Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 3.930 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3
RGVEDA


Beiträge: 1.090

31.10.2023 16:57
#16 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Achherje. Rest in Peace :(

Slartibartfast



Beiträge: 6.709

31.10.2023 17:05
#17 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Mit ihm geht ein weiterer der ganz großen.
Ein wunderbarer Schauspieler, bodenständig und grundsympathisch.
Als Sprecher, wenn hochdeutsch spielte, früher oft nicht wahrgenommen, aber auch hier hochtalentiert, besonders als Mel Gibson. Aber auch als Walther Koenig in Star Trek unerreicht.
R.I.P.

Griz


Beiträge: 30.725

31.10.2023 17:57
#18 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Als Erstes im Synchronbereich wahrgenommen: 1988/1989 auf John Callahan ("Eric Stavros") in FALCON CREST.

Und natürlich nicht zu vergessen: seine allererste Serienrolle (im Alter von 16 Jahren!) in der 18-tlg. deutschen Jugendreihe "Unternehmen Kummerkasten" (1960/61). Sollte endlich mal wieder im TV ausgestrahlt werden (ok, gibt es auch auf DVD, aber im TV wäre es auch mal wieder angebracht!)

Ruhe in Frieden!

Frankie DO


Beiträge: 1.293

31.10.2023 18:12
#19 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

R.I.P. Elmar !
Seit der Erstausstrahlung vom A-Team habe ich diese Stimme im Ohr.
"Face" forever !

David Spader


Beiträge: 42

31.10.2023 18:54
#20 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Sehr traurig, er möge in Frieden ruhen. Auf Mel Gibson war er einfach perfekt. Das Dreamteam Wepper/Friedrichsen nun wieder vereint. Und grandios fand ich Elmar Wepper auch auf Tim Allen, den er leider - glaube ich - nur zweimal synchronisierte.

Willoughby


Beiträge: 1.468

31.10.2023 19:23
#21 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Mensch, Elmar. Jetzt hast also auch du uns alleine zurückgelassen. Das erfüllt mich mit größtmöglicher Traurigkeit und Sprachlosigkeit.

smeagol



Beiträge: 3.902

01.11.2023 13:06
#22 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Zitat von David Spader im Beitrag #20
Sehr traurig, er möge in Frieden ruhen. Auf Mel Gibson war er einfach perfekt. Das Dreamteam Wepper/Friedrichsen nun wieder vereint. Und grandios fand ich Elmar Wepper auch auf Tim Allen, den er leider - glaube ich - nur zweimal synchronisierte.

Das sehe ich ebenso. Natürlich die perfekte Besetzung für Mel Gibson, aber mir hat (auch) neben Fritz von Hardenberg nur Wepper als deustche Stimme Tim Allens gefallen. Jedes Jahr schauen meine Familie und ich "Verrückte Weihnachten" und ist immer wieder eine Freude.

Mr.Voice


Beiträge: 743

01.11.2023 13:20
#23 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

In vielen Nachrichtensendungen wurde gestern Weppers Tod erwähnt, aber in keiner, dass er die deutsche Stimme von Mel Gibson war.

Ozymandias


Beiträge: 1.196

01.11.2023 14:11
#24 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Synchron spielt für einen kleinen Kreis eine Rolle. Was nicht schlimm ist.

MrTwelve



Beiträge: 1.091

01.11.2023 15:54
#25 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Nein, schlimm ist das nicht. Obwohl ich finde, es wäre doch für TV-Zuschauer, die sich nicht so mit Synchron beschäftigen, auch eine interessante neue Info gewesen. Anstatt nur seine Auftritte in Film und Serien zu nennen, die den meisten Zuschauern bereits bekannt sein dürften.

Looney fan


Beiträge: 917

01.11.2023 17:22
#26 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

er hat auch oft genug Tim Allen gesprochen

iron


Beiträge: 5.151

01.11.2023 18:22
#27 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Elmar Weppers Tod ist schlimm (besonders für Elmar Weppers Angehörige, inkl. mit Sicherheit für seinen Bruder Fritz...) Aber es ist eben Es wird so halt ein Teil seiner Arbeit und seines Lebenswerkes verschwiegen.
In der ZiB um 13 Uhr Orf wurde neben seinem Wirken in Serien und Fernsehfilmen auch darauf eingegangen, dass er unter Anderem die Stimme von Mel Gibson war, den ich mit seiner Stimme verbunden habe (und immer verbinden werde).
Um 19 Uhr 30 und 22 Uhr in weiteren Berichten über ihn jedoch leider nicht mehr.

Wepper hat in Fernsehfilmen auch auf Hochdeutsch gespielt (sowie in der "Traumschiff"-Serie), ich hatte den Eindruck gewonnen, dass er sich nicht in die Schublade des d "Dialekt sprechenden Volksschauspielers" stecken lassen wollte und auch nicht gesteckt wurde.

Er war mir mit seiner Stimme bereits ein Begriff, ich wusste lange nicht, dass er außerdem synchronisiert hat (selbst als ich mich bereits mit dem Synchronthema auseinander gesetzt hatte, afaik. auch noch in meinen ersten Jahren als Mitglied unseres Forums.)
Natürlich habe ich ihn zudem auf Allen gehört (wo ich ihn nicht unpassend fand aber dabei immer MG in seinen komischen Rollen praktisch vor mir sah;)), in der 1. Synchro des "A-Team" und, und, und!

Elmar Wepper wird mir auf alle Fälle selbstverständich ebenfalls stets in Erinnerung bleiben. Wie sollte es anders sein?:,)

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

01.11.2023 20:26
#28 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Zitat von Mr.Voice im Beitrag #23
In vielen Nachrichtensendungen wurde gestern Weppers Tod erwähnt, aber in keiner, dass er die deutsche Stimme von Mel Gibson war.

Also in der Tagesschau wurde es das. In den zahlreichen Nachrufen in den großen Medien kommt auch keines ohne eine Erwähnung aus, dass Wepper auch Synchronsprecher war.

watchbuddy


Beiträge: 84

01.11.2023 22:42
#29 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Zitat von iron im Beitrag #27
Elmar Weppers Tod ist schlimm (besonders für Elmar Weppers Angehörige, inkl. mit Sicherheit für seinen Brunder Fritz...)




Ja sein Bruder Fritz ist über den Tod seines Bruders sehr traurig. Ich finde es schön das sie bis zu Elmar Tod ein gutes Verhältnis hatten.

Pip


Beiträge: 364

02.11.2023 07:04
#30 RE: Elmar Wepper (1944-2023) Zitat · antworten

Elmer Wepper war schon ein anderes (Schauspiel-)Kaliber als sein Bruder und für mich persönlich nie der "Kleinere" von beiden, sondern eher das Gegenteil. Und das hat sehr viel mit Elmers Leistungen im Synchron-Studio zu tun.

Seine Stimme ist mir bewußt zum ersten Mal damals bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE aufgefallen (und man vergleiche nur mal Weppers Spiel mit dem von M. Umbach, der Walter Koenig in der späteren Synchro sprach....). Nicht oft wurde ein russischer Akzent dermaßen geprägt...... ;-)

Natürlich wir hier sehr oft Mel Gibson in Zusammenhang mit E. Wepper erwähnt, da er den ja auch am häufigsten sprach. Aber Wepper hat im Laufe der Jahrzehnte auch noch so viele andere, großartige Synchronarbeiten abgeliefert, mit denen er sich zurecht in die obere Liga gesprochen hat (z.B.: auf Jon Voight in COMING HOME, Richard Jordan in INNENLEBEN, sowie diverse Einsätze auf Ryan O`Neil).

Da ich selber kein großer Mel Gibson-Fan bin, habe ich es immer etwas bedauert, dass E. Wepper nicht auch noch andere "feste" Schauspieler hatte, die er dann auch noch in späteren Jahren sprach (z.B. auf Jon Voight hätte ich ihn mir sehr als Feststimme gewünscht, da der arme nie einen vernünftige, regelmäßige deutsche Synchronstimme abbekam und Wepper das selbe, hohe schauspielerische Talent hatte wie Voight).

Aber auch die kleineren Rollen/Besetzungen mit Wepper waren stets ein Genuß und für mich ist seine Stimme fest mit den Filmen/Serien der 1970er und 1980er verbunden und unvergesslich bleiben.

Mach`s gut "Erwin Klein" :-)


VIELEN DANK FÜR ALLES!!!!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz