Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.190 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Mein Name ist Hase


Beiträge: 885

13.03.2016 13:42
#16 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Danke für die Infos! Ich bin schon gespannt.


"Jaja, bin ja schon da. Muss nur mal eben noch die Mutter anziehen."
"Meine Mutter hat sich allein angezogen!"

Ein unbekannter Sprecher und Eduard Wandrey in "Familie Feuerstein"

Markus


Beiträge: 2.111

14.03.2016 12:47
#17 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #15
Ja, mit "Stadt ohne Maske" hat ARTE einen wirklich raren Film Noir ausgegraben. Der kam lediglich vor zig Jahren mal auf Kabel 1. Müsste zu deren Anfangszeiten 1992/93 gewesen sein, wo auch die Serie "Gnadenlose Stadt" (die lose an diesen Film anknüpft) ihre Erstausstrahlung hatte. Der Film hat eine sehr frühe Münchner Synchro, mit einem glänzenden Paul Klinger als Erzähler.


Ergänzung: Der Film kommt nach der Ausstrahlung in diesem Jahr auf BD/DVD bei Capelight heraus. Die Restaurierung von Bild und deutschem Ton wurde bei TLE gemacht, vgl. http://forum.cinefacts.de/240735-naked-c...te-blu-ray.html

Gruß
Markus


alpha



Beiträge: 306

14.03.2016 17:22
#18 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Mein Name ist Hase im Beitrag #14

Film: Cocktail für eine Leiche (1948)
Synchronfassung: Erstsynchro (MGM, 1963)
Sendetermin(e): Mo., 28.03.2016 (20:15 Uhr – 21:35 Uhr); Do., 31.03.2016 (13:50 Uhr – 15:10 Uhr); Mo., 11.04.2016 (14:05 Uhr – 15:25 Uhr)
Sender: arte
Digitale Nachbearbeitung: (Ton voraussichtlich ungefiltert)

Bei der 2013er-arte-Ausstrahlung litt jedenfalls die Erstsychro leider unter einem starken Filter. Beim Master, das hin und wieder im ZDF läuft, ist sie vorsichtiger bearbeitet. Die für die Zukunft zu archivierende Fassung ist allerdings jene, die 2010 auf TNT Film gezeigt wurde – dort war die Erstsynchro noch komplett ungefiltert.

Ich habe einen DVB-S-Mitschnitt dieser ungefilterten "TNT Film SD"-Ausstrahlung, bin allerdings sehr enttäuscht ob des extrem schlechten Audio-Encodings; die MP2-Bitrate beträgt zwar 192kbps, klingt aber eher digital-matschig nach 32kbps. Fazit für mich: Dieses Master, das auf TNT Film lief, jedoch mit sauber encodiertem Ton, wäre das Optimum.


Zitat von Markus im Beitrag #17
Zitat von Silenzio im Beitrag #15
Ja, mit "Stadt ohne Maske" hat ARTE einen wirklich raren Film Noir ausgegraben. Der kam lediglich vor zig Jahren mal auf Kabel 1. Müsste zu deren Anfangszeiten 1992/93 gewesen sein, wo auch die Serie "Gnadenlose Stadt" (die lose an diesen Film anknüpft) ihre Erstausstrahlung hatte. Der Film hat eine sehr frühe Münchner Synchro, mit einem glänzenden Paul Klinger als Erzähler.


Ergänzung: Der Film kommt nach der Ausstrahlung in diesem Jahr auf BD/DVD bei Capelight heraus. Die Restaurierung von Bild und deutschem Ton wurde bei TLE gemacht, vgl. http://forum.cinefacts.de/240735-naked-c...te-blu-ray.html

Gruß
Markus



"Stadt ohne Maske" lief am 10.07.1998 im NDR. Ich habe vor ca. 7-8 Jahren den Ton des VHS-Mitschnitts dieser Ausstrahlung digitalisiert und ans Bild der Criterion-DVD angelegt. Kann mir gut vorstellen, dass dieses Sendemaster auch TLEFilms als Quelle für den dt. Ton gedient hat.


Bjoern


Beiträge: 446

16.03.2016 18:21
#19 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten


Film: Labyrinth der Leidenschaften (Spanien, 1982)
Sendetermin(e): Mi., 16.03.2016 (21:40 Uhr – 23:15 Uhr); Sa., 02.04.2016 (01:40 Uhr – 03:15 Uhr)
Sender: arte

Diese Erotikfarce von Pedro Almodóvar (Debüt von Antonio Banderas) läuft seit Ewigkeiten (> 10 Jahre) mal wieder im Fernsehen. Sehr speziell.


Mein Name ist Hase


Beiträge: 885

20.03.2016 14:10
#20 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Markus im Beitrag #17
Ergänzung: Der Film kommt nach der Ausstrahlung in diesem Jahr auf BD/DVD bei Capelight heraus. Die Restaurierung von Bild und deutschem Ton wurde bei TLE gemacht, vgl. http://forum.cinefacts.de/240735-naked-c...te-blu-ray.html

Ah, sehr schön - danke für die Info! Dank der ARTE-Ausstrahlung kann man immerhin vorher noch überprüfen, ob einem der Film wirklich zusagt und sich der Kauf einer DVD/BD lohnt.

Zitat von alpha im Beitrag #18
Zitat von Mein Name ist Hase im Beitrag #14

Film: Cocktail für eine Leiche (1948)
Synchronfassung: Erstsynchro (MGM, 1963)
Sendetermin(e): Mo., 28.03.2016 (20:15 Uhr – 21:35 Uhr); Do., 31.03.2016 (13:50 Uhr – 15:10 Uhr); Mo., 11.04.2016 (14:05 Uhr – 15:25 Uhr)
Sender: arte
Digitale Nachbearbeitung: (Ton voraussichtlich ungefiltert)

Bei der 2013er-arte-Ausstrahlung litt jedenfalls die Erstsychro leider unter einem starken Filter. Beim Master, das hin und wieder im ZDF läuft, ist sie vorsichtiger bearbeitet. Die für die Zukunft zu archivierende Fassung ist allerdings jene, die 2010 auf TNT Film gezeigt wurde – dort war die Erstsynchro noch komplett ungefiltert.

Ich habe einen DVB-S-Mitschnitt dieser ungefilterten "TNT Film SD"-Ausstrahlung, bin allerdings sehr enttäuscht ob des extrem schlechten Audio-Encodings; die MP2-Bitrate beträgt zwar 192kbps, klingt aber eher digital-matschig nach 32kbps. Fazit für mich: Dieses Master, das auf TNT Film lief, jedoch mit sauber encodiertem Ton, wäre das Optimum.

Oh - auch hier danke für die Info! Mir liegt nur eine VHS-Aufzeichnung einer ARTE-Ausstrahlung von vor ein paar Jahren - könnte die/eine 13er gewesen sein - vor, und den Ton hatte ich als gut in Erinnerung (habe ich allerdings schon lange nicht mehr gesehen) - vielleicht habe ich das mit einer ZDF-Ausstrahlung (habe ich mal aufgezeichnet, dank irgendeiner Änderung im Ablauf aber leider nur zur Hälfte) durcheinandergebracht.

Da kann man wohl nur hoffen, dass man für diese Ausstrahlung ein anderes Master verwendet - lt. arte.tv/de stammt es vom ZDF.

Gruß
Hase


"Jaja, bin ja schon da. Muss nur mal eben noch die Mutter anziehen."
"Meine Mutter hat sich allein angezogen!"

Ein unbekannter Sprecher und Eduard Wandrey in "Familie Feuerstein"

Slartibartfast



Beiträge: 5.625

30.03.2016 19:15
#21 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #15
Ja, mit "Stadt ohne Maske" hat ARTE einen wirklich raren Film Noir ausgegraben. Der kam lediglich vor zig Jahren mal auf Kabel 1. Müsste zu deren Anfangszeiten 1992/93 gewesen sein, wo auch die Serie "Gnadenlose Stadt" (die lose an diesen Film anknüpft) ihre Erstausstrahlung hatte. Der Film hat eine sehr frühe Münchner Synchro, mit einem glänzenden Paul Klinger als Erzähler.

Bevor Paul Klinger als Erzähler anfängt, hört man eine andere Stimme.
Wurde hier nachsynchronisiert?


Gruß
Martin
___________________________________
"Das ist Lei-em. Starker Stoff!" (Thomas Danneberg in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.881

30.03.2016 20:02
#22 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Auf jeden Fall, denn auf DVD ist diese Passage OmU. Da du "andere Stimme" schreibst, konntest du sie wohl nicht identifizieren - war sie nah dran an Klinger?

Gruß
Stefan

kinofilmfan


Beiträge: 2.243

31.03.2016 09:00
#23 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Die "andere Stimme" war Hans Müller-Trenck. Evtl. wurde die kurze Stelle für die WA 1962 hergestellt; ist aber reine Vermutung.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.881

31.03.2016 09:37
#24 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Ich kämpfe gegen meine Zweifel an, denn meiner Meinung nach ist das kaum möglich.
1. hätte 1962 Klinger noch selbst zur Verfügung gestanden
2. findet sich die entsprechende Tonpassage nicht auf DVD, es handelt sich also mit fast absoluter Sicherheit um eine Arte-Nachsynchro, dann aber dürfte Muüller-Trenck aus Altersgründen kaum zur Verfügung gestanden haben (wenn er noch lebt - Daten dazu habe ich im Netz nicht gefunden, auch nicht über Aktivitäten in den letzten Jahren).

Wie gesagt - das ist meine Meinung, denn mir ist andererseits auch nicht wohl dabei, die Angaben eines versierten Kenners anzuzweifeln ohne die Passage selbst zu hören. Hat jemand vielleicht ein Tonbeispiel?

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.881

31.03.2016 12:18
#25 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Nachdem ich das entsprechende Fragment gehört habe, muss ich mich um 180° drehen.
Ich kann dem Kinofilmfan nur zustimmen: das ist Müller-Trenck und die Nachsynchro ist definitiv nicht auf alt getrimmt, sondern tatsächlich schon Jahrzehnte alt.
Erklären kann ich es nur damit, dass der DVD-Anbieter wohl nicht wusste, dass eine Komplettsynchro existiert (oder das Erwerben der Lizenz beim Ersteller der Nachsynchro ihm zu teuer schien) und deshalb die ihm vorliegende leicht verstümmelte Version verwendete.

Gruß
Stefan

John Connor



Beiträge: 4.737

01.04.2016 17:22
#26 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #23
Die "andere Stimme" war Hans Müller-Trenck. Evtl. wurde die kurze Stelle für die WA 1962 hergestellt; ist aber reine Vermutung.


Mir liegt eine Aufnahme von der N3-Ausstrahlung vor (hatte ich mir vor Jahren mal aus unserer Uni-Mediathek kopieren lassen), die, nach dem Senderlogo zu urteilen, vor 2002 erfolgt sein muss - hier ist die "andere Stimme" aus dem Vorspann auch zu hören.


„Eastwood. Clint Eastwood.“
„Was für’n bescheuerter Name is‘n das!?“
(Sven Hasper und Thomas Petruo in ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT III)

Markus


Beiträge: 2.111

13.04.2016 08:53
#27 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #24
2. findet sich die entsprechende Tonpassage nicht auf DVD


Dumme Frage: Gab es den Film schon auf DVD? Ich habe keine Vö ausfindig gemacht, und es ist in der Ankündigung und der Diskussion oben die Rede von einer "seltenen Fassung".

Zweite, hoffentlich schlauere Frage: Wenn ich mich nicht verhört habe, wurde auch eine andere Stelle geflickt: am Anfang der Szene, als sich die beiden Mädchen vor dem Modesalon zum ersten Mal(!) unterhalten (am Ende der Szene sind sie nochmal zu hören). War ganz gut gemacht, klang aber moderner. War diese Stelle früher geschnitten oder gab es ein Materialproblem?

Gruss
Markus


alpha



Beiträge: 306

14.04.2016 06:12
#28 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Markus im Beitrag #27

Zweite, hoffentlich schlauere Frage: Wenn ich mich nicht verhört habe, wurde auch eine andere Stelle geflickt: am Anfang der Szene, als sich die beiden Mädchen vor dem Modesalon zum ersten Mal(!) unterhalten (am Ende der Szene sind sie nochmal zu hören). War ganz gut gemacht, klang aber moderner. War diese Stelle früher geschnitten oder gab es ein Materialproblem?

Zumindest bei der am 10.07.1998 im NDR erfolgten Ausstrahlung war sie keineswegs geschnitten (dort ertönt an dieser Stelle durchgängig die alte Kinosynchro). In der arte-Version ist übrigens auch noch in der darauffolgenden Einstellung teils die Neusynchro zu hören (die dann allerdings mitten im Satz in die alte Kinosynchro übergeht).

Außerdem klingt der Ton der arte-Fassung doch hörbar dumpfer als in der NDR-Version (was man aber einigermaßen ausgleichen kann, indem man nachträglich die Höhen anhebt). Unterm Strich bin ich jedenfalls froh, schon vor Jahren den Ton der NDR-Ausstrahlung sorgfältig digitalisiert zu haben, da ich diesem auch in Zukunft den Vorzug geben werde.


Hier zwei Tonbeispiele:

Im ersten File besagte Stelle mit Kinosynchro (NDR-Ausstrahlung) und im zweiten File mit Neusynchro (arte-
Ausstrahlung).


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
ndr.mp3
arte.mp3
Griz


Beiträge: 20.910

16.02.2017 20:20
#29 RE: TV-Tips: Film-/Synchron-Raritäten im Fernsehen Zitat · antworten

Vielleicht nicht unbedingt ein Synchron-Rarität, aber:

Am Do., 30.03.2017 strahlt "SKY CINEMA NOSTALGIE" lt. neuesten Quellen tatsächlich die zwei seit 27 Jahren nicht mehr gezeigten Episoden aus der 2. Staffel der deutschen TV-Reihe Justitias kleine Fische:
- Liebe via Hausantenne
- Wenn der Sandmann kommt

aus.
Damals hieß es noch, dass das Sendematerial nicht mehr sendefähig wäre. Offenbar konnte hier Abhilfe geschaffen werden?!

GG

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor