Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 5.518 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Prinzipal


Beiträge: 86

09.10.2022 20:59
#46 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Der Konflikt der ganzen Serie basiert auf Viserys Nachsichtigkeit, die mir aufgrund seiner eigenen Maximen, die er schmunzelnd gegenüber seiner Tochter immer wieder verteidigt hat, nicht wirklich schlüssig ist. Darüber hinaus entbindet er Hightower seiner Pflicht und lässt dennoch seiner Tochter die Pille danach zukommen. Rein fundamentale logische Fehler in der Serie ständig durch Emotionalität zu entschuldigen, funktioniert bei mir nicht. Man müsste beim besten Willen noch ein Prequel bezüglich Viserys Persönlichkeit veranlassen. Einer der wenigen Gründe warum ich mir diese Serie noch anschaue ist Alicents Entwicklung und damit verbunden die falsche Erziehung, die ihre Kinder genießen. Auch wenn diese verkümmernde Erziehung womöglich zum Ruhm verhelfen könnte. Es sind die kleinen bedachten Momente, die ich schätze. Dass die Prinzen sich untereinander nicht wie erwartet zu Beginn gegeneinander verschwören, sondern, dass es erst durch diese Unglücksfälle und Alicents Einwirkung dazu kommt, finde ich überraschend gut. Dennoch sträuben sich mir die Haare bezüglich Viserys Irrationalität.

Kurz zu Synchro: Wer mag denn im Forum keine unverbrauchten talentierten Stimmen? Das funktioniert natürlich herrlich. Sophie Rogall, einfach ins Gedächtnis einbrennend. DOCH Weygand hinkt hinterher und das habe ich traurigerweise erst gemerkt, als mir auf YouTube ein Vorschlag bezüglich einer Szene im O-Ton ("Alicent versus Rhaenyra) gemacht worden ist. Ab diesem Punkt war ich dann einfach nur schockiert. Das Krankheitsstadium des Königs ist stimmlich im Original viel verheerender. Da geht so viel verloren. Und die Menschen, die mich hier im Forum kennen, wissen, dass ich ununterbrochen Weygand für Rollen vorschlage. Einfach nur schade. Weygand klingt viel zu gesund.

jjbgood



Beiträge: 436

10.10.2022 08:16
#47 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Zitat von Prinzipal im Beitrag #46
Darüber hinaus entbindet er Hightower seiner Pflicht und lässt dennoch seiner Tochter die Pille danach zukommen.


War es Viserys? Das wurde ja nur gesagt - aber es könnte auch Otto gewesen sein um weiter Misstrauen zu schüren. Davon ab weiß der Mann auch, dass seine Enkel Bastarde sind und will es trotzdem nicht wahr haben. So ist er halt. Er handelt fernab der Realität.

hartiCM


Beiträge: 816

10.10.2022 12:59
#48 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Bezüglich Weygand nach Episode 8: Ein grandioser Job, den er da geleistet hat. Sicher kommt da im Original mehr herüber, aber dass in Alltagsklamotten in ein Mikrofon im Tonstudio zu röcheln, davor habe ich den größten Respekt. Das war einfach toll gespielt.

rigi


Beiträge: 166

10.10.2022 19:43
#49 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Weygand hat in Episode 8 wirklich fantastische Arbeit geleistet. Es ist schade, dass wir ihn nicht mehr hören werden.

Bei der vorletzten Szene hatte die deutsche Synchro einen Knackpunkt mit dem Wort "Strong" aber die Lösung war naheliegend und schlau. Freut mich immer wieder wenn ich solche Sachen merke (wobei das auf 90% der hier anwesenden zutrifft). Das Haus "Kraft" (Strong im Original) war übrigens eines der wenigen Häuser, dass bereits in der ersten deutschen Fassung der Bücher übersetzt wurde (wegen der Ähnlichkeit zu Haus "Stark" vermutlich).

Prinzipal


Beiträge: 86

12.10.2022 08:33
#50 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Entschuldigt, aber ich kann auf diesen Zug bezüglich Weygand nicht aufspringen. Im Vergleich zu Episode 7 hat er sich deutlich verbessert, keine Frage. Aber wenn man bedenkt, dass Odle in der Regie sitzt und Weygand selbst Regie führt, dann wird es dem Ganzen nicht gerecht. I know, I know, ich bin ein Unsympath...

xergan


Beiträge: 292

12.10.2022 11:50
#51 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Zitat von jjbgood im Beitrag #47
Zitat von Prinzipal im Beitrag #46
Darüber hinaus entbindet er Hightower seiner Pflicht und lässt dennoch seiner Tochter die Pille danach zukommen.


War es Viserys? Das wurde ja nur gesagt - aber es könnte auch Otto gewesen sein um weiter Misstrauen zu schüren. Davon ab weiß der Mann auch, dass seine Enkel Bastarde sind und will es trotzdem nicht wahr haben. So ist er halt. Er handelt fernab der Realität.

Er hatte ja auch in Folge 8 klar gesagt, dass die Kinder von seiner Tochter sind - auch er hat niemals Laenor erwähnt. Bastarde haben nie einen guten Ruf, besonders weil sie als Verräter gelten (vom Blute schon!). Aber am Ende sind das 100% Kinder von Rhaenyra und damit 100% auch Nachkommen von Viserys. Also an sich kein Problem mit dem wichtigeren Erbe. Das öffentliche Eingestehen wäre ein PR Gau riesigen Ausmaßes - daher wird es überall bestritten. Abseits für Alicent/Hohenturms gibt es für niemanden einen Vorteil. Deswegen musste Otto ja auch gehen, denn er hätte die Bombe als Hand platzen lassen können. Lord Kraft dagegen zu entlassen machte keinen Sinn, da er einfach eine perfekte Hand war und dazu noch den Anreiz hatte, jegliche Bastarddiskussion im Keim zu ersticken, weil er im Fall der Fälle seinen Kopf verloren hätte. Schon allein weil er von sich aus seinen Rücktritt wollte, bestärkte das Vertrauensverhältnis.
Einzig falsche Entscheidung von Viserys hier war, dass er Otto als Hand reaktiviert hatte und nicht Rhaenyra zur Hand ernannte. Das wäre eigentlich der richtige Schritt gewesen.

rigi


Beiträge: 166

31.10.2022 20:22
#52 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Kleiner Fehler in der Synchro in Episode 10. Als Aemond Lucerys auf seinem Drachen verfolgt, gleich nachdem sich der kleinere Drache gegen Vhagar verteidigt spricht er zunächst im Original zwar Englisch, der letzte Satz ist aber Valyrisch "Dohearis Vhagar" (deutsch: Gehorche, Vhagar). Leider hat man wohl den Satz als "Go higher Vhagar" verstanden, denn Aemond sagt "Flieg höher, Vhagar". Kleiner Fehler aber dennoch ein wenig ärgerlich.

Ansonsten bin ich komplett begeistert von der Serie. Fühlt sich an wie früher bei Game of Thrones am Montag nach Hause zu kommen und direkt die nächste Folge ansehen. Ich bin gerade am Buch dran und weiss demnach schon, was kommen wird, dennoch freue ich mich schon auf Staffel 2. Es wird wohl keine Zeitsprünge mehr geben, und mit dem jetzigen Cast kann ich mich gut anfreunden. Die Synchro war auch wunderbar wie zu Zeiten GoTs.

Ozymandias


Beiträge: 941

31.10.2022 21:08
#53 RE: DISKUSSION: House of the Dragon (USA, ab 2022) Zitat · antworten

Deutet immerhin darauf hin, dass er sich entfernen soll. Ansonsten eine wunderbare Synchro. Weygand ist mein Highlight 2022.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz