Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.803 mal aufgerufen
 Zukünftige Filme
Seiten 1 | 2
Jaden


Beiträge: 183

01.08.2018 19:25
#16 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

In München könnte ich mir sehr gut Patrick Schröder auf Son-Goku vorstellen.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 265

03.08.2018 16:18
#17 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Zitat von jjbgood im Beitrag #10
Hauptsache man nutzt den Super Cast. Von mir aus bei nem anderen Studio. Aber Kontinuität zu alten Serien, die hiermit nichts mehr zu tun haben, wo der Film auf die neue Serie mit neuen Sprechern aufbaut, wäre einfach nur falsch - egal was die Nostalgiker sagen. Noch dazu sind Schmuckert, Hoffmann und Katt besser als ihre damaligen Counterparts ;)

Und dass Frau Winterfeld hier wieder die Regie machen würde, wenns an TV+ geht, wage ich zu bezweifeln ;)

Mein Lieber, es bringt dir nichts hier jedes mal auf's neue den neuen Cast schön zu reden nur weil du mit 2 ein Interview führen durftest. Trotzdem wird keiner von uns auf die andere Seite wandern. Außerdem warst du früher selber in den Z-Cast verliebt. Nur weil die Publisher ihre Praktiken durchsetzen, gibst du natürlich nach und schwimmst mit dem Strom. Schöner treuer Fan bist du ja (mit einer höchst eigenen Meinung ). Und deine völlig an den Haaren herbeigezogene Aussage von wegen die neuen Sprecher von Bulma und Freezer wären besser ist eben so schwachsinnig. 1. Reden wir hier von einer einzigen Rolle und 2. hat man sich halt damals am Französischen orientiert und die Sprecher haben sich entsprechend darauf vorbereitet. Ist doch klar, dass die neuen Sprecher alleine deswegen ihre Rollen anders anlegen werden. Und das sage ich nicht, damit die neuen Sprecher schlecht stehen, sondern weil es eine Tatsache ist, dass die Stimmen nicht optimal gewählt sind. Wir reden hier immerhin von TV+Synchron. Mit Nostalgie (schwächste Ausrede überhaupt) hat das nichts zu tun. Man hat dir oft genug gesagt, dass man auch mit einem völlig neuen Cast zufrieden ist, solange dieser gut gewählt ist und jemand anders Regie und Buch macht und anderes Synchronstudio natürlich. Wenn du die Zuschauer, die nicht mit dem Supercast zufrieden sind schon schlecht reden willst, dann lass dir bitte vernünftige Argumente einfallen und kein Nostalgiekram.

hudemx


Beiträge: 5.854

03.08.2018 19:06
#18 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Ich hab ne wunderbare Idee für dich Daisuke-Namikawa:
Bevor du weiterhin andere User anpöbelst kannst du mal als Vorbild vorrausgehen und uns allen genaue Argumente bringen WARUM die Synchronsprecher aus Dragon Ball Z soviel besser waren als aktuell der Sprecherstab bei Dragon Ball Super ohne da deine eigenen Nostalgiegefühle einfließen zu lassen, ok?

Bevor jetzt aber auch meine Person angepöbelt wird steig ich mal etwas in die Sprecher- DISKUSSION ein:
Schmuckert ist denke ich um einiges besser in der Rolle als Thomas Nero Wolff vor einigen Jahren, er spielt die Rolle näher am Original (ja du hast recht, TNW wurde nach dem französischen Ton besetzt, möchte nur nochmal Schmuckerts nähe zu O-Ton anmerken) und spielt die Rolle näher am Charakter von Freezer. Gäbe aber trotzdem noch besser Sprecher. Denke Daniel Zillmann würde auch klasse in der Rolle funktionieren - ganz weit aushohlen würde ich z.b. mit Santiago Ziesmar - wenn er da schön böse spielt und etwas drückt könnte das denke ich ganz gut funktionieren.
Zu TNW Perfomence generell in der Rolle. Er spielte mir die Rolle zu Schurkenhaft, zu wenig verspielte galaktische Drama-Queen, da fand ich Schmuckert in den späteren Namek Folgen, Resurrection F Film und Super wesentlich passender.

Carmen Katt VS Claudia Urbschat-Mingues... Schwierig - ist so ne Sache wie Äpfel und Birnen. Beide mach(t)en nen guten Job in der Rolle, aber mir klingt Fr. Minges mittlerweile etwas zu "gesetzt" (wenn man versteht was ich meine) auf Bulma. Das konnte man relativ gut in Kampf der Götter & Resurrection F hören - ist toll das man sie extra von München geholt hat für die beiden Filme, aber sie wirkte mir auch stimmlich etwas zu alt auf der Rolle... naja, etwas... Carmen Katt klingt dafür denke ich sogar etwas zu jung, passte sie während der Freezer & Cell Saga in ZKai noch recht gut, war sie in der Boo Saga und Super zu "jugendlich" unterwegs... Man müsste sich Besetzungstechnisch irgendwie in der Mitte treffen und gleichzeitig dieses snobisch/arogante/verspielte miteinbauen könne mmh...

Modisan93


Beiträge: 139

03.08.2018 19:27
#19 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Freezer wird eh schmuckert. Was Bulma angeht sind beide stimmen völlig in ordnung ... aber wieso zu Teufel geht man mit dem Erfolgreichsten Anime zu Tv+ und will nach jahrelanger guter Besetzungen Einen von Fans kritisierten Anfänger bevorzugen. Bräuler kann schreien aber ist einen strobl meilen unterlegen...ganz zu schweigen von einem Morgenstern

Modisan93


Beiträge: 139

04.08.2018 14:18
#20 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

So das Animagic Panel von Kaze ist beendet keinerlei Wort zum kommenden Kinofilm. Wir müssen uns also noch weiterhin in geduld üben^^

Bekos



Beiträge: 49

06.08.2018 07:16
#21 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Masako Nozawa und Sonny Strait sind als Sprecher für Bardock im Sprechercast gelistet.
Macht auch Sinn, ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Szene im Trailer Bardock und Goku als Baby/Kleinkind zeigt und der Film soll ja auch die Geschichte der Saiyajins behandeln.

Im Anime wurde Bardock ja von Tommy Morgenstern gesprochen, in Dragonball Z - Son-Gokus Vater jedoch von Björn Schalla.

Daisuke-Namikawa


Beiträge: 265

06.08.2018 14:13
#22 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Dankeschön für die Info. :)

Und in einer anderen Rückblende von Klaus Lochthove und in Kai müsste es Simon Derksen gewesen sein. Ich fand sowohl Morgenstern und Schalla echt excellent. Morgenstern klar, Bardock hat ja im Original die selbe Stimme und Schalla ist eh super. Ich wäre sogar mit ihm als Son Goku zufrieden gewesen, wobei er ja mal selber im Interview bescheiden meinte als er Tommy im Casting schreien gehört hat, wusste er dass der Keks für ihn gegessen war in dem Moment.

hudemx


Beiträge: 5.854

06.08.2018 18:43
#23 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Bekos im Beitrag #21
Masako Nozawa und Sonny Strait sind als Sprecher für Bardock im Sprechercast gelistet.
Macht auch Sinn, ich bin mir ziemlich sicher, dass eine Szene im Trailer Bardock und Goku als Baby/Kleinkind zeigt.


Kurze Frage:
Wo werden die Sprecher gelistet? Ich meine Fr. Nazawa macht ja Sinn, sie spricht Goku und damit eine der Hauptrollen im Film, aber woher kommt Sonny Strait?

Bekos



Beiträge: 49

06.08.2018 18:55
#24 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Der japanische und englische Cast wurde so auf imbd veröffentlicht

hudemx


Beiträge: 5.854

06.08.2018 19:46
#25 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

IMDB ist wie Wikipedia - jeder kann da Einträge machen. Ist nicht gerade die zuverlässigste Webseite. Solange nix von ner offiziellen Quelle bestätigt wurde sind das nichts anderes als Spekulationen...

Bekos



Beiträge: 49

06.08.2018 20:47
#26 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Ja, reine Spwkulation.
Aber so unsinnig wär Bardocks Auftritt gar nicht im Film. Wir werden bis Dezember sicher noch genug Material bekommen. ;)

Bekos



Beiträge: 49

08.08.2018 16:29
#27 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Schätze Goten und Trunks werden auch eine kleine Rolle im Film haben.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 5C88E0FA-AF44-40DE-97AF-B90C9C4A141D.jpeg 
Daisuke-Namikawa


Beiträge: 265

08.08.2018 18:11
#28 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Naja, in Super sind die sowieso voll untergegangen. Future Trunks hingegen hätte mich mehr gefreut. War ja auch beim 1. Broly Film dabei und wäre insgesamt ein tolles Revival geworden. Man kann ja aber natürlich nicht alles haben. ^^

jjbgood



Beiträge: 214

08.08.2018 18:45
#29 RE: Dragonball Super: Broly (J, 2018) Zitat · antworten

Ist klar, ich bin gekauft von Kazé und meine Meinung nichts wert. Da sieht man halt, dass man mit bestimmten Leuten nicht diskutieren kann. Jeder der den Podcast verfolgt, der weiß wie kritisch ich bei der synchro bin und wie oft ich mich über Übersetzung, Regie und Sprecher Leistung beschwert habe. Aber das würde natürlich nicht zu der lächerlichen Anschuldigung passen, dass ich den cast nur lobe, weil ich mit denen Interviews geführt habe. Ein Glück bin ich nicht so engstirnig wie andere und lehne neue Sachen nicht direkt ab, nur weil sie neu sind. Und ja, die Kai synchro war größtenteils Höchst unglücklich. Das Problem sehe ich nur bei super inzwischen kaum noch und ich mag die Sprecher halt gerne. Dafür brauche ich mich nicht entschuldigen. Klar habe ich den z cast geliebt, ich liebe ihb immer noch, aber ich lebe im hier und jetzt und hab keinen bock auf misch masch und hin und her, wenn das was wir haben gut ist.

Moment, ich frage eben Kazé, ob dieser Beitrag so in Ordnung ist. Damit ich meinen nächsten Schmierungscheck abholen kann... ;)




https://www.facebook.com/groups/MadeWithVoices

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor