Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 5.100 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2009 16:03
#31 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten
Manche Artikel sind geblockt, aber in der Regel - so auch hier - kann man's tatsächlich einfach verändern und das habe ich jetzt auch getan. Ob die's übernehmen, wird sich zeigen...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Na, gefällt Ihnen das Buch?!"
"Oh ja. Man erfährt viel über Dünger."
Evelyn Maron für Kelly McGillis und Wolfgang Pampel für Harrison Ford in "Der einzige Zeuge"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2009 18:39
#32 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten
In der Wikipedia steht übrigens auch ein Zitat aus dem "Lexikon des Internationalen Films"(!) demzufolge der Film aufgrund des Skandals, der um ihn entstand, die Karrieren des Regisseurs Michael Powell und von Karlheinz Böhm schlagartig beendet hätte. Wobei Böhm sogar als erster genannt wird...
Auf Powell mag das zwar in gewisser Weise passen, aber in Bezug auf Karlheinz Böhm ist der Ausspruch der blanke Schwachsinn, denn Böhm fand - im Gegenteil - über diesen Film sogar Einzug in's internationale Geschäft und den Weg weg vom deutschen Kino.
Dass Böhm später mit dem Filmen aufhörte geht, meines Wissens, in erster Linie auf sein steigendes soziales Engagement zurück. War aber sowieso erst mehr als 10 Jahre später...

Ist so ein typischer Fall von Zitat finden, abschreiben, damit Quelle haben, glücklich sein. Trotzdem inhaltlich falsch.
Schlecht recherchierter, pseudo-wissenschaftlich verkaufter Unfug. Da wird der größte Müll durch den "Lexikon des Int. Films"-Verweis sogar noch als besonders wichtig verkauft.
Ich könnte wetten, dass sich manch Studien- oder Seminarfacharbeit aus solchen "Fach"lexikaaussprüchen speißt, denn da muss ja quellentechnisch schließlich immer alles seine Ordnung haben. Scheiße, wenn man dann doch mal selber recherchiert......und sich sowas wie eigene Gedanken macht. (In einer Seminarfacharbeit darf man letzteres im übrigen gar nicht wirklich, da sind derartige Quellen wichtiger und glaubwürdiger, denn es steht ja schließlich schonmal irgendwo...is' wirklich wahr.).
Macht man ja auch nicht...recherchieren..."SOWAS"...

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wir überwachen die Banken, Telekommunikationsfirmen, Datenbanken, Internetprovider, wir überwachen etwa eine Milliarde Telefonate und wir haben dieses Guantanamera."
"Guantánamo."
Michael Iwannek für Josh Brolin und Klaus Sonnenschein für Richard Dreyfuss in "W."

Klaus



Beiträge: 713

23.02.2009 16:08
#33 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Zitat von kinofilmfan
Anna Masseys Stimme erinnert mich an Ilse Pagé. Aber ich bin mir nicht sicher. Vielleicht hat man auch eine junge Dame aus Hamburg engagiert?

Also mich erinnert Anna Masseys Stimme in der Ursynchro eher an Grit Böttcher. Vielleicht war sie in dieser Zeit ja in Hamburg tätig?!?

Gruß
Klaus

Cesare


Beiträge: 97

03.03.2009 18:39
#34 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Ich habe neulich den Film in der Ursynchro im Fernsehen gesehen und mir ist dabei gar nicht aufgefallen, dass da viel gefehlt hätte. Es kann sich wohl nur um eine ganz kurze Passage gehandelt haben.

Hat ihn jemand vielleicht auf DVD aufgenommen? Ich hätte die Ursynchro nämlich zu gerne!

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.946

03.03.2009 21:07
#35 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Es fehlt die wichtigste Szene im ganzen Film!!

Steht auch bei Wikipedia.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.794

03.03.2009 21:17
#36 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Laut wikipedia handelt es sich nur um zwei Einstellungen (!), die offenbar noch nicht einmal Dialog haben.

Zitat von c.n.-tonfilm
Das deutsche Dialogbuch der alten Fassung von Ursula Buschow enthält keine mutwilligen Entstellungen.

Oder hast Du Gegenbeispiele parat?

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.946

03.03.2009 22:00
#37 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Laut wikipedia handelt es sich nur um zwei Einstellungen (!), die offenbar noch nicht einmal Dialog haben.


Natürlich fehlt da Dialog. In der Szene ziemlich am Ende, in welcher Mark die Motivation seiner Morde erläutert. Ohne diese Szene ergibt der gesamte Film keinen Sinn.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.794

04.03.2009 01:44
#38 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Zitat von Klaus
Also mich erinnert Anna Masseys Stimme in der Ursynchro eher an Grit Böttcher. Vielleicht war sie in dieser Zeit ja in Hamburg tätig?!?

Mir geht's genauso, ich war mir bloß zeitweise nicht sicher, ob Grit Böttcher oder Maria Körber, aber ich tendiere auch zur Böttcher.
Nebenbei: Die Ur-Synchro hat ohnehin eine komplett berliner Besetzung.

Gruß
Stefan

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

04.03.2009 12:56
#39 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten


In Antwort auf:
Mir geht's genauso, ich war mir bloß zeitweise nicht sicher, ob Grit Böttcher oder Maria Körber, aber ich tendiere auch zur Böttcher.
Nebenbei: Die Ur-Synchro hat ohnehin eine komplett berliner Besetzung.


Die Rank Synchronabteilung ist Ende der 50er / Anfang 60er Jahre scheinbar nach Berlin umgezogen. Weiß jemand wann genau und nähere Details oder Hintergründe dazu?


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2009 13:14
#40 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten
Zitat von Chow Yun-Fat
Es fehlt die wichtigste Szene im ganzen Film!!
Steht auch bei Wikipedia.

Bleibt halt die Frage, ob man deswegen den ganzen Film neu synchronisieren muss. Eine Neusynchro dieser Szene hätte es auch getan. Dass da ein paar vielleicht verfälschende Passagen aus der Erstsynchro dran glauben müssten, ist legitim. Zu meinen, dass der ganze Film verfälscht wird, weil die wichtigste Szene fehlt und deswegen auch komplett neu synchronisiert werden muss, ist hingegen Schwachsinn.
Da könnte man auch bei Langfassungen, wie vom "Da Vinci Code" oder den "Herr der Ringe"-Filmen, immer gleich komplett neu synchronisieren lassen.
Was anderes ist es in Fällen, wie "Marihuana" mit John Wayne, wo die Synchro Kommunisten durchweg als Drogendealer verkauft. Da kann man nicht viel nachkorrigieren, sondern müsste wenn, dann komplett neusynchronisieren, sofern man dem Original gerecht werden will. Aber so dürfte der Fall hier nicht gelagert sein.

Es dürfte unterm Strich auch kostengünstiger sein, nur eine Szene neu synchronisieren zu lassen. Selbst wenn man auf die Erstsynchro parallel dazu noch ein paar Soundweichzeichner-Verbrecher loslässt, um das Ganze einander möglichst anzupassen und kaputt zu glätten. Insofern verstehe ich den Vertrieb da auch nicht.
Außer natürlich, wenn man bewusst komplett billig neu synchronisieren lässt, anstatt eine Szene professionell zu machen, aber das ist erst recht der größte Stumpfsinn vor dem Herrn.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Was war das?! Der Geheimruf der Bisamratte!?!"
Matthias Klie für Jesse L. Martin in 'Law & Order', Episode: "Bracae Delicti"

Cesare


Beiträge: 97

11.03.2009 18:41
#41 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Ich bin der Meinung, dass der Film bei der letzten Ausstrahlung im TV die fehlenden Szenen enthielt. Offenbar wurden sie wieder eingefügt. So konnte man die Filmausschnitte mit dem kleinen Mark (er wird von seinem Vater gefilmt wird ) sehen, die in der geschnittenen Kinofassung nicht enthalten waren.
Es lief aber die alte Synchro. Weiß jemand Genaueres?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.794

11.03.2009 19:21
#42 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Ich habe ihn vor einiger Zeit auf 3sat aufgezeichnet - das hatte der Film den Originalvorspann mit einem eingeblendeten deutschen Titel, d.h. die Kinosynchro wurde auf eine frischere Kopie übertragen. Bei dieser Gelegenheit sind möglicherweise diverse Einstellungen ohne Dialog wieder eingefügt worden. Allerdings sind zwei Tonsprünge deutlich zu hören:
1. direkt vor dem Vorspann
2. kurz bevor Mark sich umbringt - und hier hat man tatsächlich den Eindruck, als ob er zu einer Erklärung anhebt, die aber nicht erfolgt.
Wenn ich die DVD irgendwo erwische (kaufen werde ich sie nicht, aber zu leihen dürfte sie irgendwo sein), werde ich mal bewusst diese Stellen prüfen.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 3.495

11.03.2009 19:46
#43 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten
Es gibt genau 2 Schnitte in der deutschen Kinofassung:

- der erste ohne Dialog:
Nachdem Millie sich auf dem Bett drapiert hat und meint, wie amüsant es wäre, wenn Mark ein geisteskranker Mörder sei (sinngemäß), folgt, zu bedrohlich anschwellender Musik, eine Einstellung auf Mark, wie er mit grimmigem Blick vor dem Bett steht und langsam ausgeblendet. Hier wurde damals gekürzt, weil Millies entblößte Brust zu sehen ist. Bei späteren Fernsehausstrahlungen (meine Aufzeichnung ist von Tele 5) wurde diese Stelle wieder eingefügt.

- der zweite mit Dialog:
Nachdem Mark sagt: "Es ist Furcht!" kommt ein harter Schnitt auf den Polizeiwagen, der sich mit heulender Sirene nähert. Dazwischen fehlt, wie Mark Helen mit dem Stativmesser bedroht und ihr erklärt, wie und warum er die Morde begangen hat (Schlüsselszene!)
Markus


Beiträge: 2.104

11.03.2009 20:18
#44 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter
- der erste ohne Dialog:
Nachdem Millie sich auf dem Bett drapiert hat und meint, wie amüsant es wäre, wenn Mark ein geisteskranker Mörder sei (sinngemäß), folgt, zu bedrohlich anschwellender Musik, eine Einstellung auf Mark, wie er mit grimmigem Blick vor dem Bett steht und langsam ausgeblendet. Hier wurde damals gekürzt, weil Millies entblößte Brust zu sehen ist. Bei späteren Fernsehausstrahlungen (meine Aufzeichnung ist von Tele 5) wurde diese Stelle wieder eingefügt.



Ich habe die vollständige Fassung noch nicht gesehen, aber bei Tele5 erschien mir die Kürzung vorhanden. Der Schnitt erfolgt von der angezogenen Millie auf die entblößte Brust. Fehlt da nicht was?

Gruß
Markus

Cesare


Beiträge: 97

05.09.2009 22:05
#45 RE: Augen der Angst (1959) Zitat · antworten

Genau diese Szene, in der Böhm Millie bedroht wurde meiner Meinung nach in der letzten Fernsehausstrahlung gezeigt. Ich kann mich nur nicht genau erinnern, ob dieser Teil untertitelt war. Jedenfalls lief die Erstsynchro.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor