Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 8.253 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Heiko


Beiträge: 241

05.04.2010 17:45
#61 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Zitat
Ich bin mir relativ sicher, dass Don Rickles in #3.5 Horst Sachtleben hatte, was ich recht irritierend fand...



Sachtleben kann ich auf Don Rickles bestätigen. Irritierend ist es dagegen für mich nicht, da es ja die spätere Synchro betraf, bei der Sachtleben altersbedingt etwas anders klang.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein... ;-)

Arielle 1998


Beiträge: 17

15.04.2012 13:40
#62 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Ich kenne Bezaubernde Jeannie nur in der Pro 7 Synchroversion. Und schlimm finde ich sie überhaupt nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich die ZDF Synchro gar nicht kenne.
Auf den 5 DVD Boxen sind halt alle Folgen in der Pro 7 Synchronfassung enthalten.
Ich persönlich finde es auch passender. Mich würde es eher stören, wenn man bei der Box 1 13 Folgen mit der Erstsynchro hätte und den Rest in der Erstsynchro von Pro 7, weil ja das ZDF nur 13 Folgen synchronisiert hat.

Die Schuld liegt da beim ZDF. Hätten die damals nicht nur 13 Folgen gekauft, sondern gleich alle, dann wäre durchaus eine Veröffentlichung der ZDF Synchro drin gewesen, aber es war ja damals immer so, dass ARD und ZDF nur halbe Serien (hier eine halbe Staffel) synchronisiert und ausgestrahlt haben.
Da kann ich nur sagen entweder ganz oder gar nicht. Und das das Privatfernsehen die Chance genutzt hat und alle Folgen nach Deutschland geholt hat war doch dann nur eine Frage der Zeit.

Markus


Beiträge: 2.211

15.04.2012 16:27
#63 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Aber auf den DVDs sind doch die Folgen in ZDF- und Sat.1-Synchro(nicht Pro7) enthalten! Außer für die Folgen, die doppelt synchronisiert wurden.

Gruß
Markus

kogenta



Beiträge: 1.720

15.04.2012 17:53
#64 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Von den 139 Folgen hat das ZDF damals 78 Folgen synchronisieren lassen.
4 dieser Folgen wurden später nochmals synchronisiert (warum eigentlich?).

Auf den DVDs sind 74 ZDF-Synchros und 65 Sat1/Pro7-Synchros.
Die ZDF-Synchros mit Gig Malzacher (Tony) und Horst Sachtleben (Roger) sind großartig, die Sat1/Pro7-Synchros sind wesentlich schwächer, obwohl Heidi Treutler (Jeannie) und Thomas Reiner (Dr. Bellows) beibehalten wurden.

Das mag zum Teil auch daran liegen, daß dies überwiegend die schwächeren Folgen sind, die das ZDF damals aus gutem Grund weggelassen hatte. Man muß Serien, deren Folgen in sich abgeschlossen sind, nämlich nicht zwingend komplett zeigen - auf unterdurchschnittliche Folgen kann man gut verzichten. Diesen Vollständigkeits-Fanatasmus konnte ich nie teilen, sorry!

Gruß, kogenta

PS: Bei der Gelegenheit ein Tipp: amazon.uk bietet die komplette Serie derzeit für unter 40,- Engl.Pfund (knapp 50,- Euro) an - incl. deutscher Tonspur!


Pete


Beiträge: 2.799

15.04.2012 19:23
#65 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Es wurden 3 und nicht 4 Folgen neu synchronisiert und zwar jene die ich in meiner Frage am Anfang nannte!

Also, ich finde schon, dass Heidi Treutler in den neueren Synchronisationen kratziger oder belegter bzw. älter klang. Ist vielleicht nicht immer hörbar.

Gruß

Pete


Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Isch


Beiträge: 3.402

15.04.2012 21:48
#66 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Zitat von kogenta

Das mag zum Teil auch daran liegen, daß dies überwiegend die schwächeren Folgen sind, die das ZDF damals aus gutem Grund weggelassen hatte. Man muß Serien, deren Folgen in sich abgeschlossen sind, nämlich nicht zwingend komplett zeigen - auf unterdurchschnittliche Folgen kann man gut verzichten. Diesen Vollständigkeits-Fanatasmus konnte ich nie teilen, sorry!


Du lässt bei Filmen also auch Szenen weg, die dir nicht gefallen? Sätze in Sinfonien? Abschnitte von Songs, Romanen, Texten? Bereiche von Gemälden?


Zur Serie: ORF1 (oder inzwischen ORFeins) strahlt übrigens einfach die DVDs aus. Mit gelbem dt. Untertitel im Intro á la arte.

John Connor



Beiträge: 4.883

15.04.2012 22:21
#67 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Zitat von Isch

Zitat von kogenta

Das mag zum Teil auch daran liegen, daß dies überwiegend die schwächeren Folgen sind, die das ZDF damals aus gutem Grund weggelassen hatte. Man muß Serien, deren Folgen in sich abgeschlossen sind, nämlich nicht zwingend komplett zeigen - auf unterdurchschnittliche Folgen kann man gut verzichten. Diesen Vollständigkeits-Fanatasmus konnte ich nie teilen, sorry!


Du lässt bei Filmen also auch Szenen weg, die dir nicht gefallen? Sätze in Sinfonien? Abschnitte von Songs, Romanen, Texten? Bereiche von Gemälden?




Also, dieser Kniefall vor der "erhabenen Kunst" irritiert mich immer wieder aufs Neue. Kunst ist doch nicht AN SICH gut oder schlecht, sondern immer FÜR JEMANDEN. Wenn mir bestimmte Passagen in meinen Lieblingsromanen, die ich mehrmals lese, nicht gefallen, überschlage ich sie immer; wenn ich meine Lieblingsserien archiviere, lass ich Folgen, die ich schwach finde, weg; wenn ich Musikalben höre, überspringe ich die Stücke, die mir nicht gefallen; bei vielen überlangen Filmen ärgere ich mich, dass einige Regisseure offenbar keinen Sinn für straffe Dramaturgie haben. Respekt vor der Kunst ist mir schnuppe, für mich zählt nur mein Rezeptionsgenuss.

Zur selektiven Eindeutschungs- und Ausstrahlungspraxis Öffentlich-Rechtlicher Sender ein konkretes zustimmendes Beispiel: Sämtliche Folgen von UNSERE KLEINE FARM, welche die ARD ausgelassen hatte, gehören mit zum Erbärmlichsten und Peinlichsten, was ich je im Fernsehen gesehen habe - dabei ist FARM eine meine liebsten Serien seit meiner Kindheit. Der Mann, der diese Auswahl getroffen hat, war ein wahres Genie!
Auf der anderen Seite: Unter vielen BONANZA-Folgen, die bei der Erstausstrahlung durch die Ö-R ausgelassen wurden, waren viele starke Folgen dabei, insofern war es super, dass diese noch eingedeutscht wurden, zumal die Umsetzung sehr gelungen war.

Prinzipiell könnte man freilich das Argument ins FEld führen, dass Programmverantwortliche mit dieser Praxis die Zuschauer bevormunden würden etc. Das wäre in der Tat ein Argument gegen die Schleusenwärter-Position dieser Verantwortlichen. Aber verfahren nicht bspw. auch REgisseure so, die Romane verfilmen, Stücke kürzen, modifizieren etc? Ob ihre Selektionspraxis nun gut oder schlecht ist/war, können Interessierte/Experten ex post immer noch einer Bewertung unterziehen. Aber Kunst- bzw. Unterhaltungswerke von vornherein für sakrosankt zu halten, ist m.E. kein angemessenes Mindset.

Grüßé,
Fehmi

Arielle 1998


Beiträge: 17

16.04.2012 00:14
#68 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Auch wenn evtl. die etwas schwächeren Folgen (ist ja bekanntlich Geschmackssache) weggelassen wurde. 78/139 ist doch arg viel was fehlte. Außerdem gibt es bei amerikanischen Comedyserien gerne mal Rückblickepisoden. Und wenn da was vorkommt, was der Zuschauer nicht gesehen hat, weil das ZDF die einfach weggelassen hat ind der die Szene vorkam, dann emfinde ich es als störend. Außerdem gehöre ich auch zu den Leuten, die eine Serie gerne komplet haben. Auch wenn etwas schwächeres dazwischen ist.
Und ob die vom ZDF weggelassenen Folgen nun wirklich für alle die schwächeren waren, dass kann das ZDF ja nicht wissen, da es eben von Zuschauer zu Zuschauer geschmackssache ist.

Norbert


Beiträge: 1.480

16.04.2012 08:30
#69 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Zitat von John Connor
Zur selektiven Eindeutschungs- und Ausstrahlungspraxis Öffentlich-Rechtlicher Sender ein konkretes zustimmendes Beispiel: Sämtliche Folgen von UNSERE KLEINE FARM, welche die ARD ausgelassen hatte, gehören mit zum Erbärmlichsten und Peinlichsten, was ich je im Fernsehen gesehen habe - dabei ist FARM eine meine liebsten Serien seit meiner Kindheit. Der Mann, der diese Auswahl getroffen hat, war ein wahres Genie!

Der Verantwortliche (wer sagt, dass es ein Mann war?) war alles Mögliche, aber mit hundertprozentiger Sicherheit kein Genie! Beispiele gefällig? In der ARD liefen die Folgen noch mit Einblendung des originalen Episodentitels. So kam es, dass an einem Sonntag in den 70ern nach dem Vorspann Ausschnitte zu sehen waren, die wie eine Zusammenfassung wirkten. Schließlich wurde der Titel eingeblendet: REMEMBER ME - PART II. Ich weiß noch, wie ich damals nachträglich den GONG seit der letzten Ausstrahlung genauestens durchforstete, um nachzuschauen, wann eigentlich der erste Teil gesendet wurde, aber ich konnte die fehlende Folge nicht finden. Des Rätsels Lösung: Die Schlaumeier der ARD haben bei diesem Zweiteiler kurzerhand den ersten Teil unterschlagen! Deshalb liegt nun der erste Teil in einer Hamburger, der zweite in einer Münchner Synchronisation vor. Ein paar Jahre später kam der nächste Klopper: In der Folge DAS SCHÖNSTE GESCHENK wurde erzählt, dass Caroline vor ein paar Jahren einen Sohn bekommen hätte, der jedoch gestorben war. Erneut tappte der deutsche Zuschauer im Dunkeln, denn jene Folge, die diese Geschehnisse thematisierte, fehlte bei der ARD ebenfalls. Und dann tauchten auch gerne Personen auf oder verschwanden wieder, ohne, dass man erfuhr, was mit ihnen geschah. Dass Mr. Edwards, eine zentrale und beliebte Figur der ersten Staffeln, später in der Serie zurückkehrte, war der ARD wohl nicht wichtig genug. Dafür wurden sowohl Edwards als auch Garvey von Wolfgang Hess gesprochen.

kogenta



Beiträge: 1.720

16.04.2012 18:15
#70 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Ganz oder gar nicht?

Von vielen Musikern habe ich nur 1 CD - und nicht etwa alle.
Ich sehe ein: Das geht natürlich nicht - entweder alle oder keine / Ganz oder gar nicht!

Und noch schlimmer: ich höre nicht die komplette CD, sondern überspringe sogar einzelne Stücke!
Das ist schlimm, ich hab's kapiert - entweder alle oder keine / Ganz oder gar nicht!

Von vielen Schauspielern/Regisseuren habe ich nur ein paar Filme - und nicht alle komplett.
Wahrlich unfassbar - entweder alle oder keine / Ganz oder gar nicht!

Oft esse ich nicht alles auf, was mir aufgetischt wird.
Ein unmögliches Verhalten, ich gelobe Besserung und werde künftig respektvollerweise alles schlucken!

Und bei Serien reichen mir doch tatsächlich die sehenswerten Folgen, komplette Serien interessieren mich nicht.
Ich entschuldige mich hiermit bei allen, daß ich so respeklos gegenüber den Machern einer Serie bin!
(Danke an alle ARD/ZDF-Redakteure, die es mir in der Jugend erspart haben, mich durch dutzende von uninteressanten Serien-Episoden quälen zu müssen!!)

Gruß, kogenta


Norbert


Beiträge: 1.480

16.04.2012 18:32
#71 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Welche Folgen sind denn sehenswert? Lass' drei Personen eine bestimmte Anzahl von Folgen aus einer Serie auswählen, und du bekommst am Ende drei unterschiedliche Zusammenstellungen. Eine Folge, die dir gefällt, findet ein anderer vielleicht einfach nur grottig und umgekehrt gibt es wiederum Folgen, mit denen man dich jagen könnte, die für einen anderen hingegen zum Besten gehören, was je gedreht wurde.

Damals wurden Serien in allererster Linie nicht mit allen Folgen ausgestrahlt, weil man schlicht und einfach gar nicht genug Sendeplätze zur Verfügung hatte. Schließlich wollte man nicht die vergleichsweise wenigen Sendeplätze über Jahre hinweg mit einer Serie verstopfen. Das heißt nicht, dass die zuständigen Redaktionen die ausgelassenen Folgen als schlecht einstuften, sondern einfach, dass in Ermangelung von Sendeplätzen eine Vorauswahl getroffen werden musste und dabei eben viele Folgen unter den Tisch fielen. Diese Vorgehensweise war international üblich. In Deutschland haben wir das Glück, dass mittlerweile alle Folgen von BEZAUBERNDE JEANNIE vorliegen. Die Franzosen hingegen mussten bis 1993 warten, um überhaupt einmal diese Serie zu Gesicht zu bekommen, und von Staffel 1 wurden dort anscheinend nur 13 Folgen synchronisiert, die übrigen sind auf DVD nur mit französischen Untertiteln verfügbar (also genau der umgekehrte Fall von VERLIEBT IN EINE HEXE, wo in Frankreich alle Folgen vorliegen, bei uns jedoch der Großteil der ersten beiden Staffeln fehlt).

Pete


Beiträge: 2.799

16.04.2012 19:06
#72 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Ausserdem kann ja neben den Sendeplätzen auch vieles an Kosten gelegen haben! Klar, dass vor allem wenn man das vereint eine Auswahl zwangsläufig erfolgen muss und das kann man nun mal nicht zuerst alles dem Zuschauer vorsetzen; dazu sind die Geschmäcker korrekterweise auch viel zu verschieden!

So, dann hat man Jeannie also erst 1993 in Frankreich ausgestrahlt? Interessant! Auch das ZDF wählte ja von von den Schwarzweissfolgen der 1. Staffel nur 13 Folgen- was für Parallelen wirklich in den Ländern!

Gruß

Pete


Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Arielle 1998


Beiträge: 17

16.04.2012 20:06
#73 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

@ kogenta: Bei Musik ist es was anderes, da gehören die Stücke ja nicht zusammen. Soll heißen, du musst nicht das eine hören, um das andere Stück zu verstehen.
Bei einer Serie ist es was anderes.
Wie schon bei "Unsere kleine Farm" beschrieben, muss man alle Folgen sehen, um wirkluch alles nachzuvollziehen können.
Gut bei Bezaubernde Jeannie ist es vielleicht nicht ganz so notwendig, aber manches bezieht sich auch auf zurückliegende Folgen und es ist blöd, wenn es dem Zuschauer unterschlagen wird.
Ich bin jedenfalls froh, dass es Bezaubernde Jeannie komplet auf Deutsch gibt.

Isch


Beiträge: 3.402

16.04.2012 23:04
#74 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Im Gegensatz zu John Connor vergleicht kogenta hier Äpfel mit Birnen. Ich habe von einzelnen Werken gesprochen, kogenta spricht von Lebenswerken. Dass sich kaum jemand vollständig dem Gesamtwerk eines Künstlers widmet ist klar. Dass man sich dem gesamten Werk eines Künstlers (und eben nicht nur Teilen daraus widmet) ist man meiner Meinung nach sich und dem Künstler schuldig, alleine schon um ein gerechtfertigtes Urteil fällen zu können. Ob man bei Serien jetzt einzelne Folgen in sich oder die komplette Serie als Werk betrachten sollte ist natürlich diskutabel, auch ich habe von kaum einer handvoll Serien wirklich alle Folgen gesehen. Mein im Eifer des Gefechts etwas überhitztes Statement geht auch eher in Richtung der Kürzungspraxis, die heute leider immer noch praktikiziert wird. Und selbstverständlich zielt es in bereits mehrfach erwähnte Richtung der Fragwürdigkeit einer vorbestimmten Auswahl. Nicht das Medium sollte die Funktion haben auszuwählen, sondern der Konsument. Soviel ich weiß trifft hier ARD und ZDF aber auch nicht die volle Schuld, da Kirch keine kompletten Serien verkaufte.

Zitat
Aber verfahren nicht bspw. auch Regisseure so, die Romane verfilmen, Stücke kürzen, modifizieren etc? Ob ihre Selektionspraxis nun gut oder schlecht ist/war, können Interessierte/Experten ex post immer noch einer Bewertung unterziehen.


Das stimmt, aber wenn mir von Sender xy Szenen vorenthalten werden, die in der Romanverfilmung tatsächlicherweise doch drin waren, tue ich dann ungewusst dem Regisseur mit meinem Urteil unrecht.

Noch ein Wort zum unspezifisch gebrauchten Wort "Künstler": Natürlich stehen hinter der letzten Fassung einer Serie(nfolge) viele andere Faktoren als "Kunst". Sie ist vielmehr das Produkt unterschiedlicher Interessen(ten) und so sollte sie meiner Ansicht nach auch beim Zuschauer ankommen, und nicht inform einer "Reinwaschung" von schlechten, kommerziellen Teilen. Der Begriff "Künstler" ist hier, vom schwammigen Begriff "Kunst" sowieso schon abgesehen, schlecht ausgewählt, aber mir fällt kein besserer ein. Vielleicht "Macher". Wenn also jemand eine Szene unterschlagen will, weil sie nur vom Produzent gewollt ist, nicht aber vom Regisseur, kann ich die Intention zwar nachvollziehen, finde es aber letzlich unehrlich ungerechtfertigt. Ich kann mir bei Menschen Dinge die mich stören leider auch nicht einfach "überspringen". Man kann es natürlich gerade daher als angenehm empfinden, dass man das bei Filmen, Stücken, etc. kann, für mich ist das aber Selbstbetrug.


kogenta



Beiträge: 1.720

17.04.2012 01:50
#75 RE: Bezaubernde Jeannie Zitat · antworten

Wir sprechen hier von Serien, deren Episoden aus jeweils in sich abgeschlossenen Folgen bestehen.
Der Vergleich mit einer CD, die man nicht zwingend komplett hören muß, ist sicher gerechtfertigt.

Die oben genannten Serien 'Bonanza' und 'Unsere kleine Farm' sowie 'Bezaubernde Jeannie' sind für mich jeweils einige hundert einzelne Filme, die weitgehend für sich alleine bestehen können. Die Bezüge zu anderen Folgen sind - von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen - winzig. Und wenn wirklich ausnahmsweise mal von Ereignissen oder Personen in einer früheren Folge die Rede ist - ja meine Güte, fast in jeder Folge ist von zurückliegenden Ereignissen oder Personen die Rede, die in KEINER früheren Folge vorkamen ... Da sehe ich kein nennenswertes Verständnisdefizit und somit keinen zwingenden Grund zur Vollständigkeit!

Es ist natürlich nichts dagegen zu sagen, wenn jemand gern alle Folgen komplett sehen möchte. Dies aber zum Dogma zu erheben (ganz oder gar nicht) halte ich für Unsinn. Insofern ist die ARD/ZDF-Praxis, eine Auswahl zu treffen, völlig legitim.

Heutzutage ist es leider oft so, daß Serien nach 2 oder 3 Staffeln abgesetzt werden, wenn die Quote nicht stimmt. Da bekommen wir dann auch nur die Hälfte der Serie zu sehen, die in den USA oft noch Jahre weiterläuft. Ob das besser ist ... (Einen Film gekürzt zu sehen, mag nicht optimal sein, aber nur die erste Hälfte ungekürzt zu sehen, erscheint mir noch weitaus unbefriedigender)

Natürlich gibt's auch Serien, wo nicht pro Folge EINE Geschichte erzählt wird, sondern gleichzeitig über viele Folgen hinweg zehn Geschichten. Mal ein Häppchen hiervon, mal ein Häppchen davon. Verpasst man da eine Folge, hat man den Faden verloren. Hier unterliegt man - gezielt! - dem Zwang, alles komplett sehen zu müssen; das ist der Grund, warum ich solche Serien meide. Diesen Zwang mag ich nicht!

Warum man freiwillig bei den oben genannten 'freieren' Serien sich ohne Not diesem Vollständigkeits-Zwang aussetzen möchte, will mir einfach nicht einleuchten. - Aber vermutlich gibt's auch Menschen, die jede CD tapfer von Anfang bis Ende durchhören oder ihren Teller prinzipiell bis zum letzten Bissen leeren: ganz oder gar nicht!

Gruß, kogenta


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz