Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 8.095 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.656

23.02.2010 18:20
#31 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

"Marrakesch" (1966): Herbert Weicker

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2010 20:00
#32 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Weißt du auch wer Grégoire Aslan gesprochen hat?

berti


Beiträge: 17.403

26.07.2011 11:44
#33 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

@Mücke: Mich überrascht, dass für dich gerade Joachim Cadenbach so gelungen findest, während du Heinz Giese für Yul Brynner (oder auch theoretisch für Lom) zu "warm", freundlich und "sehr liebe" findest. Stimmliche "Wärme" würde ich (ebenso wie einen durchaus verschmitzten Unterton) eher mit Cadenbach assoziieren. Aber bisher kenne ich "Charleston" noch nicht.
Du kannst Miedels häufige Besetzung für Lom nicht verstehen. Könnte es sein, dass das so oft vorkam, weil er häufig "exotische" Rollen spielte? Denn anscheinend wurde er oft als Nicht-Angelsachse besetzt. Bei Miedel für Brynner hattest du schon mehrfach diesen Verdacht geäußert.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 13:43
#34 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Ich fand Cadenbach eigentlich immer verdammt kaltschnäuzig, was m.E. super zu dem relativ blaffenden O-Ton passt.

berti


Beiträge: 17.403

26.07.2011 14:12
#35 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Tja, so unterschiedlich können Wahrnehmungen eben sein!
Neben dem "exotischen" Element ist mir noch etwas eingefallen, was Miedels häufige Besetzung erklären könnte: Herbert Lom wirkte in seinen Rollen oft undurchsichtig und verschlagen, teilweise auch unterschwellig aggressiv. (Bei Chefinspektor Dreyfus war das natürlich mit einer komischen Note verbunden.) Herbert Weicker konnte diese Gereiztheit sowohl untergründig als auch offen ausspielen, kam allerdings erst relativ spät zum Zuge und war Münchner.
Könnte es sein, dass Miedel auch deswegen öfter besetzt wurde, um Loms Undursichtigkeit und Verschlagenheit zu betonen (wenn auch die latente Aggressivität bei ihm nicht so durchkam)?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 16:46
#36 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Durchaus möglich. Ändert aber nichts daran, dass Loms robuste Ader mit Miedel völlig verloren geht, was ich recht schade finde. Stell dir mal Miedel in "Der Schatz im Silbersee" vor. Weia. Da wäre sogar Schürenberg noch interessanter und besser gewesen.
Weicker: OK, klingt auch verschlagen, aber Miedel: nope.
Bei Weicker hab ich eher das Problem, dass der mir für Lom aus irgendeinem Grund schon fast zu jung klingt. Mag eben gerade daran liegen, dass er das brummige Volumen nicht hatte. Deswegen seh ich Cadenbach noch nen Tick davor.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.175

26.07.2011 16:52
#37 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Noch zu einer anderen Besetzung:

Ich fand den völlig klischeebesetzten Rolf Schult in "Karate Killer" durchaus passend. Aber in weiteren Filmen hätte er wohl nicht funktioniert.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 16:53
#38 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Das würde ich nichtmal sagen. Wenn schon klischeeschaft verschlagen, dann lieber Schult als Miedel für ihn - stell ich mir ganz passend vor.

berti


Beiträge: 17.403

26.07.2011 16:58
#39 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Bei Weicker hab ich eher das Problem, dass der mir für Lom aus irgendeinem Grund schon fast zu jung klingt. Mag eben gerade daran liegen, dass er das brummige Volumen nicht hatte. Deswegen seh ich Cadenbach noch nen Tick davor.


Weicker fehlt für dich das "brummige Volumen", und er klingt dir "für Lom (...) schon fast zu jung"? Das überrascht mich jetzt.
Dass Miedel beim "Silbersee" völlig undenkbar gewesen wäre, würde ich auch sagen. Beim Hören von Lom in dieser Rolle ist mir eine Idee gekommen: Angenommen, man hätte sich entschieden, einen Synchron-Profi als Sprecher zu wählen; wäre Hans Wiegner sowohl vom Klang als auch vom Rollenklischee (Bösewicht in einem Western) zu dieser Zeit naheliegend gewesen?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 18:22
#40 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Wiegner hätte in jedem Fall funktioniert.

Wo klingt Weicker denn brummig? Weicker klingt im Grunde relativ elegant und mittelhoch, nur halt auch kernig. So wie Christian Marschall, nur jünger und schnittiger, aber nicht brummig. Vielleicht rauchig, aber das ist was anderes.
Das hat mit dem O-Ton in jedem Fall denkbar wenig zu tun, der m.E. deutlich drunter lag/liegt. Weicker klang bei weitem nicht so schwer wie Lom, vor allem damals nicht.

berti


Beiträge: 17.403

26.07.2011 20:03
#41 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Wirklich schwer klingt er für mich auch nicht, aber auch nicht direkt leicht.
Aber ansonsten würde ich seine Stimme schon als kratzig und (bei bestimmten Rollen) aggressiv knurrend bezeichnen, auch wenn er durchaus elegant oder auch kühl (Mr. Spock) klingen konnte.
Nicht umsonst gehörte Weicker zu den Sprechern, die klischeehaft oft auf Schwarze besetzt wurden.

Beim Blick in die Liste fallen Namen wie Heinz Drache, Paul Klinger, Rainer Brandt oder Siegmar Schneider ins Auge. Die stelle ich mir alle ziemlich merkwürdig vor.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2011 20:18
#42 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Zitat von berti
Wirklich schwer klingt er für mich auch nicht, aber auch nicht direkt leicht.
Aber ansonsten würde ich seine Stimme schon als kratzig


Das, was du hier aufzählst, was Weicker nicht hat, hat Lom aber. Und das, was du hier benennst, was Weicker hat, hat Lom nicht.
Lom klingt ganz und gar nicht kratzig und recht schwer, nicht nur "nicht direkt leicht".
Genau deswegen erhält Cadenbach bei mir den Vorzug. Cadenbach klingt in jedem Fall wesentlich blaffender als Weicker und kaschiert die wenig vorhandene Schwere dadurch deutlich besser und von der Klangfarbe her, eben nicht kratzig, passt er sowieso besser drauf.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.687

27.07.2011 09:43
#43 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Cadenbach war ein großartiger Erzähler, aber ihm fehlten für meinen Geschmack etwas die Untertöne, die ironischen ebenso wie die sinistren, deshalb liegt Cadenbach für mich nicht drauf auf Lom, auch wenn der Originalstimme sehr nahe kommt (ähnlich wäre es mit Rolf Mamero gewesen, der Loms Stimme auch nahe liegt).
Weickers Talent sowohl für's Komische als auch für's Düstere machen ihn für mich zur Idealstimme von Lom - neben Wolfgang Kieling, der (abgesehen davon, dass er ohnehin fast immer grandios war) auch beides perfekt konnte, sehr sehr nahe an Loms Stimme lag und auch Weicker recht nahe kam. Schade, dass er Lom nur einmal synchronisiert hat und dieser (großartige) Film auch leider nicht aufzutreiben ist.

Gruß
Stefan

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2011 09:50
#44 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Cadenbach hat mich gerade für Lom sehr positiv überrascht, da er dieses Zerstreute der Rolle wunderbar gespielt hat. Hier waren die Untertöne wirklich mal da.

berti


Beiträge: 17.403

27.07.2011 10:08
#45 RE: Herbert Lom Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Weickers Talent sowohl für's Komische als auch für's Düstere machen ihn für mich zur Idealstimme von Lom - neben Wolfgang Kieling, der (abgesehen davon, dass er ohnehin fast immer grandios war) auch beides perfekt konnte, sehr sehr nahe an Loms Stimme lag und auch Weicker recht nahe kam. Schade, dass er Lom nur einmal synchronisiert hat und dieser (großartige) Film auch leider nicht aufzutreiben ist.


Bei Weicker sehe ich das ganz ähnlich. Kieling habe ich noch nicht als Sprecher für Lom erlebt, kann ihn mir aber gut vorstellen. Denn sowohl als Synchronsprecher als auch als Schauspieler konnte er ja gut Aggressionen oder innere Spannungen mitschwingen lassen, die sich irgendwann entluden.
Was hältst du denn von Klaus Miedel für Lom? Einerseits ist er stimmlich eigentlich ein ganz anderer Typ als Weicker, obwohl sich die beiden (wie du mal erwähnt hast) auffällig viele Schauspieler und Rollen teilten. Andererseits schätzt du Miedel sehr, und er hatte auch eine ziemlich große Bandbreite.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Adam Baldwin
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz