Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 6.147 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

27.11.2014 19:06
#31 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Habe ich mich also nicht getäuscht. Danke für die schnelle Antwort!

Gruß
Hase

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

29.11.2014 19:06
#32 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Bis auf Hasso Billerbeck als Assistenten von Nick Carter konnte
ich leider keine weiteren Sprecher identifizieren. Aber dafür haben wir ja Stefan und Silenzio .
Die Synchro ist wirklich hervorragend gelungen. Heinz Nitzsche hat sich allerdings
mit seinen Sprüchen zurückgehalten.

Gruß
Hase

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

29.11.2014 20:24
#33 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Billerbeck wird aber in Silenzios Sprecheraufstellung nicht geführt (siehe einer der vorigen Beiträge) - kann es sein, dass Du ihn mit Fred-Arthur Geppert verwechselt hast? Der wäre auch eine weitaus naheliegendere Besetzung.

Gruß
Stefan

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

30.11.2014 09:27
#34 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Das kann sein. Ich guck nachher noch mal
kurz rein. Wo hat Silenzio denn seine Sprecherauflistung gepostet?
Bisher kenne ich nur die von Pete aus diesem Thread.

Gruß
Hase

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

30.11.2014 09:44
#35 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Hoppsala, mein Fehler - diesen Beitrag meine ich natürlich. Wahrscheinlich eine Verwechslung, weil Silenzio so oft Listen aus seinen Jahrbüchern postet und sich außerdem mit leipziger Sprechern besser auskennt als ich geborener Leipziger.

Gruß
Stefan

Mein Name ist Hase


Beiträge: 1.967

30.11.2014 21:00
#36 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Also für mich klingt der Sprecher dennoch nach Hasso Billerbeck.

Gruß
Hase

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.259

30.11.2014 21:51
#37 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #35

und sich außerdem mit leipziger Sprechern besser auskennt als ich geborener Leipziger.


Danke für die Blumen (diverse Kriminalhörspiele aus Leipzig brachten in der Vergangenheit auch so einiges) - wobei ich bestimmte Sprecher die ich in den 80ern sicher erkenne, heutzutage nicht ohne weiteres erkennen würde. Matthias Hummitzsch z.B. hat sich stimmlich offenbar sehr verändert. Kürzlich war er bei dem Mehrteiler "Dostojewski" (2011; DF: 2013) dabei, ich hätte ihn ohne Abspannangaben kaum erkannt.

Zitat von Mein Name ist Hase im Beitrag #36

Also für mich klingt der Sprecher dennoch nach Hasso Billerbeck.


Die Nichtnennung bei den Sprecherangaben ist ja nicht zwingend ein Ausschlusskriterium. Wenn die Rolle z.B. eher klein ist muss ja Billerbeck nicht zwangsläufig genannt werden. Und es wurden ja auch schon Sprecher in Auflistungen weggelassen, die weitaus größere Parts hatten, z.B. Thomas Käster in "Zweimal Riviera und zurück".

Pete


Beiträge: 2.799

07.12.2014 11:39
#38 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Wurde der Film eigentlich aber in Wirklichkeit in 16:9 gedreht? Wirklich sehr schön, dass man jetzt tatsächlich die DEFA-Fassung veröffentlicht hat; allerdings wäre natürlich als Bonus eine DVD mit der ZDF-Synchro auch toll gewesen!

Besonders sehnsüchtig warte ich neben diversen 60er-Jahre- "Carry on"-Film-DDR-Synchronisationen in Bezug auch auf Tschechien auch auf die DEFA-Fassungen von den Serien "Die schöne Arabela und der Zauberer" ("Die Märchenbraut"), "Der Zauberstein" ("Der fliegende Ferdinand") und "Herr Tau" ("Pan Tau"). Ich denke da ist eine baldige Veröffentlichung dann doch auch nicht ausgeschlossen, wenn´s mit "Adele" schon geht.

Gruß

Pete

Silenzio
Moderator

Beiträge: 18.259

07.12.2014 15:08
#39 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Zitat von Pete im Beitrag #38

allerdings wäre natürlich als Bonus eine DVD mit der ZDF-Synchro auch toll gewesen!


Mehrere Synchronfassungen wird es bei Icestorm nicht geben und gab es auch noch nie. So wie es auch bei Universum Film, die diese Reihe Tschechische Film- und Märchenklassiker haben, nun auch keine alternativen DDR-Synchros gibt (u.a. eben bei der "Märchenbraut" und "Pan Tau").

Videonaut


Beiträge: 80

07.12.2014 18:58
#40 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Zitat von Pete im Beitrag #38
...Wurde der Film eigentlich aber in Wirklichkeit in 16:9 gedreht? Wirklich sehr schön, dass man jetzt tatsächlich die DEFA-Fassung veröffentlicht hat; allerdings wäre natürlich als Bonus eine DVD mit der ZDF-Synchro auch toll gewesen!
...
Gruß

Pete


Laut ČESKÝ HRANÝ FILM V. 1971-1980.CZECH FEATURE FILM V. 1971-1980 (herausgegeben vom Tschechischen Filmarchiv) soll der Film in 1.37:1 gedreht worden sein. Zumindest bezieht sich meine Quelle http://dvdfreak.bloudil.cz/freak.php?p=a...nevecerela&dz=0 auf diese Quelle.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

08.12.2014 10:22
#41 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Ich wüsste keinen einzigen tschechischen Film, der je im maskierten Breitwand gedreht worden wäre.* Es gibt sicher einige Scope-Filme (auch wenn mir gerade keiner einfällt), aber das Standard-Format war in der CSSR auch tatsächlich Standard. 16 : 9 ist hier eindeutig eine drastische Verfälschung des Originals.

Zitat von Pete im Beitrag #38
Besonders sehnsüchtig warte ich neben diversen 60er-Jahre- "Carry on"-Film-DDR-Synchronisationen in Bezug auch auf Tschechien auch auf die DEFA-Fassungen von den Serien "Die schöne Arabela und der Zauberer" ("Die Märchenbraut"), "Der Zauberstein" ("Der fliegende Ferdinand") und "Herr Tau" ("Pan Tau"). Ich denke da ist eine baldige Veröffentlichung dann doch auch nicht ausgeschlossen, wenn´s mit "Adele" schon geht.

Leider ist im Gegenteil eine Veröffentlichung extrem unwahrscheinlich, da es diese Serien bereits auf DVD gibt. Und Icestorm greift ja leider keineswegs nur auf DEFA-Fassungen zurück (siehe "Der brave Soldat Schwejk") - die Märchenfilme, die es schon in Westsynchro auf DVD gab, sind da absolute Ausnahme. Wäre ja schön, aber ist nicht zu erwarten.

Gruß
Stefan

* Peinlicherweise habe ich mich mit dieser Behauptung geirrt. Peinlich, weil alle drei meiner tschechischen Lieblingsregisseure vertreten sind: Oldrich Lipsky mit "Sieben Bären und ein Clown", Vaclav Vorlicek mit "Mädchen auf dem Besenstiel" und Karel Zeman sogar dreifach: "Hofnarrenchronik", "Das gestohlene Luftschiff" und "Auf dem Kometen". Das sind nun aber wirklich die einzigen, die mir als kaschierte Breitwandfilme aus der CSSR einfallen.

Videonaut


Beiträge: 80

08.12.2014 10:54
#42 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Jetzt aber doch mal eine Off-Topic-Frage hinterher: Wäre das korrekte Format für einen europäischen Film dieser Zeit nicht 1,66:1/15:9 statt 16:9?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

09.12.2014 21:40
#43 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Was meinst Du mit europäischem Film? In der DDR wurden in den 70ern z.B. fast alle Kinofilme im "Breitwand"-Format ca. 1,50 : 1 (kaschiert) gedreht, in der CSSR wie gesagt im Standard-Format 1,33 : 1 (oder korrekt wäre wohl 1,37 : 1) und DAS ist das Open-Matte-Normalformat für alle 35mm- und 16mm-Filme weltweit (ausgenommen nur Vista-Vision, das ja auch 35mm, aber horizontal projiziert ist). Wie jeweils in den einzelnen Ländern kaschiert wurde (und ob überhaupt - in Osteuropa nämlich fast nie), ist gänzlich unterschiedlich.

Gruß
Stefan

Pete


Beiträge: 2.799

13.12.2014 18:00
#44 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Na ja, ob sich da in Hinsicht auf Veröffentlichungen doch noch was tut in Zukunft und bei den Labels (es gab ja dann auch schon andere die sich dann die Rechte am Material sicherten) kann man so genau wohl auch nicht sagen; auch wenn es äusserst unwahrscheinlich wirkt; man ist da ja nicht eingespannt. Ich bin jedenfalls doch immer für Überraschungen offen- gerade mittlerweile. Desweiteren wäre es schön, wenn sich zumindest der MDR mal die Ausstrahlung an den DEFA-Synchros sichern könnte, obwohl natürlich die ARD-WDR-Fassungen normal allgemein Standart sind- aber auch da kenne ich mich leider nicht aus (ist das programmgesetzlich wirklich allgemein fest für alle Zeit und auch beim MDR so auf ewig anzunehmen?) und ihr wahrscheinlich auch nicht 100%. Vielen Dank für die Auskünfte!

Gruß

Pete

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.738

14.01.2015 14:35
#45 RE: Adele hat noch nicht zu Abend gegessen (CSSR 1977) Zitat · antworten

Einige kurze Angaben zur DVD: Das Bildformat ist 1,33 : 1, also unverschnittenes Originalformat, übernommen vom (unrestaurierten) tschechischen Original, also farblich in Ordnung (wenn auch mit leichten Beschädigungen), leider ist dabei der deutsche Vorspann drauf gegangen.
Mit meinen Besetzungstips lag ich richtig außer bei Kopecky und Hrusinsky, die sind vertauscht - und, auch wenn ich die Stimmen von Renate Bahn und Ellen Hellwig nicht drauf habe ... hier diktiert die Logik, dass die Besetzung ebenfalls anders herum ist, dass also die ältere Olga Schoberova auch von der älteren Renate Bahn gesprochen wurde.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz