Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.208 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2 | 3
kogenta



Beiträge: 1.827

22.04.2022 14:25
Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Statt der unsäglichen Diskussionsrunden zur "Ukraine" lieber mal den Film "Staatsraison" (Andre Cayatte 1977) ansehen - dort wird das ganze Geschwätz vor allem der deutschen Politiker aller Couleur ab absurdum geführt und man bekommt zumindest eine Ahnung davon, was im Hintergrund den Ton angibt. Traurig, aber leider näher an der Wahrheit als jede "Experten-Diskussion" von Knallchargen, die man nicht ernst nehmen kann.

Manchmal sind Filme eben doch realistischer als die Wirklichkeit...

Gruß, kogenta

Oliver Laurel


Beiträge: 187

22.04.2022 14:33
#2 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Diese Thema ist meiner Meinung nach hier im Forum völlig deplatziert!

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.259

22.04.2022 14:47
#3 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von kogenta im Beitrag #1
...dort wird das ganze Geschwätz vor allem der deutschen Politiker aller Couleur ab absurdum geführt und man bekommt zumindest eine Ahnung davon, was im Hintergrund den Ton angibt. Traurig, aber leider näher an der Wahrheit als jede "Experten-Diskussion" von Knallchargen, die man nicht ernst nehmen kann.


Ist mir noch nicht verallgemeinernd und stammtischig genug. Das nächste Mal bitte noch etwas unpräziser und abstrahierter werden. Interessant aber zumindest, dass ein französischer Film von 1977 das "Geschwätz" deutscher Politiker zu einem Krieg vorwegnimmt, der erst 45 Jahre später passiert, und sogar etwas über die Hintergründe berichten kann. Und da heißt es immer, DIE SIMPSONS seien prophetisch.

Verwirrter



Beiträge: 578

22.04.2022 14:52
#4 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von Oliver Laurel im Beitrag #2
Diese Thema ist meiner Meinung nach hier im Forum völlig deplatziert!

Na ja, es ist hier im "Off-Topic"-Bereich - da passt es schon rein. Und der Themenersteller stellt immerhin einen Film-Bezug her.

Oliver Laurel


Beiträge: 187

22.04.2022 14:56
#5 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Wenn man auf so einem niedrigen Niveau politisieren möchte sollte man die nächste Dorfkneipe aufsuchen und nicht das Synchron- Forum!

Verwirrter



Beiträge: 578

22.04.2022 15:06
#6 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von Oliver Laurel im Beitrag #5
Wenn man auf so einem niedrigen Niveau politisieren möchte sollte man die nächste Dorfkneipe aufsuchen und nicht das Synchron- Forum!


Im Prinzip gebe ich dir da recht. Aber hier kommt es hin und wieder mal vor, dass einige wenige Nutzer Film-/Serien-Themen nutzen um nicht über die Synchronisation zu diskutieren, sondern um die Diskussionen dort mit ihren Ansichten zu anderen "heiklen" Themen zu derailen - machmal sogar ohne Kontext zum Film/zur Serie.

Dann lieber ein eigenes Thema im "Off-Topic"-Bereich. So kann man es ggf. auch besser ignorieren. (;

Oliver Laurel


Beiträge: 187

22.04.2022 15:19
#7 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von Verwirrter im Beitrag #6
Zitat von Oliver Laurel im Beitrag #5
Wenn man auf so einem niedrigen Niveau politisieren möchte sollte man die nächste Dorfkneipe aufsuchen und nicht das Synchron- Forum!


Im Prinzip gebe ich dir da recht. Aber hier kommt es hin und wieder mal vor, dass einige wenige Nutzer Film-/Serien-Themen nutzen um nicht über die Synchronisation zu diskutieren, sondern um die Diskussionen dort mit ihren Ansichten zu anderen "heiklen" Themen zu derailen - machmal sogar ohne Kontext zum Film/zur Serie.

Dann lieber ein eigenes Thema im "Off-Topic"-Bereich. So kann man es ggf. auch besser ignorieren. (;

Ignoranz ist hier nicht die Lösung!
Dieses Forum sollte generell kein Ort des politischen Diskurses sein. Das gehört hier einfach nicht her! Dabei ist auch völlig egal ob dies im Off-Topic Bereich oder sonstwo stattfindet!

Nyan-Kun


Beiträge: 4.623

22.04.2022 16:25
#8 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Und ich dachte, dass so etwas auch ruhig hier im Off-Topic Bereich diskutiert werden kann. Wie Verwirrter schon sagte gab es woanders in irgendwelchen Film- und Serienthreads auch schon Ausbrüche politischer Diskussion, die meiner Meinung nach schon ziemlich ausarteten und wo ich mir dachte, dass man das besser im Off-Topic abschieben sollte. Vereinzelte Angebote diese Diskussion in diesem Bereich fortzuführen mit neuem Thread versandeten jedoch bzw. wurden dann doch nicht in die Tat umgesetzt.

Kann aber verstehen, wenn man so etwas generell nicht hier in diesem Forum sehen möchte, zumal so etwas schnell zu Reibereien unter der Community führen kann.

Ludo


Beiträge: 698

22.04.2022 17:48
#9 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Diskussionen die ab und an ins politische Abdriften einzuwenden, das kann bereichernd sein. Aber bitte nur gebietsweise und in entsprechenden Filmthreads

ABER: dieser Thread ist was völlig anderes und hat nichts damit zutun, schon gar nicht in einem Synchronforum und schon gar nicht als eigener Thread. Hätte der User das im "Kürzlich habe ich folgenden Film gesehen" gepostet, die Synchronfassung unter die Lupe genommen, den Inhalt zusammengefasst und dann am Ende irgendwie sachlich Kritik an irgendwelchen Verhaltensweisen von Politikern geübt, bzw. das auf die heutige Situation übertragen, hätte ich das persönlich zwar nicht teilen müssen, aber zumindest wäre das ok gewesen. Dies hier erscheint mir eher so (denn ich lese da etwas ganz seltsames in der Unterebene heraus), als wolle hier irgendeine persönliche Haltung herausgestellt werden und das finde ich in einem Forum, das sich vorrangig mit Synchronisationen befassen soll, sehr bedenklich und auch einfach fehl am Platze.

kogenta



Beiträge: 1.827

22.04.2022 21:32
#10 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Habe ja nicht geahnt, welchen Widerspruch ich mit meinem Beitrag auslöse! Entschuldigung!!

Ich finde es nur höchst befremdlich, dass der Einfluss der Rüstungs-Industrie nie erwähnt wird, obwohl der den meisten Gesprächsteilnehmern klar sein dürfte! Es fällt eben auf, das dieses Thema totgeschwiegen wird. Warum wohl? Wer den Film "Staatsraison" gesehen hat, kann sich die Antwort gut vorstellen.

Nichts für ungut!

Gruß, kogenta

Nyan-Kun


Beiträge: 4.623

22.04.2022 21:56
#11 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Das in Kriegen die Rüstungsindustrie einen dicken Reibach macht ist auch nichts neues, auch wenn das nicht immer zur Sprache kommt. Mit dem Film "Lord of War" mit Nicolas Cage wurde dieses Thema bereits einem Mainstreampublikum nahe gelegt, wenn gleich in Gestalt eines Waffenschiebers, der aber auch von der Industrie gebraucht wird.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.259

22.04.2022 22:07
#12 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Der Erkenntnis, dass die Rüstungsindustrie an Kriegen verdient, ist so banal, dass ich sie gar nicht diskutiert haben möchte. Darüber kann man generell mal ne Doku machen (oder eben auch nen Film drehen) - wie ja auch schon mehrmals passiert. Aber das Thema nun durch Talkshows prügeln, wenn doch andere Dinge gerade viel wichtiger sind... Bitte nicht!

Wilkins


Beiträge: 3.836

22.04.2022 22:54
#13 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von kogenta im Beitrag #10
Ich finde es nur höchst befremdlich, dass der Einfluss der Rüstungs-Industrie nie erwähnt wird, obwohl der den meisten Gesprächsteilnehmern klar sein dürfte! Es fällt eben auf, das dieses Thema totgeschwiegen wird. Warum wohl? Wer den Film "Staatsraison" gesehen hat, kann sich die Antwort gut vorstellen.


Ich finde richtig und gut, diesen Aspekt einmal anzusprechen, da er in der aktuellen Debatte in der Tat zu kurz kommt. Überhaupt finde ich es erschreckend, mit welcher Selbstverständlichkeit von vielen Leuten die Mobilisierung von Kriegsmaschinerie gefordert wird. Sicherlich geht es in diesem Krieg um die Verteidigung von Demokratie und westlichen Werten (und letztlich auch um die Zukunft Europas) aber ob Waffenlieferungen das Allheilmittel sind, als das sie mittlerweile von einigen gehandelt werden, halte ich gelinde gesagt für fragwürdig.
Die vernichtende Kritik, die Olaf Scholz für sein Handeln einstecken musste, zeigt doch, dass sich hier eine Radikalisierung abzeichnet. Sehr bedenklich. Die Motive dafür sind sicherlich unterschiedlicher Natur, aber diese Entwicklung an sich gehört hinterfragt.
Aus diesem Grunde sollten wir die Dinge beim Namen nennen. Dein erster Beitrag, kogenta, war doch in einer sehr diffusen Sprache gehalten. Wenn ich so etwas lese, schrillen bei mir sofort die Alarmglocken, weil das ein Stil ist, den man sonst aus der populistischen/verschwörungstherotischen/Russland-nahen Ecke gewohnt ist. Ich denke, genau dieser Umstand wird die Empörung ausgelöst haben.

Übrigens gab es bereits lange vor der Eröffnung des Off-Topic-Bereichs einen politischen Thread. Was soll daran verwerflich sein, so etwas mal hier zu diskutieren? Ja, ich weiß, politische Diskurse driften im Netz oftmals in die Eskalation ab (jeder, der mal in einen Blick in die Kommentarspalten großer Nachrichtenportale geworfen hat, wird das Phänomen kennen). Aber ich denke, dass die Gefahr dafür hier im Forum noch am Geringsten ist.

...und: Sofern mit den Diskussionsrunden die Talkshows gemeint sind... Da verbringt man selbst mit dem schlechtesten Film seine Zeit besser. Die Art und Weise, auf die zum Beispiel bei Markus Lanz der Ukraine-Krieg (und zuvor die Corona-Pandemie) ausgeschlachtet wird, ist nicht nur repetitiv und substanzarm, sondern grenzt bisweilen an Exploitation.

kogenta



Beiträge: 1.827

23.04.2022 20:03
#14 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #11
Das in Kriegen die Rüstungsindustrie einen dicken Reibach macht ist auch nichts neues, auch wenn das nicht immer zur Sprache kommt...

Der Film "Staatsraison" legt allerdings nahe, dass es hier um weit mehr als "Reibach" geht, sondern die Rüstungs-Industrie ist der wahre Drahtzieher, während die Politiker, obwohl täglich medienwirksam im TV zu sehen, nicht mehr als Marionetten sind. Ich will zwar nicht soweit gehen, dass die Rüstungs-Industrie den Krieg forciert, aber gut vorstellen kann ich mir, dass die auffallend lauten Stimmen einiger Politiker nach Waffenlieferungen gekauft sind, um die Regierung in Zugzwang zu bringen, die Interessen der Rüstungs-Industrie zu vertreten. Man kennt das ja von den Maskenskandalen bei Corona - die betreffenden Herren haben nichtmal ein schlechtes Gewissen, "leichte" Korruption gehört bei vielen zum normalen politischen Alltag, wie ich aus eigenen Erfahrungen in der hiesigen Kommunalpolitik bestätigen kann. - Wenn da mal recherchiert würde wie im besagten Film, würde man sicher interessante Entdeckungen machen... Ob die Staatsraison allerdings so weit geht, wie im Film, und die betreffenden Personen zum Schweigen bringt? Ich will's nicht hoffen!

Gruß, kogenta

Sandokan


Beiträge: 254

24.04.2022 12:41
#15 RE: Statt Diskussionsrunden zur "Ukraine" Zitat · antworten

Hallo liebe Forumsleitung, lieber Van Toby,

ist es bitte möglich, diesen unsäglichen, unpassenden Thread zu löschen, oder sonstwie ins Nirwana zu verschieben?
Danke :))

Schon allein der Titel ist eine Zumutung, denn die Ukraine ist die Ukraine, nicht die "Ukraine".
Die vom Verfasser gesetzten Anführungszeichen legen nahe, daß er die Ukraine nicht als solche anerkennt, denn warum sonst sollte man da Anführungszeichen verwenden?

Angesichts von unvorstellbarem Leid und Schmerz ist auch diese laienhafte Diskussion, die sich auf den Inhalt von Spielfilmen gründet, an Ignoranz und Empathiemangel nicht zu überbieten, und deshalb unerträglich.

Bitte löscht das, es tut einfach nur weh.

Besten Dank,

Sandokan

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz