Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 6.704 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Dylan



Beiträge: 8.391

29.05.2015 12:16
#16 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Ich hab die Besetzungsliste nun aktualisiert, Isch. Abgesehen von den Olsen-Twins sind nun also tatsächlich alle wichtigen Schauspieler im Reunion-Auftakt dabei. Freut mich. Allerdings fehlen mir noch die Zwillinge Nicky und Alex. Die könnten auch ruhig mitspielen. Die Original-Schauspieler haben nach Full House zwar nichts mehr gemacht, aber da könnte man ja auch die Twins aus den späteren Desperate Housewives Staffeln verpflichten . Naja, aber so wichtig sind die beiden auch nicht. Bei den beiden kann man das Fehlen auch gut durchs Studium an einem anderen Ort erklären.

Das keine der Olsens im Auftakt dabei ist finde ich schon sehr bedauerlich. Ich hab zuletzt öfter in die Folgen der Staffeln 6-8 auf sixx reingeschaut und Michelle war für die Serie schon sehr wichtig und die Rolle hatte was. Es wäre einfach interessant gewesen, sie nun als Erwachsene zu sehen. Mal schauen wie man ihr Fehlen erklären wird. Wahrscheinlich wohnt sie nun in London, New York oder so.

Bei der Synchro würde ich mir inzwischen übrigens die 2. Sprecher von Kimmy, Rebecca und Joey wünschen. Auch wenn es bei jedem Wechsel anfangs ungewohnt war passen alle gut drauf und ein erneuter Wechsel wäre eine unnötige erneute Umstellung. Gerade wenn man erst Full House durchschaut und dann direkt mit Fuller House weitermacht wären erneute Sprecherwechsel (auch zum Ursprungssprecher) doch eher irritierend. Auch wenn ich den Reiz schon verstehen kann. Ich finde Strietzel und Bengsch im Grunde ja beide passender, aber dennoch.


The-night-fighter



Beiträge: 560

29.05.2015 13:18
#17 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Martina Treger passst leider überhaupt nicht auf Lori Loughlin, da muss Daniela Strietzel ran. Julia Stoepel auf DJ fände ich ne tolle Idee. Kommt doch recht nah an Catrin Dams ran.


Liebe Grüsse

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

29.05.2015 13:45
#18 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

@Dylan: Ich hab in den letzten Jahren die Staffeln 1-5 geguckt, vielleicht liegt's daran ;-) Nicky und Alex würde ich daher auch nicht besonders vermissen. Für Michelle habe ich auch schon gedacht, dass sie bestimmt die beliebte "lebt-in-Europa"-Ausrede bemühen.

Und was die Synchro angeht: Bitte Bengsch! Fand ihn überraschend gut als Komiker, für jemanden der sonst nur Schleimis wie Richard Gere spricht. Und Till Hagens Stimme find ich einfach furchtbar. Richtig sicher sein darf man sich bei dieser Synchro ja nur bei Uwe Büschken auf Bob Saget sein.


Gegen "Second-Screen"-Nutzung! Jeder Regisseur verdient unsere volle Aufmerksamkeit!

dlh


Beiträge: 10.933

30.05.2015 11:02
#19 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Zitat von Isch im Beitrag #15
Letztes Jahr bei "Ellen" sah man schon leichte Unterschiede, auf dem aktuellen Foto das momentan durch's Netz kursiert, sieht es so aus, als hätte Mary-Kate was "machen" lassen.

Ich habe eh keine Ahnung, wer von beiden wer ist, aber zumindest eine der beiden soll an einer ziemlich seltenen und in dem Stadium unheilbaren Krankheit leiden (Parasiten, die den Körper von innen zerfressen). Das soll auch der Grund sein, dass sie beinahe von jtzt auf gleich von der Bildfläche verschwunden ist. Wie hoch da der Wahrheitsgehalt ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.927

30.05.2015 12:58
#20 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Ich hätte einfach gleich Elizabeth Olsen verpflichtet. Sie wurde immerschon bei der Serie komplett außen vor gelassen und sollte nun, in Ehrung ihrer Schwestern, diese Rolle übernehmen. Aber wie schon gesagt, wird die Synchro hier eine sehr spannende Sache. Zuerst ist die Frage, ob alle Originalsprecher wieder reaktiviert werden können (u.a. Fröhlich, Dams oder Imme) oder ob es die Kostenplanung von Netflix überhaupt zulässt. Aus diesem Grund schlage ich doch einmal eine komplette Münchner/Hamburger Variante vor. Da kann Netflix die Originalserie auch gleich neusynchronisieren, damit es einheitlicher ist.


Schauspieler Rolle München I München II Hamburg

Candace Cameron Bure D.J. Tanner-Fuller Laura Maire Shandra Schadt Katharina von Keller
Jodie Sweetin Stephanie Tanner Farina Brock Sophie Rogall Sonja Stein
Andrea Barber Kimmy Gibbler Stefanie von Lerchenfeld Angela Wiederhut Simona Pahl

John Stamos Jesse Katsopolis Pascal Breuer Jakob Riedl Nicolas König
Bob Saget Danny Tanner Claus-Peter Damitz Dieter Landuris Volker Hanisch
Dave Coulier Joey Gladstone Niko Macoulis Matthias Klie Michael Lott
Lori Loughlin Rebecca Donaldson Madeleine Stolze Alisa Palmer Kerstin Draeger


Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

31.05.2015 20:43
#21 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #19
Zitat von Isch im Beitrag #15
Letztes Jahr bei "Ellen" sah man schon leichte Unterschiede, auf dem aktuellen Foto das momentan durch's Netz kursiert, sieht es so aus, als hätte Mary-Kate was "machen" lassen.

Ich habe eh keine Ahnung, wer von beiden wer ist, aber zumindest eine der beiden soll an einer ziemlich seltenen und in dem Stadium unheilbaren Krankheit leiden (Parasiten, die den Körper von innen zerfressen). Das soll auch der Grund sein, dass sie beinahe von jtzt auf gleich von der Bildfläche verschwunden ist. Wie hoch da der Wahrheitsgehalt ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

Das ist Ashley. Sie leidet an Lyme-Borreliose. Und je mehr ich darüber lese, desto eher glaube ich auch, dass dies der Grund dafür ist, dass sie abgesagt haben. Online-Quellen berichten, dass sie nicht regelmäßig arbeiten kann und Mary-Kate wollte sich die Rolle bestimmt nicht an sich krallen. Mary-Kate ist diejenige, die vor einigen Jahren mal gegen Bulimie kämpfte. Damals sahen sich die zwei sich noch extrem ähnlich. Allerdings habe ich inzwischen auch gelesen, dass die beiden gar keine eineiigen Zwillinge sind. Es könnte also auch daran liegen.

Zitat von Mew Mew
Da kann Netflix die Originalserie auch gleich neusynchronisieren, damit es einheitlicher ist.


Bring sie nicht auf Ideen!
(Und wenn, dann bitte nur mit den Original Plaza-Lachern)


Gegen "Second-Screen"-Nutzung! Jeder Regisseur verdient unsere volle Aufmerksamkeit!

marakundnougat


Beiträge: 4.222

31.05.2015 22:47
#22 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Zitat von Isch im Beitrag #18
Richtig sicher sein darf man sich bei dieser Synchro ja nur bei Uwe Büschken auf Bob Saget sein.

Das sollte man zumindest hoffen, ja. Ich hab Uwe Büschken vor einigen Wochen mehr oder weniger zufällig getroffen und mit ihm kurz über diese Full-House-Fortsetzung gesprochen. Er wusste davon bis dahin noch gar nichts. Aber er machte den Eindruck als hätte er große Lust, diese Rolle wieder zu sprechen. Die Kombination passt ja auch heute immer noch gut, von daher sollte hoffentlich nichts dagegen sprechen.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Dylan



Beiträge: 8.391

20.07.2015 15:28
#23 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Scott Weinger wird als Steve auch wieder mitspielen:
http://www.serienjunkies.de/news/fuller-...cott-69313.html

Mario Kretschmer wäre wünschenswert, wird aber wohl wie manch andere Besetzung schwierig werden.
Alternativ könnte ich mir Jesco Wirthgen oder Marius Clarén vorstellen.


Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

20.07.2015 22:03
#24 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Ich werfe Julian Haggége in den Ring (Sprach für ihn Aladdin in der Serie). Kann mir den auch auf Weingers Gesicht vorstellen.


Gegen "Second-Screen"-Nutzung! Jeder Regisseur verdient unsere volle Aufmerksamkeit!

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

29.07.2015 23:22
#25 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Am Wochenende wurde nun die erste Folge aufgezeichnet - und Blake und Dylan mit dem unaussprechlichen Nachnamen sind auch dabei.
http://www.ew.com/article/2015/07/29/nicky-alex-fuller-house
Hier übrigens schön zu sehen: Das Script zum Piloten, der konsequenterweise "Our very first show, again" heißt.
(Für den Serientitel haben sie bestimmt einfach die Full-House-20-Font benutzt, was man daran erkennt, dass zwischen dem F und dem U soviel Platz ist ;-)

Hier eine schöne Zusammenstellung erster Set-Fotos: http://www.glamour.com/entertainment/blo...er-house-photos
Dort erfährt man übrigens auch, dass Eva LaRue Dannys neue Frau spielt.

Synchrontechnisch kann ich mir übrigens deinen Vorschlag für Candace, Dylan, Dascha Lehmann ganz gut vorstellen.

EDIT: Am Freitag wird die zweite Folge aufgezeichnet; die Produktion geht bis in den Oktober hinein.

EDITH 2: Offenbar gibt es einen so großen Run auf die Karten, dass das Publikum gebeten wird bitte nur maximal zwei Aufzeichnungen pro Staffel zu besuchen.


Gegen "Second-Screen"-Nutzung! Jeder Regisseur verdient unsere volle Aufmerksamkeit!

Chat Noir


Beiträge: 5.814

04.12.2015 19:23
#26 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Studio: VSI Synchron, Berlin
Regie: Heike Kospach


"Man macht Pläne. Setzt sich Ziele. [...] Denn wir leben jetzt. Morgen könnte alles vorbei sein."

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

04.12.2015 22:19
#27 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Yay. Woher weißt du das?

Besteht eigentlich dich Chance, auch als Nicht-Netflix-Kunde die Serie zu sehen?


"Oh, wie konnte ich nur so dämlich sein?" - "Keine Ahnung, aber es scheint dir nicht schwer gefallen zu sein!"

8149



Beiträge: 3.232

04.12.2015 22:26
#28 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Die einzige Alternative wäre eine monatespätere VÖ auf DVD/BD, falls die Serie eine HeimkinoVÖ spendiert bekommt, was nicht jede Netflix-Serie bekommt.

Chat Noir


Beiträge: 5.814

05.12.2015 21:19
#29 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Eva LaRue (als Teri Tanner): Cornelia Waibel

ronnymiller


Beiträge: 2.750

06.12.2015 19:13
#30 RE: Fuller House (USA, 2016-) Zitat · antworten

Zitat von Isch im Beitrag #27
Yay. Woher weißt du das?

Besteht eigentlich dich Chance, auch als Nicht-Netflix-Kunde die Serie zu sehen?


Dann musst Du sie klauen - oder aber mach doch dann einfach einen Netflix-Testmonat. Möglicherweise gefällt Dir Netflix dann ja sogar dauerhaft.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor