Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.728 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3
berti


Beiträge: 15.108

02.04.2009 15:11
Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Vor einiger Zeit wurde hier ein Bericht aus der B. Z. zitiert. Demnach wurde Ursula Krieg bei den Synchronaufnahmen für eine "Waltons"-Folge schwer traumatisiert und hat danach nie mehr ein Studio betreten:http://215072.homepagemodules.de/topic-t...message=7091653

Im Frühjahr/Frühsommer 2001 gab es in der TV Spielfilm einen Bericht zum Thema Synchronisation, in dem auch einige Beteiligte vorgestellt bzw. zitiert wurden. Arne Elsholtz erzählte dort, dass ihn die Callas-Szene in "Philadelphia" emotional so bewegt hätte, dass bis auf den Cutter niemand im Studio sein durfte.

Wüßte jemand noch weitere Beispiele, von denen Beteiligte erzählt haben? Es müssen nicht zwangsläufig so estreme Fälle wie bei Frau Krieg gewesen sein, sondern z. B. auch eher witzige Sachen (z. B. wenn jemand Mühe hatte, ernst zu bleiben).

smeagol



Beiträge: 3.508

02.04.2009 15:16
#2 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten
Da würde ich auf einige der ersten Spencer/Hill Synchronfassungen mit Danneberg und Hess verweisen. Dort soll es ja ziemlich lustig und entspannt zugegangen sein - ebenso wie bei den Arbeiten zu "Die 2" (siehe diverse Erwähnungen von Rainer Brandt). Bei allen genannten wäre ich wirklich gerne mal anwesend gewesen! Gibt es davon eigentlich Fotos? Manchmal hat man ja Fotos in den Studios gemacht - mein Favorit ist eines von Georg Thomalla zusammen mit Romy Schneider bei den Synchronarbeiten zu "Leih' mir deinen Mann". Tolles Bild, welches mal bei Peter zu sehen war (wenn ich mich nicht irre).
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

02.04.2009 15:49
#3 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Zitat von smeagol
Da würde ich auf einige der ersten Spencer/Hill Synchronfassungen mit Danneberg und Hess verweisen. Dort soll es ja ziemlich lustig und entspannt zugegangen sein

Jep. Angeblich hatte Hess meist einen Kasten Bier mit im Studio, um seine Stimme auf Bud "einzutrinken".


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ihr habt Augen wie 'ne Halbmondsichel, zieht euch an wie Weiße, redet wie Schwarze und fahrt Auto wie Juden. Woher soll ich also wissen, was ihr für gelbe, hundefleischfressende Charlies seid, wenn ihr's nich' wisst?!"
Benjamin Völz für Keanu Reeves in "Street Kings"

Lammers


Beiträge: 3.657

02.04.2009 15:54
#4 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Zitat von Mücke
Zitat von smeagol
Da würde ich auf einige der ersten Spencer/Hill Synchronfassungen mit Danneberg und Hess verweisen. Dort soll es ja ziemlich lustig und entspannt zugegangen sein

Jep. Angeblich hatte Hess meist einen Kasten Bier mit im Studio, um seine Stimme auf Bud "einzutrinken".


Ja, und daneben hat er noch Zigarren geraucht, damit seine Stimme auch schon rauh wird.

berti


Beiträge: 15.108

27.04.2009 16:44
#5 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten
In seinen Erinnerungen ("Ich war doch immer Ich") erzählt Freidrich Schoenfelder von einem Chargenspieler, der gelegentlich für markante Nebenrollen geholt worden sei und den man wegen seiner Nase "Nasenmüller" genannt habe.
Bei den Synchronaufnahmen für eine Szene habe der Synchronregisseur Müller mehrfach darauf hingewiesen, dass im Original an einer stelle eine Sprechpause sei. Nachdem dieser den Hinweis mehrfach ignoriert worden sei, habe der Regisseur gefragt: "Sehen Sie denn diese Pause nicht?"
"Nasenmüller" hätte geantwortet: "Natürlich sehe ich die Pause. Aber die ist ganz schlecht!"

Ich weiß, solche Eingriffe ins Original (die bei Rainer Brandt ja ständig vorkamen) sind immer ein zweischneidiges Schwert.
Hat jemand einen Verdacht, wer "Nasenmüller" gewesen sein könnte?
PeeWee


Beiträge: 1.639

27.04.2009 16:55
#6 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Spannend. Ich bin ziemlich sicher, daß damals, als in irgendeiner Talkshow (Hans Meiser?) die Synchjronbesetzung von "Eine schrecklich nette Familie" da war, deren Regisseur Erik Schumann exakt die selbe Geschichte erzählt hat, inklusive Bezeichnung "Nasen-Müller". Hmmmmm...

berti


Beiträge: 15.108

09.06.2009 18:39
#7 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Kannst du dich denn noch erinnern, in welchem Jahr du die Talkshow gesehen hast?

Scooby Doo


Beiträge: 2.153

09.06.2009 18:44
#8 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Mhhh ... das müsste so um 1994 rum gewesen sein ...


http://www.kai-taschner.de
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?"
"Ich komm gleich rüber und prügel Dir die Scheiße aus dem Leib, Sprücheklopfer!"

Kai Taschner in "Strangeland"

berti


Beiträge: 15.108

09.06.2009 18:46
#9 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Und du kannst dich definitiv erinnern, dass die Bezeichnung "Nasen-Müller" erwähnt wurde?

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.642

09.06.2009 19:02
#10 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Ja, wurde genau so erwähnt.


28:06:42:12

berti


Beiträge: 15.108

09.06.2009 19:07
#11 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten
Aber ich nehme an, die Anekdote wurde als ein Ereignis aus der "guten alten Zeit" und nicht als ein (damals) aktuelles Beispiel erzählt?
Isch


Beiträge: 3.402

09.06.2009 22:50
#12 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Die Show war doch kürzlich noch auf YouTube. Ich habe sie auch gesehen, kann mich an derlei Erzählungen aber nicht erinnern.

d-udo ( gelöscht )
Beiträge:

26.07.2009 15:02
#13 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Hier wird Prof. Robert "Nasen" Müller von Erik Schuhmann erwähnt:

http://www.youtube.com/watch?v=e3IQTdII2OA

ab Minute 2:31


berti


Beiträge: 15.108

26.07.2009 19:42
#14 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Danke für den Clip!

Lammers


Beiträge: 3.657

30.08.2009 20:19
#15 RE: Besondere Erlebnisse bei den Synchronaufnahmen Zitat · antworten

Der Synchronregisseur Erik Paulsen sagt in dem neulich erschienenen Buch "Handbuch Synchronisation - Von der Übersetzung zum fertigen Film" von Sabine Pahlke, dass er für sich persönlich grundsätzlich die Bearbeitung von Pornos und gewaltverherrlichenden Filmen ablehnt. Als er nämlich noch nicht lange im Geschäft war, nahm er mal ganz arglos einen Auftrag an, der sich als ein Splatterfilm entpuppte (lt. dem Buch ein Kultklassiker, wobei der Titel nicht erwähnt wird). Der Film war offenbar so heftig, dass sich eine Kollegin (die auch nicht namentlich erwähnt wird) übergeben musste.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor