Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.202 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2
Slartibartfast



Beiträge: 6.699

30.03.2015 00:02
#16 RE: Martin Scorsese´s Macbeth (2016) Zitat · antworten

Zitat von Jayden im Beitrag #14
Und Matthes hat nun mal ein so großes Können, dass er sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera problemlos Rollen bekommt und auf Synchron als Zubrot nicht angewiesen ist.
Tja und das ist das Problem: Nur weil er nicht auf Synchron angewiesen ist, muss er nicht gleich für alle Zeiten damit abschließen. Er distanziert sich ja geradezu vom Synchron (bzw. von Brannagh?) Er hat Brannagh in drei seiner besten Shakespeare-Rollen gesprochen, da liegt es nahe, jetzt zunächst an ihn zu denken. Irgendwie erwarte ich sogar von einem seriösen Schauspieler, dass er bei sowas nicht sofort Nein sagt.

Indem er das Synchronisieren auf das Auffüllen einer fremden Vorlage reduziert, stellt er sich leider auf die Stufe vieler Synchronhasser. Nirgendwo könnte diese Haltung unabgebrachter sein, als bei Shakespeare, wo bereits klassische Übersetzungen als eigenständiges Kunstwerk betrachtet werden müssen. Genau das gilt auch für gute Synchros und Herr Matthes hat das selbst merhfach bewiesen.

E.v.G.



Beiträge: 2.326

30.03.2015 00:26
#17 RE: Martin Scorsese´s Macbeth (2016) Zitat · antworten

er hat 2009 zuletzt 2x synchronisert, wobie man sich schon fragt, wie er zu diesen eher zweitklassigen Rollen gekommen ist. Meinetwegen muss er kein Synchro machen aber Branagh in einer Shakespeare Rolle wurde mit ihm immer zu einem Ereignis. Außerdem gabe es ihm die Möglichkeit für sich selbst Werbung zu machen, wobei ja nicht jeder nach Berlin kann.


Allgemeine Anmerkung:
meine gehäuft auftretenen Rechtschreibfehler sind leider einer automatischen Rechtschreib"korrektur" geschuldet, die ständig drin rumpfuscht.

Slartibartfast



Beiträge: 6.699

30.03.2015 01:23
#18 RE: Martin Scorsese´s Macbeth (2016) Zitat · antworten

Kann es vielleicht sein, dass es hier um "sauere Trauben" geht?
Bitte: Redet mit dem Mann. Nach Hamlet, Viel Lärm und Heinrich V. MUSS er einfach in Macbeth sprechen. Das er es nicht mehr kann, ist ohnehin Humbug, wenn man sich den Tatort "Im Schmerz geboren" ansieht. Wenn man da die Augen zumacht, oh mann...

iron


Beiträge: 5.133

30.03.2015 22:00
#19 RE: Martin Scorsese´s Macbeth (2016) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #16


Indem er das Synchronisieren auf das Auffüllen einer fremden Vorlage reduziert, stellt er sich leider auf die Stufe vieler Synchronhasser. Nirgendwo könnte diese Haltung unabgebrachter sein, als bei Shakespeare, wo bereits klassische Übersetzungen als eigenständiges Kunstwerk betrachtet werden müssen. Genau das gilt auch für gute Synchros und Herr Matthes hat das selbst merhfach bewiesen.


Als Thaterschauspieler kann er auch nicht nur so spielen, wie es ihm gefällt, sondern muss auf die Anweisungen der Regie hören, so wie eben vor dem Mikrofon in einem Synchronstudio. Wobei es in beiden Fällen mehr oder weniger Raum für eigene Rollen-Interpretationen gibt.

E.v.G.



Beiträge: 2.326

30.03.2015 22:05
#20 RE: Martin Scorsese´s Macbeth (2016) Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #19
Zitat von Slartibartfast im Beitrag #16


Indem er das Synchronisieren auf das Auffüllen einer fremden Vorlage reduziert, stellt er sich leider auf die Stufe vieler Synchronhasser. Nirgendwo könnte diese Haltung unabgebrachter sein, als bei Shakespeare, wo bereits klassische Übersetzungen als eigenständiges Kunstwerk betrachtet werden müssen. Genau das gilt auch für gute Synchros und Herr Matthes hat das selbst merhfach bewiesen.


Als Thaterschauspieler kann er auch nicht nur so spielen, wie es ihm gefällt, sondern muss auf die Anweisungen der Regie hören, so wie eben vor dem Mikrofon in einem Synchronstudio. Wobei es in beiden Fällen mehr oder weniger Raum für eigene Rollen-Interpretationen gibt.



ich denke mal im Theater wird er da weitaus mehr Mitsprache haben und sich den Regisseur genau aussuchen. Da er selber auch als Regisseur arbeitet, ist er ganz sicher nicht nur "Ausführender".

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz