Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.255 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.329

21.01.2011 17:42
#16 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Sehr wahrscheinlich eine akustische Täuschung. Klaus Kindler ist auch in diesen Szenen zu hören.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 15.127

21.01.2011 18:52
#17 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Dann klang seine Stimme wohl nur bei einzelnen Takes etwas anders (vielleicht durch einen Fehler bei der Abmischung?).


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.329

21.01.2011 18:55
#18 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Das ist gut möglich. Ich hab die betreffenden Takes nochmal durchgeschaut. Es ist zwar Kindler, aber er klingt wirklich anders.


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 15.127

21.01.2011 23:14
#19 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Ich wollte nochmal auf die Frage zurückkommen, wieso man in einer ansonsten rein Berliner Synchro Klaus Kindler besetzt hat. Laut Synchrondatenbank hatte er zuvor nur einen einzigen Einsatz auf Elliott Gould gehabt. Da Kindler zu diesem Zeitpunkt (laut Bräutigam) dem Theater bereits seit einiger Zeit den Rücken gekehrt hatte, fällt ein Engagement in Berlin als Grund aus.
Könnte die Synchro eventuell von Josef Wolf sein? Der holte bekanntlich öfter Münchner nach Berlin und hat 1973 noch Regie geführt ("Sein Leben in meiner Gewalt").

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.329

21.01.2011 23:38
#20 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Josef Wolf hatte ich auch schon im Verdacht, allein wegen dem Verleih ("United Artists").


"Was hast du da eben gesagt?"
"Vollkommen unwichtig. Es gibt bloß eins, das wichtig ist, dass man sterben muss!"

Toni Herbert und Gert Günther Hoffmann in "Django"

berti


Beiträge: 15.127

22.01.2011 09:27
#21 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Dann wäre es vermutlich eine der letzten Ultra-Synchros aus Berlin gewesen, bevor das Studio komplett nach München wechselte.

DVD-Junkie


Beiträge: 140

19.08.2019 21:39
#22 RE: Der Tod kennt keine Wiederkehr - The Long Goodbye (1973) Zitat · antworten

Nina van Pallandt wird nicht von Hallgard Bruckhaus gesprochen, sondern von Ilse Kiewiet.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor