Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 5.959 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Lord Peter



Beiträge: 4.946

26.04.2013 09:51
#46 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

"Das Syndikat der Grausamen" lief laut IMDB ab dem 28. November 1968 in Finnland(!) an, in den USA erst 1 Jahr später (ab Dezember 1969). Weitere Daten werden leider nicht genannt.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.834

26.04.2013 11:28
#47 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #45
Hältst du es für möglich, daß im "Syndikat des Grauens" G. G. Hoffmann zu hören war? Mein Onkel sagte, er habe wie James Bond gesprochen-der sonst wenig mit solchen Dingen am Hut hat.

Wenn die Deutsche Synchron verantwortlich zeichnete, ist es recht wahrscheinlich. Aber ... theoretisch würde auch eine münchner Synchro mit Niels Clausnitzer auf diese Formulierung zutreffen, was dann allerdings bedeuten würde, das Dein Onkel den Film erst einige Jahre nach seiner deutschen Premiere gesehen hat.

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 4.946

26.04.2013 13:36
#48 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Da von einer erneuten Auswertung im Kino wohl nicht auszugehen ist und der Film nie im TV lief, würde ich allerdings eher GGH annehmen.

Jedermann



Beiträge: 268

27.04.2013 10:57
#49 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #45


John Drake in Österreich
------------------------------
... während die Serie noch im ORF lief-die rannte aber nur von Herbst 1968 bis Frühling 1970.
Die Erstausstrahlung endete im April 1970. Und ich hab nur über diese Informationen vorliegend betreffend Ausstrahlung.

Hast du Sendedaten und Titelangaben von den John Drake Ausstrahlungen in Österreich aus dem Zeitraum vom Herbst 1968 bis April 1970? Dann könnte man erfahren, ob alle 39 Kurzfolgen (oder auch nur 36) in deutscher Synchronfassung vorliegen und ob auch alle 8 Langfolgen (oder weniger oder mehr [sehr unwahrscheinlich] in AU ausgestrahlt wurden.
Bezüglich der Episodentitel der ersten Season gibt es über 40 Titel. Aus einigen kann man erschließen, dass manche Folgen (in den deutschen Regionalprogrammen) mit unterschiedlichen Titeln gelaufen sind. Es ist sehr wahrscheinlich, dass mindestens 36 Folgen synchronisiert wurden. In der Epix Box gibt es davon 32 und eine weitere – DIE VERTRAUENSSTELLUNG – liegt in einem TV Mitschnitt vor. D. h. definitiv sind 33 bekannt. Ob man die drei weiteren noch irgendwo auftreiben wird ist ungewiss. Für drei weitere Episoden gibt es keine Hinweise (hindeutende Episodentitel in alten TV Zeitschriften oder veröffentlichte Listen), dass sie eingedeutscht wurden.
Was die Langfolgen betrifft, ist die Lage eindeutig. Da gab es nur die 8 deutschen s/w Episoden und die farbige Filmversion.

Zitat von fortinbras im Beitrag #43
Hältst du es für möglich, daß im "Syndikat des Grauens" G. G. Hoffmann zu hören war?

Anfang der 60er Jahre hatte ich JOHN DRAKE im hessischen Vorabendprogramm gesehen (meine erste Krimiserie). Die markante Stimme von Heinz Drache hatte sicher nicht unerheblichen Anteil am Erfolg der Serie in Deutschland und hat sich mir auch als Kind eingeprägt. Von Januar bis April 1968 erlebte ich das Comeback von JOHN DRAKE in der ARD. Damals war ich von der deutschen Stimme enttäuscht. Ich kann nur sagen, dass es nicht Heinz Drache war. Gefühlsmäßig empfand ich die John Drakes Stimme als zu hoch oder zu leicht. Aber das sind vage Erinnerungen nach über 40 Jahren. Von August 1969 bis April 1970 faszinierte mich NUMMER 6 mit der Stimme von Horst Naumann, wie ich sehr viel später erfuhr. Dann war Patrick McGoohan erst einmal vom Bildschirm verschwunden. Als DAS SYNDIKAT DEr GRAUSAMEN im Januar 1971 in die Kinos kam war ich hellauf begeistert. Damals war ich 18 Jahre alt. Auf deutsche Synchronstimmen habe ich nicht geachtet. An John Drakes Stimme im Kinofilm habe keine Erinnerung und verbinde auch keine Assoziation. Vielleicht kann man das als Hinweis deuten, dass es G.G. Hoffmann gewesen sein könnte. Dessen Stimme kannte ich von John Steed her gut. Aber das ist natürlich reine Spekulation.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2013 12:13
#50 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #49 von everyman:


John Drake in Österreich
-----------------------------------

Genaue Angaben hat der Kundendienst nicht gemacht betreffend Episodenliste/-titel, da wurde ich auf entsprechende Internetseiten verwiesen.
Es war jedoch definitiv von 36 die Rede, von den Langfolgen strahlte der ORF nur zwei (!!!) aus. Mehr Informationen lagen dem Kundendienst nicht vor und auch der Ausstrahlungszeitraum wurde nur von Herbst 1968 bis Frühling 1970 angegeben (ohne genaues Datum) und daß danach nur mehr einzelne Episoden im Ferienprogramm ausgestrahlt wurden. Allerdings letztmalig 1972!
Habe gerade nochmal die Mail angesehen. Mehr dazu gab's nicht und der ORF ist an und für sich immer sehr großzügig mit Informationen, allerdings liegt zu vielen älteren Ausstrahlungen die rechtlich nicht dem ORF gehören, kaum etwas auf. Ausser bei Hausproduktionen natürlich.
Es gab an der Uni-Bibliothek mal dicke Bände mit Informationen aller ausgestrahlten Serien und Filme im ORF bis 1980. Das waren interne Kataloge, die man für Studien zur Verfügung stellte. Da habe ich früher einiges entdeckt, war aber seit Jahren nicht mehr dort. Werde beizeiten mal hingehen und schauen, ob das noch aufliegt.

Jedermann



Beiträge: 268

28.04.2013 09:45
#51 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #50
Antwort auf Beitrag #49 von everyman:
John Drake in Österreich
-----------------------------------
Es war jedoch definitiv von 36 die Rede, von den Langfolgen strahlte der ORF nur zwei (!!!) aus.

Das bestätigt die bisherige Vermutung. Von den 36 Folgen sind 33 bekannt. Es dürfte wohl ein Zufall sein, wenn die restlichen 3 Episoden noch irgendwo auftauchten oder in einem Senderarchiv gefunden würden.
Zitat von fortinbras im Beitrag #50
Der Ausstrahlungszeitraum wurde nur von Herbst 1968 bis Frühling 1970 angegeben (ohne genaues Datum) und daß danach nur mehr einzelne Episoden im Ferienprogramm ausgestrahlt wurden. Allerdings letztmalig 1972!

Auch das bestätigt meine Erinnerung, dass JOHN DRAKE Folgen im Sommer 1970, 71 oder 72 in Österreich ausgestrahlt wurden.

Jedermann



Beiträge: 268

05.05.2013 23:38
#52 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Der dreiteilige Fernsehfilm Jamaica Inn (UK 1983, Regie: Lawrence Gordon Clark) wurde 1984 in Bayern 3 unter dem Originaltitel Jamaica Inn ausgestrahlt: Mi 12. Fr 14. und Mi 19.12.1984. Patrick McGoohan (Joss Merlyn) wurde von Günther Ungeheuer gesprochen.
Die Info stammt aus der Fernsehzeitschrift Gong vom Dezember 1984. Interessant ist der der Zusatz hinter Patrick McGoohan: bekannt aus "Nummer 6" und "John Drake". Siehe beigefügte Datei.
Jamaica Inn - Gong Mi 12.12.1984.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2013 22:53
#53 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

@ everyman:

Eine vielleicht nicht einmal so ganz abwegige Theorie:
-wenn deine Erinnerung tatsächlich stimmt, dass in den Dangerman-Langfolgen nicht Heinz Drache der Drake-Sprecher war, wie hoch wäre die Möglichkeit einer Besetzung mit Horst Naumann gewesen?
Das hätte unter Umständen im Falle von "Nummer 6" eine Kontinuität bedeutet. Ich muß aber offen sagen, daß mir die Hintergrundinfos fehlen, wer wie was und wo damals bearbeitet hat.

Jedermann



Beiträge: 268

11.05.2013 23:15
#54 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Darauf kann ich im Nachhinein (und noch dazu nach über 40 Jahren) keine zufriedenstellende Antwort geben. Mit 17 Jahren habe ich nicht darauf geachtet, welcher Sprecher bei Patrick McGoohan zu hören ist. Und ich habe auch keinerlei "Wiedererkennungs"-Erinnerungen, dass Nummer 6 mit der gleichen Stimme gesprochen hat wie John Drake. Den hatte ich zu diesem Zeitpunkt allerdings auch seit über einem Jahr nicht mehr gehört. Vermutlich hat John Drake in den 8 Langfolgen nicht mit der Stimme von Horst Naumann gesprochen.

Über die Synchronisation der 8 Langfolgen ist bisher leider überhaupt nichts bekannt. Klarheit werden wir erst bekommen, wenn mal irgendwo ein Mitschnitt von diesen John Drake Episoden auftaucht. Oder wenn Epix die Folgen tatsächlich hat und auch veröffentlicht.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2013 12:52
#55 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

@ jedermann in Beitrag #54:

Das wäre vielleicht wirklich viel verlangst, sich nach der langen Zeit noch zu erinnern.
Aber das mit Horst Naumann war so ein Gedanke. Claus Biederstaett kam mir auch schon in den Sinn, wohl wegen "Der Baron".

Jedermann



Beiträge: 268

12.05.2013 22:10
#56 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

John Drake / Patrick McGoohan mit der Stimme von Heinz Drache hatte sich mir in den Kurzfolgen Anfang der 60er eingeprägt. Als ich 1968 John Drake in der ARD wiedersah und hörte, empfand ich die neue Stimme als zu hoch und zu leicht, wie schon im Beitrag 49 geschrieben. Irgendwie spürte ich, dass John Drakes Stimme nicht die vertraute war. Von dieser vagen Erinnerung her würde ich Horst Naumann und Claus Biederstaedt ausschließen. Mit allem Vorbehalt nach 40 Jahren.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.05.2013 22:48
#57 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #56 von Jedermann:

Auf Naumann und Biederstaedt würde eine eher hohe Stimme tatsächlich nicht passen.
Neben der Frage, wer Peter Cushing in der NDR-Synchronisation von "Sherlock Holmes" gesprochen hat, ist die John Drake-Frage für mich eine der Spannendsten.
Trotz zig Anfragen an TV-Sender und Zeitungsarchive habe ich nie etwas Brauchbares herausgefunden.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.834

13.05.2013 16:55
#58 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Zitat von Jedermann im Beitrag #56
John Drake / Patrick McGoohan mit der Stimme von Heinz Drache hatte sich mir in den Kurzfolgen Anfang der 60er eingeprägt. Als ich 1968 John Drake in der ARD wiedersah und hörte, empfand ich die neue Stimme als zu hoch und zu leicht, wie schon im Beitrag 49 geschrieben. Irgendwie spürte ich, dass John Drakes Stimme nicht die vertraute war. Von dieser vagen Erinnerung her würde ich Horst Naumann und Claus Biederstaedt ausschließen. Mit allem Vorbehalt nach 40 Jahren.


Also - wenn sich Dir Heinz Drache "eingeprägt" hat, kann es Drache also auch nicht gewesen sein?
Dann würde ich auf Lothar Blumhagen tippen, dessen Stimme ja nicht tief ist (und auch "leicht"), aber durchaus zu McGoohans absolut englischer Ausstrahlung passen könnte.

Gruß
Stefan

Jedermann



Beiträge: 268

13.05.2013 23:38
#59 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #58
Also - wenn sich Dir Heinz Drache "eingeprägt" hat, kann es Drache also auch nicht gewesen sein?

Richtig. Es ist so ziemlich das einzige, was ich nach über 40 Jahren mit einiger Sichheit sagen kann. In den 8 Langfolgen war John Drakes Stimme nicht Heinz Drache.
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #58
Dann würde ich auf Lothar Blumhagen tippen, dessen Stimme ja nicht tief ist (und auch "leicht"), aber durchaus zu McGoohans absolut englischer Ausstrahlung passen könnte.

Lothar Blumhagen habe ich jetzt nicht im Gehör. Gibt es hier irgendwo eine Hörprobe mit seiner Stimme?
Zitat von fortinbras im Beitrag #57
...ist die John Drake-Frage für mich eine der Spannendsten.
Trotz zig Anfragen an TV-Sender und Zeitungsarchive habe ich nie etwas Brauchbares herausgefunden.

Spannend wäre es in der Tat, die offenen JOHN DRAKE Rätsel endlich zu lösen...
Dass es keine Angaben (Sprecher, Synchronstudio, Dialogregie, Laufzeit etc.) über die 8 Langfolgen (und ebenso die Filmversion) gibt, hängt sicher auch damit zusammen, dass sie niemals wiederholt, bzw. der Film niemals im Fernsehen gezeigt wurde. Beschwören kann ich das nicht, aber ich habe niemals irgendeinen Hinweis auf WH gefunden. Vom BARON wurden z.B. wenigstens die ursprünglichen "7 Farbfolgen" ausgestrahlt und sind so auch als Video-Mitschnitte vorhanden. Von JOHN DRAKE gibt es nur Video-Mitschnitte der Kurzfolgen, die wohl öfter wiederholt wurden.
So ist es auch nicht erstaunlich, dass bei den TV-Sendern keine Infos über die verschollenen Folgen vorhanden sind. Und es gibt auch keinen einzigen Anhaltspunkt der deutschen Synchro, nach dem man gezielt recherchieren könnte.

John Connor



Beiträge: 4.883

14.05.2013 22:36
#60 RE: Patrick McGoohan Zitat · antworten

MGM ist zwar alles zuzutrauen, aber ich habe mir seit dem ersten Ansehen von EISSTATION ZEBRA immer einzureden versucht, dass es doch einen vernünftigen, kontinuitätsbedingten Grund für die Nichtbesetzung von GGH auf Rock Hudson geben muss. GGH MUSS McGoohan doch zuvor schon einmal in einer Agentenrolle gesprochen haben!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Roger Allam »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz