Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 2.932 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3
Jörn


Beiträge: 350

13.12.2007 05:35
RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Hallo.

Könnte mal jemand etwas über die Qualität der Synchro von der RAUMSCHIFF ENTERPRISE-Zeichentrickserie sagen?
Ich meine allerding nicht die unseelige ZDF-Synchro aus den 70ern, sondern die Fassung, die damals von CIC für das Video-Release angefertigt wurde. Die Hauptcharaktäre haben ja ihre Stammsprecher. Aber wie sieht es denn mit den Nebenrollen aus?

Zumindest die zeichnerische Qualität der Serie war ja nie besonders toll (über die Storys kann ich nicht so viel sagen). Das Ganze wirkt ja doch relativ infantil. Ist die Synchro ebenso (ähnlich wie bei der ZDF-Bearbeitung, die das Ganze ja nun völlig ungenießbar gemacht hat)? Oder hat man sich um eine "seriöse" Umsetzung bemüht?

Ich spiele nämlich mit dem Gedanken, mir die Serie auf DVD zu holen, mache aber meine Kaufentscheidung schon von einer guten Synchro abhängig.

Wer kann was dazu sagen?

Gruß,

Jörn

Er ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2007 06:55
#2 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

.


Edigrieg



Beiträge: 2.549

19.08.2016 17:22
#3 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Aus einem Beitrag von wunschliste.de

Schon seit vielen Jahren bestückt Tele 5 sein Nachmittagsprogramm mit den unterschiedlichen "Star Trek"-Serien, die für den Münchner Sender auch verlässliche Quotenbringer sind. Eine eher wenig bekannte Serie aus dem "Star Trek"-Kosmos fehlte bislang allerdings noch im Programm: Die Zeichentrickvariante "Die Enterprise". Ab Herbst schließt der Sender die Lücke und wird alle 22 Episoden der zwischen 1973 und 1975 entstandenen Produktion in der ungekürzten Videofassung zeigen - und das zum ersten Mal überhaupt im deutschen Fernsehen. Zu sehen ist die Serie, die im Original "Star Trek - The Animated Series" heißt, ab dem

8. September immer montags bis freitags gegen 16.30 Uhr.

"Die Enterprise" stammt von dem Trickfilmstudio Filmation, das später auch für "He-Man and the Masters of the Universe" und "Bravestarr" verantwortlich zeichnete. Im Original wurden die Zeichentrickfiguren von den Schauspielern der "Raumschiff Enterprise"-Serie synchronisiert (William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley, George Takei, Nichelle Nichols, James Doohan und Majel Barrett). Für den deutschen Markt ließ das ZDF eine auf Kinder ausgerichtete Blödel-Synchronisation anfertigen, zudem wurden vier Folgen ausgelassen und die restlichen Episoden stark gekürzt. 1994 wurde für eine Video-Veröffentlichung eine ordentliche Neusynchronisation in Auftrag gegeben und mit den Synchronsprechern der Realserie besetzt. Diese Fassung wird nun Tele 5 erstmals im Fernsehen zeigen.


MrTwelve



Beiträge: 464

19.08.2016 17:43
#4 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Wow! 2007 wird ein Thread eröffnet und erst 2016 kommt die erste richtige Antwort!

Was ich von der Qualität der VHS-Fassung weiß:

- Die 6 Hauptrollen (von 7 aus der realen Serie, Chekov fehlt) haben ihre Sat.1-Sprecher, Buch & Regie stammen von Kurt E. Ludwig
- Die Sprecher klingen teilweise deutlich älter als gewohnt, da die Synchro erst 1994 entstand.
- Es gibt keine "lustigen" Sprüche wie in der Synchro von TOS. Fast wirkt TAS dadurch in der VHS-Synchro ungewohnt ernst gegenüber TOS, geht also fast in andere Extrema als die ZDF-Synchro.
- Allerdings müsste sie damit auch eine originalgetreue Synchro haben.
- Nebenrollen, die schon in der realen Serien vorkamen, haben hier andere Synchronstimmen. Beispiel: Cyrano Jones hat Manfred Erdmann statt Gerd Duwner, Sarek hat Niels Clausnitzer statt Hans Cossy, wobei hier aus Kontinuität vielleicht eher Gunnar Möller oder Leo Bardischewski sinnvoller gewesen wären (aber Clausnitzer passt auch gut), Cossy wäre ja schon nicht mehr möglich gewesen.


Scat


Beiträge: 1.511

19.08.2016 19:11
#5 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg im Beitrag #3
ichols, James Doohan und Majel Barrett). Für den deutschen Markt ließ das ZDF eine auf Kinder ausgerichtete Blödel-Synchronisation anfertigen, zudem wurden vier Folgen ausgelassen und die restlichen Episoden stark gekürzt. 1994 wurde für eine Video-Veröffentlichung eine ordentliche Neusynchronisation in Auftrag gegeben und mit den Synchronsprechern der Realserie besetzt. Diese Fassung wird nun Tele 5 erstmals im Fernsehen zeigen.



Ganz ehrlich? SCH**** Ich habe gehofft mal die andere Synchronisation in allen Folgen sehen zu können. Das heißt dann wohl die vergammelt für immer im Archiv. Auch wenn jetzt einige sagen werden "Zurecht", mich hätte die andere Version sehr interessiert.

dlh


Beiträge: 11.692

19.08.2016 19:30
#6 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Finde ich auch sehr schade. Vor einiger Zeit gab es einige der ZDF-Folgen auf YouTube zu sehen. Das war wirklich kolossaler Quatsch. Besetzungstechnisch daneben und beim Dialogbuch hatte man den Eindruck, das sei nach 'nem Kasten Bier geschrieben worden. Ich hatte aber trotzdem unheimlich großen Spaß daran und hätte gerne mal die restlichen Episodne gehört.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

ronnymiller


Beiträge: 3.000

19.08.2016 20:09
#7 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Die Zeichentrickserie ist eigentlich grottenschlecht - mit der Blödel-Synchro allerdings sehr unterhaltsam. Die ernste Fassung ist trötenlangweilig.

FToF ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2016 22:37
#8 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #4
Wow! 2007 wird ein Thread eröffnet und erst 2016 kommt die erste richtige Antwort!

Was ich von der Qualität der VHS-Fassung weiß:

- Die 6 Hauptrollen (von 7 aus der realen Serie, Chekov fehlt) haben ihre Sat.1-Sprecher, Buch & Regie stammen von Kurt E. Ludwig
- Die Sprecher klingen teilweise deutlich älter als gewohnt, da die Synchro erst 1994 entstand.
- Es gibt keine "lustigen" Sprüche wie in der Synchro von TOS. Fast wirkt TAS dadurch in der VHS-Synchro ungewohnt ernst gegenüber TOS, geht also fast in andere Extrema als die ZDF-Synchro.
- Allerdings müsste sie damit auch eine originalgetreue Synchro haben.
- Nebenrollen, die schon in der realen Serien vorkamen, haben hier andere Synchronstimmen. Beispiel: Cyrano Jones hat Manfred Erdmann statt Gerd Duwner, Sarek hat Niels Clausnitzer statt Hans Cossy, wobei hier aus Kontinuität vielleicht eher Gunnar Möller oder Leo Bardischewski sinnvoller gewesen wären (aber Clausnitzer passt auch gut), Cossy wäre ja schon nicht mehr möglich gewesen.


Genauere Infos gibt es schon lange hier im Forum (Die Enterprise/Star Trek - Die Abenteuer des Raumschiff Enterprise (USA, 1973-1974)). Erstaunlicherweise hat diese Serie schon zahlreiche Threads.

Zu den Nebenrollen: Leo Bardischewski ginge in Ordnung, aber warum soll die größte Fehlbesetzung Gunnar Möller eine sinnvolle Alternative sein? Er passte in STAR TREK IV überhaupt nicht. Da wären alle anderen (damals noch lebende) Sprecher deutlich besser gewesen: Sowohl Wolfgang Völz (ZDF-TAS), Jochen Thomas (TNG) als auch Friedrich W. Bauschulte (ST: III, TNG). Selbst Clausnitzer ist Möller deutlich vorzuziehen.

Auffällig ist bei der Video-Synchro, dass man die Nebenrollensprecher sehr häufig (zu häufig) hört. Klaus Guth hört man beispielsweise in fast jeder Folge. Da war die ZDF-Fassung abwechslungsreicher (Harry Mudd hatte wieder Klaus Miedel). Joachim Cadenbach war auch der bessere Prolog-Sprecher; aber die Dialoge - saublöd und nicht immer Jugendfrei (verrutschte BHs, usw.) Ich glaube immer noch nicht, dass das eine Bearbeitung für's Kinderfernsehen war. Es gab auch erstaunlich viele Fremdwörter, die kein Kind versteht.

Die Dialoge der Neufassung sind auch nicht unbedingt ernst. Insbesondere für "seinen" Scotty hatte K. E. Ludwig so manche Flapsigkeit getextet. Da fällt mir kein großer Bruch zur TOS-Synchro auf. Gegenüber der ZDF-Fassung ist es natürlich toternst, obwohl die Nebenrollen damals auch erstaunlich normale Texte sprachen. Die Kalauer kamen fast alle von Kirk und Co.

Ich würde die alte Fassung auch gern nochmal sehen/archivieren. Zuletzt habe ich sie vor vielen Jahren auf dem alten Tele 5 gesehen (mit Blümchen-Logo). Die Erstausstrahlung der VHS-Fassung ist natürlich nun auch mal fällig, aber schade, dass man nicht beides zeigt.

("Sieht ein Vulkanier sich als Junge, hüpft gleich ein Scherz ihm auf die Zunge." - Was muss man intus haben um sowas zu texten. Und was ist in meinem Kopf kaputt, dass ich mir sowas merke?)


Taccomania


Beiträge: 760

20.08.2016 09:57
#9 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zu allem Überfluß erscheint die Serie jetzt auch noch auf Bluray. Ich bin ja wirklich HD-Fan, aber die Serie ist so simpel gezeichnet, daß die DVDs vollkommen ausreichen dürften. Ohnehin fällt der Unterschied zwischen SD und HD bei Zeichentrickfilmen weniger stark ins Gewicht, von Farben und Kontrast einmal abgesehen.

Ich habe die Serie schon seit Jahren auf DVD. Doch obschon ich ein eingefleischter Star Trek Fan bin, habe ich von den rund 8 Stunden der Serie bislang höchstens 2 Stunden geschafft. Die Geschichten und die Synchro sind einfach grottenlangweilig. Natürlich war es ein ausgesprochener Glücksfall, daß die Serie noch kurz vor dem Ableben von Kurt E. Ludwig, Herbert Weicker und G.G.Hoffmann noch einmal neu synchronisiert werden konnte. Das ist aber auch der einzige Lichtblick. Man merkt den Sprechern nicht nur ihr Alter an. Vielmehr ist das ganze ziemlich unmotiviert eingesprochen, nach dem Motto: der erstbeste Take wird genommen.

Wie auch bei Hörspielen fällt es den Sprechern schwer, ohne ein reales Gesicht vor Augen in ihre gewohnten Rollen zu finden. Man kennt das ja auch aus den Star Trek und Star Wars Hörspielen. Man hört zwar die Stimmen, aber nicht die Figuren.

MrTwelve



Beiträge: 464

20.08.2016 10:00
#10 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von FToF im Beitrag #8
Zu den Nebenrollen: Leo Bardischewski ginge in Ordnung, aber warum soll die größte Fehlbesetzung Gunnar Möller eine sinnvolle Alternative sein? Er passte in STAR TREK IV überhaupt nicht. Da wären alle anderen (damals noch lebende) Sprecher deutlich besser gewesen: Sowohl Wolfgang Völz (ZDF-TAS), Jochen Thomas (TNG) als auch Friedrich W. Bauschulte (ST: III, TNG). Selbst Clausnitzer ist Möller deutlich vorzuziehen.


Ich habe sowohl Möller als auch Bardischewski aus Kontinuitätsgründen vorgeschlagen. Leider hatte Sarek so gut wie nie die gleiche Synchronstimme (Außnahme: Bei seinem ersten Auftritt in TNG war es Bauschulte, wie auch in ST3, nur beim zweiten TNG-Auftritt war er es nicht mehr). Die VHS-Synchro entstand 1994 in München, da kamen mir für Sarek die Münchener Möller (ST4) und Bardischewski (ST6) in den Sinn. Dann hätte man zumindest innerhalb einer Stadt etwas Kontinuität gehabt (ähnlich wie bei Bauschulte in Berlin).

Na gut, Möller war eher suboptimal (so kritisiert z. B. die old.synchronkartei, dass er in ST4 zu stark mit Berliner Einschlag in der Stimme sprach), aber er ist es dann ja letztendlich auch nicht in TAS geworden. Clausnitzer passte da auch gut.

Niels Clausnitzer war übrigens auch im Leonard-Nimoy-Thread ein Vorschlag für Spock Prime in ST13. Da aber sowohl Nimoy als auch Clausnitzer nicht mehr leben, hat sich das erledigt.

FToF ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2016 13:05
#11 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von Taccomania im Beitrag #9
Zu allem Überfluß erscheint die Serie jetzt auch noch auf Bluray. Ich bin ja wirklich HD-Fan, aber die Serie ist so simpel gezeichnet, daß die DVDs vollkommen ausreichen dürften. Ohnehin fällt der Unterschied zwischen SD und HD bei Zeichentrickfilmen weniger stark ins Gewicht, von Farben und Kontrast einmal abgesehen.


Da gab es vor einiger Zeit schon einen Bildvergleich und der Unterschied ist - wie du auch erwartest - marginal. (Eine Episode war ja auch schon in der TOS-Box.) Ich würde aber auf jeden Fall zur DVD raten, da der Ton auf BD mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zu tief sein wird. Die alten Stimmen und dann auch noch zu tief .


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2016 13:08
#12 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #10
Na gut, Möller war eher suboptimal (so kritisiert z. B. die old.synchronkartei, dass er in ST4 zu stark mit Berliner Einschlag in der Stimme sprach), aber er ist es dann ja letztendlich auch nicht in TAS geworden. Clausnitzer passte da auch gut.


Suboptimal ist eine Untertreibung und der Berliner Einschlag noch das geringste Problem. Bauschulte war es gelungen Sarek in ST: III mit einer unglaublichen Aura und Würde auszustatten (einer der wenigen Lichtblicke in dieser Synchro). Möller hört man mit den gleichen Sätzen im Rückblick zu Beginn von STAR TREK IV. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Von der Würde ist alles weg. Sarek klingt geradezu klein.


Slartibartfast



Beiträge: 6.145

20.08.2016 17:48
#13 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Bauschulte war aber auch das einzige Plus an der Synchro von ST3. Miese Übersetzung, miese Sprecherleistung, deutsch sprechende Klingonen.


Gruß
Martin
___________________________________
"Das ist Lei-em. Starker Stoff!" (Thomas Danneberg in BLUES BROTHERS)
Visit http://www.synchronkartei.de

FToF ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2016 19:05
#14 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #13
Bauschulte war aber auch das einzige Plus an der Synchro von ST3. Miese Übersetzung, miese Sprecherleistung, deutsch sprechende Klingonen.

Sag ich ja, einer der Lichtblicke. F.G. Beckhaus fand ich noch ganz gut, als durchgeknalltes Alien. Ansonsten war es eher gruselig. Erstaunlich, wie die Regie den in ST:II doch recht lebendigen Cast einschläfern konnte. (Das mit den Klingonen fand ich gar nicht so schlimm, weil das Original da auch nicht konsequent ist. Nur am Ende ist es albern: Hohhhln Sie unss hooch! )


HalexD


Beiträge: 791

07.12.2016 05:23
#15 RE: RAUMSCHIFF ENTERPRISE - Zeichentrickserie Zitat · antworten

Das Warten hat ein Ende, seit zirka 2 Jahren warte ich auf eine Blu-ray, da ich keine DVDs mehr kaufe.
Endlich ist es soweit, natürlich gleich bestellt.
Die Bildqualität ist gut bis sehr gut, die Farben kräftig, die Details großartig für so eine alte Serie, ich schaue mit einem 4k TV und sehe keine Artefakte oder Probleme mit dem Transfer, definitiv besser als eine DVD.
Die Tonqualität kann man auch als gut bezeichnen, die deutsche Synchro ist mehr als gelungen, zum Glück hat man hier wieder die Originalsprecher aus der TOS Raumschiff Enterprise Serie genommen, top!
Ob die Tonhöhe auf deutsch korrekt ist, kann ich leider nicht genau sagen, da die Sprecher an sich schon älter klingen, als damals in den 70ern. Die Serie hier wurde 20 Jahre nach TOS Raumschiff Enterprise synchronisiert.
Dürfte aber leider der Fall sein, da die Musik auf englisch und deutsch gleich hoch klingt, da die Serie aber in PAL synchronisiert wurde, müsste die Musik höher sein, in dem Fall bedeutet das, dass die Stimmen zu tief sind.
Fällt aber kaum auf, trotzdem ärgerlich, dass Paramount nie auf die Fans hört, es gibt genug Leute, die das bei TOS schon aufgeregt hat, da ist auch alles zu tief.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor