Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 5.797 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2006 15:27
#16 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Passen beide nich

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2006 17:27
#17 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten
Ich finde, dass man an Florian Halm nicht rumdeuteln sollte. Er passte auch in "S.W.A.T." gut und ich finde nun nicht unbedingt, dass "Miami Vice" sozusagen der 'härteste Film, den er jemals gemacht hat' werden wird und dass man das sozusagen als Argument zu einem Tausch auf T.-N. Wolff oder Tobias Kluckert nehmen sollte.
Die Sprecher anhand des Originals auswählen zu wollen, nur weil Reent Reins so eine krasse Stimme hat, halte ich für unsinnig, denn es sind andere Schauspieler am Werk! Die Sehgewohnheiten zur Serie in allen Ehren, aber die Serie hat eigentlich nichts mit dem Film zu tun. Wenn es nach solchen Argumenten geht, war der Spielfilm "Starsky & Hutch" synchrontechnisch ein Debakel, obwohl es in Wahrheit eine tolle Synchro war.
Da kann man auch gleich sagen, wenn eine Serie wie "Kojak" nach 30 Jahren wieder aufgelegt wird, dass man Hans Werner Bussinger wieder für Det. Crocker besetzen soll und, so er denn noch lebte, Edgar Ott für Ving Rhames.
Florian Halm zählt für mich, neben Benjamin Völz, zu den wenigen "modernen Stimmen" (Sprecher von relativ jungen Vorzeige-Stars, die seit den späteren 90ern oder noch später vordergründiger im Synchrongeschäft aktiv geworden sind), die ich über einen bestimmten Star, auch über eine spezielle Rolle hinaus, assoziiere und das ist definitiv Colin Farrell.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"RAUS - AUS - MEINEM WAGEN!"
Lutz Mackensy für Philip Michael Thomas in "Miami Vice", Episode: 'Abenteuer in Kolumbien'

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2006 03:04
#18 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Ach je.

Wir wollen ja nicht Reent Reins auf Colin Farrel hören - sondern möglichst eben nicht mehr Florian Halm. Der passt nunmal nich - auch nich in SWAT. Nope. Nee. Nada.

derDivisor47



Beiträge: 2.087

05.03.2006 06:03
#19 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Also meiner Meinung nach passt Halm gut auf Farrel - in jeder Lage.
Es sind halt nur Meinungen.

Das Halm aber der (!) Kontinuitätsstandard auf Farrel ist fällt schon in den Bereich der Objektivität.
Ich denke, jeder Sprecherwechsel bringt mehr Nachteile für die auf Halm gewöhnten, als die Vorteile, die eine Umbesetzung bringen könnte, kompensieren können.

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

05.03.2006 13:35
#20 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Das Halm aber der (!) Kontinuitätsstandard auf Farrel ist fällt schon in den Bereich der Objektivität.
Ich denke, jeder Sprecherwechsel bringt mehr Nachteile für die auf Halm gewöhnten, als die Vorteile, die eine Umbesetzung bringen könnte, kompensieren können.

Natürlich und ich persönlich sehe auch Halm immer noch als Farrells Stammsprecher an, assoziiere ihn mit ihm, aber bei manchen Filmen können Umbesetzungen nun mal auch was Gutes werden. Zumindest kenne ich soooo viele Leute, die keine Synchronfans sind, aber Johnny Depps Stimme in FLUCH DER KARIBIK total klasse (für die Rolle!) fanden, obwohl sie auch schon andere Filme mit Depp kannten und dadurch natürlich eigentlich auch an Nathan gewöhnt waren.
Dennoch können Umbesetzungs-Ausnahmen auch mal etwas Gutes mit sich bringen, wie man sieht.
Man muss sich auf alle Fälle, egal bei welcher Produktion nun, immer vor Augen halten: Synchros werden weder für die Hardcore-Original-Gucker gemacht, die in Foren dauernd über Synchros ablästern, noch für uns Synchron-Cracks, sondern eben für den "Otto-Normal-Zuschauer", die breite Masse. Und unter dem Gesichtspunkt kann es halt in bestimmten Fällen doch sehr gut sein, wenn man einen Sprecher auswählt, der besondersgut zu einer bestimmten Rolle passt. So krass wie bei Samuel L. Jackson, der X Jahre fast nie zweimal die gleiche Stimme hatte, soll es natürlich nicht werden, das wünsche ich keinem Schauspieler und auch keinem Otto-Normal-Zuschauer, aber ein bisschen Offenheit in der Richtung wäre wohl nicht schlecht.
Umbesetzungen wird es immer wieder geben, solange es Supervisor gibt, daran werden wir auch nichts ändern können (im Fall Farrell siehe halt auch ALEXANDER oder THE NEW WORLD).
Aber, wenn schon Umbesetzung, dann kann man ja wenigstens dafür sorgen, dass es eine sehr gute ist, die eben toll zur Rolle passt, so wie ja z.B. auch Claudia Lössl für Naomi Watts in KING KONG.


Gruß,

Hendrik

("Also, ich bin jetzt sehr zufrieden mit meiner neuen Feuchtigkeitscreme aus der Schweiz." - Peter Weis in DIE SOPRANOS)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Harry


Beiträge: 123

05.03.2006 19:33
#21 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Für mich ist Halm eigentlich auch die Standard-Stimme von Farrell.
Obwohl man schon sagen muss, dass er nicht unbedingt nahe am Original liegt.
Halm macht seine Sache in Filmen wie SWAT oder NICHT AUFLEGEN wirklich sehr gut.
Vor allem bei NICHT AUFLEGEN hat er eine super Leistung gebracht.
Wie es zurzeit aussieht wird Halm nur auf Farrell besetzt wenn der Film einen Aktualitätsbezug hat.
Bei Filmen wie ALEXANDER oder THE NEW WORLD will man eine härtere Stimme, die näher am Original liegt.
Deswegen wird es bei MIAMI VICE denk ich mal Halm werden.
Aber aus Gründen der Kontiunität sollte man langsam mal auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
Farrells Sprecher aus ALEXANDER fand ich persönlich wirklich gut und sie hatte wenn ich mich richtig erinnere auch Ähnlichkeiten mit dem Original.
Damit könnte ich mich noch anfreunden sollte man sich in der Zukunft gegen Halm entscheiden.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2006 22:12
#22 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Was findet Ihr bloss an Halm auf Farrel so toll? Graus.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2006 22:20
#23 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten
Ich fänds eher grausig, wenn Tobias Kluckert irgendwann die Stimme von jedem zweiten Star unter 40 ist, von jedem eineinhalbten den Trailer spricht und am besten noch Nebenrollen in jedem zweiten Film hat... Nicht weil er zu schlecht wäre, sondern weil sich Maschen schnell totreiten können.
Dass Tobias Kluckert im Moment so ne Art Trend ist, fällt ja schon auf, da er von Fuffzisch Pfennje über Joaquin Phoenix und Colin Farrell einen markanten Trailer/Film nach dem anderen mitnimmt und immer auf nem anderen Schauspieler. Er ist im Moment sozusagen "in aller Munde" und wird auch durch Trailer natürlich zielgerichtet an den Mann gebracht, so dass er dann auch gute Chancen hat auch für nen weiteren Neuen in nem Film zu landen... Er ist ein recht guter Sprecher, aber Halm von Farrell und damit halb vom Markt zu werfen, um Kluckert eine weitere Hauptrolle zuzuspielen fänd ich scheiße. Ich fand Kluckert für Joaquin Phoenix, wo ich erstmals richtig mit ihm konfrontiert wurde, ehrlich gesagt sehr austauschbar, Halm ist rein stimmlich und anhand dessen, wie er die Stimme einsetzt, im Moment, meiner Meinung nach, wesentlich prägnanter, gerade für Colin Farrell, selbst wenn die Stimmlage dem ein oder anderen nicht gefallen mag.
T.-N. Wolff halte ich für zu alt. Ich bin zu 75% für Halm, aus Gewohnheitsgründen und weil er sich für mich bewährt hat, die restlichen 25% kommen durch die, für mich wenig überzeugenden, Alternativvorschläge. Ich schließe einen Wechsel nicht kategorisch aus, aber dann bitte bessere Alternativen, als lediglich T. Kluckert und T.-N. Wolff.
Dann wohl eher noch, den zuletzt bereits mal besetzten Markus Pfeiffer und eher als Wolff und Kluckert auch noch Timmo Niesner!

Ob man Reent Reins will oder jemanden der möglichst stark in Richtung Reent Reins klingt kommt in dem Fall hier von der Argumentation her aufs selbe raus. Denn es geht ja um den gezielten Wechsel, nur anhand eines Sprechers, der mal für Don Johnson in der gleichnamigen Serie sprach, die weder am Schauspieler noch dramaturgisch verknüpfende Bezüge zum Spielfilm hat.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"RAUS - AUS - MEINEM WAGEN!"
Lutz Mackensy für Philip Michael Thomas in "Miami Vice", Episode: 'Abenteuer in Kolumbien'

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2006 20:16
#24 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Ich hoffe mal, dass man für den neuen Castillo Tom Deininger, wie in "Collateral" beibehält. Barry Shabaka Henley ist ja zur Zeit ganz gut im Geschäft, könnte einen Stammsprecher gebrauchen und ein konsequent hart-ruhig sprechender Tom Deininger, wie Peter Aust im Original, wäre, glaube ich, sehr intensiv. Uli Krohm, zu dem ich stimmlich gar nichts im Ohr habe, wäre vielleicht auch passend - wie in "Terminal"...

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"... du lügst jetzt bloß, weil du furchtbare Angst hast!"
Lothar Blumhagen für Charles Cioffi in "Klute"

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

15.04.2006 20:49
#25 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

dass man für den neuen Castillo Tom Deininger, wie in "Collateral" beibehält.

Ohja, Deininger in COLLATERAL passte echt spitze, hoffe auch auf ihn. Und wäre ja auch naheliegend wegen Michael Mann und Verleih UIP - beides wie COLLATERAL.

Gruß,

Hendrik

("Hast Du mal 'n Pflaster?" - Johannes Baasner in LOST)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

AMK


Beiträge: 1.028

23.04.2006 10:27
#26 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Rettinghaus auf Foxx gefällt mir übrigens gar nicht.
(Ich streiche mal das brutale "gar" und sage:) Dann sind wir schon zwei!
(Soll heißen: Rettinghaus ist hier m. E. tatsächlich fehlbesetzt.)

Gruß - Andreas

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.037

07.07.2006 03:59
#27 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Die Leutz von SünkroWelt haben die Besetzungsliste veröffentlicht:


Rolle Darsteller Synchronstimme

Crockett Colin Farrell Florian Halm
Tubbs Jamie Foxx Charles Rettinghaus
Castillo Barry Shabaka Henley Jürgen Kluckert
Fujima Ciarán Hinds Erich Räuker
Trudy Naomie Harris Bettina Weiß
Isabella Li Gong Meylan Chao
Montoya Luis Tosar Juan Carlos Hernandez
Jose Yero John Ortiz Aberlardo Decamilli
Nicolas Edward Marsan Stefan Krause
Neptune Isaach de Bankolé Thomas Petruo
Switek Domenik Lombardozzi Detlef Bierstedt
Gina Elizabeth Rodriguez Claudia Urbschat-Mingues
Zito Justin Theroux Dennis Schmidt-Foß
Coleman Tom Towles Karl Schulz
Stevens - Dietmar Wunder

Deutsche Fassung: Interopa Film GmbH
Dialogbuch: Alexander Löwe
Dialogregie: Dietmar Wunder

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.07.2006 07:46
#28 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

Schade, dass Barry Shabaka Henley nicht wie in COLLATERAL und ALI von Tom Deininger synchronisiert wurde, der überaus erfrischend und passend war, zumal es ja auch die Konstellation UIP/Michael Mann ist.
Aber dafür hat Justin Theroux ja Dennis Schmidt-Foss wie in ALIAS und SEX AND THE CITY.
Naomie Harris mit Bettina Weiss finde ich auch eine schöne Idee sowie natürlich die bewährten Kombis Farrell/Halm, Foxx/Rettinghaus, wobei ich mir bei Colin Farrell aber auch eine tiefere, kernigere Stimme für die Rolle hätte vorstellen können.
Abelardo Decamilli höre ich auch immer gerne, IMHO einer der besten spanischsprachigen Natives, wobei ich es aber immer noch lustig finde, dass er ja offenbar das akzentuierte Sprechen spielt, denn als Jugendlicher hat er ja in TIM UND DER HAIFISCHSEE vollkommen akzentfrei gesprochen, daher würde ich ihn gerne mal wieder in einer "normalen", akzentfreien Synchronrolle hören.

Gruß,

Hendrik

("Nun, Dr. Watson?" - "Mr. Holmes, was führt Sie denn in diese Gegend?"
- Gert Günther Hoffmann und Renate Küster in MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE
)

---
meine kleine Online-Synchronbesetzungsdatenbank:
http://www.dubdb.de

meine Synchron-Website:
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2006 10:02
#29 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

OK - dann geh ich den Film eben wieder Original gucken. Was solls. Dabei wäre es mir lieber gewesen, ich hätte wie bei der Serie eine Synchro bekommen, die das Original wesentlich verbessert. Aber mit Florian Halm auf Farrel kann ich nunmal nix anfangen. Ich find Farrel eh schon langweilig und uncharismatisch - da kann eigentlich nur Gänsehaut Stimme was reißen...Aber Halm klingt nunmal lieb und nett und schön weich...
Man stelle sich mal Clint Eastwood in Dirty Harry mit ner Halm Stimme vor?
Oder Don Johnson mit Halm?
Oder Mel Gibson mit Halm?

Blöder Vergleich? Eigentlich nicht...wenn man Rolle und Original kennt.

Fierstein


Beiträge: 654

07.07.2006 10:21
#30 RE: MIAMI VICE (2006) Zitat · antworten

du solltest vielleicht den fertigen film abwarten und reinschauen. vielleicht überrascht florian halm dich ja...
manche sprecher sind wandelbarer als man denkt...


Grüße
Fierstein

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz