Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 6.054 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gaara



Beiträge: 1.391

14.09.2014 20:49
#61 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Wo ist denn nun das Interview 8149?

Koboldsky


Beiträge: 3.372

18.09.2014 17:11
#62 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Robbie Coltrane: Hartmut Neugebauer & Jürgen Kluckert

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2014 23:45
#63 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Bei Christopher Lee finde ich einen Aspekt sehr interessant, nämlich das Berliner Besetzungsverhalten, ehe Otto Mellies dort Lees neue Feststimme wurde.

Herrschte zunächst Wildwucher, setzte man zumindest ab dem ersten Fu Man Chu in München stark auf Herbert Weicker. Diese Kombination bestand über 20 Jahre. Ebenfalls hatte man mit Christian Marschall eine zweite Münchener Feststimme, die oft zum Einsatz kam. In Hamburg fand man Gottfried Kramer, den man auch über Jahre kontinuierlich besetzte. Nur in Berlin gab es bis zum Erscheinen von Mellies keine Besetzung, die irgendwie einer Feststimme nahe kam, auch Heinz Petruo nicht.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

02.10.2014 15:17
#64 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Sir Peter Ustinov:

- Fritz Tillmann & Alexander Welbat (50er/60er-Jahre)
- Horst Niendorf (70er-Jahre)
- Wolfgang Völz & Donald Arthur (80er-Jahre)
- Sir Peter Ustinov & Wolfgang Völz (90er/2000er-Jahre)

Wobei ich mich frage, ob man bei Fritz Tillmann, Horst Niendorf, Alexander Welbat und Donald Arthur von "Feststimmen" sprechen kann. Schließlich kamen die genannten Sprecher nur ein paar Male zum Einsatz.

Schöne Grüße, Koboldsky.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

07.10.2014 16:08
#65 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Peter Lorre: Horst Gentzen & Alfred Balthoff

Wobei Horst Gentzen immer in früheren Lorre-Filmen besetzt wurde und Alfred Balthoff eher in späteren.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2014 17:29
#66 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #65
Peter Lorre: Horst Gentzen & Alfred Balthoff

Wobei Horst Gentzen immer in früheren Lorre-Filmen besetzt wurde und Alfred Balthoff eher in späteren.


Um mir einen Anfall von Klugscheisserei zu erlauben:

sagen wir lieber, Balthoff war es in zeitgenössischen Synchronisationen und Gentzen in späten Fassungen älterer Filme.

berti


Beiträge: 17.630

07.10.2014 18:43
#67 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Um noch klüger zu sch...: Im Grunde war Gentzen selbst bei den späteren Synchros keine "Feststimme", Balthoff zu seiner Zeit schon eher, zumindest var er bis 1964 der am häufigsten auf Lorre besetzte Sprecher.

John Connor



Beiträge: 4.883

07.10.2014 20:20
#68 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #66
Zitat von Koboldsky im Beitrag #65
Peter Lorre: Horst Gentzen & Alfred Balthoff

Wobei Horst Gentzen immer in früheren Lorre-Filmen besetzt wurde und Alfred Balthoff eher in späteren.


Um mir einen Anfall von Klugscheisserei zu erlauben:

sagen wir lieber, Balthoff war es in zeitgenössischen Synchronisationen und Gentzen in späten Fassungen älterer Filme.



Genau, so wie Gerd Duwner Clint Eastwoods Stammsprecher in den 50ern war!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2014 21:22
#69 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Es ist wirklich schade, daß man die Duwner-Eastwood-Beziehung später nicht wieder aufgenommen hat...vor allem in "Dirty Harry" wäre er sicher passender gewesen als Rolf Schult.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

25.10.2015 13:07
#70 RE: RE:Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Zitat von dlh im Beitrag #48
Ein aktueller ist mir noch eingefallen: Steve Buscemi
In Dramen/Arthouse-Filmen besetzt man Udo Schenk, für Comedy etc. wird meist Santiago Ziesmer geholt.

Thomas Petruo hat Buscemi in früheren Zeiten auch oft gesprochen.
In München war für einige Jahre auch Tobias Lelle Buscemis Feststimme.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

21.10.2017 12:23
#71 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Eigentlich ist es künstlerisch gesehen wesentlich sinnvoller, Schauspielern zwei Feststimmen als nur eine zu geben.
Klar, der Wiedererkennungswert mag dabei vielleicht ein bisschen verloren gehen, aber bei einer Synchronisation kann 100%-ige Kontinuität eh nie gewährleistet werden und manchmal sogar der Wirkung schaden.

Ich finde es durchaus reizvoll, auch mal zwei oder drei unterschiedliche Interpretationen von bestimmten Schauspielern hören zu können, die auf ihre eigene Art und Weise funktionieren. Die Gefahr, dass eine Fehlbesetzung plötzlich zur Standardstimme wird, ist hierbei auch etwas geringer.

Zudem hat man auch für den Notfall eine gute Alternative bereits "in der Tasche", falls der Stammsprecher nicht verfügbar sein sollte.

Bestes Beispiel ist meiner Meinung nach Morgan Freeman: Da der grandiose Klaus Sonnenschein sich (verdientermaßen) zur Ruhe gesetzt hat, musste Freeman in "Abgang mit Stil" zwar umbesetzt werden, aber man konnte trotzdem auf Jürgen Kluckert, der bereits mehrere Male zum Einsatz kam, zurückgreifen und konnte sich somit ein langes Casting (mit einer vielleicht nicht wirklich befriedigenden Lösung) oder ein Besetzungschaos wie bei Sean Connery nach dem Tod von GGH ersparen.

Ich bin natürlich auch für Kontinuität, aber die muss man nicht unbedingt immer knallhart durchziehen.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.944

21.10.2017 14:46
#72 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Klar kann es durchaus Sinnvoll sein mehr als eine Feststimme zu haben, jedoch hat der Wiedererkennungswert mit nur einer Feststimme durchaus seine Vorteile, vor allem marketingtechnisch. Man sieht ja vor allem in der Werbung, dass gerne mal mit der deutschen Stimme von irgendeinem großen Hollywoodschauspieler geworben wird, was auf manche Werbespots eine interessante Wirkung entfaltet. Ich denke da z.B. gerne an die alte Praktiker Werbung mit Manne Lehmann zurück.

Bei Morgan Freeman war man im übrigen so gegen 2010 langsam komplett auf Sonnenschein umgeschwenkt und wäre er nicht vor ein paar Jahren in den Ruhestand gegangen hätte er immer noch Freeman gesprochen. Auf Kluckert wäre man also gar nicht mehr gekommen. Wenn es also eine bessere bzw. idealere Stimme gibt schwenkt man nach einiger Zeit ohnehin nur noch zu dem einen Sprecher. Schauspieler mit mehreren Feststimmen kommen daher aus meiner Sicht nur noch in Form von Klischeebesetzungen daher. Bei Steve Buscemi lässt man Ziesmer auch nicht mehr die ernsthafteren Rollen sprechen, sondern engagiert lieber Lelle.

Die einzigen Vorteile bei mehreren Feststimmen die ich finde sind, dass man nicht zwangsweise auf einen Sprecher angewiesen ist und man bei terminlichen Problemen einfach den anderen Festsprecher besetzen kann oder im Falle, dass die eine Feststimme nicht mehr verfügbar ist einfach unkompliziert auf die andere umschwenken kann. Das sind für mich aber eher ökonomische Vorteile, die den künstlerischen Aspekt der Verbundenheit einer guten, passenden und im Idealfall einzigartigen markanten Stimme mit einem bestimmten Schauspieler bei weitem nicht ausgleichen können.

Koboldsky


Beiträge: 3.372

21.10.2017 14:57
#73 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Dass man für bestimmte Rollen lieber die andere Feststimme favorisiert, kann natürlich eher ein Nachteil sein. Stimmt auch wieder.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.775

21.10.2017 14:59
#74 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

... kann natürlich eher ein Vorteil sein.

berti


Beiträge: 17.630

21.10.2017 22:46
#75 RE: Schauspieler mit mehreren Feststimmen Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #71
Zudem hat man auch für den Notfall eine gute Alternative bereits "in der Tasche", falls der Stammsprecher nicht verfügbar sein sollte.

Oder auch für den Fall, dass zwei Stars im selben Film spielten, die beide regelmäßig dieselbe Stimme hatten. In der Hochphase von Arnold Marquis´ Karriere z. B. gab es auf diese Weise öfter (mal mehr, mal weniger passende) Alternativen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz