Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 4.211 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.727

05.10.2010 21:15
#46 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Anbei der neue und 2. deutsche Trailer.

2. deutscher Trailer

Es ist zum Glück alles so geblieben.^^ Und ich hoffe doch stark, dass es auch so bleibt.


Robert Downey jr. - Charles Rettinghaus
Zach Galifianakis - Michael Iwannek
Jamie Foxx - Dietmar Wunder
Danny McBride - Daniel Fehlow
Michelle Monaghan - Gundi Eberhard

Ist Michelle Monaghans Sprecherin Gundi Eberhard?

Edit: Danke!


Cyfer



Beiträge: 1.268

05.10.2010 21:36
#47 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von schakal

Ist Michelle Monaghans Sprecherin Gundi Eberhard?



Ja, sie ist es.

Jerry



Beiträge: 9.323

15.10.2010 22:18
#48 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Jon Cryer und Charlie Sheen sollen als Charlie und Alan Harper auftreten. Sie werden auf jeden Fall ihre Sprecher kriegen, und wehe wenn nicht.


ronnymiller


Beiträge: 2.392

15.10.2010 23:20
#49 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Da mach ich mir keine Sorgen.

Cyfer



Beiträge: 1.268

03.11.2010 23:03
#50 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

So sieht die endgültige Besetzung aus. Ich fand das Ergebnis sehr gelungen.


Robert Downey jr. - Charles Rettinghaus
Zach Galifianakis - Michael Iwannek
Michelle Monaghan - Gundi Eberhard
Jamie Foxx - Dietmar Wunder
Danny McBride - Daniel Fehlow
Juliette Lewis - Bettina Weiß
RZA - Julien Haggége
Jon Cryer - Viktor Neumann
Charlie Sheen - Benjamin Völz


schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.727

03.11.2010 23:05
#51 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Es gibt bestimmt immer ein paar Nörgler.
Aber ich finde, besser hätte das Ergebnis gar nicht sein können.


Acid


Beiträge: 2.044

03.11.2010 23:22
#52 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Optimale Besetzungen. Lediglich Julien Haggége auf RZA kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, wirkt auf mich zu jung und zart.

Mücke
Beiträge:

04.11.2010 07:56
#53 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

RZA hatte auch schon in "Repo Men", soweit ich mich erinnere, eine ziemlich helle Stimme. Das passte auch hier wirklich nicht schlecht.

Und wie war das nochmal: Charles Rettinghaus soll für "Iron Man" nicht lustig genug gewesen sein? Selten so nen Unsinn gehört. Ihm gelang hier sogar der Spagat der dem Job und Typ nach erstmal steifen Figur und all den lustigen Momenten.
Und Michael Iwannek war genauso stark. Top Zusammenwirkung.

Dietmar Wunder für Jamie Foxx ist übrigens extrem lässig.

Und noch ein "übrigens": Der Film ist quasi ein Remake von "Zwei Weihnachtsmänner" mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka bzw. ähnlichem Stoff, der sicher schon mehrfach verfilmt wurde. Aber solange das SO perfekt besetzt ist: Warum nicht?


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Denkst du, unser Finanzamt würde jemanden einstellen, der ernsthaft geisteskrank ist?"
"Das würde manche Steuerregelung erklären."
Jan Odle für Anthony Anderson und David Nathan für Jeremy Sisto in 'Law & Order', Episode: "Mord und Rufmord"

Jerry



Beiträge: 9.323

04.11.2010 11:26
#54 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Ich finde es schön, dass Charlie Sheen und Jon Cryer wieder Benjamin Völz und Viktor Neumann gekriegt haben.

Cyfer



Beiträge: 1.268

04.11.2010 11:33
#55 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Jerry
Ich finde es schön, dass Charlie Sheen und Jon Cryer wieder Benjamin Völz und Viktor Neumann gekriegt haben.



Alles andere wäre in Zusammenhang mit "Two and a half Men" auch wirklich bescheuert gewesen.


berti


Beiträge: 13.374

04.11.2010 14:11
#56 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Wie erfreulich, dass der Verleih sich für einen deutschen Titel entschieden hat! Und zugleich erschreckend, dass einem das mittlerweile schon fast ungewöhnlich und daher erwähnenswert vorkommt.


matthias2009


Beiträge: 458

05.11.2010 14:01
#57 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Mücke

Und noch ein "übrigens": Der Film ist quasi ein Remake von "Zwei Weihnachtsmänner" mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka



Naja, eher ist der Film, den Du zitierst, eine Variante von "Ein Ticket für Zwei" mit John Candy und Steve Martin - und eher auf eben diesen dürfte "Stichtag" eine kleine Hommage sein!

Jochen


Beiträge: 576

06.11.2010 19:59
#58 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Ich gebe STICHTAG 6 von 10 Punkten. Lustigsten Szenen mal wieder im Trailer und auch falsch zusammen geschieden. Der Film hat zwischen den aus dem Trailer bekannten Szenen fast nur Durststrecken und langweilt.

murphy


Beiträge: 2.361

02.12.2010 11:20
#59 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von dlh
Irgendwie seh ich hier das Problem nicht, ist doch ganz einfach:
Downey Jr. -> Rettinghaus
Foxx -> Wunder

Ehmt, und zum Glück hat man sich dann ja auch so entschieden. Passte genau so rum hervorragend, und hat mich für einige Verirrungen bzgl. RDJ's Besetzungen in den letzten Jahren entschädigt

Etwas seltsam und zu jugendlich wirkte in der Tat Julien Haggége auf RZA, aber das war ja auch nur eine ganz kurze Szene.

Zu den von Cyfer aufgelisteten Sprechern kann ich erst mal auch keine weitere hinzufügen, außer Peter Flechtner (Dialogbuch? Regie?) als Sprecher des "Instruktions-/Motivations-Hörbuchs" (gab's für sowas nicht ab ca. den 1980ern mal einen feststehenden Begriff?) für angehende Schauspieler.

Zitat von berti
Wie erfreulich, dass der Verleih sich für einen deutschen Titel entschieden hat!

Das dürfte vor allem daran liegen, dass das durchschnittliche, lediglich mit Allerweltsenglischkenntnissen gesegnete Publikum an der Übersetzung oder gar korrekten Deutung des Titels "Due Date" kläglich scheitern dürfte. Deshalb ist das für mich in dem Fall auch okay, denn ansonsten bin ich generell gegen die meist überflüssige Zwangseindeutschung von Originaltiteln, welche oft genug zu unnötiger Verwirrung und Verwechslungen führt und scheinbar nur aus reinem Selbstzweck geschieht.

Zitat von Jochen
Lustigsten Szenen mal wieder im Trailer und auch falsch zusammen geschieden.



Irgendwie sehe ich in letzter Zeit überwiegend Filme, die deutlich mehr halten, als die relativ mäßigen Trailer im Vorfeld versprachen – so auch dieser. Aufgrund dessen rechnete ich mit einer Aneinanderreihung eher flacher Albernheiten, doch tatsächlich wurde dann einiges mehr geboten:

Eine Story mit schöner Entwicklung (nur der Wechsel von Peters Haltung Ethan gegenüber kam vielleicht etwas abrupt), zahlreiche Szenen, die nicht auf einen einzigen müden Joke hinzielten sondern Schritt für Schritt eskalierten, wie auch solche, die sich aufgrund ihrer bizarren Eigenartigkeit schon noch von vielem zuvor gesehenen und auch vom Rest des Films abhoben (Range Rover als Räucherhöle zu "Hey You" von Pink Floyd) oder sich zum selben Zweck hart an der Grenze bzw. jenseits der Political Correctness bewegten (der nur scheinbar gehandicapte Western-Union-Hinterwäldler respektive Robert Downey Jr. als erbarmungsloser Babysitter für die Steppkes von Juliette Lewis ... wie oft hätte ich mir in Dutzenden anderer Filme genau einen solchen mal gewünscht, herrlich!), was ich als Muntermacher zwischen all dem sonst gewohnten, ebenso harmlosen wie heuchlerischen Einheitsbrei besonders liebe und schätze

Zitat von Jochen
Der Film hat zwischen den aus dem Trailer bekannten Szenen fast nur Durststrecken und langweilt.

Ich habe mich köstlich amüsiert und vor allem an Stellen wie den genannten oder auch der noch weit über den Trailer-Ausschnitt hinausgehenden Szene mit Ethans Dad als Instant Coffee schier schlapp bis heiser gelacht. Weil dieser Level aber zugegebenermaßen nicht durchgängig gehalten wurde und mir "Nervtöter-Filme" allgemein nicht ganz so sehr liegen (wobei jedoch Zach Galifianakis sowie Michael Iwannek diese Rolle immerhin exzellent umsetzten), vergebe ich knapp keine 8/10 sondern "nur" 7/10 Punkte, die aber mit Sternchen.
 


"Tschuldigung, dass wir deinen Dad getrunken haben ..."
"Wenigstens hat er gut geschmeckt!"
- Charles Rettinghaus und Michael Iwannek in STICHTAG

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.068

18.03.2011 20:21
#60 RE: Due Date (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von murphy
Zu den von Cyfer aufgelisteten Sprechern kann ich erst mal auch keine weitere hinzufügen, außer Peter Flechtner (Dialogbuch? Regie?) als Sprecher des "Instruktions-/Motivations-Hörbuchs" (gab's für sowas nicht ab ca. den 1980ern mal einen feststehenden Begriff?) für angehende Schauspieler.



Das müsste dann Peter Flechtner für Howard Fine gewesen sein, laut imdb eine "Sprechrolle" und Fine ist Schauspiellehrer. Sollte passen. Darüber hinaus habe ich noch Oliver Siebeck für Matt Walsh als "TSA Agent" und Peter Reinhardt für Steven M. Gagnon als "Air Marshall" notiert.

Für Marco Rodríguez als "Federali Agent" habe ich Jacques Breuer gehört, bin mir aber nicht sicher. Schließlich nur eine kleine Nebenrolle.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor