Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 4.670 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3
Bollwerk


Beiträge: 149

26.05.2020 20:49
#16 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Bahr hat doch immer mal wieder in den Simpsons oder auch Ted Danson gesprochen, wohl aber auch erst seit dem Start von Modern Family.

marakundnougat


Beiträge: 4.496

27.05.2020 10:52
#17 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Horst Schön war glaub ich so ein Fall, der bei seinen späteren Rollen immer wieder eine gewisse Überzeugungsarbeit einforderte, um noch vor's Mikrofon zu gehen. Also könnte man wohl sagen, er sei sogar so oft aus dem Ruhestand zurückgekehrt, dass man anhand seiner Einsätze gar nicht von einem Ruhestand sprechen konnte.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

27.05.2020 12:52
#18 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Irgendwann kam dann aber natürlich auch der Punkt, wo man Schön gar nicht mehr gehört hat.
2008 oder so wurde er für den Trailer eines Leslie-Nielsen-Films noch ein letztes Mal besetzt, im fertigen Film war es dann aber Klaus Sonnenschein.

BlinderPassagier


Beiträge: 147

04.05.2023 20:41
#19 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Karin Buchholz ist ja aktuell so ein Fall. Sie ist "offiziell" Seit 2019 im Ruhestand, kommt aber relativ regelmäßig für die eine oder andere (wenn auch nicht alle) "ihrer" Schauspielerinnen zurück vors Mikro.

berti


Beiträge: 17.637

05.05.2023 10:44
#20 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Kein ganz extremer, aber doch auffälliger Fall wäre Siegmar Schneider: In einem Zeitungsartikel über ihn vom 31. Dezember 1983, in dem es um die Neusynchros mehrerer Hitcocock-Filme ging, hieß es, er lebe "zurückgezogen auf einem Bauernhof in Oberösterreich" und spiele nicht mehr Theater.
Ganz aus der Synchronbranche verschwunden war er nicht, aber Mitte der 70er ist beim Blick in die Synchronkartei ein deutlicher Karriereknick zu erkennen: 1973 sind relativ viele Rollen dort verzeichnet, 1974 auch noch einige, 1975 nur noch ein paar und (abgesehen von James Stewart in "Verschollen im Bermuda-Dreieck"), eine Handvoll aus den Jahren 1978-81 und danach nur noch SEHR wenige:https://www.synchronkartei.de/person/nhnQyFOBZ/sprecher
Wenn man bedenkt, wie aktiv er über Jahrzehnte war, hat man schon den Eindruck, dass er nach 1975 "überredet" werden musste und nur noch aus bestimmten Gründen (Verbundenheit mit einem Schauspieler oder Synchronregisseur, interessante Rolle) ins Studio kam.

Griz


Beiträge: 30.719

05.05.2023 13:14
#21 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Siegmar Schneider sprach z. B. noch auf James Stewart in der kurzlebigen Serie "Hawkins" (Synchro wohl so um 1987 herum).

GG

berti


Beiträge: 17.637

05.05.2023 14:09
#22 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Zitat von Griz im Beitrag #21
Siegmar Schneider sprach z. B. noch auf James Stewart in der kurzlebigen Serie "Hawkins" (Synchro wohl so um 1987 herum).

Das würde wohl auch dafür sprechen, dass er nur noch in sehr speziellen Fällen wieder aktiv wurde.

dlh


Beiträge: 15.041

14.05.2023 13:55
#23 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Ganz aktuell: Für die Nachsynchro des Director's Cuts von "Pakt der Wölfe" hat man Andreina de Martin aus dem "Synchron-Ruhestand" geholt. Sie spricht Monica Bellucci auch in den neuen Szenen. Ihre letzte (regulär verzeichnete) Rolle hatte sie 2006 in "Casino Royale".

Samedi



Beiträge: 16.859

14.05.2023 19:38
#24 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Von "Ruhestand" würde ich bei nur zwei (plus die aktuelle Nachsynchro) Einsätzen eher nicht sprechen. Das ist ja ähnlich wie bei Stefan Kurt. Aber es ist natürlich toll, dass man sie für diese Nachsynchro bekommen hat.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.783

15.05.2023 01:00
#25 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Gut, Ruhestand weiß ich nicht. Aber wäre Friedrich Joloff auch was für diesen Thread? Bis Mitte der 60er noch relativ häufig besetzt, danach nahezu nix mehr. Unterschiedliche Regisseure holten ihn aber tatsächlich nochmal zurück, Konrad Wagner in "Verflucht bis zum jüngsten Tag" (1970), Hansjörg Amon in "Invasion von der Wega" (1970), Wolfgang Schick in "Paul Temple" (1971), Rainer Brandt in "Ein Mann sieht rot" (1974), Thomas Keck in "Kojak" (1975), Peter Wesp in "Bonanza" (1976). Sind zwar doch ein paar Rollen, aber über die Jahre dann auch immer nur eine Rolle. Vielleicht ein Gefallen für den jeweiligen Regisseur oder die Rollen reizten ihn.

berti


Beiträge: 17.637

23.06.2023 23:10
#26 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Erich Schellow wäre ein ähnlicher Fall: Seine Synchronarbeiten wurden bereits in den 60ern immer seltener, in den beiden folgenden Jahrzehnten hörte man ihn nur sehr selten. Dass er in den späten 80ern in der TV-Synchro vom "Haus der langen Schatten" auf Peter Cushing besetzt wurde ist daher erstaunlich, besonders wenn man bedenkt, dass seine Einsätze für Cushing zu diesem Zeitpunkt schon fast 30 (!) Jahre zurücklagen.
Stimmlich hatte er sich in der Zwischenzeit stark verändert, fortinbras meinte mal, es würde fast so klingen, als habe er das Synchronisieren "verlernt".
Ob er sich hier wohl erst nach längerem Zögern überreden ließ?

BlinderPassagier


Beiträge: 147

29.06.2023 20:50
#27 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Ute Brankatsch zog sich um 2008 herum aus Müchen und damit auch der Synchronisatoin scheinbar komplett zurück. Allerdings gelang es der Splendid 2013 dann nochmal, sie für die Synchro ihrer wiederkehrenden Rolle in "Doctor Who" als JAckie Tyler für zwei Folgen zurück zu holen.

BlinderPassagier


Beiträge: 147

09.07.2023 16:45
#28 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Ein sehr interessanter Fall ist Dinah Hinz, die vor allem in den 60er und frühen 70er Jahren gelegentlich synchronisiert hat, sich dann Anfang der 70er aber scheinbar aus dem Synchron zurückzog. Lediglich drei weitere, spätere Einsätze finden sich - interessanterweise alle auf Iva Janzurová, die sie noch niemals zuvor gesprochen hatte. Zwei dieser Serienrollen sprach sie in den frühen 1980ern, die dritte dann im 1994 in der "Rückkehr der Märchenbraut" - wobei letzrere Rolle identisch ist mit der, die sie bereits in der Vorgängerserie übernahm. Das ist besonders bemerkenswert, da es sic hier um eine Potsdamer Synchorn handelt, für die nur sehr wenige (fünf) der ursprünglichen Münchner Besetzungen reaktiviert wurden. Dass man also ausgerechnet sie nochmal geholt hat, zumal es auch "nur" eine Nebenrolle wa,r ist schon kurios.

Lenny


Beiträge: 79

26.07.2023 23:53
#29 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Stephan Schwartz ist nach 4/5 Jahren Abstinenz ins Synchron zurückgekehrt.

Samedi



Beiträge: 16.859

27.07.2023 00:58
#30 RE: Sprecher, die aus dem Ruhestand "zurückgekehrt" sind? Zitat · antworten

Zitat von Lenny im Beitrag #29
Stephan Schwartz ist nach 4/5 Jahren Abstinenz ins Synchron zurückgekehrt.


Hoffentlich wird er jetzt wieder die Stammstimme von Andy Garcia. Alternativ im Wechsel mit Martin Umbach.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Fred Maire
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz