06.01.2022 06:07
#44 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Ach Mensch, wie komm ich denn auf Saarland und Winterberg? Sauerland!

Phönix


Beiträge: 483

06.01.2022 23:36
#45 RE: Nicolas Böll Zitat · antworten

Zitat von Samedi im Beitrag #38
Und bei den kritischen Fällen (Tobi Kluckert und DSF) sehe ich nicht, dass deren Karriere darunter leiden würde, wenn sie die eine oder andere Rolle mal nicht annehmen. Die haben auch dann noch genug zu tun.


Ich kann mir gut vorstellen, dass man schnell unten durch ist, wenn man sich querstellt. Schlimmstenfalls geht dann die Runde um, mit demjenigen sei schwer zu arbeiten. Als Freiberufler muss man halt leider schauen, wo man bleibt.

Zitat von Psilocybin im Beitrag #40

Off hat sich doch nicht unsolidarisch verhalten. Er ist quasi eingesprungen, weil es zwischen Nathan und dem Disney-Supervisor kreative Differenzen gab. Nathan wollte es ein zweites Mal nicht einsprechen und dann musste ein anderer es machen.
Ist was anders, als einfach jemanden auszubuhen.


Ich hab gehört, es gab ein großes überregionales Casting um Nathan zu ersetzen, dem sich einige Schauspieler aus Solidarität verweigert haben. (Also, soweit ich weiß.)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Peer Schmidt »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz