Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.751 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2
Jaden


Beiträge: 379

22.10.2018 21:44
Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Megalo Box
メガロボクス Megalo Box



"Der nur unter seinem Wettkampfnamen bekannte Junk Dog wächst in einem Elendsviertel auf und lebt von der Hand in den Mund. Angeleitet von seinem Boss Gansaku Nanbu nimmt er an Untergrund-Boxkämpfen teil, um sich so einen Lebensunterhalt zu verdienen. Im Rahmen dieser sogenannten MEGALOBOX-Kämpfe nutzen die Teilnehmer mechanische Ausrüstungen, um ihre körperlichen Fähigkeiten zu verbessern. Junk Dog ist mit seinem Schattendasein zunehmend unzufrieden und frustriert. Doch obwohl er eigentlich ein fähiger Boxer ist, kann er sich nicht dazu aufraffen, etwas an seinem Schicksal zu ändern. Das komplette Gegenteil von Junk Dog ist der Boxchampion Yuuri, der ein Leben im Ruhm und Licht führt. Mit eiserner Disziplin hat er es an die Spitze des Boxsports geschafft. Yukiko Shirato, Tochter des Besitzers eines Konzernimperiums und Teil der Oberschicht, plant ein neues Event für den Boxsport, um ihre Karriere voranzutreiben und Werbung für ihr Unternehmen zu machen. Sie ruft eine neue Boxmeisterschaft, genannt MEGALONIA, ins Leben. Für den Shirato-Konzern soll Yuuri im Wettkampf antreten und den Sieg einholen. Auch Junk Dog entschließt sich, daran teilzunehmen und trifft so auf Yuuri, der zu seinem größten Rivalen werden soll."


Figur (japanischer Sprecher) deutscher Sprecher

Joe (Junk Dog) (Yoshimasa Hosoya) Patrick Schröder, (Nico Sablik)

Gansaku Nanbu (Shirou Saitou) Tommi Piper, Willi Röbke
Yukiko Shirato (Nanako Mori) Maren Rainer
Sachio (Michiyo Murase) Claudia Schmidt
Fujimaki (Hiroyuki Kinoshita) Ekkehardt Belle, Mike Carl
Yuuri (Hiroki Yasumoto) Ole Pfennig

Ghetto Hachiya (Kousuke Sakaki) Frank Engelhardt [01]
Hanuke (Atsuyoshi Miyazaki) Tobias Lelle [01, 02]
Doumoto (Jin Urayama) Gerhard Acktun [01, 02, 04]
Abuhachi (Mutsumi Sasaki) Walter von Hauff [01, 09, 10, 13]
Ingenieur (Kunihiro Kawamoto) Niko Macoulis [02]
Rainy Kubota (Haruo Yamagishi) ? [02]
Kamera-Shop Besitzer (Haruo Yamagishi) ? [03]
Vorsitzender (Ryuuji Mizuno) Jakob Riedl [03]
Goskino-Besitzer (Masamichi Kitada) ? [03]
Potemkin Higashi (Hisao Egawa) ? [03]
Bonjiri (Reimi) ? [03, 04, 08, 09, 11-13]
Oicho (Ami Naitou) ? [03, 08, 09, 11-13]
Santa (Momoko Taneichi) ? [03, 08, 09, 11-13]
Schiedsrichter (Takayuki Nakatsukasa) ? [04, 09]
Samejima Shark (Shinnosuke Ogami) ? [04]
Tatsumi Leonard Aragaki (Makoto Tamura) Markus Pfeiffer [04-06, 12, 13]
Inuma (Katsuhisa Houki) ? [04, 07-09, 13]
Asamoto Direktorin (Akari Higuchi) ? [04, 07, 08, 10, 12]
Miyagi (Youhei Tadano) Erich Ludwig [05, 06, 12, 13]
Mikio Shirato (Tatsuhisa Suzuki) Manou Lubowski [06-09, 12, 13]
Koichi Mizuhara (Shou Koneri) ? [08-10]
Moderator (Takashi Yoshida) ? [08]
Sicherheitsmann (Ryuuichi Abe) ? [08]
Personal (Masamichi Kitada) ? [09]
Ringansager (Takashi Yoshida) ? [10]
Sicherheitsdienst (Kazumasa Nakamura) ? [11]
Joes Gegner (Kousuke Sakaki) ? [12]

Synchronstudio: SDI Media Germany GmbH, Neue Tonfilm, München
Aufnahmeleitung: ?
Dialogbuch: Farina Brock, Eva Schaaf
Dialogregie: Farina Brock, Eva Schaaf


Figur (japanischer Sprecher) Berlin Hamburg Köln

Joe (Junk Dog) (Yoshimasa Hosoya) Nico Sablik Tobias Schmidt Heiko Obermöller

Gansaku Nanbu (Shirou Saitou) Elmar Gutmann Wolf Frass Rolf Berg
Yukiko Shirato (Nanako Mori) Melanie Hinze Eva Michaelis Vanessa Wunsch
Sachio (Michiyo Murase) Luisa Wietzorek Angela Quast Esther Brandt
Fujimaki (Hiroyuki Kinoshita) David Nathan Clemens Gerhard Andreas Meese
Yuuri (Hiroki Yasumoto) Tommy Morgenstern Sascha Rotermund Tobias Brecklinghaus

Sehr interessante Serie, der ich eine gute deutsche Vertonung wünsche. Da die Serie aber bei Polyband erscheint kann ich nur schwer abschätzen, wo die Synchro entstehen wird weshalb ich hier mehrere Alternativen gelistet habe.

Der Protagonist Joe und sein Antagonist Yuuri werden im Original so tief angelegt, dass man meinen könnte sie hätten solche....

In meiner Vorstellung würde Julius Jellinek am besten bei Joe vom Gesicht kommen doch Sablik, Schmidt und Schröder würden das Original etwas besser bedienen.
Bei Yuuri bin ich in Berlin noch etwas unschlüssig, ich könnte mir auf ihn als Alternative zu Morgenstern noch Torben Liebrecht oder Johannes Berenz vorstellen.
Mit Ekkehardt Belle auf Fujimaki im Münchner Cast tue mich auch noch etwas schwer, eventuell passt hier Mike Carl etwas besser.

Trailer:



Clips:

Joe (Junk Dog), Yuuri und Yukiko Shirato:


Gansaku Nanbu und Fujimaki:


Sachio, Joe (Junk Dog) und Gansaku Nanbu:


8149



Beiträge: 3.770

23.10.2018 01:44
#2 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Boah, Yoshimasa Hosoya klingt für mich fehlbesetzt. Auf den breiten Reiner Braun in AoT passt er, aber hier gar nicht. Das dt. Studio kann in allen Städten einfach eine bessere Stimme finden. Ich hoffe, sie lassen sich nicht zu sehr vom Original beeinflussen. Tobias Müllers Worte beschreiben die Situation gut (auch wenn er sich auf die USA bezieht). Ich werf mal Marcel Collé als zwiespältigen Vorschlag in den Raum.

Würde es nach dem Original gehen, müsste Yuuri mit einer Art Milton Welsh besetzt werden, aber nein danke. Martin Kautz wäre das Maximum an Tiefe, die mMn im deutschen funktionieren würde.

Sachio kann man, finde ich, mit einem Jungen besetzen. Die Serie ist abgeschlossen, soweit ich weiß.

Mit Gutmann wäre dem Original und der Figur gut getan. Gute Wahl.

Bin sehr gespannt. Ich zügle mich die Serie jetzt sofort zu verschlingen. Die Kurven in den Zeichnungen erinnern mich an die neuesten Lupin-III-Sachen.


Jaden


Beiträge: 379

23.10.2018 02:20
#3 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Sehe ich genauso, schaut man sich nur die Charkterzeichnungen an, würde man auf einen Sprecher à la Julius Jellinek, Marcel Collé oder Ozan Ünal für Joe kommen. Bei meinen Spekulationen habe ich versucht einen guten Mittelweg zu finden, wobei ich doch lieber weiter weg vom Original gehen und jemanden wie Julius Jellinek auf Joe versuchen würde.


Modisan93


Beiträge: 163

23.10.2018 06:28
#4 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Polyband bringt neue Animes raus?
Ist es da die letzten Jahre nicht eher still gewesen...
Würde mir echt wünschen das die restlichen Episoden von D.Gray man vertont werden...

Jaden


Beiträge: 379

13.11.2018 23:31
#5 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Ich frage mich wo in Deutschland Polyband diesen Titel vertonen lassen will?
Ich kenne bisher nur einige BBC-Dokumentationen, welche in Hamburg aufgenommen wurden. BBC-Serien wie Sherlock und Luther wurden in Berlin aufgenommen, Auftraggeber waren jedoch die ausstrahlenden TV-Sender. Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass Polyband ein Tochterunternehmen der Splendid Medien AG ist.

Zitat von Modisan93 im Beitrag #4
Würde mir echt wünschen das die restlichen Episoden von D.Gray man vertont werden...

Sollte dieser Fall eintreten müsste man wahrscheinlich die Hauptrolle umbesetzen.


8149



Beiträge: 3.770

13.11.2018 23:48
#6 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

polyband und Splendid Synchron gehören gänzlich der Splendid Medien AG als zwei Töchter an. Ich würde mich wundern, wenn es nicht bei Splendid Köln/Berlin gelandet ist.

(Da polyband mit Staffel 5 von New (Doctor) Who fortsetzte und ab der Staffel auch Splendid Synchron von der Scalamedia übernommen hat, vermute ich, dass FOX/BBC da ihnen die Entscheidung & Bearbeitung überließ.)


Jaden


Beiträge: 379

14.11.2018 00:02
#7 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Hoffentlich wird es dann kein reiner Kölner Cast. Ich habe mich gerade in Köln mit meinen Spekulationen schwer getan, da ich hier keine wirklich passende Besetzung für Joe gefunden habe.

Ich persönlich würde hier eine Berliner oder Hamburger Version prä­fe­rie­ren. In Hamburg müsste man dann aber auch Tobias Schmidt für die Hauptrolle gewinnen, ansonsten wird es dort auch eng.


Psilocybin


Beiträge: 111

14.11.2018 00:08
#8 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

In Köln würde Arne Obermeyer doch zu Joe passen.

Wird bestimmt München. Ich fänd Simon Pearce ganz passend. Mal abwarten, sieht nämlich cool aus.

Jaden


Beiträge: 379

14.11.2018 00:15
#9 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Arne Obermeyer wäre relativ nahe am Original, für mich aber leider eine Spur zu tief und zu alt. Ich finde aber auch das Original viel zu tief.
Nichtsdestotrotz ist er eine berechtigte Option.


Psilocybin


Beiträge: 111

14.11.2018 00:40
#10 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Der Rolle würde ein paar Klöten ganz gut stehen. Nico Sablik find ich zu weich und Marcel Colle wäre komplett falscher Stimmcharakter für die Rolle. Julius Jellinek fehlen auch die nötigen Eier in der Hose. Tobias Schmidt geht aber, finde ich.
Wenn man aufs Alter kotet, dürfte auch Daniel Fehlow funktionieren.

8149



Beiträge: 3.770

14.11.2018 00:55
#11 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Die dt. Sehgewohnheiten sind da weniger aufgeschlossener als du denkst. Eine Besetzung à la Original funktioniert nicht.

Tobias Schmidt ist auch in Berlin, Hamburg wäre kein Muss. (Wäre aber eine etwas ausgelutschte Besetzung, wie Klebsch auf Russen.)


Jaden


Beiträge: 379

14.11.2018 01:03
#12 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Zitat von Psilocybin im Beitrag #10
Nico Sablik find ich zu weich und Marcel Colle wäre komplett falscher Stimmcharakter für die Rolle. Julius Jellinek fehlen auch die nötigen Eier in der Hose. Tobias Schmidt geht aber, finde ich.

Echt, Sablik findest du für Joe zu weich?

Julius Jellinek und Marcel Colle waren Vorschläge sich gerade von dem viel zu tiefen Original zu distanzieren.

Nicht jede japanische Originalfassung gilt als das Nonplusultra, hier hat man die Möglichkeit etwas viel besseres und eigenes zu kreieren, man muss nur ein zweimal weghören (hust Joe, hust Yuuri)

Patrick Schröder müsste dir dann eigentlich zusagen.

Zitat von 8149 im Beitrag #11
Tobias Schmidt ist auch in Berlin, Hamburg wäre kein Muss.

Ist mir bewusst, ich meinte nur dass es in Hamburg nicht wirklich eine Alternativ gibt, sollte man Schmidt nicht besetzen.


Psilocybin


Beiträge: 111

14.11.2018 02:10
#13 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Der Originalton ist mir bei den Japanern egal. Ich geh mehr auf Optik und Charakter. Bei Sablik schwingt immer noch viel der Teen mit. Patrick Schröder find ich vom Stimmcharakter ebenso falsch.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.902

14.11.2018 06:51
#14 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

Bei dem jungen Straßenköter, der seinen eigenen Weg geht und auch nicht scheut, seinen Trainer anzukleffen, denke ich in erster Linie an Patrick Roche.

Ich weiß natürlich, wie man auf Tommi Piper kommt, und lasse sonst keine Gelegenheit aus, ihn zu vorzuschlagen, dachte auch erst über Willi Röbke nach, aber dieser abgefuckte, verschlagene & versoffene, im Herzen jedoch eigentlich liebe Trainer schreit förmlich nach Ekkehardt Belle.

Shirato finde ich schwierig, weil man nicht zu viel älter als Joe/Junk Dog gehen sollte. Sie muss eine Kühle ausstrahlen, die der offenbar etwas frühen Übernahme der Firmen-Führungsrolle geschuldet ist, dahinter aber empfindsam sein. In Berlin wäre für mich Magdalena Turba perfekt. In München hätte ich früher wohl Annina Braunmiller angedacht, alternativ dann heute vielleicht Maren Rainer oder Stephanie Kellner, wenn es doch etwas reifer sein soll. Ich verstehe aber auch gut die oben Vorgeschlagenen. Eva Michaelis wäre aber vermutlich dann schon wieder ZU kühl, genauso wie die von mir noch angedachte Natascha Geisler als B-Import.

Bei Yuuri dachte ich ebenfalls an Ole Pfennig und fand mich dafür furchtbar einfallslos ;-)


Und apropos vom Original weghören: Hoffentlich lässt man die Gelegenheit für zahllose coole Sprüche bei Joe und Nanbu nicht aus und erfindet überhaupt viel kreativ dazu, soweit passend, bzw. gestaltet vernünftig aus. Die vielen Off-Monologe führen nämlich sonst zu viel scheußlicher Zeitlupensynchro.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Jaden


Beiträge: 379

14.11.2018 10:59
#15 RE: Megalo Box (J, 2018) Zitat · antworten

In München hatte ich damals auch Willi Röbke als ersten Gedanken, habe mich aber letztendlich doch für Piper entschieden, da diese Rolle starke Parallelen zu seiner Rolle als Paddy Conlon (Nick Nolte) in dem Film Warrior aufweist. Hier hat Piper in meinen Augen brilliert.
Meine Idealbesetzung für Gansaku Nanbu wäre aber trotz allem sein Berliner Kollege Elmar Gutmann.

Maren Rainer kann ich für Shirato übernehmen, finde den Vorschlag sehr gut. Sie gehörte auch zu meinen Favoriten aus München für diese Rolle.
Für ihren großen Bruder Mikio Shirato hätte ich gerne jemanden wie Manou Lubowski (M), Nicolas Böll (B), Jaron Löwenberg (B) oder Christian Stark (H). Letzterer zählt zu meinen all-time favorites; Schade, dass man ihn so selten hört.

Zitat von VanToby im Beitrag #14
Bei Yuuri dachte ich ebenfalls an Ole Pfennig und fand mich dafür furchtbar einfallslos ;-)

Einfallslos vielleicht, aber genau der richtige Kandidat, um ein paar One-liner rauszuhauen ;).

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor