Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.254 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3
WB2017



Beiträge: 7.140

07.12.2020 15:24
Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Um das ganze aus den Film Threads rauszuhalten, hier ein Thread extra für die Warner/HBO Max Strategie mit angekündigter weltweiter Expansion, u.a. auch zu HBO Max "Deutschland".

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag Wonder Woman 1984 (2020)
Und hier die Antwort: https://meedia.de/2020/12/07/streamingdi...ch-deutschland/

Es wird tatsächlich die große Nummer: HBO Max Deutschland. Eigener Stream-Channel ab 2. Jahreshälfte 2021. Das Synchronstudio, das sich den Deal angelt, hat fett ausgesorgt. Falls es eine Mono-Struktur wird.

Sucks to be Sky.


websconan



Beiträge: 496

07.12.2020 15:54
#2 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Es wird halt der Streamingdienst nach DE kommen. Ist nur die Frage wie es mit bestehenden Lizenzen v.a. mit Sky aussieht. Aber denke mal das bestehende Lizenzen halt zuerst bei Sky laufen und neue Sachen direkt dort, sofern man nicht wie Netflix damals „vorab“ Lizenzen verkauft hatte.

Synchroswiss98



Beiträge: 1.253

07.12.2020 15:59
#3 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Zitat von WB2017 im Beitrag #1
Das Synchronstudio, das sich den Deal angelt, hat fett ausgesorgt. Falls es eine Mono-Struktur wird.

Gab/gibts bei Warner oder HBO bisher eine Tendenz oder Bevorzugung bei den Studios? So analog wie FFS/SDI bei Disney?


"Das ist brillant, brillant, BRILLANT!!" - Eva Pflug als Yzma in KUZCO'S KÖNIGS-KLASSE

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

07.12.2020 16:26
#4 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Weiß nicht ob man bei Warner da wirklich von Bevorzugung sprechen kann. Jedenfalls lassen die ihre Kinofilme gerne von Interopa und RC Production synchronisieren. Die HBO Sachen kamen die letzten Jahre in Deutschland als erstes über Sky. Die haben so wie ich sehe keine richtigen festen Studios.

Was HBO Max an sich anbelangt so bin ich mal gespannt, ob da auch alles, was es beim amerikanischen Ableger so gibt auch bei uns kommt (mit Ausnahme von den Sachen, wo die entsprechenden Sachen schon von anderen Anbietern rausgebracht werden). Ich persönlich hoffe da vor allem auf die HBO Max Originals. Wenn bei uns da auch die Varieté Show mit Conan O'Brien nächstes Jahr gezeigt wird bin ich dabei.


WB2017



Beiträge: 7.140

08.12.2020 00:32
#5 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Anscheinend will Legendary gegen die Pläne von Warner mit der Kino/HBO Max Strategie für die Filme Dune und Godzilla vs. Kong vorgehen:

https://www.blairwitch.de/news/dune-und-...vorgehen-76875/

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

08.12.2020 01:07
#6 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Kein Wunder. Wenn "Dune" auf die Weise zum Dollargrab gerät und Teil 2 den Weg des Sandwurms geht, begebe ich mich auf den Goldenen Pfad der Vergeltung.

Im Ernst: Tatsächlich muss man abwarten, ob das wirklich alles so kommt. Heute wird Warner ausgerechnet von Hausregisseur Chris Nolan schwer für den Plan angegangen. Klagen drohen, auch von Schauspielern, die entgangene Kinobeteiligungen einklagen könnten. James Gunn soll z.B. pissed sein, weil man ihm Peanuts als Kompensation für die Squad geboten hat. Ähnliches bei "Dune". Plus diversen anderen Blockbustern. Plus besagten Produktions-Entitäten, nebst weiteren. Rechnet man das alles ganz grob zusammen, dürfte es schnell locker um Milliarden gehen. Das könnte Warner killen.

Kann sein, dass Warner kalte Füße bekommt, ehe man es sich mit Hollywoods Kreativen verscherzt. Ich möchte "Dune" auch nicht unbedingt zuerst zuhause sehen...


WB2017



Beiträge: 7.140

08.12.2020 02:48
#7 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #6
Ich möchte "Dune" auch nicht unbedingt zuerst zuhause sehen...

Meine Rede: Solche Filme wie Dune, Wonder Woman und Godzilla vs. Kong sind für das Kino und die grosse Leinwand gemacht.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

08.12.2020 13:05
#8 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Sehe ich auch so. Christopher Nolan ist von dem ganzen Vorhaben auch nicht begeistert. Hatte ich schon erwartet. Nur die Begründung finde ich interessant, denn scheinbar hatte Warner Bros. über diese Pläne im Vorwege mit den jeweiligen Filmemachern kaum gesprochen.
https://www.spiegel.de/kultur/kino/chris...4f-ef8d7cc8d0b5

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

08.12.2020 14:11
#9 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Yep. Das macht es bissl unsympathisch. Leute wie Villeneuve haben Jahre ihres Lebens investiert, und werden dann nicht mal gefragt? Wachen auf und lesen online, dass ihr persönliches Traumprojekt quasi weggestreamt wird? Mm, na ja. Wenn absehbar die Chance besteht, dass ich "Dune" im Kino gucken kann, werde ich ggb. nicht streamen, sondern warten. Die paar Monate machen den Kohl jetzt auch nicht mehr fett.

Letztlich ist für mich ausschlaggebend, dass diese Teile nicht als Wohnzimmer-Premiere gedacht waren. Bei mir hängen zwar keine besoffenen oder am Handy spielenden Arschgeigen vor der Glotze rum, aber Kino is' doch geiler. Zack Snyders JLA-Miniserie ist ein anderer Schnack.


ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2020 16:45
#10 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Yoa - irgendwann werden sich aber auch Nolan und Co. damit abfinden müssen, dass Filme irgendwann in erster Linie für zu Hause produziert werden und Kino die Zweitverwertung sein wird. Wenn man sich die Milliarden ansieht, die Netflix jetzt schon jedes Jahr einnimmt, wird ja selbst ein Großverdiener wie Disney blass vor Neid. Nur Blockbuster spielen derzeit 500 Millionen plus X ein, zieht man Produktionskosten und Werbung und Margen ab, bleiben bei vielen Filmen "nur" noch um die 100 Millionen Gewinn übrig. Die paar Milliarden-Blockbuster klingen gut, in der Kasse der Studios bleibt zwar davon noch einiges übrig, aber weniger als Netflix sich Vierteljährlich gemütlich aufs Konto schmiergelt und die leisten sich zwar einige teure Filme, haben aber auch noch genug Geld für Prestigeprojekte, Oscarmaterial, Füllwerk und Massenware übrig. Wann haben die Studios denn zuletzt ne wirklich schöne Erfolgskomödie im Kino untergebracht?
Jetzt kommt Nolan - Mr. Kino an - der zwar gefeiert wird/wurde - aber zuletzt auch mehr gekostet hat, als eingespielt (Dunkirk und Tenet). Dune würde im Kino auch kaum die Kosten einspielen (keine Massenware).
Ich verstehe, das bei Filme-Machern das Herz für die Leinwand noch schlägt - aber das wird sich ändern. Leute wie Scorsese haben auch schon verstanden, wie der Streaming-Hase läuft. Wenn Villeneuve und Nolan weiter große Filme machen wollen, dann nur noch nach den "neuen" Regeln. Und Tenet war wirklich keine Werbung...


WB2017



Beiträge: 7.140

10.12.2020 19:43
#11 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

HBO Max Deutschland ist anscheinend wieder vom Tisch.
Schade auch hier wieder der DE-Markt wieder mal vernachlässigt.

Zitat
[...] Sprecherinnen beider Konzerne bestätigten gegenüber dem SPIEGEL, ein Auswertungsvertrag zwischen WarnerMedia und Sky habe weiterhin Bestand.
Der Warner-eigene Streamingdienst HBO Max werde entgegen anderslautender Medienberichte 2021 nicht in Deutschland starten.
[...] »Wonder Woman 1984« [...] soll laut der deutschen Warner-Zentrale hierzulande regulär ins Kino kommen, wenn diese wieder öffnen.



https://www.spiegel.de/kultur/kino/hbo-m...30-ec8572f94d61

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

10.12.2020 20:42
#12 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Ich denke, da kommunizieren gerade Rechtsabteilungen. Am Plan, HBO Max auch hierzulande zu lancieren, ändert sich nichts. Sky wird auf den Vertrag pochen. Klar, das wäre ein Beinschuss. Eventuell Bauchschuss. Da wehrt man sich. Abwarten.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.555

10.12.2020 20:47
#13 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Da steht wohl tatsächlich dieser Exklusivdeal mit Sky Deutschland im Weg aus dem man wohl nicht ohne weiteres raus kommt. Wenn deswegen alles von Warner direkt Sky zugesprochen werden macht HBO Max in Deutschland da (noch) wenig Sinn. Dann wird die DE Einführung eben auf später vertagt.


ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2020 21:38
#14 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Pech für uns - Sky ist technisch im Streaming weiterhin katastrophal und daran wird sich so schnell nichts ändern. Wenn die Verträge mal ausgelaufen sind, wird Sky im Seriensektor nichts mehr zu melden haben und beim Fußball ist man auch schon nur noch zweiter Sieger. Hätte auch nix dagegen, wenn sich das anders verteilt. Sky kriegt es einfach nicht geschissen.

Dubber der Weiße


Beiträge: 5.422

10.12.2020 21:46
#15 RE: Warner Bros. Kino/HBO Max Zitat · antworten

Durch die Stream-Emanzipation der Content-Anbieter ist Sky einer der größten Corona-Verlierer. In fünf Jahren können sie noch den Quatsch Comedy Club und 'n paar Serien von Rat Pack ausstrahlen. Resterampe, wie Disco um 4.00 Uhr morgens. Das geile Zeug fahren die US-Riesen auf eigenen Channels. Den Korken kriegst nicht mehr in die Flasche rein.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz