Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 5.837 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

29.12.2017 16:00
#46 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Da müsste die Regie noch mehr eingreifen. Collé spielt das "Ich hab sie nicht geschlagen. Echt niiicht. Oh, hi Marc." aus einem Guss. Das "Oh, hi Marc" ist aber improvisiert und kommt wie aus dem Nichts. Da macht auch Franco einen kleinen Sprung, geht in eine andere Stimmlage, bei ihm hört man's, bei Collé nicht.

Wiseaus strange Kadenzen haben was von 'nem transsilvanischen Hollwood-Vampir, der an zu vielen Stonern gesaugt hat. Ein Forrest-Gump-Update reicht da nicht.

Dieses Absurde, die völlig entrückte Stimmlage Wiseaus - Franco macht das sensationell. Sauschwer das zu synchronisieren. Ich persönlich hätte Clarén genommen, der hat einfach den magic touch.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.723

29.12.2017 16:25
#47 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich hätte das wirklich absolut geile "I did noooooot!" vermutlich mit "Is nich waaaaaah!" übersetzt (oder etwas Ähnlichem). Dieses "niiiiicht" am Ende eignet sich irgendwie nicht gut.

aijinn


Beiträge: 1.747

29.12.2017 16:48
#48 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Zach Braff spielt nicht mit.

hartiCM


Beiträge: 819

29.12.2017 17:05
#49 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Laut Wikipedia schon, unklar ob er eine Sprechrolle hat.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

29.12.2017 20:33
#50 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Schöne Idee, Chow.

aijinn


Beiträge: 1.747

30.12.2017 00:11
#51 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Zach Braff spielt nicht mit. Wikipedia am Arsch.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.918

30.12.2017 00:32
#52 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Zach Braff soll einen kleinen Cameo als er selbst in "The Disaster Artist" haben ebenso wie wie diverse weitere Hollywood Schauspieler.

Zitat
Zudem scharte der Hollywood-Star ein illustres Darsteller-Ensemble um sich: Unter anderem standen Seth Rogen, Dave Franco (als „The Room”-Co-Star und Buch-Autor Greg Sestero), Zac Efron, Alison Brie, Josh Hutcherson, Kristen Bell, Sharon Stone, Adam Scott, Christopher Mintz-Plasse, Melanie Griffith und Lizzy Caplan vor der Kamera. Zudem haben J.J. Abrams, Bryan Cranston sowie Zach Braff Gastauftritte als sie selbst. Und natürlich dürfen auch Cameos von Tommy Wiseau und Greg Sestero nicht fehlen!


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18515454.html

Zitat
Braff appears as himself, fittingly, for this film set in 2003.


https://www.bustle.com/p/25-cameos-in-th...you-are-5849704

Da Bryan Cranston auch einen Gastauftritt als er selbst zu seiner "Malcolm Mittendrin" Zeit hat wäre es clever hier Bodo Wolf anstelle von Joachim Tennstedt zu besetzen. Auf Tennstedt ist man erst durch "Breaking Bad" gekommen. Dann würden die Verantwortlichen zumindest zeigen, dass sie bei der Besetzung mitgedacht haben und nicht stur einfach mal so nach aktuellen Stammbesetzung besetzt haben.

aijinn


Beiträge: 1.747

30.12.2017 11:44
#53 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Soll ichs nochmal schreiben?

Nyan-Kun


Beiträge: 4.918

30.12.2017 13:15
#54 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Wie wär's mit einer Quelle, die deine Aussage belegt anstatt so zu tun als hättest du die Wahrheit für dich gepachtet.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.787

30.12.2017 13:19
#55 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Quelle: Film

Und wem das noch nicht reicht:

"Cameos were plentiful but some didn't make the final cut like the scenes with Jim Parsons, Kate Upton, Eliza Coupe, Zach Braff and even Greg Sestero as an assistant casting director - hopefully we'll get all that in the DVD."
http://rononsreviews.com/reviews/james-f...disaster-artist


Aber davon abgesehen: Selbst wenn Zach Braff dringeblieben wäre, hätte man für dessen Miniauftritt bestimmt nicht bei James Franco in der Hauptrolle auf Kim Hasper verzichtet - wenn man denn der Ansicht gewesen wäre, dass er hier künstlerisch unabdingbar und besser als Marcel Collé gewesen wäre, was man aber offenbar nicht war.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.918

30.12.2017 13:49
#56 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Danke für die Aufklärung Toby. Hab den Film selber noch nicht gesehen. Bin dann gespannt wie viele der Cameos es überhaupt in den fertigen Film geschafft haben.

aijinn


Beiträge: 1.747

30.12.2017 14:27
#57 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Ist schwer zu sagen. Wo hört ne Rolle auf und wo fängt n Gastauftritt an? In dem Film verschwimmt das son bisschen.

hartiCM


Beiträge: 819

30.12.2017 16:22
#58 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Sprich, du hast ihn nicht erkannt, aijinn?

aijinn


Beiträge: 1.747

30.12.2017 16:52
#59 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Er spielt nicht mit. Ich hab sogar die blöde Erin Cummings erkannt. Also, bitte. ;)

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

31.12.2017 21:20
#60 RE: The Disaster Artist (USA, 2017) Zitat · antworten

Sag mal, harti, was hat Toby gestern um 13:19 Uhr gepostet?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz