Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.116 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
scoob


Beiträge: 554

21.09.2010 18:06
#31 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat von pewiha

Zitat von T-Bag

Zitat von ronnymiller
Tilo Schmitz ist ja mal ne richtig originelle Besetzung.


Wieso? Schmitz spricht McBride doch fast immer in Berlin, also keine Überraschung.



Naja, er meinte wohl, dass es einfallslos ist, weil Tilo Schmitz ja stereotypisch und fast schon inflationär auf farbige muskulöse oder "dickere" Schauspieler eingesetzt wird. Als ob sich in Berlin nicht andere Leute finden würden. Es erweckt auch den Anschein, dass sich dann einige Verantwortliche keine Gedanken machen, wenn ein neuer Schauspieler auf die Bildfläche kommt und in das Schema passt.




Klischee hin oder her, aber gerade in "Pushing Daisies" war Tilo Schmitz kongenial auf Chi McBride besetzt.

pewiha


Beiträge: 3.296

22.09.2010 08:52
#32 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat von scoob

Zitat von pewiha

Zitat von T-Bag

Zitat von ronnymiller
Tilo Schmitz ist ja mal ne richtig originelle Besetzung.


Wieso? Schmitz spricht McBride doch fast immer in Berlin, also keine Überraschung.



Naja, er meinte wohl, dass es einfallslos ist, weil Tilo Schmitz ja stereotypisch und fast schon inflationär auf farbige muskulöse oder "dickere" Schauspieler eingesetzt wird. Als ob sich in Berlin nicht andere Leute finden würden. Es erweckt auch den Anschein, dass sich dann einige Verantwortliche keine Gedanken machen, wenn ein neuer Schauspieler auf die Bildfläche kommt und in das Schema passt.



Klischee hin oder her, aber gerade in "Pushing Daisies" war Tilo Schmitz kongenial auf Chi McBride besetzt.




Mein Beitrag war ohne Bewertung der Leistung von Tilo Schmitz bezogen. Ich kenne Pushing Daisies auch nur vom Namen her. Ich bezog mich auch nur auf die stereotype Besetzung.


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

Aristeides


Beiträge: 1.457

24.09.2010 16:10
#33 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat
Mein Beitrag war ohne Bewertung der Leistung von Tilo Schmitz bezogen. Ich kenne Pushing Daisies auch nur vom Namen her. Ich bezog mich auch nur auf die stereotype Besetzung.



Heir liegt der Fehler. Die Erstbesetzung mag stereotyp wirken, aber spätestens wenn eine Kombi erprobt ist (und funktioniert), wirkt es ziemlich merkwürdig, eine vermeintliche Einfallslosigkeit zu bemängeln. Ebensogut könnte man Valley mit Michaelis in so einer Rolle stereotyp finden.
Ich für meinen Fall mag Michaelis auf Valley und Schmitz auf McBride und finde gerade bei Letzterem, dass er er (vgl. Pushing Daisies) da weit mehr liefert als Commedia dell'arte.


Wer kann mir mit Bildern von Hallgard Bruckhaus, Heinz Palm, Hans Wiegner oder einigen anderen weiterhelfen?
Wer weiß etwas über den Verbleib von Paula Lepa, Jochen Sehrndt, Horst Sommer oder einigen anderen Synchronschaffenden?

pewiha


Beiträge: 3.296

24.09.2010 19:11
#34 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Ich gebe dir ja Recht, dass das gut eingespielt ist. Aber lebt die Synchronisation nicht noch von mehr? Ich führe mal wieder Dennis Haysbert und Tilo Schmitz in "The Unit" an. In dieser Serie werden viele Passagen einfach im Original belassen, da wird arabisch gesprochen, dann mal spanisch usw. Das spricht Tilo Schmitz dann natürlich nicht und da merkt man doch nen gewissen Bruch. Dazu muss man nicht mal aufmerksam zuhören. Leider erkennt man in diesem Bsp. auch, dass die Kombo Ben Becker - Dennis Haysbert aus 24 Staffel 1, einfach besser war. Ben Becker war einfach näher am Original. Oder wieso muss Tilo Schmitz Ingo Albrecht auf The Rock ablösen?
Zudem fordern einige hin und wieder Innovationen und gute Besetzungen und dementgegen wirkt ja, bspw. die Besetzung von Tilo Schmitz immer wieder auf Schauspieler wie Chi McBride, The Rock und viele mehr.
Ähnliches sieht man doch bei Tobias Kluckert.


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

Aristeides


Beiträge: 1.457

24.09.2010 20:41
#35 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Jein. Gerade McBride finde nicht ganz im Klischee "schwarz, groß und cool", sondern zwischen ironisch, komisch und bärbeißig. Insofern gefällt es mir gut, dass Schmitz hier nicht einfach nur als "Röhre" besetzt ist, sondern schauspielerisch loslegen kann (in ähnlicher Weise war ich vom ihm als Obelix sehr positiv überrascht; in meinen Augen sogar die bisher zweitbeste Wahl auf den Gallier).
Da du Ben Hecker ansprichst: Ist er nicht inzwischen prozentual fast genauso oft auf das selbe Rollenschema besetzt (McBride, Haysbert, Greg Alan-Williams, Ving Rhames, Ernie Hudson, Shashawnee Hall), nur dass es bei den HH-Synchros eben noch nicht so auffällt wie bei den deutlich präsenteren Berliner?


Wer kann mir mit Bildern von Hallgard Bruckhaus, Heinz Palm, Hans Wiegner oder einigen anderen weiterhelfen?
Wer weiß etwas über den Verbleib von Paula Lepa, Jochen Sehrndt, Horst Sommer oder einigen anderen Synchronschaffenden?

ronnymiller


Beiträge: 2.392

24.09.2010 23:09
#36 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Tilo Schmitz war der schlechteste Obelix aller Zeiten - passte überhaupt nicht.

Aristeides


Beiträge: 1.457

25.09.2010 00:43
#37 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Das zeigt mir nur, dass du nichts von Asterix verstehst.

Der Ton hier im Forum wird ja leider in letzter Zeit deutlich unangemessener und unangenehmer. User wie du tragen sehr dazu bei, dass sich diese Tendenz fortsetzt. Es geht mir ziemlich auf die Nerven, wenn einige Leute persönliche Meinungen (mehr ist es nicht, zumal in deinem Fall auch noch angesichts der Erkan&Stefan sowie der Otfried Fischer-Synchro sicherlich mit einer äußerst zweifelhaften Repräsentativität behaftet) in sinnbefreiter Polemik wie allgemeingültige Aussagen hinstellen.


pewiha


Beiträge: 3.296

25.09.2010 07:47
#38 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Ich wusste zwar, dass Ben Hecker in Hamburg auch ein paar schwarze Schauspieler gesprochen hat, aber nicht in welchem Maße. Aber egal, darauf wollte ich nicht hinaus. Es sollte nur ein Bsp. sein, dass Ben Hecker bei The Unit auf Haysbert passender wäre, weil er ne nähere Tonlage zum Original hat. Das mag zwar bei Realserien nicht so ins Gewicht spielen, weil meist alles "eingedeutscht" wird. Auch Lacher, Stöhnen, etc. nur bei The Unit gibt es halt viele Passagen im O-Ton. Weiter geht es mir nicht unbedingt darum, diese Kombo zu sprengen. Nur halte ich es für fragwürdig: Immer auf diese Kombo als Stein der Weisen zu bestehen. Es wird doch wohl auch noch andere Sprecher geben, die auf bestimmte schwarze Schauspieler genauso gut wirken. Besonders bei neueren Darstellern, die in dieses Schema passen, könnte man ja hin und wieder mal ein Experiment mit einem anderen Sprecher wagen.
Ich kenne da aus dem Bereich Trickfilm ein Bsp. Der Charakter sieht so aus, dass jeder sofort sagen wird: Klar, dass macht doch der Tilo Schmitz. Ist leider falsch. Der Charakter hat auch mit Thomas Petruo wunderbar funktioniert. Mir ist auch bewusst, dass es nicht immer klappen kann. Aber in Deutschland gibt es noch viele Besetzungen, die relativ weit vom Original sind, aber schon über Jahre hinweg. William Petersen und Hubertus Bengsch bspw. oder auch Mark Harmon und Wolfgang Condrus. Diese Kombos möchte ich natürlich nicht missen. Aber wenn jetzt nen neuer Darsteller auf der Bildfläche erscheint, würde ich mir manchmal wünschen: Schwarzer Darsteller in den 40er - 50ern, groß, cool, stark + sonstige Charakteristiken mal nicht Tilo Schmitz, sondern XYZ. Ist ja nicht zuviel verlangt oder? Da ich nicht weiß, wie es hinter den Kulissen zugeht, mag das vielleicht naiv sein, weil ja doch Alternativen in Betracht gezogen wurden. Nur bekommt dies keiner mit. Als Alternativen dachte ich an Dieter Memel, Oliver Stritzel, Ekkehardt Belle oder Raimund Krone, zumindest fallen mir die Namen sofort ein. Mag vielleicht auch Klischee sein. Leider ist folgende Idee von mir nicht mehr durchsetzbar: Bernd Schramm, der ist mir doch Babylon 5 auf Tony Todd noch richtig stark hängengeblieben. Der Sprecher sollte natürlich irgendwie passen, aber gerade mit Dieter Memel, Ekkehardt Belle oder Oliver Stritzel könnte man doch nichts falsch machen, oder?

Ich hoffe, mal dass ich dir meinen Sichtweise gut erklären konnte, sowie allen Anderen.


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

ronnymiller


Beiträge: 2.392

25.09.2010 08:09
#39 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Seit wann ist es in einem Meinungsforum Polemik, wenn man seine Meinung schreibt? Tilo Schmitz ist ein hervorragender Sprecher, aber vielleicht sollte ich mal anfügen: Für mich der schlechteste und unpassendste Obelix Sprecher. Sollen wir jetzt drauf verzichten, unsere Meinung hier zu sagen oder welche Eindrücke wir von einer Synchro haben, nur damit manche sich hier nicht angegriffen fühlen? Also Bitte.


In Human Target finde ich Schmitz übrigens doch gar nicht so schlecht. Er spricht die Rolle sogar deutlich anders, als ich das von ihm gewohnt bin. Man erkennt ihn erst beim zweiten hinhören so richtig. Fein.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.727

29.09.2010 00:00
#40 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat von dlh
Adrian Hough - Thomas Vogt (?)
Artine Brown - Leon Boden (?)

Kann das denn jemand bestätigen?
Vogt halte ich ja eher für unwahrscheinlich. Da Du TNW ja so gut drauf hast^^, war er es vielleicht?
Können ja schon teils ähnlich klingen. TNW sprach ihn auch schon ein paar Mal.
Boden wäre ja schon möglich.


mooniz



Beiträge: 7.091

29.09.2010 00:02
#41 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

tom vogt kann ich bestätigen. leon boden weiß ich jetzt gar nicht mehr.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

ftde



Beiträge: 692

29.09.2010 01:05
#42 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Leon Boden auf Artine Brown (ab 13:55) ist m.E. richtig. Bei Mark Moses (ab 0:00) vermute ich Oliver Siebeck. Die ganze Folge kann man auf ProSieben.de noch angucken.


"Was ist das denn?" - "Die technische Bezeichnung ist Dingsbums."
Bodo Wolf und Britta Steffenhagen in
Torchwood - Kinder der Erde

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.727

30.09.2010 00:12
#43 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat von ftde
Leon Boden auf Artine Brown (ab 13:55) ist m.E. richtig.

Jepp, ist Leon Boden.
Habe aber leider gemerkt, dass die Serie nichts für mich ist. Aber danke Dir für den Link.


T-Bag


Beiträge: 438

30.09.2010 08:37
#44 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Zitat von ftde
Bei Mark Moses (ab 0:00) vermute ich Oliver Siebeck.

Oliver Siebeck stimmt.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.068

05.10.2010 13:11
#45 RE: Human Target (USA 2010-) Zitat · antworten

Gestern geguckt, leicht verdauliche Äkschn-Serie.

Die Missler Besetzung finde ich super, passt und ist ein angenehm anderer Ton in den üblichen Berliner Serienbesetzungen. Ole Pfennig wäre sicherlich auch toll gewesen, aber so ist die Besetzung auch weit ab vom Schuss.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor